1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verlässt PD Martin Kunze ANTENNE BAYERN schon wieder?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JB, 05. April 2016.

Schlagworte:
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    Was ist nur los, dass so viele ihren aktuellen gegen ihren letzten Arbeitgeber zurücktauschen (wollen)? Erst Cohrs von Radio Lippe zurück zu NDR 1, dann Tölle von Oberhausen zurück nach Minden und nun Kunze wiederum zurück nach Oberhausen?
    Im Gegenzug wären sicher einige in NRW froh, wenn sich Antenne Bayern VW zurückholen würde ;)
     
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Meistens wollen Leute zurück in den Schoß des früheren Arbeitgebers, wenn Sie beim neuen - entgegen meist überbordenden Erwartungen auf beiden Seiten - tierisch auf die Fr... geflogen sind. Und seien wir mal ehrlich; fällt diese Vorstellung schwer?
     
    Radiofreak11 gefällt das.
  4. Yannick91

    Yannick91 Benutzer

    Der Druck bei Antenne Bayern ist wahrscheinlich enorm. Der Sender hat zwischen 5 und 20 Uhr jede Stunde über eine Million Hörer, was der absolute Wahnsinn ist. Das muss man erst mal halten, da sind die Erwartungen der Gesellschafter, der Mitarbeiter und der Werbekunden so exorbitant hoch, dass das sicherlich ein gefühlter Schleudersitz ist.
    Dass Kathie Kleff von Antenne Bayern zu Gong 96,3 geht, finde ich übrigens auch sehr spannend, komisch, dass das hier noch nicht thematisiert wurde. Mit diesen Quoten ist Kleff eine der erfolgreichsten Radiofrauen Deutschlands.
     
  5. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer


    IN NRW gibt es da offenbar weniger Druck, da hier keine UKW-Konkurrenz (außer WDR) erlaubt ist. Wobei eine richtige ist das ja auch nicht, da der WDR am Rahmenanbieter beteiligt ist. Also lässt sich eine ruhige Kugel schieben.
     
  6. Matrix

    Matrix Benutzer

    Nunja, von den Quoten her ist Kathie Kleff sicherlich erfolgreich. Die berechtigte Frage muss aber heißen: Welchen Anteil tragen die Moderatoren an diesen Quoten? Und welchen Anteil das "Konzept Antenne Bayern". Grundsätzlich ist die Personalsituation in Ismaning schon spannend - kürzlich wurden ja auch die werktäglichen "Jungen Wilden" aufgegeben - zugunsten von einer Haken-Turan-Sendung.

    Inhaltlich muss man auch sagen, dass Kunze bis dato kaum bis keine Akzente setzen konnte - oder vielleicht auch nicht durfte. Sollte Kunze nun wieder weggehen, ist schon die Frage wer ihm nachfolgt. Jemand, der einfach weiterhin den Weg geht oder jemand, der sich zuletzt durch kluge und gute Entscheidungen bei einem kleineren Privaten einen Namen gemacht hat.

    Spricht da der Flurfunk schon etwas?

    Ganz davon abgesehen müssten in Ismaning auch mal die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Als Leikermoser-Nachfolger (der ja irgendwann mal kommen muss), hat sich sicherlich Stefan Meixner in Stellung gebracht. Dahinter wird es dann aber schon recht dünn....
     
  7. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    solange die Quoten stimmen, werden die am Programm goar nix ändern.
     
    Waterhead und billyguru gefällt das.
  8. ricochet

    ricochet Benutzer

    Was mich an der MA Radio, die hier ja immer wieder als eiserne Währung des Radiogeschäfts asusgegeben wird, am meisten irritiert, ist die Starrheit in der allgemeinen Quotenentwicklung. Die proportionale Hörerverteilung zwischen den großen Sendern ist schon seit Menschengedenken in Stein gemeißelt, allenfalls oszilliert die Fieberkurve um einen langfristigen Mittelwert, um sich nach mehreren Erhebungszeiträumen wieder auszugleichen.

    Im bayerischen UKW-Radiogeschäft ist keine Entwicklung sichtbar, es gibt keine klaren Trendverläufe und überall begegnet man statischen Größen. Das widerspricht jedoch der Zyklenlehre und dem Gesetz der natürlichen Auslese, weshalb mich die eine Million Hörer, derer sich die Antenne rühmt, nicht im geringsten beeindruckt. Tatsächlich scheint sich die MA immer an bestimmten Soll-Werten entlangzuhangeln, dabei ist es schon völlig egal ob der Antenne zur Rush-Hour eine oder anderthalb Millionen Menschen lauschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. April 2016
  9. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Unsinn, gerade in München wechselt die Marktführerschaft im Radio häufig. Dito in Berlin, da gibt es immer wieder Verschiebungen. Dann schau Dir mal die Entwicklung von ATB an. Das war ne lange Reise bis zur Million.
     
  10. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Das ist keine Eigentümlichkeit der Radiobranche. Man muss eben mal in die Welt hinaus, um zu erkennen, dass es andernorts auch nicht besser ist. Dann lieber wieder zurück in die Heimat, wo man es sich behaglich einrichten kann.
     
  11. taTu

    taTu Benutzer

    Für Kunze ist es auch eine verflixte Situation:
    Einerseits kann er dankbar sein für das Erbe, was Valerie Weber ihm hinterlassen hat - so viel kaputt machen kann man da gar nicht. Andererseits hat Valerie Weber mit dem Kurs auf Regionalität und Lokalpatroitismus bis zum Abwinken den Sender auch in eine Lage manövriert, aus der dieser schwer rauskommt. Weniger lokale Inhalte und Schwerpunkte auf andere Bereiche kann man kaum setzen, damit würde man die bayerische Identität, die man über die letzten Jahre so stark aufgebaut hat, wieder zunichte machen.
    Aber steigern kann man die Position als Heimatsender auch nicht maßlos - irgendwann ist Ende, dann wurde jeder Landkreis mal erwähnt, jedes Dorf ins Hookpromo aufgenommen, jede Lokalgeschichte ausgeschlachtet...

    Bleibt spannend, wie lange sich Antenne Bayern als Lokalsender für jeden Ort weiter positionieren kann und will - keine leichte Aufgabe für einen Nachfolger.

    Wer übrigens mal Antenne Bayern für München hören möchte, braucht bloß Gong 96,3 einschalten. Ex-Antenne-Mann Johannes Ott baut gerade fleißig eine Kopie von Antenne Bayern auf...
     
  12. ricochet

    ricochet Benutzer

    Ja, in München müssen ja noch viele andere Zeitungsdudler durchgefüttert werden...
     
  13. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    ...Meixi war schon der Vorgänger von Leiki. Ist 10 Jahre her. Damals vor B3.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2016
  14. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Gibt's da eigentlich schon einen Termin? Derzeit wird sie auf der Homepage noch im Team geführt, moderiert hat sie in den letzten zwei Wochen aber nicht (zumindest am Vormittag).
     
  15. Yannick91

    Yannick91 Benutzer

    Gute Frage, weiß ich nicht. Allerdings bilde ich mir ein dass ich sie heute beim Durchzappen im Auto gehört habe, obwohl ich sie oft mit Melitta Valam verwechsle.
     
  16. Matrix

    Matrix Benutzer

    Da hast du sie definitiv verwechslt. Vormittag war Evi Ott im Studio, am frühen Nachmittag Melitta Varlam.
     
  17. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

  18. Matrix

    Matrix Benutzer

    Um die Diskussion mal weiter zu führen: Nach dem Weggang von Kathie Kleff gibts (auch urlaubsbedingt) frische Stimmen im Tagesprogramm. Gestern Schrems am Vormittag, diese Woche Gumpp alleine am Nachmittag. Freilich sind die auch alle ins starre Korsett gepresst, aber man meint doch, dass der Antenne frischer Wind ganz gut tut. Laut Homepage macht Turan nächste Woche übrigens den Nachmittag...
     
  19. Matrix

    Matrix Benutzer

    Ach ja, und Laura Kössler kehrt zur Antenne als Moderatorin zurück.
     
  20. best-höhrer

    best-höhrer Benutzer

    heute Nacht gibt's die Bayerische Nacht sogar moderiert von Laura Kössler - ob das wohl mal ne Neuerung ist? Zu wünschen wär es.

    Gumpp am Nachmittag bringt wenigstens ein wenig frischen Wind rein - die "alten" Stimmen sind teilweise schon arg eingefahren. Noch dazu hat sie eine sympatische Stimme.
    Dafür kann ich gar nicht verstehen, warum man Haxi Turan noch moderieren lässt - weniger Freude an der Arbeit kann man nicht rüber bringen.
     
  21. Matrix

    Matrix Benutzer

    Ist üblich, dass Neue sich 1-2 Nächte lang an die Technik etc gewöhnen dürfen, bevor sie am Tag auf Sendung gelassen werden.
     
  22. Matrix

    Matrix Benutzer

    Kurz angemerkt: Nach Kathie Kleff hat nun auch Melitta Varlam ABY verlassen. Sie hatte schon vor rund 3 Wochen ihre letzte Sendung. Evi Ott moderiert jetzt ihre Schicht quasi mit. Was los in Ismaning?
     
  23. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Neuer Nährboden für Gerüchte: Florian Fritsche macht Rückzieher und wird nun doch nicht Geschäftsführer bei Radio PSR und R.SA. Geht er vielleicht doch wieder zurück zu ANTENNE BAYERN als Nachfolger von Kunze? ;)
     
  24. Tatanael

    Tatanael Benutzer

    Laut wuv.de soll Florian Fritsche Chef der neuen Amazon Sport Unit werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2016

Diese Seite empfehlen