1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[USA:] Bob Dylan bekommt Radiosendung

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Radiokult, 15. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    New York (dpa) - Bob Dylan moderiert künftig jede Woche eine Radiosendung. Wie die «New York Times» berichtet, hat ihn das XM Satellite Radio unter Vertrag genommen. Dylan wird vom kommenden März an die Musik für die einstündige Sendung zusammenstellen und kommentieren. «Viele meiner Lieder werden im Radio gespielt, aber jetzt bin ich zum ersten Mal auf der anderen Seite des Mikrofons», sagte der Musiker. Dylan, der lange völlig zurückgezogen lebte, ist in letzter Zeit wieder stärker öffentlich in Erscheinung getreten.
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Bob Dylan bekommt Radiosendung

    Hoffentlich spricht er dann deutlicher und nuschelt sich nicht so durch wie in seinen Songs.;)
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

  4. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: [USA:] Bob Dylan bekommt Radiosendung

    Beim Dylan-Artikel der SZ fiel mir auf, daß das Blatt, wie auch die FR, die
    FAZ und andere Presseorgane mal wieder Dinge verbreiten, die die
    Wirklichkeit stark verzerren. In dem Artikel (wie in vielen anderen) klingt
    an, Bob Dylan habe behauptet, illegale Downloads seien okay, weil in den
    letzten 20 Jahren sowieso nur Scheißmusik rausgekommen sei.
    Da könnte man denken: Ganz schön arrogant, Mr. Zimmerman!
    In dem Interview mit dem Rolling Stone, auf das sich diese sehr unsauber
    arbeitenden Journalisten beziehen, sagte Dylan aber, dass die
    CD-Qualität der Musikproduktionen sehr schlecht geworden sei.
    Er hätte in den letzten 20 Jahren keine CD gehört, die
    wirklich in Ordnung geklungen hätte. Auch seine neueste CD habe im Studio
    weit besser geklungen. Von Kritik an anderen Musikern war also gar nicht die
    Rede.
     
  5. isiman

    isiman Benutzer

    AW: [USA:] Bob Dylan bekommt Radiosendung

    In welchem RS war denn das Interview? Doch nicht etwa in der Juni-Ausgabe - sollte ich das wirklich übersehen haben?
    Vermutlich ist ja die CD selbst bzw. die Art und Weise, wie die Produktionen darauf "verewigt" werden, das Problem. Nicht nur im Sendestudio scheint die Devise "je lauter - desto besser" des Öfteren zu gelten. Viele CDs sind tatsächlich bis ins Clipping ausgesteuert, angeblich um alleine dadurch mehr Aufmerksamkeit zu erreichen - sozusagen mit alten Marktschreiermethoden. Außerdem mag es auch sein, dass die vielen Möglichkeiten, den "reinen Klang" aufzupeppen auch eher eine Verschlimmbessserung darstellen und nicht jeder Versuch alte und evtl. dumpf oder sonstwie schlecht klingende Aufnahmen zu remastern, bringt eine wirkliche Qualitätssteigerung mit sich.
    Manchmal sollte man historische Gegebenheiten als gegeben hinnehmen wollen.

    ISI
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen