1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trittin als Radio-DJ

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 17. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Der ehemalige Umweltminister Jürgen Trittin versucht sich im Alter von 52 Jahren in Berlin als Discjockey. Ein Radiosender hat Trittin für kommenden Samstag in den Club Kalkscheune als DJ eingeladen. Die CDs für den Abend hat er aus dem Stapel neben der heimischen Stereoanlage genommen, wie der Grünen-Politiker der ZEIT sagt. "Geht The Clash, tanzen da die Leute?", fragt er sich in Vorbereitung auf seinen Auftritt. "Und auch auf Ton Steine Scherben? Vielleicht spiele ich 'Keine Macht für niemand', das ist okay. Und
    zum Schluss Johnny Cash."

    Seiner Partei spricht der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag Musikgeschmack ab: "Dafür ist die Partei zu vielfältig. Einen guten Musikgeschmack hatte sie nie."

    Trittin selbst liebt Punkrock. Die Rolling Stones möge er nicht, auch wenn Joschka Fischer sich nach einem Stones-Song als Street Fighting Man inszenierte: "Er hat sich ja selbst erst mit dem Lied in Verbindung gebracht. Zuletzt hat er vor allem italienische Opern gehört, dazu fehlt mir der Zugang", sagt Trittin.

    Quelle: Radioforen.de

    Wie findet ihr diesen Werbegag eines Radiosenders?

    Welcher Radiosender steckt dahinter und möchte damit auf sich Aufmerksamkeit ziehen?
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Für einen öffentlich-rechtlichen verbietet sich sowas aus naheliegenden Gründen. Die privaten richten ihre Programme bekanntermaßen nach anderen Maßstäben aus. Ich finde es nicht gut. Was würde wohl der Bundestag davon halten, wenn wir uns anmaßen würden, jetzt Reden zu halten und Gesetze zu verabschieden? Fänden die sicher auch nicht cool. Und daß Politik und Coolness nicht zusammen passen, haben wir in Niedersachsen mit Herrn Gabriel seinerzeit erlebt.
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Unabhängig von der Person finde ich nichts verwerfliches dabei. Auch Politker hören irgendwann auf Tagespolitik zu betreiben und im hier vorliegenden Fall ist das ja so. Der eine steigt in die Wirtschaft ein, der andere entdeckt halt seine "unterhaltende" Seite an sich...
    Bei Betrachtung des speziellen Falles Trittin finde ich das allerdings schwer daneben. So wie sich Trittin vor, während und nach seiner aktiven Politikerzeit benahm und benimmt, kann er damit eigentlich nur baden gehen. Und wenn ich dann lese, dass er die Scherben spielen will.... wer soll ihm das ernsthaft abnehmen? Zumal dann noch die Frage zu klären wäre, welcher (Privat-)Sender heutzutage noch freiwillig die Scherben spielt. Songtexte mit Inhalt... geht ja gar nicht.
     
  4. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Die Auflösung habe ich gefunden bei einer der besten Nachrichtenagenturen Deutschlands.

    Bei dem deutschen depeschen dienst.

    Jürgen Trittin, Ex-Umweltminister, versucht sich am Samstag als DJ. Auf der «Schönen Party» des Berliner Senders «Radio Eins» in der Diskothek «Kalkscheune» präsentiert der 52-Jährige seine Lieblingsmusik. In der «Zeit» kündigte Punkliebhaber Trittin an, die Gruppen «The Clash», «Ton, Steine, Scherben» und Johnny Cash spielen
    zu wollen. Die «Rolling Stones», mit deren Song «Street Fighting Man» sich der frühere Obergrüne Joschka Fischer in Verbindung brachte, mag Trittin nicht. Trittin ist nicht der erste Grünen-Politiker, der bei der «Schönen Party» auflegt. Vor zwei Jahren war hier der damalige Parlamentarische Staatssekretär Rezzo Schlauch zu Gast.


    Ist doch ein öffentlich-rechtlicher Sender.

    In Niedersachsen gab es doch einen Politker der hat bei einem großen Privaten Radiosender eine eigene Sendung moderiert.

    Weiß jemand noch den Namen von diesem Politiker?
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Es ist aber ein Unterschied, ob ein Politiker on air auflegt oder just for fun auf irgendeiner Party eines Senders.
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Was sagt denn der Rundfunkrat dazu?
     
  7. funkstoerung

    funkstoerung Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    @gelb: ich liebe weder radio1 noch trittin. aber seit wann ist es denn einem minister a.d. untersagt bei einer offair-veranstaltung eines ör-radio aufzutreten ausserhalb seiner politischen funktion? hallo?! wo ist das problem?! der schwingt doch keine reden. legt nur musik auf.

    schlimmer wäre doch wenn der wohl sehr baldige bayerische MP ne marschmusiksendung machen würde ;)
     
  8. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Trittin als Radio DJ

    Eine der besten Agenturen? Berliner Sender?:wall:
     
  9. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Warum sollte ein längst auf die Hinterbank versetzter Politiker nicht als DJ bei einem Radiosender auflegen? Steht da zu befürchten, dass er seine politischen Interessen bewirbt und die Veranstaltung für eine Grüne Werbewoche benutzt? Würde mich wundern. Ist doch einfach eine Publicity-Sache. Was hat der Rundfunkrat damit zu tun?
     
  10. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Ich kann die Aufregung nicht verstehen. Ein Ex-Minister und heutiger Hinterbänkler, spielt einmal in einer Tanzveranstaltung, die nicht sendewirksam wird, DJ. Wenn RadioEins meint, damit den Saal besser zu füllen - na gut. Wo ist das Problem? Außer vielleicht: jeder blamiert sich so gut er kann. Wenn der Mann sich unbedingt zum Löffel machen will...
     
  11. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Er könnte ja auch mal "Smogalarm" von Checkpoint Charlie spielen. Da ist alles drin, was ein Grünen-Politiker braucht. Unter anderem halt der Smog (auch, wenn es Frankfurter Smog ist), dazu noch "im Autoradio spielen die Stones das Lied vom 'Street Fighting Man'" und natürlich Bonzenhass in Vollendung.

    "Der geile Industriellenbonze fährt mit seinem sinnlos verchromten Straßenkreuzer durch die Brühe..."
    "Die Luft draußen ist beinahe SCHWARZ."
    "blobbb... und aromatische Waldluft breitet sich im Wagen aus."
    "Schon! Kommt! Es! Ihm! Ganz! GROSSSSS!"
    "DA! DIE SIRENE GIBT WIEDER SMOOOOGALARM!"


    Na, wenn das mal kein Vorschlag ist. ;)
     
  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Legte er tatsächlich den "Smogalarm" auf, überlegte ich mir sogar, durch Präsenz zu glänzen. Nur unterstelle ich ihm mangelndes Fachwissen ob eines solchen Titels.
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Dann hier Nachhilfe für Herrn Trittin: die Platte, auf der Smogalarm drauf ist, kann man noch kaufen. Wobei: Hannes Wader mit dem Tankerkönig wäre auch keine schlechte Idee. Diese kleine antikapitalistische Gewaltphantasie schafft es auch heute noch ins Radio, selbst gehört im vergangenen Jahr bei Herrn Kuttner.
     
  14. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Trittin als Radio-DJ

    Selbst wenn es on-air wäre, sähe ich darin überhaupt kein Problem. Die nächsten Wahlen sind im Sendegebiet erst in Jahren. Ede und Angie und Franz könnten sonst auch auflegen, wenn sie denn möchten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen