1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und täglich grüßt...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ata, 14. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ata

    Ata Benutzer

    ... immer der selbe Moderator.

    Muß das sein? Welcher ist der beste Wechselrhythmus für Mods.? Mich würde echt mal interessieren, wie das in verschiedenen Sendern gehandhabt wird und warum. Gibt es zuverlässige Studien, was dem Hörer angenehmer ist - mehr Abwechslung bei den Stimmen oder mehr Kontinuität?
     
  2. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Auch hier gilt meist die Devise: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    Er steht meistens um die gleiche Zeit, neben dem gleichen Partner auf, trinkt seinen Kaffee um halb sieben und steigt vermutlich immer fast um die gleiche Zeit ins Auto um in die Arbeit zu fahren. Natürlich hört er vom Aufstehen an "seinen" Radiosender. Das Horoskop, die Verkehrshinweise und die Nachrichten laufen immer zum gleichen Zeitpunkt und es passt alles in den täglichen Zeitplan des Hörers. Beleg dafür sind die zahlreichen Anrufe, wenn während einer Sendung einmal ein für Ihn wichtiges Element z.B. eine tägliche Comedyserie vergessen wird oder zu einem späteren Zeitpunkt läuft. Natürlich ist er es auch gewohnt, jeden Morgen, Mittag und Abend, wenn er wieder nachhause oder zu den immer gleichen Kumpels in die gleiche Kneipe fährt, sich von den gleichen Leuten bzw. Moderatoren zur gleichen Zeit durch den Tag begleiten zu lassen. Bei einem wöchentlichen oder 14-tägigen Abwechseln der Moderatoren hat er kein Problem, es sei denn, er hört einen dieser Leute nicht besonders gerne........

    Zwischen Hörer und Moderator entsteht quasi eine Art Beziehung, die sich im Laufe der Zeit zu einer Gewohnheit entwickelt (das kennen wir ja aus anderen Bereichen auch recht gut ;) ).

    Natürlich gilt dies nur für Sender mit echten Personalitys hinterm Mikrofon. Beim einem streng formatierten Dudelsender dürfte es dem Hörer relativ egal sein, welcher "Claimdrescher" gerade wieder mal die besten Hits der Siebziger, der Achtziger und das Beste von Heute, sowie das supergeile Gewinnspiel mit der 0190'er-Nummer ankündigt. Egal, denn dort hört er ja auch jeden Tag zur gleichen Zeit die gleiche Musik :D

    Ich persönlich höre gewisse Sender allerdings nicht, wenn gewisse Moderatoren am Mikro sitzen, weil ich sie einfach nicht ertragen kann. Bedeutet allerdings nicht, dass ich den Sender zu einem späteren Zeitpunkt, bei einem anderen Moderator, nicht wieder sehr gerne höre.....
     
  3. achtMHz

    achtMHz Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    @pallek
    genau das ist doch das problem, oder? so habe ich doch noch die chance auch mal jemanden anderes zu erleben. eine neue ansprache zu haben, neuen input zu bekommen. ich kauf mir doch auch nicht jahrelang zahnbürsten in der gleichen farbe!
     
  4. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Weiss net! Ich hab ne elektrische! ;)
    Aber ich stimme Dir ja zu! Siehe meinen letzten Absatz im Text oben.
     
  5. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Recht eintöniges Leben, das eure Hörer da so führen ...
     
  6. sbs

    sbs Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Das kommt immer auf den Moderator an.Ist es einer der gut ist dann höre ich ihn mir auch gerne jeden Tag an.Ist es einer der nur Mist baut dann reichen mir 5 min.

    Gruß sbs
     
  7. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Pallek hat schon Recht, der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    Das Radio von heute hat nur noch wenige Persönlichkeiten, und diese wenigen kann man eigentlich hören. Aber mal ehrlich, wer hört den heute noch eine Sendung z.B. 2 oder 3 volle Stunden komplett an ? Sicher von 100 nicht 2 ?

    Und wer hört täglich den gleichen Sender ? Nur der, der wirklich ein Gewohnheitstier ist.

    Man ist Radio runtergekommen :(
     
  8. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Die Hausfrau beim Bügeln und Putzen, der Taxifahrer, die "Schreibtischhengste" im Büro, der Kassierer an der Tankstelle.........
    Mehr als Du denkst. Die sogenannten "Stammhörer" eben.
    Och nee! Nicht schon wieder verallgemeinern, lieber Teddy! ;)
     
  9. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    @Pallek

    Die Hausfrauen die ich kenne, sehen beim Bügeln immer RTL-Shop, die Taxifahrer lesen ihre Bildzeitung..und die Schreibtischhengste müssen arbeiten, sonst werden sie gefeuert, Raucherpausen sind ja auch nicht mehr drin.

    Stammhörer ? Sind wir nicht allle seit es eine Fernbedienung gibt, Zapping Fans ?

    Und verallgemeinern tue ich selten, ich beobachte und da höre ich nur Einheitsbrei, ja Samstag 14 bis 18 Uhr ist ne Ausnahme in Nbg.

    Aber ansonsten, wenn ich mal wieder Zappe ist Radio runtergeduddelt, leider.
     
  10. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Während der Fahrt? Den ganzen Tag? :D :D
    Dankeschön für das Kompliment! ;)
     
  11. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Nabend!
    Hausfrauen, die ich kenne, haben in ihrer Küche oder in der Nähe des Bügelbretts ein Radio, aber kein TV.
    Taxifahrer konzentrieren sich doch hoffentlich auf den Verkehr. Und da läuft Radio, bei vielen zumindest. Ich frage die dann immer, warum sie ausgerechnet diesen Sender hören. Keiner von denen hat bislang gesagt "Den habe ich mir vor drei Minuten zurechtgezappt". Die Antwort lautet sinngemäß: "Das ist der Sender, der mich am wenigsten nervt, der läuft hier meistens."

    Radio ist in vielen Büros durchaus genehmigt und wird auch genutzt.

    Ich glaube, die wenigsten Radios haben eine Fernbedienung.

    In vielen Geschäften läuft ebenfalls Radio. Und ich bin fest davon überzeugt, dass das aus Gewohnheit geschieht, also, dass der Sender aus Gewohnheit nicht gewechselt wird. Denn es könnte zudem durchaus sein, dass es doch mal Mecker vom Chef gibt, wenn einer dauernd am Radio rumfummelt, anstatt Kunden zu bedienen.

    Spezielle Grüße,

    FC
     
  12. Volksempfänger

    Volksempfänger Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Bei WDR 2 ist im Morgenmagazin offenbar im Moment überhaupt kein Rhythmus...und das ist gut so.
    Heute zum Beispiel das MoMa seit langem mal wieder mit Uwe Schulz-ein echter Hinhörer; vor ein paar Wochen hat´s auch Tom Hegermann ein paar Tage moderiert.
    In dem Zusammenhang: Wo ist eigentlich Stefan Karkowsky?
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Schön aus nem beliebigen Formatradiolehrbuch abgeschrieben, pallek. In anderen Ländern wusste man das schon, als hierzulande noch Frühgymnastik, 10-minütige Presseschauen und die "bayrische Rundfunkwerbung" den Hörer am Morgen beglückten.
    Allerdings wird man damit immer polarisieren, besonders dann, wenn man den selbsterkorenen Helden fünf Stunden lang auf die Hörer loslässt, und ansonsten nichts, aber auch gar nichts mehr zu bieten hat...solange bis er zu einem anderen Formatsender abwandert...dann muss man sich wieder einen neuen einkaufen, und den Hörern erzählen, der sei noch toller und noch besser, und ausserdem habe man ja jetzt noch mehr Musik und noch mehr Abwechslung.

    BBC Radio2 hat ja zB auch nicht nur Terry Wogan, sondern nahezu den ganzen Tag über Radiopersönlichkeiten hinterm Mikro.
    Bei uns ist es meist doch nur Austauschware vom Wühltisch!
     
  14. Schnorrer

    Schnorrer Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Da kann ich allerdings Radiocat auch nur zustimmen.
    Ich verstehe die Logik auch nicht, warum so oft einfach nur die MoShow gepushed wird, der Rest aber einfach so vor sich hin vegitiert, bzw. noch mal darauf teased, wie toll doch die MoShow ist.
    Was, wenn ich als Hörer z.B. das MoShow Team nicht abhaben kann? Vielleicht mag ich ja die Musik bei dem Sender, aber wenn mir dauernd gesagt wird, dass das was ich scheiße finde eigentlich ganz toll ist, ich nur keine Ahnung habe, dann werde ich doch irgendwann "Stammhörer" bei einem anderen Sender....finde ich....aber da viele hochbezahlte Radioberater das anders sehen, hab ich auch bestimmt hier wieder keine Ahnung....:)
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Wobei ich an dieser Stelle nochmals erwähnen möchte, dass so etwas wie im vorherigen Posting noch extremer wird, wenn es heißt: "R.SA - Das Böttcher- & Fischerradio".
     
  16. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    ... eine PersonalityShow ohne Personality is natürlich immer Käse =)

    Ausgesprochen angenehm habe ich ein paar Jahre den wöchentlichen Wechsel der Moderatoren auf Fritz empfunden. Nur wenige Sendungen (meist sehr spezielle [RaveSatellite, Stahlwerk etc] hatten StammMod's.

    Man freut sich auf die Woche, oder man erträgt sie... Immer noch besser, als jeden Tag das Gleiche, zumal ihr zustimmen werdet, wennich behaupte: Umso häufiger ein Moderator präsent ist, umso schnelle rnutzt er sich ab. Soo vielseitig kannkein mensch sein, daß er nach einem Jahr Dauermoderation nicht nachläßt.

    Prinzipiell dürfte der Ansatz "blablabla am Morgen mit Johannes Beere und Linda Locker" der falsche Ansatz sein. Aber, ... selbst das ist Geschmacksache... =)
     
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Diesen Murmeltiereffekt hab ich eigentlich derzeit in Radio und TV fast nur noch.
    Immer dieselben Musiktitel, dieselben Claims und Sprüche, dieselbe Werbung, dieselben Gewinnspiele, ach ja, und sogar gewisse Phrasen in den Nachrichten wiederholen sich...
    ach ja, und jedes Jahr ist am 24.12. Heiligabend, und jedes Jahr gibts ab September Lebkuchen im Supermarkt...und die Sonne geht auch noch jeden Tag auf, herrschaftssapperlott! Ich will endlich AAAAAAA B W E C H S L U N G HOCH3! Einmaaaal! Bidddääää!
     
  18. Cruz Castillo

    Cruz Castillo Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Dann darf ich Dir eine Reise zum nördlichen Polarkreis ans Herz legen. Dort, in der jetzigen Polarnacht, hast Du lange Ruhe vor der Sonne. Auch wird es da nicht die Hits der 80er, 90er und das Beste von heute geben.

    P.S. Ein Gewehr zum Schutz gegen Eisbären wäre empfehlenswert.
     
  19. diestiftung

    diestiftung Gesperrter Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Frage an Cruz Castillo: Gibt es da auch einen Radiosender? Und wenn ja ist es auf englisch oder Deutsch???
     
  20. Cruz Castillo

    Cruz Castillo Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Die Frage kann ich leider nicht beantworten, aber auf KW oder LW müsste doch was gehen. Vielleicht Radio Grönland?
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Und täglich grüßt...

    Das wär gar nicht mal so schlecht, Castillo. Das Wetter wäre angenehmer als hier (schön kalt und KEIN Regen) und ausserdem entschädigen die Polarlichter und der schöne Sternenhimmel bei der klaren Luft und fehlender Lichtveschmutzung auch noch für das fehlende Sonnenlicht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen