1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USB-Soundkarte

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Radiofuchs, 27. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiofuchs

    Radiofuchs Benutzer

    Hallo,

    ich habe nochmals eine Frage zu Soundkarten...

    Welche Soundkarten für den USB-Anschluss könnt Ihr für Laptops empfehlen? Von welchen lässt man lieber die Finger weg??

    Danke für Eure Antworten

    Radiofuchs
     
  2. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Hallo, Fuchs,

    ich benutze seit einer Weile die Soundblaster Extigy - was den Klang angeht: Einwandfrei!
    Allerdings ist es eben ein Consumergerät - und von daher mit ziemlich wackligen Buchsen ausgestattet (3,5 Klinke + SPDIF). Für den mobilen Außeneinsatz also eher nicht geeignet - am besten zuhause fest einbauen am Pult und nur noch USB rein und raus.

    Viel mehr in dieser Preislage (ab 150 Eu) gibt es allerdings auch nicht. Anderweitige Erfahrungen würden mich auch interessieren.
     
  3. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Hat jemand die Soundblaster MP3+ schon getestet ? Ist eine neue USB-Soundkarte mit Digital In/Out...

    Christoph
     
  4. Markus75

    Markus75 Benutzer

    Hallo Christoph,

    bei mir läuft das Egosys U24 Interface
    unter WinXP am Sony Vaio.

    Das Ding ist eigentlich sehr gut, bloß
    die Treiber machen oft nicht das, was
    man so erwartet.

    Also: Besser Finger weg und was
    anderes probieren.

    Markus
     
  5. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    "Egosys U24 Interface" = Soundblaster MP3+ ?

    Gruss,

    Christoph
     
  6. Markus75

    Markus75 Benutzer

  7. Bruno Brause

    Bruno Brause Benutzer

  8. dreyermedia

    dreyermedia Benutzer

    Super Soundkarten stellt auch ECHO her! Ich benütze die INDIGO als reine Ausgangskarte bei Veranstaltungen mit dem Laptop.

    Echo hat auch eine Mehrspurkarte (PCMCIA) im Programm, die ebenfalls sehr, sehr gut ist.

    Die Karten sind nicht ganz billig, aber dennoch eine gute Investition (oder schreibt man das jetzt Investizion ? ). Qualitativ sind sie den Soundblaster jedenfalls haushoch überlegen (ich habe nix gegen SB, die verkaufen wir auch an Radiostationen im Automationssystem).

    Website unter www.echoaudio.com
     
  9. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Hat denn mal jemand auf die Schnelle eine ungefähre Preisübersicht der in diesem Thread genannten Produkte? Und welche davon bieten XLR-Anschlüsse?

    Ich weiß, das kann man natürlich selbst recherchieren - aber sollte jemand den Überblick haben, wurde das nicht nur mir eine Menge Zeit ersparen - und derjenige wäre sich meines ewigen Dankes gewiss.....
     
  10. M@verick

    M@verick Benutzer

    Interface mit XLR

    Es gibt jetzt ein kleines ProTools-Paket von Digidesign mit der sog. "M-Box" - ein USB-Interface mit 2 Kombibuchsen, also XLR und 6,3-Klinke. Integriert sind außerdem Mic-Vorverstärker von Focusrite, Digital In und Out, KH-Ausgang.

    Kostenpunkt incl. ProTools LE Software ca. 500.-Euros.

    Inwieweit das Interface stand alone genutzt werden kann, weiß ich leider nicht. Würde mich aber mal interessieren...

    Grüße,
    M@v
     
  11. Radiostimme

    Radiostimme Benutzer

    Von Egosys die AG ist super. Hat vier Stereo-Outs
     
  12. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Ansonsten kann ich die Soundblaster MP3+ für den kleinen geldbeutel auch empfehlen. Ich habe die jetzt hier liegen und mal gaaanz kurz angetestet und der erste Eindruck war recht gut.

    Für gut 50 euro auf jeden Fall sehr zufriedenstellend.

    Christoph
     
  13. U*B*O

    U*B*O Benutzer

    MP3+ keine Empfehlung

    Für Radiozwecke ist die MP3+ nur bedingt empfehlenswert. Sie kann nämlich (wie meines Wissens nach sämtliche 16bit-Karten) nicht gleichzeitig ein- und ausspielen. Das bedeutet: Wenn ich Rohmaterial in meinen Computer einspiele, etwa aus der Kopfhörerbuchse eines MD-Players oder eines DAT-Rekorders, dann kann ich nicht kontrollieren, was ich da gerade einspiele. Man muss also taub einspielen. Abhören kann man die Aufnahme erst wieder, wenn sie schon im Computer ist.
    Einzige Abhilfe verschafft u.U. ein Y-Adapter am Eingang der Karte (Adapter von einer Klinkenbuchse auf zwei, ca. 4-6€) - dieser jedoch kostet etwas vom Pegel und kann gelegentlich zu Verzerrungen in der Aufnahme führen. Außerdem höre ich so nicht ab, was im Computer beim Einspielen ankommt, sondern nur, was aus der Quelle abgegeben wird.
    Für Radiozwecke sind daher 24bit-Karten mehr zu empfehlen - die gleiche Firma bietet etwa die (leider drei mal teurere und mit vielem nicht benötigtem Schnickschnack ausgestattete) Sound Blaster Extigy an, die gleichzeitiges Ein- und Ausspielen packt.
     
  14. radiodragon

    radiodragon Benutzer

    sehr empfehlen kann ich usb-sound-interfaces von edirol. die ad/da-wandler sind sehr gut, die firma bietet eine grosse angebotspalette mit verschiedensten ausfuehrungen zu einem guten preis-/leistungsverhaeltnis. zu kaufen gibt es diese interfaces z.b. bei musicstorekoeln.de
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen