1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Christine, 23. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christine

    Christine Benutzer

    Der PSR konterte vor kurzem meine Frage nach einem aktuellen Moderationsplan für die kommende Woche, wie er beim SWR3 üblich ist, mit der Bemerkung, man wisse ja nie, wer wegen Krankheit ausfällt. Welche Privatsender leisten sich so viel Transparenz, dass sie Webcam und Moderationsplan auf ihrer Homepage anbieten, statt ihr Personal unbeobachtet zu verschleißen?
     
  2. Mona_Ffm

    Mona_Ffm Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Gegenfrage: Welche Airline leistet sich so viel Transparenz, dass sie Webcam und Pilotendienstplan auf ihrer Homepage anbietet, statt ihr Personal unbeobachtet zu verschleißen?
    Merkste was? ;)
     
  3. MA-Gegner

    MA-Gegner Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Applaus - Gut gekontert!

    :wow:
     
  4. bieleburger

    bieleburger Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Wer gerade arbeitet, muss ich doch nicht über eine Webcam sehen, sondern ich schalte einfach das Radio an und dann hör ich es! Außerdem: Was interessiert es mich, ob Moderator xy am nächsten Mittwoch arbeitet. Hauptsache der Mitarbeiter selber weiß wann er zu arbeiten hat.
     
  5. Christine

    Christine Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Mich als Hörer interessiert es schon: Radiostimmen - Hörgewohnheiten - beeinflussen den Raum mindestens so sehr wie die aktuelle Tapete. Nicht umsonst haben solche Urgesteine wie Dieter Exter besonders stabile Sendezeiten: Du schaltest 18 Uhr SR1 an und bist verblüfft, wenn er nicht da ist. Aber er ist eben auch ein langjähriger "Pilot".
     
  6. bieleburger

    bieleburger Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Ja, aber da hilft Dir dann vermutlich auch keine Webcam (die beweist Dir nur nochmal, dass er nicht da ist) und auch kein Moderationsplan, denn wenn, dann würde der vermutlich anfangs der Woche reingestellt werden und wenn dann jemand kurzfristig ausfällt, denkt bestimmt niemand daran "Oh Mensch, wir müssen ja den Plan ändern" und dann auch noch hinter den Moderator schreiben warum er nicht da ist oder vielleicht auch noch, dass er krank ist und was er hat oder sowas. Das ginge nun wirklich zu weit. NDR 2 z.B. hat auf der Startseite zwar stehen, wer eigentlich moderieren sollte. Bei den Moderatoren mit fester Sendung allerdings dauert es meist bis Mitte der Woche, bis mal einer merkt: "Mensch, xy ist ja im Urlaub" (Ok, heute morgen stimmt es mal. Holger Ponik hatte frei und moderiert hat Jens Vogt, Stephan Vogt oder irgendeiner von denen)
     
  7. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    DER ist echt gut :p

    Nicht jeder, der im Radio zu hören ist, arbeitet auch gerade dort.
    Stichwort Voicetracking. So mancher Sender hat keine Webcam laufen, damit man nicht das dunkle Studio sieht.
     
  8. bieleburger

    bieleburger Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    Ich bin vom Idealfall ausgegangen, dass tatsächlich jemand live sendet ;)
     
  9. JulianWer

    JulianWer Benutzer

    AW: Transparenz durch Webcam & Moderationsplan

    "radio eins" bietet eine aktuelle Wochenübersicht an. Gibt es Änderungen, wird auch in der Regel immer schnell reagiert und entsprechend geändert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen