1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von JKOS, 04. Oktober 2009.

  1. JKOS

    JKOS Benutzer

    Angeregt vom Instrumentalthread und weiteren Spezialitätenfäden bin ich auf die Idee gekommen, hier mal eine Sammlung für Film- und Fernsehmusiken zu starten.

    Es sollen alle bekannten und unbekannten aus Film und Fernsehen, vom Klassiker bis zum Neuesten berücksichtigt werden.

    Ich freu mich auf Eure Beiträge und wenn ich hier den Anreißer gebe muss ich ja wohl auch den ersten Titel beisteuern. Angeregt durch das feuchte Wetter, hab ich auch gleich einen Klassiker:

    "I'm Singing in the rain", Gene Kelly

    Bei dem Ding frag ich mich immer, wieviele Takes sie wohl gedreht haben und wieviele Anzüge dabei draufgegangen sind, bis er so im Kasten war.

    Rege Beteiligung wünscht sich

    JKOS
     
  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Die Antwort zu dieser Quizfrage:
    EINEN EINZIGEN
    *103°F = 39,4°C


    Mein Kandidat für wohlige Schauer auf dem Rücken ist aus dem ersten Highlander-Film:
    Queen - Who wants to live forever
     
  3. legasthenix

    legasthenix Benutzer

  4. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Erinnerungen an die Zeit, als die Rolling Stones Filmmusik geschrieben haben und sowohl Mick Jagger, Brian Jones (ja, da lebte er noch) und Anita Pallenberg, die temporäre Gespielin von Keith Richards, Brian Jones und Mick Jagger, im Filmgeschäft tätig waren.

    Memo from Turner aus dem Film Performance
    http://www.youtube.com/watch?v=8nS4QQQlRWc&feature=fvw
    übrigens hat Ry Cooder damals über diesen Film den musikalischen Bezug zu den Stones geschafft.

    2Stain
     
  5. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Na ja, eine Erkältung ist ja das Mindeste, was man bei der Wasserschlacht erwarten kann. Danke für die schnelle Aufklärung.

    Da braucht es natürlich etwas härtere Männer. Denen macht doch so ein bisschen Wasser nichts aus. Darum gehen wir weiter zu einem Western von John Ford:

    Gene Pitney - (The Man Who Shot) Liiberty Valance
     
  6. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread


    In diesem Zusammenhang gleich mal ein TV-Hinweis:

    3Sat, 10. Oktober 2009:

    20:15 Uhr
    Shine a Light
    Musikdokumentarfilm von Martin Scorsese, USA 2008
    Mit Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts, Ron Wood,
    Christina Aguilera, Jack White, Buddy Guy u.a.
    Erstausstrahlung

    Alles klar?
     
  8. JKOS

    JKOS Benutzer

  9. evw

    evw Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    wg. TV-Themen: Vor einiger Zeit wurde auf Anixe HD die Serie "Secret Agent Man" versendet. Der (auch schon zigmal von anderen gecoverte) Titelsong stammte von den "Supreme Beings Of Leisure". Hat irgendjemand vielleicht eine Ahnung, ob es den irgendwo als vollständigen Song gibt? Finde dazu rein garnix.

    Und damit wenigstens noch was Produktives abfällt hier zwei klassische Film-Opener, nach denen ich sofort die Platten kaufen mußte. Im Fall von "American Gigolo" war das nicht so einfach, weil es den lange Zeit nur als übel teure japanische Import-CD gab.

    Bauhaus - Bela Lugosi's Dead aus dem Film "Begierde" (a.k.a. The Hunger)

    Blondie - Call Me aus "American Gigolo"
     
  10. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Hier die Musik aus

    Million Dollar Baby Soundtrack

    mit und von Clint Eastwood

    Währe auch was für den Instrumentalthread
     
  11. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Also irgendwie kommt Ihr hier nicht aus den Puschen. Es fehlt wohl der richtige

    The Jungle Book Groove

    Nun aber mal los...
     
  12. grün

    grün Benutzer

  13. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Zurück ins Jahr 1959, zurück ins letzte Jahrtausend.
    Der Film "Rio Bravo", Dean Martin als Säufer, John Wayne als Sheriff, Ricky Nelson als Revolverheld und ein Song, den ich im Radio bestimmt schon 15 Jahre nicht mehr gehört habe: My Rifle, My Pony and Me
    http://www.youtube.com/watch?v=7IpEnsdXwFM

    (Hank, sattel schon mal den Zossen)
    2Stain
     
  14. BlueKO

    BlueKO Benutzer

  15. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  16. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Bei Hans Albers fällt mir doch glatt ein Lied ein, welches Alt und Jung kennen dürfte:

    Im Film "F.P.1 antwortet nicht" (D-1932; R.: Karl Hartl), in dem unter anderem auch Peter Lorre und Eric Ode (Der Kommissar) mitspielen, wurde dieser Text von Walter Reisch zur Musik von Allan Gray vorgetragen:

    Hans Albers - Flieger, grüß' mir die Sonne

    Eine Truppe aus Hagen namens "Extrabreit" machte knapp 50 Jahre später im Rahmen der NDW eine Neuauflage des Liedes, welches es in der Remix-Version von 1990 immerhin auf einen Platz 15 in Deutschland schaffte:

    Extrabreit - Flieger, grüß' mir die Sonne

    ... und im 21. Jahrhundert klingt das Lied dann so, wie ich bei der Suche nacht Hörproben feststellen musste (muss man diese Truppe kennen?):

    Zipfelbuben - Flieger gruess mir die Sonne

    Apropos Peter Lorre: Der hat auch im Film gesungen, und zwar in "Was Frauen träumen" (D-1933, R.: Geza von Bolvary) zur Musik von Robert Stolz einen Text von Robert Gilbert:

    Peter Lorre & Nora Gregor - Ja, die Polizei (die hat die schönsten Männer)
    (im Filmausschnitt ab 3:00)
    _________
    Eigentlich sollten Albers und Extrabreit ein Rätsel im anderen Faden werden, aber mir fällt bestimmt noch etwas anderes ein.
     
  17. JKOS

    JKOS Benutzer

  18. JKOS

    JKOS Benutzer

  19. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    und hier mal ein Beispiel, wie Disney Musik in seinen Trickfilmen verarbeitet hat:

    Blame It On The Samba

    für mich ein Beispiel, wie man ohne die heutige Anarchie in Trickfilmen auskommen kann.
     
  20. JKOS

    JKOS Benutzer

  21. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Doris Mary Ann Kappelhoff hatten wir noch nicht, aber die sang in ihren Filmen auch.

    Hier ein Szenenausschnitt mit dem zweiten Einsatz des Liedes im Film "The Man Who Knew Too Much" (Der Mann, der zuviel wußte; 1956):

    Doris Day - Que Sera Sera

    Sechs Jahre zuvor im Film "Tea for two" sang sie das gleichnamige Lied:

    Doris Day - Tea for two

    1958 war sie Erica Stone in "Teacher's Pet" (Reporter der Liebe) und sang
    Doris Day - Teacher's Pet

    Als Beverly Boyer sang sie in "The Thrill Of It All" (Was diese Frau so alles treibt)
    Doris Day - Foolishly Yours

    und zum Abschluss für heute noch einmal zurück ins Jahr 1951 und zum Film "I'll See You in My Dreams" (In all meinen Träumen bist Du), in dem Grace LeBoy Kahn und Gus Kahn dieses Lied im Zugabteil sangen:

    Doris Day and Danny Thomas - Makin' Whoopee
    _________
     
  22. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Hier eine Musik aus dem Kultfilm Casablanca. Diesmal nicht im Original sondern von

    Stephane Grapelli - As time goes by

    Sehr schön gemacht, mit unterlegten Originalbildern des Films
     
  23. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Irgendwie scheint sich niemand für Filmmusik zu erwärmen. Vielleicht kann ich Euch hiermit locken:

    HENRY MANCINI - CHARADE

    Vielleicht liegt es aber auch am Instrumental Thread. Da würde der Titel auch reinpassen...
     
  24. grün

    grün Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Erwärmen dafür kann ich mich schon. Nur kenne ich mich gerade in diesem Gebiet zu wenig aus, da ich selten Filme sehe. Und so wie mir wird es einigen anderen auch gehen (nur ne Vermutung).
     
  25. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: Von Lichtspur bis Digital - Der Filmmusikthread

    Ach so schlimm ist es doch nicht, im Fernsehen laufen ja auch genug Filme....

    so, Colt umgeschnallt und Pfred gesattelt. Jetzt gehts nach

    High Noon - Song by Tex Ritter
     

Diese Seite empfehlen