1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergessene Künstler: Sind die Macher nicht selbst schuld?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ammerlaender, 03. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Dieser Gedanke geht mir seit heute in der Früh durch den Kopf, als "Bremen Eins" an den Tod Dalidas heute vor 25 Jahren erinnerte:
    Bei ca. 1:50 min lässt uns Lutz Hanker, als Autor, wissen:
    Haben denn die Radioprogramme nicht eine gewisse Mitschuld an diesem Sachverhalt, und Bremen Eins muss sich da gar nicht "auf'n Hög" machen, wird in deren Programm unter vielen anderen auch diese Künstlerin nicht nur sparsam, sondern nur in homöopathischen Mengen eingesetzt.

    Eine zweite Frage stellt sich mir zwangsläufig mit: Warum erinnern oder promoten Programme mitunter Künstler, deren Œuvre im Programm wie ein Aussätziger gemieden wird?

    Sollte das Thema hier fehl am Platz sein, bitte ich um eine Verschiebung in das entsprechende Unterforum. Dafür schon einmal Danke.

    Edit:
    Deppenapostroph entfernt. Ich schäme mich, dass ich diesen setzte. Formatierung geändert.
     
  2. grün

    grün Benutzer

    Das lässt sich für mich so erklären, daß von den bekannteren Bands eh immer nur die ein bis zwei größten Hits in den meisten Rotationen sind, werden diese durch "Verjährung" zwangsläufig vergessen, verschwinden halt auch die Künstler dann und wann aus den Programmen. Für mich ebenfalls ein Ärgernis, insofern kann ich Dir da beipflichten. Woran das liegen könnte? Vielleicht an den Beratern....
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Schlimmer finde ich, dass einige B-Künstler oder Bands ewig nie "vergessen" werden und immer wieder durch die Playlists hüpfen.
     
    exhörer und radiobino gefällt das.
  4. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Wahrscheinlich haben ein paar Redakteure von Musikforschungsgruppen einige Songs oder Künstler selber schon vergessen. Deshalb können Titel nicht vorgeschlagen und getestet werden und finden somit keinen Weg ins Radio.
     
  5. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ich habe diese Folge von "As Time Goes By" vorhin auch gehört und mich zuerst mal über die steile These gewundert, Dalida sei nahezu vergessen. Insbesondere in der Schwulenszene dürfte das nämlich ganz anders sein.

    Davon abgesehen sind die Macher natürlich selber schuld, wenn einstige Stars vegessen werden. Wer, wenn nicht sie, sollte die Erinnerung an diese lebendig halten? Aber da auch die 1er-Wellen der Öffis zunehmend dem Jugendwahn verfallen, wird man im Radio demnächst vermutlich überhaupt keinen Song mehr hören können, der vor 1980 veröffentlicht wurde.
     
  6. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    Und jetzt kommt der lanzenbrechende Otto: Unser eher konservativ strukturiertes Programm hr4 erinnert regelmäßig an die (Fast-, zu Recht- oder zu Unrecht-)Vergessenen. Manch verstaubte Perle wird da in den Sendeplan gehoben...
     
  7. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Das dürfte wohl auch noch auf die beiden SWR 4 Programme zutreffen und auf NDR 1 Niedersachsen kommt es hin und wieder auch noch vor, dass ein etwas seltener Schlager gespielt wird. WDR 4 spielt zwar mehr ältere Schlager als NDR 1, aber da fehlt der Überraschungseffekt.
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Ich hatte dienstlich bedingt gestern das Vergnügen, zwei Stunden Nachmittagsprogramm von Radio Seefunk (Konstanz) zu hören. Mein Eindruck: Die senden ausschließlich vergessene und fast vergessene Heroen der Vergangenheit. Schaut Euch mal die Playlist an.
     
  9. Tweety

    Tweety Benutzer

    @ Mannis Fan

    Ja, stimmt. Radio Seefunk ist ein nette Abwechslung im einheitsgrau der BW-Radiolandschaft. Leider ist das Sendegebiet ja nur sehr breg(r)renzt.;)
     
  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Wie war die Argumentation in einem anderen Thread bis gestern von mehreren Usern? :rolleyes:

    Es gibt doch das Internetradio!
     
  11. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ich meinte natürlich sehr breg(r)enzt. Im vorherigen Post war ein "r" zuviel. Kleines Wortspiel. :D
     
  12. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Ahh, dann passt es natürlich. ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen