1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Maltobene, 17. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maltobene

    Maltobene Gesperrter Benutzer

    Ich habe des Öfteren Studiogäste in meinen Sendungen, die eine Stunde lang zwischen einzelnen Musiktiteln von mir interviewt werden!

    Bisher habe ich keine Unterleger/Musikbett benutzt und dadurch komplett *trocken moderiert.

    Was habt Ihr damit für Erfahrungen gemacht ???

    *na wer bringt den ersten Spruch :mad: ...?

    Malto
     
  2. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Bei Studiogästen und einem Talkformat plädiere ich für "trocken"! Damit das, was gesagt wird, im Vordergrund steht. Zumal es hoffentlich auch zu lebhaften Szenen kommen wird.
     
  3. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Ich würde das situationsabhängig entscheiden. Bei ner in sich geschlossenen Sendung mit Gästen wahrscheinlich meist trocken, es kann sich ja - wie von Sachsenradio gesagt - was Lebhaftes entwickeln. Atmo kann sehr gut ankommen, z.B. wenn Michael Kraft auf You FM die Sportfreunde Stiller interviewt und sie dabei Tischfußball spielen... ;)
    Gebaute Beiträge mach ich nach nem derben Reinfall lieber mit Bett. Ich hatte was "trocken" abgeliefert und die, die die Sendung betreut haben, haben sich ein meiner Meinung nach ungeeignetes Bett rausgesucht und das dann auch noch viel zu laut drunter..., naja, eher drübergelegt. Gesang gehört nunmal nicht unter gesprochenes Wort. Soll nicht wieder vorkommen, deshalb gibts das Ganze jetzt immer komplett mit Bett.

    Christian
     
  4. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Sehe ich genauso ...

    Talkradio sollte Talkradio bleiben ... die "Kurzen" brauchen 'nen Beat .. sonst kommt der Fluß ins Stocken ...
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Womit das entscheidende Stichwort gefallen wäre: Der Flow muss stimmen.
    Danach entscheidet sich der Einsatz von Musikbetten. db
     
  6. Bananenkäse

    Bananenkäse Gesperrter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    und möglichst nichts penetrantes oder allzu altbekanntes als Bett nehmen denke ich
     
  7. MartinB

    MartinB Gesperrter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    ffn hat immer ganz gute Betten.Wobei die besten bettenm die ffn jemals hatte in den Hot 100 liefen-aber das ist ja lange her
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    BmE mit Bett drunter?? Igitt, das ist ja wie Sülze mit Schlagsahne! Selbst bei einem Kollegengespräch mit Einspielungen wirkt das seltsam genug (wozu man sich allwochenendlich bei der SLP eine Meinung bilden kann).

    Wo man meint, es müsse Musik drunterliegen, sind gebaute Beiträge für meinen Geschmack insgesamt fehl am Platze.
     
  9. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Vor allem muss das Bett mindestens genauso laut ausgesteuert werden wie der Moderator und seine Gesprächspartner! Dass das Bett dabei einen hektisch-nervigen Rhythmus aufweisen muss, versteht sich von selbst.

    Das machen you.fm und hr3 so und die sind ja dank kürzlicher Programmreform voll auf der Höhe der Zeit, oder?!
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    @ K6

    Besser ein dezentes Bett als ein fremdverschuldetes unpassendes. Sicher, im DLF gibts das auch nicht, aber auf nem schnell geschnittenen Jugendformat halte ich das für was völlig normales. Wenn man auf diesem Wege noch nen netten Beitrag "verkaufen" kann, der sonst wegen "zu öde" als pauschale Worteinstufung abgelehnt worden wäre, hats seinen Zweck erfüllt.



    @ Grenzwelle

    Das Auspegeln von Betten ist in der tat teilweise kompliziert. Ich hab schon Fälle erlebt, in denen ein völlig kaputtes Processing ein Bett, das eigentlich kaum hörbar war, fast auf Sprachpegel hochgezogen hat. Dann ists natürlich Essig mit der Verständlichkeit.
     
  11. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Das kann sehr wohl ein Grund sein, aber keine Entschuldigung.
     
  12. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Doch, Musikbetts unter BmE kenn ich auch und finde es, allgemein gesprochen, nicht schlecht. Kommt aber darauf aun, dass das Bett genug Drive hat, aber den BmE nicht zerstört. NRJ Sachsen hatte zu Zeiten, als noch Beiträge liefen, auch Betts druntergelegt. Bestimmte Senderformate könnte ich mir ohne Bett nicht vorstellen. NRJ spielt einen BmE ohne Musik? Unvorstellbar.
     
  13. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    SR2, richtig muss es doch heißen: "NRJ spielt einen BmE? Unvorstellbar." :D:D:D

    BmEuB ist zwar fast zum Standard geworden und im Hinblick auf das etwas unreflektierte Totschlagargument "die Hörer schalten bei Wort sonst weg" wohl faktisch derzeit die einzige Möglichkeit, in einigen Sendern überhaupt noch Wort unterzubringen. Aber macht es das deshalb sinnvoll?
    Nicht jeder BmE wirkt mit Bett gut oder gar besser. Zudem bastel ich BmE anders, wenn sie ein Bett bekommen. Anders herum: Man kann BmEs durchaus mit Betten spielen, aber sie müssen dann auch für Betten gemacht sein. db
     
  14. Maltobene

    Maltobene Gesperrter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Sorry,

    was ist BmE und BmEuB?

    Malto
     
  15. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    BmE = Bericht mit Einspielungen
    auch OTB genannt, O(riginal)-Ton-Bericht.

    Die Erweiterung "...uB" habe ich quasi-neologistisch hinzugefügt für "und Bett". db
     
  16. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    @ DeBe: "NRJ Sachsen hatte zu Zeiten, als noch Beiträge liefen, auch Betts druntergelegt. "

    Ok?

    Ich mache Beiträge nicht anders, wenn sie mit Bett laufen. Das Bett sollte schon etwas ruhiger sein, als ein Talkbett. Aber anders mach ich die Beiträge nicht, es sei denn, ich bin der Meinung, das das gesendete nicht paßt, dann lege ich selbst ein anderes Bett drunter.
     
  17. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Nun höre man sich aber einmal an, in welchem Umfang in diesen Quickcuts noch mit O-Toneinspielungen gearbeitet wird. Bei den musikunterlegten Beiträgen von Fritz z.B. kann ich mich nicht an die Verwendung von O-Ton erinnern, und ich würde ihn in diesem Zusammenhang auch schlicht für unpassend halten. BmE mit Bett heißt für meinen Geschmack, etwas zu tun, das eigentlich nicht geht.

    Wo kann man sich das überhaupt anhören, BmE mit Musik drunter? Ich kann mich nicht entsinnen, jemals über so etwas gestolpert zu sein.
     
  18. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Also ich finds als Hörer nur grauslig, wenn die O-Töne, womöglich noch per Telefon, unter dem laut scheppernden Musikbett kaum noch zu hören sind. Eine eventuell am Schauplatz vorhandene akustische Atmosphäre wird durch ein Bett ebenfalls kaputtgemacht.

    Manche Sender lassen ihre Hörer auch am Telefon singen und im Hintergrund dudelt das Bett. Oder der O-Ton enthält bereits musikalische Einspielungen (z.B. von Konzerten oder Ausschnitten aus Kinofilmen) - auch hier natürlich mit lautem Bett drunter. Da muss man als Hörer schon fast masochistisch drauf sein.
     
  19. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Mir ist seit 2 Wochen etwas sensationelles bei 104.6 RTL aufgefallen: Da gibt es jetzt einen Moderator, der es schafft tw. minutenlang ohne Bett zu reden! Veranstaltungstipps fürs Wochenende, und das völlig ohne die gewohnten Betten. Ich finde es Klasse, das ein solcher Hit-Dudel-Sender mal so was macht! Das ist sonst gar nicht meine Art, aber ich musste das mal erwähnen!
     
  20. oha

    oha Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    musikbetten sind einer von vielen leidensfaktoren beim radio machen und hören. unter beiträgen jeglicher art völlig inakzeptabel. und komm mir bloß keiner mit dem "floh" bei den news...

    das ist zwar jetzt nicht argumentiert, is mir aber auch grade wurst...
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Aber der Floh ist doch wichtich, sonst merkt der Hörer noch, dass ihm jemand etwas sagen will - und wir wollen uns dem armen Hörer doch nicht aufdrängen. Getz' ma' bloß vom Hören aus gesagt, was ne blöde Perspektive, ein "Break" der diesen Titel zurecht tragen will, bricht mit ohne Musikbett besser. Aber wenn die Angst vor Stille und Inhalt zu groß wird, dann nehmen wir eben Musikgeriesel unter'm BmE.
    Hin und wieder sind Bettchen allerdings ok. Ist aber selten, stimmt schon. Hörte heute bei SWR3 jedoch das totale Unding: MB unter TI. :rolleyes: db
     
  22. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Wo kämen wir denn hin, wenn die Radiomacher merken, dass vieles auch trocken sehr gut über den Sender geht? Womit sollen dann die Berater und Produzenten von Verpackungselementen ihr Geld verdienen?
     
  23. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Hast wohl gedient und bist dort dem BuWeAküFi erlegen? :D
     
  24. dira

    dira Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    BmE ist ARDFiletransferspeak.

    Also ich würde einen Beitrag der mit Musikbett angeliefert wird kicken - neu machen!
    (Ich meine damit nicht Beiträge bei denen Musik gezielt als künstlerisches Element eingesetzt ist.)

    Ich bin da - auch als Hörer - ganz konservativ.
    Wenn ich Wort sende dann soll man das auch mit wenig Mühe verstehen können. Die Hörer die eh durch lautes Umgebungsgeräusch "durchhören" müssen, oder die vielleicht nicht mehr 1a hören fühlen sich durch ein zu lautes Musikbett verarscht. Das ist genauso überflüssig wie O-Töne < 5 Sekunden.
     
  25. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Trocken oder mit Unterleger/Musikbett

    Hi RM, habe nicht gedient, bin m. Akü. dennoch vertraut. Unter HF-Ma sind Akü aber eine tolle Sache, weil sie dem gemeinen Hörer unbek. sind und ihn folgl. als dümml. hingestellt ausschließen.

    dira, mit Musikbett angelieferte BmEs? Habe ich ja noch nicht erlebt. Zum Glück. Die Dinger kommen doch immer trocken, bis sie dann ein Moderator erfolgreich verwässert. db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen