1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von jumbo, 21. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jumbo

    jumbo Benutzer

    Hallo,

    habe zur Zeit folgendes Problem. Wie man ja weiß, fällt bei der Gema eine Pauschale an bei max. 2700 Listener Unique pro Monat (und/oder rund 300-400 Euro Einnahmen). Also unter Unique User verstehe ich verschiedene. Die nette Dame von der Gema hatte mir gesagt, die größeren Radio ermitteln das via Statistikprogrammen. Das Problem ist nun, dass wenn man drüber ist, ja seine Unique User der Gema melden muss. Wie kann ich das machen? Wie heißt das Tool oder Programm, welches man zum Shoutcast-Server installieren kann? (am besten kostenlos). Denn im Shoutcast selbst (Adminbereich) sehe ich ja nur die aktuellen Unique User...
     
  2. DJMasterhaze

    DJMasterhaze Benutzer

  3. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    das ist auch nicht wirklich das was ich brauche...ich brauche eine software, die nur die unique user ausgibt in einer statistik und zusammenrechnet auf Tage oder Monate. Was benützen denn da die größeren Radios wie #Musik & Co.? Die müssen das doch auch melden...
     
  4. peacemaker

    peacemaker Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Die Geschichte mit dem Unique-User ist sowieso so eine Geschichte. Du darfst laut GEMA nicht mehr als 2.700 unterschiedliche Hörer im Monat haben. Aber wie genau soll man das errechnen? Die meisten Hörer bekommen auf Grund der Zwangstrennung alle 24 Stunden eine neue IP. D.h. ich müßte die User der letzten 30 Tage (Monat) durch 30 teilen. Dann wäre ich etwa in der Richtung unterschiedliche Hörer. Wenn ich dem Programm 30 Tage zuhöre werde als als 30 facher Hörer gezählt, obwohl ich immer die selbe Person bin. Das kann so nicht funktionieren. Möchte ich nur mal so anregen.
     
  5. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Gar nicht, weil es sich nicht erfassen lässt. So etwas kommt eben dabei heraus, wenn Bürohengste Auflagen machen, die von der Technik keine Ahnung haben.

    Eine völlig sinnbefreite Antwort der GEMA, auf eben diese Frage: "Wenn Sie nicht wissen, wie viele Unique-Hörer Sie haben, dann befinden Sie sich unterhalb der Grenze." :wow:
     
  6. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast


    genau diese Antwort habe ich auch bekommen bei meiner Nachfrage damals :wow::wow::wow:
     
  7. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Durchschnitt mal 3 ? 2 ? 4 ? 10 ?

    Dennoch ist eine solche Zahl interessant. Dann, wenn man die Peaks multipliziert und Werbeplätze vermieten will.
     
  8. USM69

    USM69 Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Peaks multiplizieren? Welchen Werbetreibenden möchtest du denn übers Ohr hauen? :eek:

    Mehr als die Logfiles nach Kriterien auszuwerten, wie sie auch für Webseiten angewandt werden, wirst du nicht tun können. Bestenfalls könntest du es noch ein wenig im MA-Stil aufarbeiten. Hierzu müsstest du aber auch über zusätzliche, verlässliche Zahlen verfügen. Alter, Geschlecht, Einkommen, etc.

    Und nun einmal realistisch: Welcher Werbetreibende interessiert sich für (hoch gegriffen) 1 000 Hörer, die er gleichzeitig erreichen kann? Für das überregional agierende Unternehmen sind die Zahlen viel zu gering. Interessant könnte es für den Tante-Emma-Laden sein, doch auch der verliert sein Interesse. Die Hörer stammen nicht gebündelt aus seinem Einzugsgebiet, sondern sind quer über die Republik und darüber hinaus verteilt.
     
  9. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    auch gut. Wenn man da einfach schätzen kann bei da Gema :D
     
  10. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Stimmt das? So eine kurze Zwangstrennung führt zur Vergabe einer neuen IP?

    :confused: Grüße, Uli
     
  11. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Das ist der Sinn der Zwangstrennung. Nur aus diesem Grund wird eine Zwangstrennung durchgeführt.
     
  12. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Jepp. Neue IP. Aber da ändern sich soweit ich weiß meistens nur die letzten Ziffern irgendwie oder? Habe da mal was gehört... Stimmt das oder irre ich :confused:
     
  13. |Sven|

    |Sven| Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Bei jeder Einwahl bekommst Du eine andere IP. Egal ob Du Dich manuell einwählst, oder ob Dein Router aufgrund der 24h Zwangstrennung sich neu einwählt. Inwieweit sich die IP nach einer Zwangstrennung ändert, darauf hab ich nie geachtet.....muss mal ein Auge drauf haben ;)
     
  14. Renne

    Renne Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Ja, tut sie ;)

    Richtig, die ersten 4 Zahlen (wenn ich das richtig im Kopf hab) der IP bleiben gleich.
     
  15. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    [OT]

    Au! Au! Au! Au! Au! Au! Au! Au! :))

    Kleiner Grundlagenkurs IP:

    - eine IP Adresse hat eine Länge von 32 Bits (4 Bytes)
    - in dezimaler Schreibweise werde die 4 Bytes mit Punkten voneinander getrennt, Beispiel: 1.2.4.8 (dezimal) = 00000001 00000010 00000100 00001000 (binär)
    - eine IP-Adresse besteht genaugenommen aus *2* Teilen, einer Netzwerkadresse und einer Rechneradresse
    - Die "Grenze" zwischen Netzwerk- und Rechneradresse wird von der sogenannten "Hostmaske" bestimmt, die ihrerseits ein 32-Bit-Wert ist
    - Jedes Bit der *IP-Adresse*, dessen korrespondierendes Bit in der *Hostmaske* auf "1" steht, gehört zur Netzwerkadresse, steht es auf 0 gehört es zur Rechneradresse Beispiel: IP-Adresse = 1.2.4.8 Hostmaske = 255.255.255.0 (dezimal) => (binär)

    Code:
    00000001 00000010 00000100 00001000 IP
    11111111 11111111 11111111 00000000 Hostmaske
    -------------------------- -------
         Netzwerkadresse      Rechneradresse
    - aus Konvention wird die Hostmaske von links nach rechts mit "1"en gefüllt - "inhomogene" Hostmasken sind zwar technisch möglich, aber immens kompliziert zu verwalten
    - Ändert sich die IP-Adresse aufgrund einer Zwangstrennung bleibt die *Netzwerkadresse* gleich - es ändert sich lediglich die Rechneradresse. Theoretisch wäre es zwar auch möglich die Netzwerkadresse mit zu ändern, aber auch das würde erhöhten Aufwand auf Seiten des Providers bedeuten, den diese *vermutlich* scheuen werden.

    Also. Wenn die "ersten 4 Zahlen" gleich blieben, würde sich *gar* nichts ändern, so Du mit "Zahl" jeweils ein Byte der IP-Adresse gemeint hast. Ansonsten kann sich alles ändern, was zur Rechner Adresse gehört. Es ist *oft* (nicht immer!) so, daß man ein sogenanntes "Class C"-Netzwerk hat, das bedeutet, daß die ersten drei Bytes der Hostmaske aus "1"en besten, das letzte aus "0"en: 11111111 11111111 11111111 00000000 (binär) = 255.255.255.0 (dezimal). In *diesem* Fall bleiben die ersten *drei* Bytes der IP-Adresse gleich und es ändert sich das *vierte* :)

    LG

    McCavity
    [/OT]
     
  16. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Unique-User-Statistiken bei Shoutcast

    Mal abgesehen, das die IP (wenn man es so sieht) nur aus 4 Zahlen besteht, die durch Punkte getrennt sind, ist es abhängig von Anbieter, Standort und bei Benutzung der Proxy.
    Es kann sich also die komplette IP ändern, es kann auch das Class A, B oder C-Netz gleich bleiben.
    AOL-Nutzer wechseln z.B. die "sichtbare" IP teilweise bei jedem Request, weil diese einen Proxy nutzen. Ähnlich Nutzer von TOR o.ä.
    Telekom-Kunden können ggf. im gleichen D-Class Netz liegen, aber nur, wenn innerhalb des Subnetzes in diesem Segment noch eine freie IP vorhanden ist. Sonst kann auch das Subnetz gewechselt werden.

    Kurz: Es ist absolut nicht voherzusehen, welche IP als nächstes kommt, maximal eine grobe Schätzung, da die Anbieter über einen bestimmten IP-Pool verfügen, den sie an die Kunden verteilen können.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen