1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Veranstaltungsfrequenz einrichten?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von brausetablette, 27. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. brausetablette

    brausetablette Benutzer

    wer kennt sich damit aus? wir planen in einem halben jahr eine veranstaltung und würden für das wochenende, an dem die veranstaltung stattfindet, gern eine terrestrische frequenz beantragen, auf der wir über die einzelnen events berichten und konzerte übertragen wollen. ich weiß bis jetzt eigentlich nur, dass ich die frequenz bei der landesmedienanstalt bentragen muss.

    frage(n) in die runde:
    kennt sich jemand it sowas aus?
    wer kennt die kosten? (maximal 50.000 hörer)
    wie siehts mit der gema aus?
    wäre das ganze aus eurer sicht überhaupt realisierbar?

    ich hoffe auf eure hilfe!

    viele grüße,
    BT
     
  2. Fischer's Fritz

    Fischer's Fritz Benutzer

    AW: Veranstaltungsfrequenz einrichten?

    Das kommt erstmal ganz drauf an in welchen Bundesland du wohnst, denn ich glaube nicht in jedem Bundesland gibt es den Veranstaltungsfunk.

    Die Kosten musst du je nach Stärke der Frequenz, technische Ausstattung usw. rechnen...

    Mit der Gema dürftest du nur dann Probleme bekommen, wenn du aktuelle Musik spielst, die Lizenzen benötigt. Aber wenn es Konzerte sind mit Bands, deren Musik lizenzfrei ist, müsste das eigentlich Gema-frei ablaufen.

    Zum reellen:
    Es kommt ganz drauf an, ob du auf dem Land sendest oder Mitten aus der Stadt. Auf dem Land würde ich davon abraten, da du zu wenig Zuhörer erreichen wirst. In der Stadt wäre es ok, aber zuerst die vorherigen Stichpunkte abklären.
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Veranstaltungsfrequenz einrichten?

    Ansprechpartner für Planungen dieser Art ist die RegTP, bze. deren Nachfolgerinstitution.

    Was die GEMA betrifft, so wird diese bei großen Sendern sekundengenau abgerechnet. Das heißt, daß jeder Sender der GEMA mitteilen muß, welcher Titel wie lange gelaufen ist. Die Gebühren errechnen sich daraus. Bei kleineren Sendern reicht es, der GEMA eine Pauschale abzugeben. Damit entfällt das Protokollieren der Titel. Ich habe vor knapp 10 Jahren mal Veranstaltungsfunk gemacht, der für 10 Tage ging. Wir hatten eine UKW-Frequenz mit RDS. Die Leistung der Frequenz weiß ich nicht mehr, aber der Senderstandort war leider nicht optimal (in der Stadt auf dem Dach eines Gebäudes), der Senderadius waren etwa 10 km. Für diesen Sender haben wir damals eine Pauschale an die GEMA abgeführt.

    Aber es stimmt schon, was Fischers Fritz sagt: es hängt davon ab, in welchem Bundesland Du den Sender betreiben willst, weil diese Angelegenheiten Landessache sind und von Bundesland zu Bundesland ganz unterschiedlich sein können. Wo soll's denn sein?
     
  4. brausetablette

    brausetablette Benutzer

    AW: Veranstaltungsfrequenz einrichten?

    wir wollen die frequenz natürlich für unsere stadt haben. erschwerend kommt noch hinzu, dass wir im grenznahen raum in sachsen funken wollen...letzendlich brauchen wir wahrscheinlich nur ein paar watt leistung - so groß ist der zu befunkende raum nicht.


    @gelb: weißt du noch, wie hoch die kosten für die 10 tage bei dir waren und wie bist du die ganze sache angegangen?

    viele grüße,

    BT
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Veranstaltungsfrequenz einrichten?

    Sachsen also. Dann würde ich zunächst einmal an die SLM herantreten, unter Bezug auf den Veranstaltungsfunk, den es schon vorher in Dresden und vorletztes Jahr in Döbeln gegeben hat.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen