1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

US-Radio umgeht kubanische Störsender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von pacman, 27. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pacman

    pacman Benutzer

    Um kubanische Störsender auszutricksen, senden die USA ein kritisches Programm für die Insel vom Flugzeug aus.

    Exil-Kubaner in den USA versuchen seit vielen Jahren, die Herrschaft des kubanischen Staatschefs Fidel Castro durch gezielte Propagandasendungen zu schwächen. Oftmals verhindern jedoch Störsender in Kuba den Empfang. Der Kanal Radio Martí hat sein Programm deshalb erstmals von einem Flugzeug der US-Nationalgarde aus gesendet.
    Das Experiment sei erfolgreich verlaufen, sagte ein Sprecher des amerikanischen Außenministeriums. Das Programm sei am Samstag mehrere Stunden lang auf der Insel zu empfangen gewesen.

    Die kubanische Regierung wirft den USA dagegen «imperialistische Propaganda» vor. Die Sendungen von Radio und TV Martí werden seit nunmehtr zehn Jahren produziert. Die US-Regierung will damit den Druck auf die kommunistische Führung in Havanna erhöhen. (aus netzzeitung.de 24.08.04)
     
  2. AW: US-Radio umgeht kubanische Störsender

    Einen Einblick in die cubanische Radioszene findet Ihr hier:

    Radio y Televisión Cubana en vivo

    Neben Links zu den Streams cubanischer Radioprogramme - natuerlich mit Fidels Propaganda - gibt es hier auch Links zu den Livestreams von Radio + TV Martí.

    Die Bush Administration hat erst vor kurzem zusaetzliche Gelder fuer Radio + TV Martí gesprochen. Primaer geht es aber hierbei nicht wirklich nur darum, Castro vom Sockel zu stossen. Vielmehr stehen wahltaktische Massnahmen in eigener Sache im Vordergrund.
     
  3. chapri

    chapri Benutzer

    AW: US-Radio umgeht kubanische Störsender

    Ich wurde auch schon (auf KW) gejammt -
    weil meine Sendung testweise zu einem anderen Termin lief
    und mit dem "Automatismus" der Kubaner kollidierte!
    Es ist zum Fuerchten...
     
  4. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: US-Radio umgeht kubanische Störsender

    Bushs Lügenpropagnda steht wohl der von Fidel Castro inzwischen nichts mehr nach; und wenn von Folter auf Kuba die Rede ist fällt mir nicht nur der Bärtige, sondern auch das Schimpansengesicht des amerikanischen Präsidenten ein.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen