1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Thomas Wollert, 25. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Thomas Wollert

    Thomas Wollert Administrator Mitarbeiter

     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Wie hatter denn dasemacht? :confused: :confused:

    Ehrlich gesagt, halte ich dieses Urteil für mehr als bedenklich, denn damit wird dem Betrug seitens der Gewinnspielanbieter Tür und Tor geöffnet. Aber wie heißt es so schön: "Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand".
     
  3. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Lösungsprogramme+Powerdialer
     
  4. Nomos

    Nomos Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    :confused:

    Radiowatch, bitte erklär mir das mal kurz! Ich habe von Powerdialern und derartigen Lösungsprogramm wirklich noch nie was gehört...
     
  5. BlueScorpio1963

    BlueScorpio1963 Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Wo ist denn nun das Problem? Der simple Satz "Der Rechtsweg ist ausgeschlossen" sollte genügen. Denn laut Recht und Gesetz müßte der ERSTE Hörer (Zuschauer) mit der RICHTIGEN Lösung den Gewinn bekommen!

    Wenn also die magischen Worte gefallen sind, kann man unter den Anrufern auswählen solange man das möchte.

    Es gibt notorische Anrufer - ich weiß. Bei uns im Sender wird auch eine Blacklist geführt.
     
  6. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Sehr interessant ist der Artikel „Telefonieren im Hörfunk“ der Gewerkschaft IG Medien - heute im Zusammenschluss ver.di.
     
  7. flosch

    flosch Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Naja, aber diese notorischen Daueranrufer nerven aber auch wie sonst was. Ich finde es schon gut, da abzuwägen um jedem eine faire chance zu geben. Wenn ich zu einem Gewinnspiel aufrufe, sind in der Regel schon gleich bei dem Wort "ich habe jetzt hier 2 CD's.." 4 Leitungen voll und ich kann schon gleich sagen, wer das ist.
     
  8. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    @nomos:

    Lösungsprogramme:

    Für gewisse (geometrische) Aufgaben (Linke unterscheidet sich vom rechten Bild, wie viele Dreiecke etc.) gibt es fertige Programme - die TV Karte vorausgesetzt - die Lösungen ausspucken.

    Powerdialer:

    Automatische Wahl, oft auf mehreren Leitungen, um durchzukommen. Die Jungs investieren manchmal über 1000 € pm in Telefonrechnungen, kassieren aber auch bei 9Live und Co entsprechend ab.

    Im übrigen ist dieses Urteil nicht ungewöhnlich - auch im Casino hast du kein Recht auf Spielen - wenn du zB bei Black Jack Kartenzähler bist, fliegst in Las Vegas oder Atlantic City recht rasch raus - gab mal eine coole BBC Doku zu diesem Thema.

    Unter www.tvmatrix.de gibt es ein Forum in dem rege zu diesem Thema diskutiert wird.
     
  9. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Da nehmen sie einem aber nicht erst jede Menge Geöld fürs Mitspielen ab und sagen dann "April April", wenn man gewonnen hat. Ist schon ein Unterschied!
     
  10. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Die meisten rufen an, ohne wirklich zu wissen wieviel das kostet. Nachher kommt dann die Telefon-Rechung und sie wollen das dann nicht gewesen sein, klagen natürlich.

    Wer bei diesen Gewinnspielen mitmacht, ist selber Schuld.
     
  11. walli_ac

    walli_ac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Naja, Flo... wenn man für jeden Hörer eine Leitung hat, ist das doch nicht verwunderlich! :p

    Aber im Ernst: Iss bei uns wie allen anderen kleinen Sendern ja auch so. Ich habe es allerdings bewußt aufgegeben eine schwarze Liste zu führen, weil diese "Immer-Mitmacher" eben auch unsere "Immer-Hörer" sind und ich nichts Verwerfliches (mehr) daran finden kann, dass besondere Aufmerksamkeit und schnelle Reaktion eben auch mit einer größeren Chance belohnt werden, zu gewinnen. Schließlich ist die Chance ja grundsätzlich dennoch für alle die Gleiche.

    Ich mache meine Hybriden allerdings auch vor einer Verlosungs-Mod bewußt zu und erst dann wieder auf, wenn ich fertig bin mit dem Satz "...dann jetzt anrufen, Aachen 50 00 50. Die ersten 5 gewinnen Freikarten/Toaster/was auch immer".

    Wer das nicht tut, muss sich nicht wundern, immer wieder die gleichen Hörer am selbigen zu haben...

    Wer Stammhörer (anderes Wort für unser Problem) aber bewußt ausschließen oder umgehen möchte, kann allen Anrufern ja auch gleich am Telefon sagen: "Vielen Dank, wir losen gleich unter allen Anrufern aus" und dann Namen auswählen, die ihm eben nicht bekannt sind.

    Ich weiß meine kleinen Gewinne aber lieber in guten und treuen Händen! :p
     
  12. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Hallo Walli, was war denn das für ein unüberlegter Satz?!
    Ich sage meinen Hörern, wir l o s e n gleich unter allen Anrufern aus und dann geht meine "Verlosung" so von statten, dass ich mir einen mir unbekannten Namen auswähle??!!!!

    Nur gut, dass hier nicht jeder mitlesen kann und die Gewinnspielpraxis von Radiosendern mal genauer unter die Lupe nimmt...

    Nichts für ungut!

    moonlight
     
  13. fmac

    fmac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Also wirklich, Walli, ich bin schockiert!

    Ganz richtig, moonlight, daß Du das hier schonungslos anprangerst. Wir haben doch schließlich eine Verantwortung unseren Hörern gegenüber, von Fairness und Integrität mal ganz zu schweigen. Daß es so etwas Niederträchtiges in den deutschen Medien gibt...

    Walli, Du solltest Dich nicht nur schämen, sondern auch Konsequenzen ziehen. Ich sage: Pfui!
     
  14. walli_ac

    walli_ac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Ich hab' damit doch nicht gesagt, das ich das mache, gelle?
    Das war als niederträchtiger Tipp zu verstehen! ;)
     
  15. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Hi fmac,
    schade, dass Du Dich über das Thema so lustig machst.
    Ich finde es wirklich nicht fair, wie gutgläubige Hörer in Gewinnspielen im Prinzip "vera...." werden. Und wie oft es da leider nicht mit rechten Dingen zugeht. Beispiele kennt jeder sicher genug aus der eigenen Praxis...

    Und da geht es nicht um Freikarten, sondern um Häuser, Autos, Reisen und auch große Geldsummen.

    Mit meinem Hinweis an Walli wollte ich eigentlich nur dazu anregen, dass man ein bißchen mehr darüber nachdenkt. Muß ich aber hier nicht weiter ausdiskutieren.

    Gruß
    moonlight
     
  16. walli_ac

    walli_ac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Eben. Insofern fand ich meine Anmerkung - in einem wirklichen Machern vorbehaltenen Forums-Bereich - ja auch nicht so verwerflich wie Du.

    By the way: Grade wenn es nicht um den Kleinkram geht, sondern um Häuser, Autos und große Geldsummen, haben die Mods doch eh keinen Einfluss auf das Prozedere.

    Hat sich insofern auch erledigt. Wie ich damit umgehe, habe ich ja auch geschrieben:

     
  17. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    An wen der Gewinn geht, ist strategisch völlig irrelevant. Die Frage ist, ob sich der Gewinner on air gut verkaufen lässt. Das ist nicht nett, ich weiß, fair klingt es auch nicht, aber unter strategischen Gesichstpunkten, also unter denen, die Radio dominieren, ist das eben der entscheidende Punkt. Manchmal ist Radio halt nicht schön.
     
  18. fmac

    fmac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    @moonlight

    Mich über das Thema lustig zu machen, hatte in diesem Fall wenig mit dem Thema zu tun, da ich eigentlich nur einen augenzwinkernden Insider-Gruß an den Kollegen Wallitzek übermitteln wollte. Ich bekenne mich schuldig, das Forum zu diesem Zweck mißbraucht zu haben, aber ich konnte nicht widerstehen ;) Nix für ungut, OK?

    Aber dann will ich auch mal was Konstruktives beitragen: sinnvoll finde ich es, daß Daueranrufern nicht grundsätzlich der Zugang zu Gewinnen verwehrt werden sollte, daß man die aber ruhig für einige Zeit "sperren" kann. Das habe ich mal so gehandhabt und die Hörer, mit denen ich dadrüber gesprochen habe, haben das auch verständnisvoll akzeptiert.

    @der beobacher

    Ich stimme zu, möchte aber einschränken. Wenn man sein Sendegebiet in seiner Gesamtheit abbilden will, was die Herkunft der Gewinner betrifft, kann eine strategische Selektion - also die Entscheidung, wohin/an wen der Gewinn geht - schon sinnvoll sein. Damit z.B. bei einem Schleswig-Holsteiner Sender nicht alle Gewinner der Major Promo aus Kiel kommen, sondern auch der Hörer in Klein-Hassenichgesehen etc.pp. sich sagt "Mein Nachbar hat gewonnen, dann kann ich das auch!"
     
  19. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    ...und wird jahrjährlich in NRW so durchgeführt, wo jedem Lokalsender in der Gewinnperiode in einer bestimmten Woche sein Auto zugeteilt wird. Geworben und zur Teilnahme aufgefordert wird aber über den gesamten Gewinnzeitraum.

    Und ist das Auto bei Radio xy mal weg, dann schmeißt der Hörer im Prinzip sein Porto für die Teilnahmekarte auch zum Fenster raus.

    Ist ja strategisch alles prima. Zur Glaubwürdigkeit des Radios trägt es meines Erachtens nicht bei. Glaubwürdigkeit wäre aber ein schöner USP zur Hörerbindung....In dieser unserer heutigen Zeit...
    Und vielleicht auch ein neuer strategischer Ansatz.
     
  20. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    fmac, ganz recht. Ich höre darin allerdings keine Einschränkung, denn ews ergänzt lediglich die wesentlichen Kriterien für die Gewinnerauswahl - und die ist eine strategische.

    moonlight, wenn Du Deinen Ansatz erfolgreich kommunizieren kannst, nur zu. Zur Strategie gehört dann aber mehr, als nur glaubwürdig zu sein, Du musst es dem Hörer auch konsequent vermitteln. Glaubwürdigkeit zu vermitteln, ist angesichts des Imageverlustes sicherlich auch ein strategisch sinnvolles Ziel.
     
  21. fmac

    fmac Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    @ der beobachter

    "Ergänzung" ist sicherlich das bessere Wort. Die Einschränkung bezog sich nur auf den Satz "An wen der Gewinn geht, ist strategisch völlig irrelevant."
     
  22. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    konnte man eigentlich mal plausibel ermitteln, ob gewinnspiele einen sender in der hörerzahlen überhaupt voran bringen oder war es nur die geballte medienpräsenz mit plakaten und anzeigen in der zeitung?
     
  23. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Mich würde mal interessieren, bei welchem Sendes es "ehrlich" zu geht, wenn es um Gewinnspiele und die Auswahl der Hörer geht.
     
  24. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    was verstehst du unter ehrlich?...*amkopfkratz*

    vor allem bei gewinnspielen würde ich nicht mal im ansatz versuchen, krumme sachen zu machen.
    irgendeiner ist immer da, der einen verpfeifen bzw der konkurrenz einen tipp geben könnte......
    und ein beschädigter ruf ist nur schwer wieder herzustellen.
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Urteil zu Daueranrufern bei Gewinnspielen

    Du vielleicht nicht. In den Sendern ist es Gang und Gäbe, sei sicher.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen