1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tschaikowski-Klavierkonzert als Jingle auf Stimme der DDR

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von Helli, 14. März 2016.

  1. Helli

    Helli Benutzer

    Gestern kam bei uns das Gespräch auf ein Jingle zu einer Sendung der ehemaligen "Stimme der DDR" - alle waren sich einig, dass es sich um eine Art Wunschkonzert (oder auch sog. "Solidaritätskonzert") handelte mit dem Titel "Dem Frieden die Freiheit" - das Ganze lässt sich online durch einige Hinweise belegen, allerdings ist es uns nicht gelungen, das zugehörige Audio aufzutreiben.
    In unserer Erinnerung handelt es sich um die ersten Takte des ersten Satzes von Tschaikowskis erstem Klavierkonzert mit der männlichen Aufsprache "Dem Frieden die Freiheit, das ?? Konzert - auf Stimme der DDR" (oder ähnlich) - es muss wohl Jahrzehnte so gelaufen sein (60er -80er)
    Kann sich jemand daran erinnern ? Oder - noch besser - hat jemand dieses Sendungsintro irgendwo als Mitschnitt und könnte es hier einstellen ?
    Danke :)
    Helli
     
  2. solaris

    solaris Benutzer

    Hallo Helli,
    Mitschnitte habe ich zwar keine gefunden, aber erinnern kann ich mich dennoch. Anfangs in der Vorweihnachtszeit angesiedelt, hieß die Sendung "Dem Frieden die Freiheit". Bis zur Senderumbenennung 1971, folgte als Untertitel "Solidaritätskonzert des Deutschlandsenders (und hier gab es noch eine spezielles Thema: z.B. für die um ihre Freiheit kämpfenden Völker etc.)", danach war es das "Solidaritätskonzert von Stimme der DDR".
    Vielleicht hat Helga Deglmann aus Berlin mehr und bessere Informationen; sie arbeitete allerdings beim Kinderradio.
    Ich hoffe, das hilft ein Stückchen weiter.
    Schlomo
     
  3. K 6

    K 6 Benutzer

    Einmal googeln reicht doch:
    http://www.stimmederddr.de/wp3/wp-content/uploads/2015/08/Spur3.pdf

    Und wer es ganz genau wissen will, könnte das ausgraben lassen:
    https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/NVZSQRTZ27UXW477A5PGL53OKPVJ7K2B

    Hier deutet auch jemand an, wie man es schlicht nicht mehr hören konnte:
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-195-142.html

    Es blieb ja nicht einmal im Radio; auch im Fernsehen wurde die „Solidaritätsaktion“ mit geradezu unglaublicher Penetranz betrailert (mit Bildmotiv wie unter http://www.chisholm-poster.com/cgi-local/search.cgi?search=CL60137 abgebildet, dazu die so schön muffig klingende Rundfunkproduktion mit Plämm-Plämm-Plämm und wichtig klingendem Sprecher). Man muß sich wirklich fast schon wundern, daß das noch keiner von einer VHS-Kassette gepolkt und hochgeladen hat.
     
  4. count down

    count down Benutzer

    Vor drei Jahren hat DJ ÖTZI bei "Und wenn das Schicksal" Tschaikowskis Komposition verwendet, nicht wissend, dass ihn kein Sender in den neuen Bundesländern spielen würde. Damals fand er noch in den Programmen im Osten statt, nur eben nicht mit diesem Titel.
     
  5. Helli

    Helli Benutzer

    die Google-Ergebnisse kenne ich natürlich - mir ging es um das Audio.
    In irgendeiner dunklen Ecke meiner Erinnerung gibt es einen Filmausschnitt, in dem im Hintergrund ein Radio eben dieses Intro spielt (Polizeiruf ? irgendein anderer DDR-Film ? ) dachte erst an "Goodbye Lenin", aber da isses nicht drin. Hab auch Sonnenallee und "Helden wie wir" gecheckt - auch nix. hm - weiterforschen...
     

Diese Seite empfehlen