1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verkehrsradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Grenzhoerer, 17. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Grenzhoerer

    Grenzhoerer Gesperrter Benutzer

    Abgeleitet aus dem SWR4 Reformm Thread würde ich gerne das Thema Verkehrsfunk etwas vertiefen. Wie ja bekannt unterhält der Bayrische Rundfunk sein DAB Programm BR Verkehr. Auch der NDR hatte NDR Traffic. In England gabs bis vor kurzem Digital das Traffic Radio mit Regionalen LIVE Ansagen. In Frankreich produziert man immer noch das Autoroute Radio auf der Landesweiten Frequenz 107.7 MHz.

    Wie bereits erläutert, könne ich mir gut ein DRadio Verkehr in Deutschland via DAB+ oder Regionalen UKW Frequenzen vorstellen. Bedarf wäre natürlich vorhanden.Hat das Zukunft?
     
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Ein bundesweites Verkehrsradio? Viel Spaß bei 15 Minuten Verkehrsdurchsagen am Freitagnachmittag! So lange wartet doch keine Sau, bis "seine" Autobahn dann mal dran ist. Und was ist mit Bundes- und Landstraßen, mit dem Stau auf den Ausfallstrassen der Stadt?
    Für mich klar ein Fall für maximal landesweite Medien. Wobei es mittlerweile klügere Lösungen gibt als den rein mündlichen Verkehrsfunk im laufenden Programm. Nein, ich sehe da absolut keinen Bedarf.
     
  3. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Ich finde diese telefonischen Verkehrsinfodienste genial! Vor allem im Süden Deutschlands hat man da schon gut vorgelegt. Man ruft da an und erhält auf Tastendruck die Verkehrsmeldungen direkt für seine Autobahn oder gelegentlich auch Bundesstraße. Hier mal einige Nummern:
    SWR: 07221 9280
    BR: 01805 333066
    WDR: 0221 16803050
    hr: 069 96868686
     
  4. Grizzly

    Grizzly Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Mein Navi meldet mir den Verkehr via TMC und schlägt sogar Lösungen vor. Trotzdem finde ich Verkehrsmeldungen über einen eignen Sender ( zuschaltbar per RDS EON ) weiterhin praktisch. Natürlich nicht die "kleinen Staus" sondern große Staus ab ner gewissen Länge und vor allem Vollsperrungen und Falschfahrer.
     
  5. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    @Redakteur

    Muss Dich da korrigieren, die korrekte Nr. der SWR3-Stauhotleine ist 0 72 21 / 92 82
     
  6. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    @ ValeR46:
    Die 07221 9282 ist die SWR3-Stauhotline. Es gibt aber auch eine SWR1-Stauhotline, eine von SWR4, eine von DASDING und sogar cont.ra mischt mit, wo die doch gar keinen Verkehr senden. Und cont.ra verwendet die Nummer 07221 9280, die ich anführte.
     
  7. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Verkehrsdurchsagen kann man auch bei folgenden Sendern unter folgenden Rufnummern loswerden (wenn man dort ist):

    * Radio Charivari Regensburg: 0941 596070
    * Radio Gong FM Regensburg: 0941 596080
    * Radio Gong 96,3 München: 089 38383838
    * hitradio.rt1 96,7 Augsburg: 08000 967967
    * Radio IN: 0841 300999
    * Radio Ramasuri Amberg/Weiden: 0961 482482
    * Radio Bayernwelle SüdOst: 0800 7773332

    ===

    * Radio Hamburg: 0800 1036800
     
  8. Grenzhoerer

    Grenzhoerer Gesperrter Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Es geht eigentlich um Sender, nicht um Telefonnummern....
     
  9. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    ...achso, da hab ich was falsch verstanden.... :(
     
  10. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Wie habe ich das zu deuten? Ernst oder eher unernst? Wo doch gerade ich die Telefonnummernliste begonnen habe.
     
  11. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Das war nicht auf dich bezogen, Redakteur, sondern auf Grenzhoerers Posting:
     
  12. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Erstmal entferne ich mal aus meinem Beitrag ein *e* bei "Hotline". War da so reingerutscht. :)

    Zweitens, okay. Das habe ich nicht gewusst, ich bin jetzt alleinig von SWR3 ausgegangen. Danke aber für die Info!

    Bundesweiter Verkehrsservice stelle ich mir schwierig vor. Ich weiss nicht, wie das in Frankreich, oder GB aussieht; ob die da vielleicht regionalisieren oder wirklich landesweit alle Verkehrsbehinderungen immer ausgestrahlt werden.
    Das würde in D Sinn machen, ein Gleichwellennetz entlang der Autobahnen aufzubauen, welche dann regionalisiert auf die Bundesländer die Staus und Behinderungen ausstrahlen.

    Alternativ finde ich den Grundsatz von z.B. SWR3 nicht schlecht, wo man sich die gewünschte BAB auswählen kann. Das hätte bundesweit sicher Potenzial.
     
  13. Grenzhoerer

    Grenzhoerer Gesperrter Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Im Grunde sage ich: Was in England mit Traffic Radio per DAB+ geklappt hat, ist bei uns auch umsetzbar. Hatte vor einigen Postings schon mal den Arbeitstitel DRadio Verkehr angegeben.
     
  14. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Kann man's auch via SMS für die jeweilige BAB bekommen? Antenne Bayern hatte da vor einigen Jahren mal so einen Service.
     
  15. studix

    studix Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Die BBC ist auf ihren nationalen Sendern aber auch äußerst sparsam mit Verkehrshinweisen. Diese kommen eigentlich nur in der Rush-Hour bei Radio 2 und da gibt's dann auch nur die allerschlimmsten Verwerfungen auf den Autobahnen. (K.A., ob auf den Lokalsendern der BBC noch ausführlichere Meldungen kommen) Von daher sind ausführliche Hinweise per DAB+ sicherlich ein echter Mehrwert. In NRW hast Du VERA doch sowieso schon auf DAB+ und auf der Mittelwelle. Den Sinn für einen bundesweiten Service sehe ich auch nicht wirklich - das wäre viel zu unübersichtlich (und mindestens die Hälfte der Störungsmeldungen käme ohnehin aus NRW)
     
  16. laser558

    laser558 Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Das erfreut jede vorbeifahrende Zivilstreife ungemein.
     
  17. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Also ich glaube, ich würde nicht zu jenen Hörern zählen, die einen bundesweiten Verkehrskanal einschalten, um dann zehn Minuten zu warten, bis endlich die gewünschte Autobahn durchgesagt wird. Und es bringt ja auch wenig, nur die Staus ab einer Länge von wie viel auch immer km zu nennen! Deswegen finde ich die Telefonidee genial.

    Und noch etwas: Viele Autofahrer können mit DAB etc. noch nicht so viel anfangen, weshalb man den Sender wohl anders verbreiten müsste, um ihn an die Leute zu bringen!
     
  18. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Ich würde eine kostenlose 0800er-Nummer mit Bandansage für gut finden, ja, und als Ergänzung einen Livestream, damit man das Ganze auch über Webradio (Handystream) anhören kann. Für alles Weitere kann man entweder die Rundfunkansagen des Deutschlandfunkes bzw. DRadios Kultur, der landesweiten Öffis bzw. privaten Landesfunkern und Lokalfunkern sich anhören.
    Eine eigene Verkehrswelle betreibt doch der Westdeutsche Rundfunk mit seinem Programm WDR VERA. Vielleicht kann man da Erfahrungswerte für einen ggf. bundesweiten Verkehrsfunk über UKW einholen.
     
  19. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Die Idee gefällt mir - dann müßte ich nicht das nächste Mal, wenn ich während der MA befragt werde, einem der großen Sender, der nur wg. Verkehrsfunk eingestellt ist (leise, natürlich, bzw. wird bei CD-Betrieb während der Verkehrsinfos durchgeschaltet), und den ich niemals freiwillig mit seinem regulären Programm hören werde, wichtige Sendeminuten zuschustern, sondern könnte diese dann ausschließlich dem "Verkehrsradio" geben.

    Wichtig sind die Verkehrsmeldungen ohnehin nur während der Fahrt. Vor der Fahrt kann man sich entweder per Smartphone-App informieren, oder man schaut einfach in den Videotext.
     
  20. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Die DABplus-Autoradios brauchen nur mit einem gut sichtbaren "VF" - Knopf ausgerüstet werden.
    Der Verkehrsfunk ala 107,7 würde nur regional, bzw. lokal, laufen.
    Das heisst: wer in Kassel auf den VF-Knopf drückt, empfängt den Verkehrsfunk aus seiner Umgebung aus vielleicht 100 Kilometern, Entlag der A7 und A44. Fährt man gen Süden, dann kommen irgendwann die VF-Meldungen der A4 hinzu, dafür entfallen die Meldungen der A44. Ab Rhön wird dann die A4 nicht mehr erwähnt, dafür die A7 und die A3. Logistisch ist das alles sicher kein Problem. Die DAB-Senderchen müssten halt nur entlang der Autobahn intalliert sein, mit vielleicht 20 oder 40 Kilometern Reichweite.

    Problem gelöst.
     
  21. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Die elektronischen Stimmen der Navigeräte sollten einfach die Verkehrsmeldungen, die (nur) die Reiseroute betreffen, vorlesen. Diese Ansagen könnten ja auch per RDS-TA (per FM Transmitter mit VerkehrsdurchsageSignal) vom Navi ans Autoradio gesendet werden.
     
  22. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Meinst du so eine Art "regionalisierter", aber von einer Zentrale aus gesteuerter Verkehrsrundfunk, der genau deine Geokoordinaten kennt und dem gemäß dann die aktuellsten Verkehrshinweise für deine Region erkennt? Oder als Fortführung dessen, daß man auch Blitzer der Region, wo man ist, mitgeteilt bekommt?!
     
  23. AW: Verkehrsradio

    Das musst du auch so nicht.

    Zum Eingangsposting ist zu sagen, dass es hierzulande ganz andere Defizite gibt, die vom Deutschlandradio dringender abgedeckt werden sollten, wenn die Landesrundfunkanstalten schon nicht dazu in der Lage - oder vielmehr willens - sind. Wo da Bedarf gesehen wird, frage ich mich auch. Wie viele Hörer haben denn BR-Verkehr oder WDR VERA? Und wer würde sich stundenlang in ein Studio stellen, um die immer gleichen Verkehrsmeldungen herunterzuleiern?
     
  24. förde

    förde Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Vielleicht sollte man sich, was unsere südwestlichen Nachbarn angeht, etwas genauer informieren. Denn es gibt nicht "ein" Autoroute FM, sondern je nach Autobahngesellschaft ein anderes Programm. Darunter eben das genannte "Autoroute", aber auch "Radio 107.7" und einfach "107.7", wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Letztgenanntes wird von Radio France produziert.
    Wenn man in der Bretagne kurvt, hört man eher nicht den Stau rund um Nizza im Radio, sondern bestenfalls was, wenn da die ganze Autobahn von Ventimiglia bis Perpignan zu ist. So geht da eben die Regionalisierung.

    Was hier zu DAB erfunden wird ist nicht realisierbar. Das einzige was ohne Umwege aus bundesweiter Ebene ginge wären von mir aus vier separate Channels mit Traffic Info Nord, Süd, West, Ost, wo die jeweilige Region aufgedröselt und das Wichtigste von wo anders ausgegeben wird. In die Regionalmuxe kann man sowas natürlich auch reinpacken.
    Alles andere ist faktisch nicht realisierbar, wenn man mal vom TPEG absieht, was ja schon im Bundesmux läuft.

    Wenn man ganz verrückt drauf ist könnte man es auf die 90elfer-Tour machen, aber jetzt wird's ganz hirngespinst'esque: Die vier Kanäle, die zur Hauptsendezeit mit bunter Musik und den überregionalen Infos befeuert werden und dann auseinandergefleddert werden, um sich für Regionales aufzuteilen. Fraunhofer kann da bestimmt was zaubern. Wäre dann das mehrgleisige, französische UKW-System auf deutsches DAB umgestrickt.

    Viel Spaß beim Realisieren.
     
  25. Grenzhoerer

    Grenzhoerer Gesperrter Benutzer

    AW: Verkehrsradio

    Das wäre doch schon mal ein Anfang!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen