1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Volo?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Gelb, 09. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gelb

    Gelb Benutzer

    Kenne mich in der Radioszene in Österreich nicht wirklich gut aus, aber die derzeitige Marktsituationen zwingt mich auch zu Bewerbungen in Österreich.

    Bei welchem (Privat-)Sender würde sich ein Volontariat lohnen? Von welchen Sendern würdet Ihr abraten?
     
  2. Radioaxel

    Radioaxel Gesperrter Benutzer

    @Gelb
    Auch bei uns in Österreich ist die Marktsituation derzeit äußerst schlecht.
    Empfehlen kann ich aus meiner Sicht nicht wirklich einen Sender. Es ist eh überall die gleiche Kacke. Im Endefekt darauf hinhaus: Das man nehmen muß was kommt... *seufz*
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    Das habe ich mir schon gedacht. Dann haben wir ja was gemeinsam.

    Außer dem ORF, den "Antenne"-Sendern und 88,6 kenne ich keine Sender aus Österreich. Ich habe mir zwar schon ein paar Homepages angesehen, aber die sagen auch nicht unbedingt etwas über Größe und Bedeutung aus.
    Welche Privatsender zählen denn in Österreich zu den großen/mittleren/kleinen?
     
  4. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    der einzige (fast) landesweit sendende privatsender heisst krone hitradio. ist aber bisher nicht wirklich erfolgreich unterwegs.

    andere große sender sind life radio in oberösterreich, antenne steiermark, 88.6, energy und arabella (alle in wien). diese sender sind für österreichische verhältnisse auch recht erfolgreich (gut, 88.6 steckt derzeit in einer kleinen identitätskrise).

    noch größer sind nur die orf radios:
    ö1 (kultur, klassik, nachrichten)
    ö3 (hot ac)
    fm4 (alternative)
    9x regionalradio (schlager, oldies)

    alle sender findest du auf sender-tabelle punkt de

    <small>[ 10-03-2003, 01:54: Beitrag editiert von listener_no4 ]</small>
     
  5. t riker

    t riker Benutzer

    @ GELB

    Zur Begriffsverwirrung: Volontariat hat hierzulande nicht die Bedeutung wie in Deutschland. Du wirst eher ein Praktikum suchen, nehm ich an, also mit (vielleicht dürftiger, aber doch) Bezahlung.

    t riker
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    @t riker

    Ich suche nach einer Art Ausbildung. Also etwas, bei dem mir hinterher jemand einen Wisch in die Hand gibt, wo draufsteht, daß ich da für 1½ oder 2 Jahre war und jetzt ausgebildeter Redakteur/Journalist/Moderator bin.

    In Deutschland wird sowas als Volontariat bezeichnet, ein Praktikum ist keine Ausbildung. Was wäre dann da das Äquivalent in Österreich?
     
  7. Talmida

    Talmida Benutzer

    Also, das wär mir aber neu, dass das bei uns nicht auch Volontariat heißt. Inwiefern das nun aber eine "richtige" Ausbildung ist, hängt wohl vom Volontariat-anbietenden Sender ab. Manche Volontäre sind einfach nur schlecht bezahlte Redakteure...
     
  8. fessler

    fessler Benutzer

    Eine zum deutschen Voluntariat äquivalente Ausbildung gibt es in Österreich nicht. Es gibt auch keinen Wisch wo draufsteht "ausgebildeter Redakteur/Moderator/Journalist".

    Du kannst bei einem Privaten ein (nicht- oder schlecht bezahltes) Praktikum machen und hoffen, dass Du Dir in der Zeit selbst genug beibringst (oder nette Kollegen hast). Oder (wenn Du schon etwas Erfahrung hast) bei einem ORF-Sender anheuern. Dort gibt es eine eigene interne Ausbildungsstelle, die ganz feine Kurse anbietet.
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    @fessler

    Danke für die Info. Dann kann ich mir das auch sparen. In Deutschland wollen die öffentlich-rechtlichen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, damit man ein Volo machen kann. Ist das beim ORF auch so, oder nehmen die auch Bewerber, die nicht (oder nicht zu Ende) studiert haben?
     
  10. t riker

    t riker Benutzer

    @ Talmida

    Das Volontariat folgt in AT, glaub ich, keinem Schema F. Möglicherweise ist es bei einigen Sendern mit Kursen etc. verbunden, anderswo sind Volontäre quasi fix gebuchte Freiwillige, die bei Bedarf einspringen.

    Beim Praktikum ist das meist konkreter.

    @ GELB

    Hochschulstudium ist meines Wissens nach nicht Voraussetzung. Denn wie käme dann da ein, äh, na ja... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    t riker
     
  11. pulsar

    pulsar Benutzer

    @ t riker: schreib ruhig weiter riker, nur keine angst... <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    ...meint...

    P U L S A R
     
  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    ...nixpeil...

    Also mit anderen Worten: für ein Volo beim ORF braucht man definitiv KEIN Studium.
    Richtig?
     
  13. fessler

    fessler Benutzer

    Nein, kein Studium.
    In regelmäßigen Abständen (alle paar Monate) finden Acessementcenter statt. Dazu werden (meines Wissens) alle Bewerber eingeladen, um in verschiedenen Kategorien (Nachrichten texten, Sprechtest, Zugänge zu Geschichten, etc...) ihr Können unter Beweis zu stellen. Keine Garantie auf Job, Volo oder Praktikum, aber eine gute Chance auf sich aufmerksam zu machen. Infos bei der internen Ausbildungsabteilung des ORF (0043-1-87878 und zur "GHR" verbinden lassen)
     
  14. t riker

    t riker Benutzer

    @ PULSAR

    Schriebe schon weiter, aber ich will nicht gleich zu Beginn meiner Forumteilnahme Nettigkeiten säen.
    Außerdem, Uni-Abschluss ist nicht gleich Fähigkeit per se.

    t riker
     
  15. Gelb

    Gelb Benutzer

    @ t riker

    Stimmt schon. Aber versuche mal, diese Weisheit einem öffentlich-rechtlichen in Deutschland zu verklickern. Die beharren stur auf Studium. Ob Du was kannst oder nicht, ist denen erstmal egal. Hauptsache, Du hast ein Stuium.

    Meine Meinung: ein guter Mikrobiologe ist noch lange kein Moderator...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen