1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umschalten – ja, aber wohin?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von On.Air, 25. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. On.Air

    On.Air Benutzer

    Hallo Leute,

    wie hier schon des öfteren diskutiert, ist das Programm der großen Sender oft nicht mehr auszuhalten. Als Antwort schreiben dann viele, am besten Umschalten!

    :confused: - Ja aber wohin denn? - Meistens beschränken sich die Frequenzen der Radios auf eine Handvoll Sender. Da bekommt man nur die großen Sender rein.

    Was gibt es denn für Lösungen aus diesem Teufelskreis?

    Es gibt ja auch schon die digitalen Radios, aber die sind ja für den "normalen Hörer" viel zu teuer oder kaum bekannt. Lieber kauft man sich einen für 20 Euro, als das digitale Radiogerät für 150 Euro.

    Eine weitere Möglichkeit ist zwar immer noch der Radiostream übers Internet, aber man läuft doch nicht immer mitm Rechner rum, um anständiges Radio zu hören! :rolleyes:

    Fazit
    Man ist also regelrecht den großen Radiosendern ausgeliefert. Kein Wunder, wenn das Niveau der Sender stetig sinkt. Die Hörer von einem Gewinnspiel zum anderen zu animieren oder ein Pink-Konzert, Gute-Laune-Macher-Tour oder weiß der Geier noch alles auf die Beine zu stellen. Ich möchte nicht alles schlecht machen, was die "Großen" so alles produzieren, aber wo soll den das ganze noch hinführen? Man hat keine Möglichkeit, oder nur wenige ein anderes Programm zu hören.

    Gruß

    On.Air
     
  2. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten - Ja aber wohin!!

    Zwischenfrage: Wenn ich Dich richtig verstehe, findest Du die "Großen" Sender schlecht. Leitest Du daraus ab, dass die "Kleinen" gut sind?
     
  3. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: Umschalten - Ja aber wohin!!


    Und um uns das zu sagen, machst du einen neuen Thread auf?? Irgendwie begreife ich deine Message nicht so recht!

    Das Problem (falls es denn eines ist) scheint dir ja wirklich nahe zu gehen, deshalb will ich nicht zu unhöflich sein, aber wenn dir das, was aus deinem Radio kommt, -senderunabhängig- absolut nicht gefällt, dann, fürchte ich, musst du den Stecker ziehen und kein Radio mehr hören- vor allem, wenn du die "Kleinen" eh nicht reinbekommst, deren Programm deiner Ansicht nach um Längen besser ist als das der "Großen".
     
  4. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Wahrscheinlich beklagt "On Air" die musikalische Einfalt, die überall in Bayern wuchert; da sind einerseits die Hot-AC-Stationen mit ihren Superhits, die dank schwer nachvollziehbarer Hörerbefragungen glattgebügelten Odiewellen mit der "schönsten Musik aller Zeiten" und die R&B-Hip-Hop-Dance-Rap-Jugendberiesler in manchen Großstädten. Spezielle Musikrichtungen bleiben außen vor, gerade vor ein paar Jahren stellte der BR viele Genresendungen ein, bei den Privaten werden besondere Fundstücke auch immer seltener. Es gibt weißgott nicht zu wenig Kultur im Radio, Features, Dokus, Magazine und Nachrichtensendungen gibt's dank öffentlich-rechtlicher Vollversorgung im Überfluss (DLF, DLR, B2 usw.). Aber bei der Musik haperts besonders in Bayern trotz der großen Sendervielfalt gewaltig, nicht zuletzt weil die "massenattraktiven" BR-Wellen Bayern 1+3 den Privaten immer ähnlicher werden. Wie die Beispiele Berlin und Bayern lehren, ist ein harter Wettbewerb nicht immer gut fürs Programm, weil fast alle Sender auf ein bestimmtes Hörersegment (14-49) schielen und dabei auch nur den Massengeschmack bedienen.

    Bleiben als Alternativen eben nur Internet (Last.fm, Shoutcast), Satellit und DAB. Das Ausweichen lohnt sich.
     
  5. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Wenn Du mir sagst, welche Region in Bayern, kann ich Dir Frequenzen nennen, auf denen Du gutes Radio empfangen kannst.
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Ich habe an mir selber festgestellt, dass es hilft, von der altgelernten Radiogewohnheit "Lieblingssender" abzurücken.
    Wenn man sich mal frei macht von dem Bedürfnis, einen "Lieblingssender" zu haben und den dauerhaft im Auto, zu Hause, am Arbeitsplatz etc. eingespeichert hat, dann eröffnen sich ganz neue Hörwinkel (und Genüsse). So pendle ich beispielsweise hier in Südbaden zwischen den diversen SWR-Programmen hin und her, habe bei SWR3 (mit Zeus und Wirbitzki) eine akzeptable Morningshow, bei SWR 1 mit "Leute" eine erstklassige Vormittagssendung, dann auf SWR 4 Radio Breisgau eine solide regionale Nachrichtenschiene, und kann am Nachmittag, wo es nur noch um den nebenher-Musik-Mix geht durch die diversen Privaten zappen, wie Regenbogen, Radio 7, BigFM, Antenne Südbaden (wenn ich ganz großmütig aufgelegt bin) oder auch ab und zu mal französische oder schweizer Programme.
    Am Abend kehre ich dann wieder zu SWR3 /Christian Tees (erstklassig!) oder zu später Stunde SWR1/Otto Meier (Kopfhörer) zurück.
    Am Sonntag gönne ich mir bisweilen sogar einen zweistündigen Themenschwerpunkt bei SWR2, z.B. heute Morgen zum Thema "Skandinavische Krimis".
    Und siehe da: Bei Gebrauch dieser Kombipackung komme ich zu dem Urteil: Radio ist gar nicht so schlecht, wie es immer gemacht wird.
     
  7. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    @Mannis Fan:

    Glaube auch, dass es nur so funktioniert. Ein nach eigenem Gusto zusammengestelltes Wellen-Patchwork. Warum nicht...
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    ... und übrigens machts dann auch immer wieder Spaß, mal schräge Musik zu hören, die man sich nie kaufen oder bewusst aussuchen würde. Z.B. wenn man bei SWR4 plötzlich mit Bata Illic oder Mary Roos etc. konfrontiert wird. Man tut sich das ja nicht ständig an und hat so sogar Spaß daran.
     
  9. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Genau. Auch Mary Roos kann anregend sein. Und wenn sie "So leb' Dein Leben" gesungen hat, geht's weiter mit den Nachrichten von hr-Info, dann im DLF die politischen Berichte, vielleicht einen Schuss Planet zum Mit-Hoppen und abschließend eine klitzekleine Prise Zyankali für irgendeine Wetterfee...
     
  10. Cocorita

    Cocorita Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Nimm das sofort zurück! Mary Roos IST anregend!

    :wow:

    Nee, ehrlich. Ich trage noch heute Trauer, dass sie 1984 beim Grand Prix mit "Aufrecht geh'n" nur Dreizehnte wurde - und dann auch noch gegen ein Siegerlied namens "Diggi loo diggi lee"!!!!!!
     
  11. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Oho, Cocorita! Das hab ich gar nicht ironisch gemeint. Ich vergöttere Mary Roos, auch wenn sie beim "Aufrecht gehen" leider nicht weit voran kam. Wir haben zum Beispiel im Archiv zwei verschiedene Fassungen von "So leb' Dein Leben", aufgenommen mit ca. 20 (?) Jahren Abstand. Man transponierte die zweite Fassung nach unten, um Mary die ganz hohen Töne zu ersparen. Ihre Stimme war reifer, in gutem Sinne "erwachsen" geworden. Version 2 hat den Tiefgang, den Fassung 1 - bedingt durch die damalige Jugendlichkeit der Protagonistin - noch nicht haben konnte.
     
  12. beyerpower

    beyerpower Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Hör doch mal Montags von 20:00 - 21:00 Bayern 3 mit Kult nach 8. Eine gut sortierte 80er Show

    Sonnabends gibt’s von 13:00 - 14:00 bei SWR1 BW die Hits und Fakts einer Woche. Diese Sendung gabs schon bei SDR3.

    Jeden Abend ab 22:00 Uhr gibt auf hr3 Musik nach Genre.

    Zurzeit gibt’s auf hr3 jeden Freitag 5:00 - 10:00 Pop und Weck mit Jörg Bombach. Das bedeutet unter anderen Frühsport mit Kettensägen zum Frühstück.
     
  13. berni_bread

    berni_bread Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Auf hr3.de heisst es im Podcast "Sommerpause", dass er ab Ende Oktober (wahrscheinlich nach den Herbstferien ab Fr., 26.10.) wieder on-air sein wird.
    Greetz, ++J++
     
  14. beyerpower

    beyerpower Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Sorry! Das kommt davon wenn ich nur die Hälfte les. “Bombi is back” da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Da müssen wir halt noch ein par Wochen abwarten bis Ende Oktober, aber dann…
     
  15. Cocorita

    Cocorita Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Danke !!! *händeküss...*

    Ja, im Ernst. Ich bin der Meinung, viele Schlagerstars können mehr als sie zeigen. Leider zeigen sie es (oft) nicht, warum auch immer.

    Beste Beispiele für mich: Gitte Haenning ist eine exzellente Jazz-Sängerin, und von Nana Mouskouri habe ich ebenfalls ein großartiges "New York"-Album.

    Aber wir müssen alle Miete zahlen... :rolleyes:
     
  16. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Naja... das New-York-Album von Nana Mouskouri ist leider eine etwas verunglückte Veranstaltung. Catherina Valentes Ausflug in diese Stadt ist hingegen absolute Spitzenklasse (und war der Auslöser für die Wiederveröffentlichung von Nanas Werk).
     
  17. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Gegenrede: Das, was Quincy Jones und Nana da auf die Beine gestellt haben, ist für mich eines der schönsten (Jazz-)Stückchen moderner Unterhaltungsmusik. Die CD dudelt oft in des Onkels Kemenate. Aber wie so vieles, ist das natürlich reine Geschmackssache.
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Na na... ganz böses Wort... ;)
     
  19. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Ja, Du hast recht - im Umfeld von Radio Dummbabbel ist der Begriff kontaminiert. Ich meine ihn eigentlich wertneutral, liebevoll, fast, nun, ... das würde jetzt zu weit führen...
     
  20. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Und dabei meinte man immer, für OnkelOtto müssten es mindestens Schostewitsch und Penderschätzki sein oder doch wenigstens was mozärtliches.;)
     
  21. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Ja, gell ;) Das glaubt man so... Man soll sich nie von Avataren täuschen lassen :D
     
  22. Cocorita

    Cocorita Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Nach dem Motto: an meine Ohren lasse ich nur Wasser und CDs von....
    ...na?
     
  23. Wetterbauer

    Wetterbauer Benutzer

    AW: Umschalten – ja, aber wohin?

    Ich schalte im Auto gern mal auf hr4 oder SWR4 um. Vorausgesetzt ich sitze allein drin und die Seitenscheibe ist oben...

    Vor allem nachts ist es schön, wenn man müde wird und mitsingen kann :eek::eek:

    Nee, im Ernst. Wozu hat mein Radio denn RDS und Stationstasten? Beim Fernsehen stelle ich mir mein eigenes Programm doch auch durch Umschalten zusammen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen