1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Volksmusik im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 20. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Gerade von Tom2000 andiskutiert: der zuweilen folkloristische MDR :))

    Und in dem Zusammenhang stellt sich bei mir die Frage, warum die einschlägigen Musikantenstadl im Fernsehen anhaltend hohe Einschaltquoten haben (seit Jahren und Jahrzehnten) , hingegen im Radio fast überhaupt nicht mehr anzutreffen sind.
    Während die Schlagerfans ja noch teilweise von den ARD-Landeswellen bedient werden, siehts ja für die Moik-Fans ganz schön düster aus !! Im gesamten Raum Berlin-Brandenburg gibt es meines Wissens gerade noch eine !!! Sendung je Woche (auf RBB 88,8) am späten Abend..

    Also, nicht, daß ich mir persönlich davon mehr wünsche :D , aber
    eigenartig is das schon...
     
  2. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Meine Eltern (zugegebenermaßen jenseits jeglicher Zielgruppenrelevanz) schauen sich auch immer den Mutantenstadl an, hören aber den örtlichen Pop-Sender (Ihr wißt schon: Die größten Hits etc.). Auf meine Frage, ob sie im Radio nicht auch lieber Volksmusik hätten, kam die Antwort: "Einmal im Monat den Moik, dann reicht´s uns auch wieder für ne Weile!".
    Was ist eigentlich mit Radio Melodei?
     
  3. Bayern1 und ORF Radio Tirol haben Abends tägliche Volksmusiksendungen - und Sonntags von 11-12 Uhr.....
     
  4. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Genau das ist doch mal eine Erfüllung des ör Auftrages - da wird eine Zielgruppe bedient, die bei die Privaten eben größtenteils nicht "werberelevant" ist.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen