1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Uni Funk in Köln

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von GadgetGuy, 22. Januar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GadgetGuy

    GadgetGuy Benutzer

    Habe mal ins neue Uni Radio auf 100.0 reingehört. Ist ja kaum zu glauben was da abgeht. Abgeschnittene Mods und "Jingles" und Musik, die man sonst nur in autonomen Low Budget Kneipen hört. Die Qualität erinnert mich an belgische Schlager Sender aus den frühen 80ern...

    Ich finde das nicht negativ. Bin nur Überrascht über solch ein abenteuerliches Programm. Habe mich sogar gefreut noch mal "The Cure" zu hören. Gönne den Studis mal die Abwechslung hier in NRW!

    Wie findet Ihr das Programm? Ist das in anderen Städten auch so?

    Grüsse
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Ich lass mich überraschen. Werde mir heute mal den "es-hat-den-anschein-dass-es-wie-bürgerfunk-mit-eigener-Frequenz-klingt" Unifunk eintrichtern. Vielleicht lasse ich mich ja eines besseren belehren....

    Piiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiep
     
  3. scheffe

    scheffe Benutzer

    es klingt teilweise sehr abenteuerlich, als ob die gesamte radioautomatisation per win amp ohne tools gesteuert wird. für einen unifunk aber nicht verkehrt. die musikauswahl ist schräg und abgefahren, wird wohl nie mehr als 1 % der kölner interessieren. ein echtes randgruppenradio, gegen die lokalen können die keinen blumentopf an hörern gewinnen. richtig bewerten kann man das aber erst, wenn es ab dem sommersemester mit dem regelprogramm abgeht, das ist ja jetzt ein mehr oder weniger vorgezogener sendestart. was mich wundert? ich habe noch kam hinweise auf die 100,0 gesehen, vielleicht kommt das ja noch. ich bin zwar kein freund von independent pop und rock, aber mal als abwechslung reinhören, aber nie länger als 15 min am stück!
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Kam leider noch nicht in den Genuss der sehr schwachen Frequenz.
    Andere UniRadios habe ich schon gehört.
    Also an der Musikrichtung liegts nicht. Da ist grosses Potential drin. Ist das Programm einigermassen professionell gemacht und mit einer reichweitenstärkeren Frequenz hat man durchaus Chancen.
    Studio Brüssel in Belgien fährt z.B.ein ähnliches (Musik)-Format.
     
  5. Schneckerl

    Schneckerl Benutzer

    @radiocat

    ... und andere Uniradios sind so erfolgreich, daß sie in der MA / EMA nicht messbar sind.
    Das liegt dann wohl daran, dass jeder seine eigene Plattensammlung mitbringt und viele Studis in der Tradition der 68er Protestler Journalismus à la "Ho Ho Ho-Tschi-Minh" und "internationale Solidarität" begreifen. Kann man machen, gut auch, dass mans darf. Nur hören will das nicht wirklich jemand.
     
  6. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Die naturgemäß große Fluktuation innerhalb der Campus-Sender wird dafür sorgen, dass es meist nur bei schlechtem Bürgerfunk-Niveau bleiben wird. Wer wirklich gut ist, findet Platz im örtlichen Lokalsender, und der Rest wird recht bald merken, dass so ein Uni-Funk-sehr viel Arbeit macht.
     
  7. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    UUUUUUUUuh, wenn das so weiter geht, ist Köln die nächste Stadt, wo der UNI-Funk mit -,-- in der EMA Liste steht. Schlechter Sound auf der Frequenz 100,0, viel zu leise (Soundprozessing Fremdwort ?!). Kein RDS. Kommt das noch ? Dann so eine 6 Minuten Version vor irgendeinem Kiff-Song. Blenden ? Fremdwort. Da muss noch vieeeel getan werden. Und 4 Stunden geplantes moderiertes Programm... Warum schaffen Veranstaltungsradios mit kleinerem Team fast 24 Stunden am Tag ? Mein Eindruck: Die Leute, die jetzt reingehört haben, tun's sehr wahrscheinlich nie wieder. Mehr als 100 W sind's wohl nicht, in Lövenich zwitschert der Sender wie zu besten Veranstaltungsradiozeiten.
    Mein Kommentar von heute morgen erhalte ich aufrecht. Warten wir's ab, wie's weiter geht !

    Ist eigentlich für Bonn auch ein Uniradio geplant ?

    Pieeeeep (achnee, gibt ja da keinen ARI...)
    also

    ----------- *** ---------------
     
  8. Keule

    Keule Benutzer

    @ Hinztriller

    Das RDS-Signal ist nicht geplant! (hat Radio CT 96.9 Bochum auch nicht)

    Eine RDS aufschaltung kostet 500 DM mehr im Monat! (zu teuer)


    Gruss Keule
     
  9. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Die Teletubbies sind ja auch der falsche Senderbetreiber. Man kann das ja auch anders lösen.... LEGAL anders...
     
  10. scheffe

    scheffe Benutzer

    ja, die teletubbies sind echt der falsche sendebetreiber. wir machen das im veranstaltungsradio an der kölner stadtgrenze (karneval) privat und legal anders.

    in bonn ist im sommer 2 wochen veranstaltungsradio-unifunk geplant ("unisommerradio", war da mal sende-cvd), aber dauerhaft scheint da problematisch, da die sich nicht mit der fh in siegburg einigen können und die medienwissenschaftlichen profs total banane sind. wenn es da mal was wird, dann wie der dschungel-funk in kölle, total chaotisch. aber so sind halt die studis, wer soll denen böse sein.
     
  11. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @Scheffe: ... mmmh, der denen Böse sein soll ? mmm... Vielleicht die studentischen Hörer, die gerne würden, aber vor schreck laufen gehen, glaub ish. <= Hahhahahhaa ! Hat einer eigentlich mitbekommen, was in NRW dank denen so abgeht ? So radioeinspeisetechnisch ? Besonders im Ruhrpott muss es geil sein !
     
  12. scheffe

    scheffe Benutzer

    neuigkeiten zum uniradio bonn

    - am kommenden mittwoch gibt es eine gründungsversammlung zum hochschulradio bonn / sieg
    - es soll ein trägerverein gegründet werden, der einen eigenen Lizenzantrag stellt
    - hochschulradio soll ab Sommer diesen Jahres auf eigener UkW-Frequenz senden, wenn mögl. 24h täglich und live; soll offen für Studis aller Fachrichtungen sein.

    genauer termin und ort kann bei mir per email angefragt werden.
     
  13. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Sind wir gespannt und hoffen auf ein Posting spätestens Donnerstag vom Scheffe !
     
  14. scheffe

    scheffe Benutzer

    die bonner unifunker machen dampf:

    - gestern sind 2 (in worten: zwei) vereine gegründet worden, die ein dauerhaftes uniradio in bonn (und umgebung) installieren sollen
    - ein trägerverein "campusradio bonn" von profs federführend organisiert (nur medienwissenschaftler), gegen widerstand der anderen studierendenschaft
    - ein trägerverein "hochschulradio bonn/sieg" von studis der uni bonn und auch der fh sankt augustin und rheinbach - www.uni-bonn.de/hochschulradio
    - es soll wohl dieses jahr noch bis zu dreimal va-radio durchgeführt werden, danach dauerhaft als 7. uniradio in nrw

    mal die presse abwarten (general-anzeiger-bonn), da dürfte in den nächsten tagen mehr info drinstehen.
     
  15. scheffe

    scheffe Benutzer

    noch als ergänzung:
    kein uniradio ohne startprobleme und leichte querelen. beide vereine werden sich wohl am ende einigen und gemeinsam die lizenz bekommen, hoffentlich ohne druck der lfr. wait and listen! ideen für freie frequenzen gibt es schon.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen