1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

"Vinylknacken" in Musiktiteln

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Der Radiotor, 12. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Das passt zum heutigen SWR 1-Vinyl-Tag: Es gibt einige Songs, in denen ein Vinylknacken absichtlicher Bestandteil des Titels ist. Mir fallen etwa ein:

    Keane - She has no Time (aus dem Album "Hopes and Fears")
    PeterLicht - Lied gegen die Schwerkraft (aus dem Album "14 Lieder").

    Fallen euch noch mehr Beispiele ein, in denen ein Vinylknacken in einen Song implementiert wurde?
     
  2. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Hier knistert es am Anfang.





    :D


    Nachtrag:
    Der Song passt auch ganz gut. Generell dürfte man bei Black oder Hip Hop der 90er ganz gut fündig werden.
    Ziemlich viele Songs sind doch auf Old School getrimmt. :cool:


    [video=dailymotion;x4wnj6]http://www.dailymotion.com/video/x4wnj6_skee-lo-i-wish_news[/video]
     
  3. Badener

    Badener Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Nächstes Beispiel, Nickelback - Rockstar:
     
  4. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Lutricia McNeal - Ain't That Just The Way

     
  5. grün

    grün Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln



    Wurde das "Originalknacken" bei der späteren "Digitalisierung", wenn es das überhaupt digital gibt, nicht belassen? So habe ich es zumindest in Erinnerung. Aber hier sind ja Experten, die mir das beantworten können.
     
  6. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Hör doch mal in „meine“ Version rein (woher die stammt, wirst Du Dir denken können, Grüner).
     

    Anhänge:

  7. grün

    grün Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Cool. Danke. Ich sage jetzt aus dem Bauch heraus: Es wurde belassen...:)
     
  8. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Wie sieht es denn aus mit Der Platte von 1910 ? Darf man die mit dazu rechnen? :p


     
  9. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Nein, darf man nicht, denn 1910 knackten die aufbereiteten Ausscheidungen von Kerria lacca; von Vinyl war die Schallplattenindustrie (obwohl schon seit dem 2. Drittel des 19. Jahrhunderts bekannt) noch Weltkriege und Tausendjährige Reiche entfernt, auch wenn "1913 [...] Klatte das Patent auf die „Polymerisation von Vinylchlorid und Verwendung als Hornersatz, als Filme, Kunstfäden und für Lacke“* erhielt.
    __________
    * Quelle: Polyvinylchlorid - Geschichte
     
  10. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Die von Hans Blum besungene Platte anno 1910 hat es eh nie gegeben, genauso wenig wie „Paul Bistes Ragtime-Band“. ;)
     
  11. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Deswegen habe ich den Song ein wenig zurückhaltend gepostet. Danke für die Aufklärung. :)
     
  12. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: "Vinylknacken" in Musiktiteln

    Kultknacken von 1998:

    Niels Van Gogh - Pulverturm
     
  13. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Hole den Thread mal wieder nach vorne.
    Jetzt gibt es guten alten Metal von Accept von ihrem Debut Album. Passt grad zur allgemeinen Fußballstimmung.:cool:

     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen