1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Voicetracking - schon wie in den USA?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von cosby2000, 05. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cosby2000

    cosby2000 Benutzer

    hier war schon ein wenig die rede von voicetracking.

    ist hier jemandem bekannt das voicetracking in deutschland schon wie in den
    USA eingesetzt wird ?

    d.h., ein moderator produziert dort täglich gleich für mehrere stationen individuelle
    ansagen.
    so ist es möglich das man die selbe stimme in z.b. atlanta, dayton und minneapolis hört.
    jeweils mit anderen stationskennungen und lokalspezifischen themen/meldungen.

    gibts das auch hier schon ? oder werden die elemente "nur" vorproduziert aber jeder sender hat noch wirklich seine eigenen moderatoren ?


    viele grüsse
    cosby2000
     
  2. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: voicetracking - schon wie in den USA?

    Etwas in der beschriebenen Art gab´s tatsächlich bereits: Als in Karlsruhe noch "RTL" sendete, lief dort z.B. "Juliane bei der Arbeit" in einer VT-Produktion aus Berlin.
    Allerdings glaube ich nicht, daß die Tracks dieselben waren, wie jene die zeitgleich auf 104.6 RTL zu hören waren, sondern diese vorher extra für Karlsruhe aufgezeichnet wurden.
    Also doch kein US-Voicetracking in Reinform.
    Sonst wird m.W. bei den Sendern nur intern VT betrieben, also daypart-DJs nehmen die Show für die Nacht auf.
     
  3. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: voicetracking - schon wie in den USA?

    ... wobei zu bemerken ist, das "Juliane bei der Arbeit" und "Schwester Claudia am Nachmittag" zum absoluten Höhepunkt des flachgefunkten Schwachmatenprogramms gehören ... dööfer (jajajaja .. ich weiß) und peinlicher gehts nicht mehr ...

    Würde mich nicht wundern, wenn RTL die beiden Rohrkrepierer demnächst bundesweit rotieren läßt ... bis uns dann gar nichts mehr einfällt ...

    Müssen die Millionen verdienen .. Mann-o-Mann :rolleyes:
     
  4. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: voicetracking - schon wie in den USA?

    Nein, ist nicht zu bemerken, denn das war nicht die Frage und es interessiert auch keinen!
     
  5. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: voicetracking - schon wie in den USA?

    Die Tracks für Karlsruhe wurden in der Tat in Berlin eigens eingesprochen und enthielten auch gefakte Regionalbezüge; ich würde meinen, das wurde seinerzeit auch hier diskutiert und bespöttelt.

    Was das "US-Voicetracking in Reinform" betrifft: Bezieht sich die "Reinform" darauf, daß nichts speziell für einzelne Abnehmerstationen produziert wird? Wenn ja, wo liegt dann der Unterschied zu "normalen" Networkprogrammen?
     
  6. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Voicetracking - schon wie in den USA?

    Das Voicetrackingverfahren in den USA, bzw. bei Clear Channel ist bereits recht weit fortgeschritten und ausgeklügelt, d.h., es gibt für jede Show ein Standardgerüst, welches alle Stationen übernehmen und lokale Segmente (Wetter, Verkehr, Call-Ins, der DJ benutzt sogar unterschiedliche Namen), die tatsächlich für jede Station individuell gefertigt werden.
    Der Clou: auf diese Weise werden auch Live-Shows simultan für mehrere Stationen gefahren; während der Musikstrecken produziert der DJ die local segments. Man kann sich vorstellen, welches Können dazu erforderlich ist.
    Was mir noch gerade einfällt: Ein VT-Verfahren wurde bereits Ende der 80er/Anfang der 90er von RTL-Stuttgart eingesetzt. Die Sendungen liefen live, der DJ drückte zu Beginn/zum Schluß eines jeden Breaks den sog. "Call" ab, d.h., eine individuelle Station-ID, von ihm selbst vorproduziert. Diese wurde von den Abnehmerstationen lokal geschaltet. Das war eine sehr fortschrittliche Methode des Networkings; allerdings klangen die Calls oft recht eigentümlich, weil sie nicht zur Satzmelodie paßten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen