1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Veränderungen bei Antenne Salzburg

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von s.matze, 08. März 2016.

  1. s.matze

    s.matze Benutzer

    Seit gestern heißt es nicht mehr "Mehr Musik, mehr Abwechslung" sondern "Tirols beste Musik".
    Teilweise gibt es den Zusatz "für das schönste Bundesland Österreichs".
    Das wird auch in den Moderationen teilweise so gesagt. Bei Antenne Tirol genauso.
     
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    "Tirols beste Musik" bei Antenne Salzburg?
    Wirklich???
     
  3. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Bei Antenne Salzburg gibts zumindest beim Wetter schon lange den Zusatz "für das schönste Bundesland Österreichs", genauso wie man übrigens bei Fantasy Augsburg auch für "die schönste Stadt der Welt" sendet und nur einige Kilometer weiter denselben Spruch für München beansprucht, weiß auf Anhieb nur nicht, bei welchem Münchner Lokalsender. Bin da wohl zu oft hin- und hergesprungen :).
     
  4. s.matze

    s.matze Benutzer

    Ja, beim Wetter (also in der Moderation) ist mir das auch schon häufiger aufgefallen. Aber seit kurzem gibt es das auch in den Jingles. Von "Mehr Musik, mehr Abwechslung" wie noch letzte Woche, ist seitdem überhaupt nicht mehr die Rede.

    Ich habe übrgens heute früh länger einmal hineingehört., weil der Antenne Tirol Empfang so schlecht war.
    Das war kaum auszuhalten. Nach jedem Lied wird gelabert, und wenn nur die Titel angesagt wurden.
    Dafür wird aber vergleichsweise selten die Uhrzeit genannt. Die Lieder wurden nach 2 bis 2einhalb Minuten hart abgebrochen, wirklich radikal, oder einfach ineinander gewürgt. Und dann noch darüber gesprochen.

    Das macht keinen Spaß, da zuzuhören! Vielleicht gibt es Punkte, die zu einer bestimmten Uhrzeit automatisch starten, wie den Classic Hit? Der Jingle lief aber es wurde einfach munter weiter (darüber) gesprochen.

    Das selbe kurz vor halb Sieben. Da wird ein Sport-Reporter ins Studio geholt um über Eishockey zu berichten.
    Und dann? Plötzlich nach einem Satz oder so startet die Werbung. Volle fünf Minuten lang bis um halb.
    Musik kam dann erst wieder um 34. Also fast 10 Min. Blabla.

    Und ehrlich, die Biber am Wallersee waren jetzt auch nicht so interessant.
    Vor allem hätte man sich den blöden Witz mit dem "Biberschwanz" sparen können.

    PS: Natürlich Salzburgs beste Musik. Entschuldigung. Ich höre meist Antenne Tirol, daher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. März 2016
  5. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Naja, wie Du schon bemerkt hast gibts da wirklich zwei Fraktionen im Radio Forum: Die einen schätzen "Radio" als Medium, welches sich gerade in der heutigen Festplattenzeit eben durch das Wort und seine zwangsläufige Musikunterbrechung definiert. Die anderen finden eben Sender, die am besten auch auf Jingles verzichten und nur Musik spielen am besten. Ich gehöre da eher der ersten Fraktion an. Und damit meine ich nicht: "Ich bin blablabla" und "jetzt ist es 9 Uhr und drei Minuten" und "Ihr hört Energy München", sondern durchaus etwas mehr....

    Und wenn ich in der früh mit "jemandem" zusammen frühstücken darf, auch wenn der nur den Titel ansagt, dann hab ich eben das Gefühl, dass wir gemeinsam durch den grauen Morgen gehen, genauswo wie ich das durch meine regelmäßigen langen Nächt eben zu schätzen weiß, wenn mich im Auto jemand begleitet. Und ich setz noch einen drauf: Kommt die Moderation als Voicetracking nachts aus der Konserve (wie beispielsweise teils bei der BLR), dann "leidet" der Nachtmoderator nicht in Echtzeit mit mir mit... und das macht nochmal einen kleinen aber für mich bedeutenden Unterschied im Vergleich zur Livemoderation...

    Ich weiß, dass es der Masse der Leute da draußen wurscht ist, weil die noch nie was von Voice-Tracking gehört haben ;). Wollte hier nur mal mein persönliches Befinden äußern...
     

Diese Seite empfehlen