1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Volksabstimmung im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Schweiz" wurde erstellt von Mannis Fan, 13. Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Mal von Deutschland rüber nach Schweiz gefragt: Wie sind eigentlich die Sender in der Schweiz mit der Minarett-Volksabstimmung (und der Reaktion des Auslandes) umgegangen? Wie finden Volksabstimmungen (außerhalb der Nachrichten) generell im Schweizer Rundfunk statt? Werden da zum Beispiel Werbezeiten gebucht und pro und contra getrommelt? Finden im Programm Sondersendungen statt? Höreraktionen?
    Gibt es ein paar Kollegen aus CH, die hier Erfahrungen einstellen können?
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    Okay, nehme nach drei Tagen Wartezeit zur Kenntnis: kein Diskussionsbedarf, kein Erklärungsbedarf, kein Mitteilungsbedarf.
    Ist auch eine Botschaft!
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    Hallo Mannis Fan,

    während Du diese Zeilen geschrieben hast, saß ich (ausnahmsweise mal) vor dem Fernseher und habe in 3sat ab 20:15 Uhr eine Diskussion verfolgt über den Volksentscheid zum Minarett-Verbot und seine Folgen.

    Neben den üblichen Statements kam da eine Botschaft auch zum Vorschein: Das Thema wurde, von den Plakaten abgesehen, recht intensiv im Vorfeld der Abstimmung diskutiert und war, wenn man den Diskutanten glauben darf, in den Medien omnipräsent.
    Von gebuchten Werbezeiten weiß ich jedoch nichts.

    Nach der Diskussion habe ich den Eindruck, dass die Volksabstimmung den Nerv der Bevölkerung in einer Art und Weise getroffen hat, dass sich kein Medium - auch das Radio nicht - dem entziehen konnte.

    Andererseits klang auch an, dass die Schweiz eine Abstimmungstradition mit einer recht hohen Dichte hat; Ja, man kann fast schon von einer Gewöhnung sprechen. Ob jede Volksabstimmung daher ein Medien-/Radiothema ist oder wird, hängt wohl mit vom Grad der Polarisierung (oder: Polemisierung?) ab.

    Ich kann bei Gelegenheit mal eine Bekannte im Kanton Bern fragen, wie sie das - als Radiohörerin - empfindet. Kann aber etwas dauern.
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    Ich wollte den Schweizern den Vortritt lassen. Außerdem kann ich nicht viel dazu sagen, da ich gerade aus dem Sendegebiet von DRS1 fuhr. An diesem Wahlsonntag hat DRS1 jedenfalls vormittags darüber berichtet. Sogar regionalisiert für die Kantone: Mein Autoradio schaltete an der Kantongrenze mehrfach hin und her, von DRS1 Luzern nach DRS1 Aargau und wieder zurück. Das war ein ganz schönes "Durcheinander".
     
  5. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    @mannis fan: Deine Fragestellung war zu speziell. Ging ja nur um die Schweizer Sender und deren Reaktionen, und die habe ich (bewusst, terrestrisch) so vor 20 Jahren das letzte Mal gehört (:D). Viel lieber würde ich generell über dieses Thema diskutieren, wenn... dann gehört es aber woanders hin.
    Wobei ich mich nebenbei wundere, was der kleine Mann da dauernd über die Grenze bringt... :D.
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    Ich finde nicht, dass die Fragestellung zu speziell war.
    Das Thema hat in allen Nachbarländern der Schweiz heftigen Niederschlag in allen Medien gefunden, unsere Radiosender, soweit sie wissen, was eine Volksabstimmung, ein Minarett und was die Schweiz ist, haben ihre 1.30er Sendeplätze mit wohlfeilen Kommentaren und Belehrungen zu diesem Thema gefüllt, da wäre es doch mal interessant zu erfahren, wie die Sender in der Schweiz selbst damit umgegangen sind. Und zwar vor und nach dem Volksentscheid.
    Und da auch "ich (bewusst, terrestrisch) so vor 20 Jahren das letzte Mal" DRS & Co gehört habe, habe ich die Frage an die Kollegen an der Schweiz gerichtet. Die sind allerdings stumm geblieben.
    Oder sie sind imberüchtigten Berner Tempo unterwegs, und die Antworten kommen noch in den nächsten Tagen.:)
     
  7. Mikrophon

    Mikrophon Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio


    Hallo Mannis Fan

    Dass du da keine Antworten und Posts von Schweizern vorfindest liegt daran dass praktisch niemand in der Schweiz dieses Forum kennt, nicht einmal unter den CH - Radiomachern selbst !

    Frag mich nicht warum, komischerweise gibt es KEIN ähnliches oder rein schweizerisches Forum in der CH, lustigerweise existiert aber die URL > radioszene.ch, da wird man einfach hier auf radioszene.de umgeleitet und trotzdem kennt dieses Forum da in der Schweiz praktisch niemand ! :confused:

    P.S. Auf deine Frage ob Wahlen oder Abstimmungen in Werbespots bei uns am Radio geschalten werden.....Politische Werbung von Parteien ist bei uns am Radio verboten ! ..wie vieles bei uns in der Schweiz ! :wow:
     
  8. flexonair

    flexonair Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    Hallo Mannis Fan

    Ich habe mich jetzt nicht wissenschaftlich mit der Frage auseinandergesetzt. Trotzdem ein Versuch, einiges zu beantworten:

    Werbezeiten in Radio und Fernsehen?
    Nein. Darüber wurde zwar kürzlich wieder diskutiert (http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/polit-spots_1.4057285.html), die Idee wurde aber abgelehnt und so findet der Wahlkampf auf Inserateseiten, Plakatwänden und auf der Strasse statt.

    Gibt es Sondersendungen in Radio und Fernsehen?
    In staatlichen Radios und Fernsehen gibt es im Voraus von Volksabstimmungen Diskussionsrunden, Private höre ich selten, aber ich glaube, die halten sich eher zurück. Im Voraus gibt es auch immer wieder Meinungsumfragen, die die Trends zeigen sollen.
    An einem Abstimmungstag gibt es Sondersendungen in den meisten Radio und Fernsehprogrammen, die öffentlich-rechtlichen Sender berichten meist ganztags immer wieder inkl. regionalen Abstimmungsresultaten.

    Wie sind die Sender in der Schweiz mit der Minarett-Volksabstimmung umgegangen?
    Auch da weiss ich nur über die Öffentlich-Rechtlichen einigermassen Bescheid:
    Vor der Abstimmung wurde natürlich ausführlich über die Initiative berichtet - ich habe aber noch einmal eine Journalistenkollegin gefragt, die meinte, es sei nicht mehr und nicht weniger über die Initiative berichtet worden wie über andere Abstimmungen vergleichbarer Relevanz/Brisanz.
    In Fernsehen und Radio gab es im Nachhinein noch einmal Diskussionsrunden über die Rechtmässigkeit der Initiative, über den Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit der Initiative. In Radio und Fernsehen meldeten sich Befürworter und v.a. auch Gegner (Demonstrationen) zu Wort.
    Die Reaktionen aus dem Ausland wurden meiner Ansicht nach differenziert zu Kenntnis genommen. Ich habe das Gefühl, man war etwas überrascht, dass die Reaktionen aus dem Ausland so positiv ausfielen.

    Ich weiss, dass meine Antworten sehr allgemein sind, aber ich habe leider keine "Strichliste" geführt, wie oft darüber berichtet wurde.
    Was ich in meinem persönlichen Umfeld beobachten konnte: Die Initiative wurde viel heftiger aber auch um einiges unsachlicher am Stammtisch diskutiert als bisherige Initiativen.

    Lieber Gruss aus der Schweiz,
    flex
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Volksabstimmung im Radio

    @flexonair

    Vielen Dank für die Infos, das ist immerhin mal eine Einschätzung. Wünsche guten Rutsch und erfolgreiches 2010!:)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen