1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unsauber....

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von LuLu, 22. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LuLu

    LuLu Benutzer

    Zunächst mal vorweg. Die nrw-Nachrichten sind aus meiner Sicht überwiegend sehr gut. Die Sprecher gehören stimmlich zum Besten im Lande und die Themenauswahl ist auch ok. Verglichen mit anderen Privatsendern ist nrw ganz weit vor.

    Aber in den letzten Wochen/Monaten häufen sich Fehler.
    Ein Beispiel: Heute morgen 8 Uhr. Dort hieß es in den Nachrichten. "...hat sich Kanzler Schröder öffentlich auf ein NEIN zum Irak-Kreig bei der Abstimmung im Sicherheitsrat festgelegt...".

    Das ist falsch. Schröder hat ein JA ausgeschlossen. Damit ist aber eine ENTHALTUNG oder ein NEIN möglich. Genauso wurde es auch in den 7 Uhr Nachrichten gemeldet.

    Ein kleiner, aber sehr bedeutender Fehler.
    Und völlig ohne Not widersprechen sich damit die 7 und 8 Uhr Nachrichten. Sind Euch solche Fehler auch schon aufgefallen? Und wie kommt es zu solchen Fehlern?

    <small>[ 22-01-2003, 09:00: Beitrag editiert von LuLu ]</small>
     
  2. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Ich glaube, es gibt Schlimmeres. Wahrscheinlich gehörst Du zu der Hand voll Leute, denen das aufgefallen ist - weil sie sich vielleicht zufällig gerade mit diesem Thema näher befasst haben. Man kann auch ZU spitzfindig sein...
     
  3. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    @wurstsalat
    Bin nicht deiner Meinung. Ich finde es sogar gut, daß Lulu dieser Fehler aufgefallen ist und ihn thematisiert. Ich denke, daß es ein wichtiges Beispiel ist, von dem sich viel ableiten läßt. Die Nachricht, wie Lulu sie beschreibt, ist unsauber zu nennen - oder eben sachlich falsch. Das Problem heißt: journalistische Sorgfaltspflicht und darüber läßt sich ganz vortrefflich diskutieren.
    Nur zu...
     
  4. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    Hi!

    Ist doch ganz einfach: Man wollte um 8 nicht wörtlich dasselbe melden wie um 7, wohl aber inhaltlich. Und wenn jemand nicht "ja" sagt, sagt er meist "nein". In dem Fall hier ist das natürlich was vollkommen anderes: Gewollt und nicht gekonnt. Schade.

    Adios! Chefkoch
     
  5. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Ich bleibe dabei, in diesem Fall sehe ich das nicht so eng. Da finde ich es viel schlimmer, wenn irgendwo ganz offensichtlich falsche Meldungen über die Antenne gehen - das hier ist ja ein vergleichsweise kleiner Fehler gewesen, der keine gravierenden Folgen mit sich zieht. Wir kochen alle mit Wasser - richtig schlimm finde ich dagegen, wenn - und das wurde hier auch schon berichtet, da hab ich sehr gestaunt - News-Leute eines Lokalsenders permanent von WDR und Zeitungen abpinnen.
     
  6. @wurstsalat:

    Jaja, soviel zur regionalen Kompetenz ÖR contra Lokalradio............
     
  7. Jannemann

    Jannemann Benutzer

    Also ich finde auch, daß das ein Fehler ist. Ich glaube aber auch, daß dazu innerhalb der Konferenz was gesagt wurde. In der Regel ist man da sehr sorgfältig. Kann passieren. Da gab es echt schon wildere Sachen. Nur wenn ein Fehler passiert ist, dann bringt es nichts, wenn man darauf rumreitet. Einfach mal an die eigene Nase packen und schauen, daß man es selber immer korrekt macht.Gell?!
     
  8. LuLu

    LuLu Benutzer

    Es wäre schön, wenn wir wenigstens mal für diese Diskussion das ewige Schema &gt;nrw gegen local und local gegen nrw&gt; ablegen könnten.

    Ich finde die Meldung über das Verhalten Deutschlands in Sicherheitsrat nicht unwichtig. Das zeigt ja auch die Entwicklung zu diesem Thema innerhalb der letzten Stunden. Aber darum geht es mir auch nicht.

    Ich habe mir die Nachrichten noch einmal genau angehört.
    Um 7 Uhr heißt es:
    In den Schlagzeilen: Festgelegt - Kanzler will NEIN im Sicherheitsrat.
    In der Meldung:
    "Wie wird Deutschland abstimmen....diese Frage hat Schröder überraschend deutlich beantwortet... auf einer Wahlkampfveranstaltung ...hat sich Schröder öffentlich auf ein NEIN festgelegt."
    Dann kommt der oton von Schröder (der deutlich was anderes sagt) und dann wird der oton mit den Worten abmoderiert:"...mit Schröders Festlegung könnte sich Deutschland ....nur noch ENTHALTEN oder eine Gegenstimme abgeben."

    Hier wird sich innerhalb einer Meldung widersprochen.
    Um 8 uhr fällt dann der oton weg und die Meldung ist somit völlig falsch.

    Ich Frage mich wie kann das passieren?
    Man hatte die richtige Agenturvorlage, man hatte tatsächlich den oton von Schröder, man sendet diesen oton auch noch, und dennoch ist die Meldung falsch.
     
  9. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    So richtig böse schlimm finde ich das auch nicht - aber immerhin beachtlich und bedenkenswert. Hier ist der Schlendrian eingekehrt, das muß zur Sprache gebracht werden, sollte nciht wieder vorkommen und gut ist...
    Wenn LULU nach den möglichen Gründen fragt, dann biete ich folgendes an:
    Ein Nachrichtenschreiber wird darauf getrimmt, die Dinge auf den Punkt zu bringen. Dazu gehört auch die Kunst des Weglassens und des Zuspitzens. Die hohe Kunst dabei ist, den Drahtseilakt zwischen Seriösität und Hinhören/"Reißer" hinzubekommen. Soll heißen: Nachrichten sollen spannend klingen, müssen verständlich sein, seriös klingen aber dürfen auch durchaus den "Achwashastegehört"-Faktor beinhalten.
    Durch diese Arbeit des Weglassens und (zwangläufigen) Vereinfachens ist wohl der beschriebene Fehler geschehen:
    "Du, der Kanzler sagt, er wird nicht ja sagen - achkomm, dann schreib halt ja, das meint er dann auch irgendwie."
    Und schwups, schon ist eine eigentliche Falschmeldung drauen.
    Aber wie gesagt: es gibt schlimmeres. Ich erinnere an die NRW-Nachricht:
    "Der große Volksschauspieler Willy Millosevic ist gestorben" <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
    Gruß nach Berlin.....
     
  10. schwarzbrenner

    schwarzbrenner Benutzer

    Ihr habt echt Probleme!Als wenn das jetzt der Mehrheit aufgefallen wäre...
    Manchmal glaube ich, es gibt Leute die nichts anderes zu tun haben, als vor dem Radio zu sitzen und nach Fehlern "ausschau" zu halten. Von den oftmals sehr informativen, aktuellen und bunten News von Radio NRW schreibt nie einer etwas.
     
  11. LuLu

    LuLu Benutzer

    @schwarzbrenner:
    Falsch: Wenn du mein Eingangsstatement gelesen hättest, wäre dir mein Lob für die Nachrichten aufgefallen.

    Die nrw-Nachrichten sind inhaltlich und stimmlich viel besser, als das, was bei anderen Privatsendern zu hören ist.
    Aber es häufen sich inhaltliche Fehler. Das finde ich bedenklich. Steinberg hat natürlich recht, dass Nachrichten ein Hinhörer sein sollen. Aber deswegen dürfen sie nicht falsch werden.
     
  12. radionysos

    radionysos Benutzer

    Eigentlich bin ich nur ein stiller, seltener aber regelmässiger Beobachter dieses Forums, aber jetzt muß ich dann doch mal zu den Tasten greifen. Was hier von vermutlich zu viel Höherem berufenen Bürgerfunkern und Lokalrundfunk-Helden mittlerweile verzapft wird, führt dieses Forum ins inhaltliche Nirvana.
    Ich bin selber Teil der NRW-Lokals und habe mich auch schon das ein oder andere Mal über NRW (allerdings über Mods und redaktionelle Beiträge) geärgert. Aber dieses ständige "...oh schau mal, ich habe einen Fehler bei Radio NRW entdeckt. Das muss aber gleich mal an die große Radioszene-Glocke gehängt werden" geht nicht nur mächtig auf den Geist, sondern entlarvt uns als neidende Nie-Fehler-Macher.
    Im o.a. Meldung handelt es sich ja wie beschreiben noch nicht einmal um einen Fehler, sondern um eine zweifelhafte Formulierung, die allerdings durch den folgenden O.-Ton und der Abmod. gleich konkretisiert und richtig gestellt wird.
    Wir Locals haben natürlich ein viel hochwertigeres News-Produkt, das ohne Fehler selbstverständlich zu den Hörfunk-Highlights der westlichen Welt gehört. Zeitdruck, Agenturstakkato und ähnliches läßt unsere News-Macher natürlich nie ins Wanken geraten- nein, wir haben jede Menge Zeit, uns auf Fehler anderer zu konzentrieren. Vor unserer Haustür herrscht staubfreie, klinische Reinlichkeit - jeder flüchtige Blick überflüssig.
    Ich glaube, wenn auch wir nur halb so sorgfälltig auf unser eigenes Produkt blicken würden, hätte keiner von uns Quotenprobleme.
    Aber es ist ja viel schöner und hipper, sich dem Locals-Radio NRW-Kleinkrieg zu widmen.
    Abschliessend, bevor ich, wie es in diesem Forum ja üblich ist, falsch verstanden werde: Natürlich hätte die Meldung optimaler geraten können. Bevor ich mich allerdings darüber aufrege, versuche ich erst einmal, meine eigenen täglichen Fehler zu minimieren. Da habe ich persönlich genug zu tun.
     
  13. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Danke, radionysos! 100%ige Zustimmung meinerseits... :)
     
  14. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    @Radionysos

    1. "...vermutlich zu viel Höherem berufenen Bürgerfunkern und Lokalrundfunk-Helden..."
    Was soll das?

    2. scheint wieder einmal von und anderen etwas verstanden zu werdne, was hier einfach nicht steht. Lies mal genau. Sowohl LULu als auch ich sagen beide: es ist nicht schlimm, aber darüber kann und sollte man reden. Und genau dafür ist ein Forum gut.

    3. Bist du es, der hier das mittlerweile leicht angemiefte "NRW-contra-Lokalfunk"-Faß aufmacht. Davon war in keinster Weise die Rede. Von daher ist es auch absolut unverständlich, was dieses "kehrt vor eurer eigenen Haustür"-Gerede überhaupt soll. Es ging überhaupt nicht darum, daß irgendwer meint, es besser machen zu können.

    4. Sind deine Tiraden also absolut unnötig, in einem schlechten Ton geschrieben und sorgen nicht wirklich für eine gute Atmosphäre.
     
  15. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    Als ob hier sonst Friede, Freude, Sonnenschein angesagt wäre. Die Stimmung in diesem Forum ist mies und ein Grossteil der Einträge bösartig - mit Nicknames, die mal eben schnell für den anonymen Angriff unter der Gürtellinie registriert wurden. Ich staune so manches Mal, welche Beachtung irgendwelchen kleinen Fehlern geschenkt wird. Ich beanspruche für mich jedenfalls keine Unfehlbarkeit und das Einzige, was die Diskussion hier erreicht haben dürfte, ist ein Einlauf für den entsprechenden Nachrichten-Redakteur.
    Aber das Erfolgserlebnis sei Euch natürlich gegönnt...
     
  16. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Wurstsalat,

    in der Sache finde ich es schon fatal. Immerhin ist Herr Schröder zwar in jedem Fall gegen einen Krieg, will sich aber trotzdem nur enthalten, seiner Überzeugung also nicht voll folgen.
    Wenn nun dennoch gemeldet wird, er würde mit Nein stimmen, glättet es zum einen diese seine Inkonsequenz und ermöglicht es auch noch, voll auf der Anti-Irakkrieg-Welle zu schwimmen, ohne dass dieser Widerspruch auffällt. Also einerseits gar nicht Nein sagen, aber dann mit dem falsch berichteten "Nein" Stimmen unter der Mehrheit der Kriegsgegner fangen zu können.

    Allerdings rechtfertigt dieser Fehler keinen "Einlauf" für den Redakteur!
     
  17. IM Radio

    IM Radio Benutzer

    @Tom2000

    n bisschen kompliziert formuliert, aber nach dreimaligem Lesen OK.

    Aber hier zeigt sich das News-Grundsatzproblem.
    Immer aktuell sein, aber im Text nicht langweilig, sprich immer Gleiches, oder besser dasselbe zu bringen.
    Auch ich finde den Fehler nicht so schlimm.
    Viel blöder halte ich die zum Teil lieblose Headline-Handhabe.
    Will heissen:
    Heute morgen gabs eine Meldung über VW. In den Headlines an Zwei gemeldet.
    Gehört habe ich sie dann als vierte oder fünfte News.

    Ich denke, wenn etwas an Zwei gesetzt wird, sieht der Newsmensch eine gewisse Wichtigkeit darin.
    Also sollte man sich auch an die selbst festgelegten Prämissen in der Reihenfolge halten.

    Der Hörer wartet nämlich in genau der Reihenfolge der Headlines auf die entsprechende News und möchte keine Willkürlichkeiten.
     
  18. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    IM Radio,

    das mit der Reihenfolge der Nachrichten fällt mir auch regelmässig auf (Nachrangige Nachrichten in den Headlines).

    Schlimmer finde ich die vorsätzlich falsche Berichterstattung des WDR zum Irak-Konflikt:
    Da wird uneingeschränkt (bspw. in "Der Tag um 5" auf WDR 2) berichtet, Irak kooperiere mit den Kontrolleuren.
     
  19. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Das von Lulu aufgeführte Beispiel zeigt das Dilemma eines Nachrichtenredakteurs. Ich habe schon oft erlebt, dass Meldungen gekürzt werden, Dinge weggelassen werden, die zu sachlich nicht korrekten bis inhaltlich falschen Meldungen führen. Und gerade bei Dingen, die von gewieften Politikern wie Schröder stammen, sollte man genau hinhören. Schröder hat gesgat, ein Ja werde es nicht geben. Würde es ein Nein geben, hätte er es sicher gesagt, zumindest auf Nachfrage. Wenn er nicht "Nein" sagt, dann sagt er das auch so. Ist mir erst gestern wieder beim Interview mit Peter Klöppel auf RTL aufgefallen. Ein Nachrichtenredakteur sollte das eigentlich wissen bzw. beachten, noch dazu, wo er den entsprechenden O-Ton hat. Sowas kann passieren, aber leider passiert sowas überall viel zu oft. Und dann kann es zu Mißverständnissen beim Publikum führen. Wenn ich im Radio höre, schröder stimmt mit "Nein" und 2 Wochen später erfahre ich, Deutschland enthält sich, denke ich mir: Oh! Schröder schon wieder umgefallen? Das stimmt aber nicht, denn Deutschland wollte schon immer sich enthalten. So ist es bei vielen anderen Dingen auch.
    Lulus Thread verstehe ich als Aufforderung, beim Nachrichtenschreiben exakt zu sein, eben der Sorgfaltspflicht zu genügen. Nicht, wieder mal auf radio NRW einzuprügeln.
     
  20. Tomatenmarkus

    Tomatenmarkus Benutzer

    Versprecht Ihr euch nicht auch hin und Wieder? Wenn ich diese Meckerei über ein paar Versprecher der Nachrichtensprecher von Radio NRW höre glaube ich Ihr sucht förmlich Fehler damit dieser Sender immer schlechter geredet wird als es obenhin schon getan wird. Radio NRW ist einer der besten Sender der die Nachrichten auch schon mal locker und flockig rüberbringt. Das ist Übrigens der Einzige Sender der in den 13Uhr Nachrichten die gute Nachricht des Tages präsentiert und ich frage ganz ehrlich: Welcher Sender macht das noch den müsstet ihr mir mal nennen.
     
  21. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    Du, Tomatenmarkus,
    weil du offensichtlich neu hier bist:
    Ironie wird hier nicht immer verstanden....
     
  22. LuLu

    LuLu Benutzer

    So jetzt mache ich mal wieder unbeliebt:
    Die Nachrichten um 16.00 Uhr machen Müntefering zum Generalsekretär der SPD.
    Das ist aber Herr Scholz.
    Herr Müntefering war es mal.
     
  23. wurstsalat

    wurstsalat Benutzer

    LuLu, lass uns doch mal Deine OnAir-Produkte analysieren... sicher tadellos und jahrzehntelang gänzlich fehlerfrei...
     
  24. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Ach was, LULU hat recht! Typisch radioNRW!!!
     
  25. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Um es gleich vorneweg zu sagen: Ich bin weder bei nrw, noch beim wdr, noch bei einem nrw-local und auch kein Bürgerfunker. Mache anderswo Radio.

    Es ist doch reichlich egal, ob nrw hier Fehler meldet oder ob es ein anderer Sender ist. Die Meldung ist falsch. Darum geht es.
    So etwas passiert, obwohl es nicht passieren darf. Die Folgen sind nämlich bitter (s. "Umfaller").
    Natürlich kann man gegen ein solch falsche Meldung argumentieren, dass die Masse der Hörer das gar nicht wahrnimmt (s. wurstsalat). Warum meldet man es dann? Natürlich ist das nicht "die Ente des Tages"; beide von Lulu präsentierten Meldungen sind dennoch grob falsch. Weil wir vermutlich alle aus unserer eigenen täglichen Arbeit wissen, wie solche Fehler zustande kommen, müssen wir es nrw nicht hämisch aufs Butterbrot schmieren, sondern selbst dafür sorgen, dass uns solche Fehler möglichst nicht unterlaufen. Dann machen wir nämlich unseren Job nicht.
    Für mich sind solche Fehlermeldungen kein Grund, den entsprechenden Sender runter zu machen, sondern auf meine Meldungen noch sorgfältiger zu achten.
    Gruß in die Szene, der beobachter
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen