1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Veranstaltungsradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von alden, 28. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. alden

    alden Benutzer

    Eine Frage in die Szene:

    Nun machen wir (viele von uns) ja jeden Tag Radio, in Form von Newspr.,Redaktion oder Mod....
    Mich würde mal interessieren, wer Erfahrung mit Veranstaltungsradio/ Kurzzeitfrequenzen gemacht hat.
    Wie ging es nach der Lizensierung weiter? Wer sind weitere Ansprechpartner? Wie ist es bei euch finanziert worden? Gibt es irgendwelche Kostenaufstellungen, die ihr mir zur Verfügung stellen könnt?

    Für eure Postings bedankt sich

    der Alden
     
  2. scheffe

    scheffe Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Habe in Nordrhein-Westfalen mehrfach Erfahrungen mit Veranstaltungsradio gemacht (www.radiocentral.de) - in welchem Bundesland willst Du / wollt Ihr auf Sendung gehen?

    Bei Interesse kannst Du mir ja eine Mail schicken: info@allmediapr.de
    Dann kann ich Dir eine ungefähre Kostenaufstellung (Lizenz, Gema, GVL, UKW-Sendekosten, ggfs. Kabel- und News-Syndication) machen, bzw. Ansprechpartner nennen.

    Gruss der Jan :rolleyes:
     
  3. radiohelfer

    radiohelfer Gesperrter Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Veranstaltungsradio ist für viele eine gute - vielleicht die erste und einzige - Gelegenheit, um sich Gehör zu verschaffen. Ein Sender mit dem Namen Fortuna Radio hat es sogar geschafft von einem Veranstalltungsradio zu einem komerziellen Sender mit richtigem Programm geschafft.

    Auf einer bislang unbekannten Frequenz zu senden heißt: Diese Frequenz muss kurz vor Sendebeginn publik gemacht werden. Die Menschen im Sendegebiet sollen ja umschalten (oft wird immer der gleiche Sender gehört bzw. die beliebten Dauersender sind im (Auto-)Radio gespeichert. Es muss im Vorfeld über alle anderen zur Verfügung stehenden Medien für das Veranstaltungsradio Werbung gemacht. bekannte Regionale Internetseiten. Schülerzeitungen, Regionale Printmedien. Plakate oder Flyer.

    Durch viele Anstregungen ist es zu schaffen ein erfolreiches freies Radio zu schaffen. Ich wünsche euch viel Erfolg und würd auf jeden Fall reinhören.
     
  4. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    wo willst du es den machen,ich hab neulich ne 3 monats veranstaltungslizenz in berlin durchgekriegt, allerdings war das ne kulturnummer, kommerziell ist es schwieriger..

    bei interesse pm
     
  5. MariaZepter

    MariaZepter Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Auch meine Meinung lautet: Wer ins Radio einsteigen möchte, kann im Veranstaltungsradio schön erste Schritte machen. Vor allem in Bundesländern, in denen kaum offenen Kanäle angeboten werden. Oder Bürgerfunk.

    Die guten Nachrichten von Radio Fortuna (Hessen) lesen sich aber nur auf den ersten Blick so schön: Seit April soll gesendet werden, das ist aber nicht der Fall. Aus technischen Problemen, wird auf der Homepage geschrieben.
    Der 'Programmdirektor' (gleichzeitig Morgenmod, Producer und gerne Tagsüber noch mal auf Sendung) betreibt eine fragwürdige Personalpolitik. Da wird eingestellt und rausgeworfen, was das Zeug hält. Mobbing nennt man das...
    Da nahezu alle wichtigen Funktionen im Sender mit Familien-Mitgliedern besetzt werden, ist es schwer, dagegen anzukämpfen, sagte mir ein ehemaliger Mitarbeiter (natürlich ehrenamtlich).
    Ich hatte das aufregende Erlebnis, den PD mal kennen zu lernen und kann nur vor dem Hause warnen. Der junge Mann meint, das Handwerk zu beherrschen, würde aber bei 'gewöhnlichen' Radiosendern vermutlich nicht mal lange Praktikant sein.
     
  6. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    grundlegend ein paar infos ..können natürlich je nach bundesland schwanken.

    1.lizenzvergabe schwankt zwischen 300-600 euro je nach zeitraum (lma gebühren)
    zuspielung vom signal ist halt uneffizient hoch teuer, weil wahrscheinlich einige private broadcaster in deiner nähe das gleiche zahlen wie du, obwohl du nur auf 200 watt sendest und die auf 2kw, darüberhinaus schlägt t-systems gerne zu, weil die gebühren reguliert sind und sie es sich ja sonst nirgends holen können :D

    2. du mußt der medienanstalt natülich nachweisen, daß du die t-systems kosten finanziert kriegst..deshalb ist es sinnvoll vorher zu dem frequenzprovider zu gehen und zu verhandeln, bevor du den antrag stelltst.
    damit du weißt wieviel es kostet und damit du darlegen kannst, wie du es bezahlst.

    3. in manchen bundesländern gibt es von der regttp zugelassene sendebetreiber (nicht t-systems), die veranstaltungssender betreiben dürfen, die sind manchmal billiger als die t-systems.
    ich glaub in nrw und bw...einige hier wissen sicher mehr.

    4. ganz wichtig, wenn du es einschätzen kannst, daß die lokale medienanstalt deinem projekt gegenüber gut gesinnt ist, solltest du min 1 monat beantragen;l die meisten sendekosten dadurch entstehen, daß du dir die leitung von a-b legen läßt, oder daß t-systems überhaupt eine auftragsbestätigung losläßt. das heisst, 1 monat ist genauso teuer, wie 1 TAG.

    hoffe etwas geholf zu hab.
    ;)
     
  7. alden

    alden Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Danke für eure Postings.
    Denke auch, dass V-Funk ziemlich gutes Einsteigerradio ist. Aus diesem Grund will ich es ja auch ein paar jungen Menschen ermöglichen und sie anleiten.
    Also, nochmal DANKE!!!
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Ja, es gibt auch Betreiber ausser der T-Systems, die mittlerweile bundesweit agieren dürfen.

    Daher immer dran denken: Von A nach B OHNE T.
     
  9. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    gibs du mir namen ?
     
  10. firefighta

    firefighta Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    wie sieht es denn mit einem V-Radio in NRW aus?? Bekommt man das denn eigentlich genehmigt?? Was sagen die Gesetzte????
     
  11. scheffe

    scheffe Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    mit einigen mühen kriegst du es auch in nrw hin, habe es mit meiner truppe auch schon über zwanzig mal geschafft, allerdings in einer kleinen stadt am rande von köln (verbreitungsgebiet über ukw und kabel: ca. 40000 personen) - in grossen städten wie köln, essen oder dortmund dürfte es nahezu unmöglich sein. wo soll es denn stattfinden? ;)

    ausser t-systems gibt es auch noch einen kleinen laden namens ilco-funktechnik, der ukw ausstrahlt. bin auch vor einigen jahren von der guten alten telekom weggegangen.
     
  12. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Veranstaltungsradio

    Welche Bundeländer erlauben denn V-Radio, bzw. erlauben es explizit NICHT?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen