1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Mikro symmetrisch nach unsymmetrisch mit Mikropegel?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Ascotthortersqu, 30. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ascotthortersqu

    Ascotthortersqu Benutzer

    Hallo Zusammen!

    Ich habe ein Problem aus dem Bereich Video-Mikrofonierung und möchte mal hier das geballte Expertenwissen anzapfen:
    Mein Camcorder akzeptiert als Eingangssignal über einen 3,5mm Klinkenstecker nur einen Mikropegel von-57 dBV. Ich würde aber gerne mein symmetrisches Sennheiser 441 anschließen, wobei der Signalweg gerne auch symmetrisch bleiben sollte. (Bis auf ein kurzes, letztes Stück zum Kameraeingang) Weiß jemand, wie mann diese Hürde elegant und kostenarm nimmt? Gibt es da empfehlenswerte Geräte? Oder eine Schaltung, die man nachbauen kann?
     
  2. cj

    cj Benutzer

    AW: Von Mikro symmetrisch nach unsymmetrisch mit Mikropegel?

    Eine kostenarme Lösung wäre ein einfaches Adapterkabel Miniklinke auf XLR. Die ganze Leitung wäre dabei unsymetrisch.
    Eine elegantere Lösung wäre ein Übertrager oder einer aktiven Schaltung mit Operationsverstärker in dem Adapterkabel.
     
  3. Ascotthortersqu

    Ascotthortersqu Benutzer

    AW: Von Mikro symmetrisch nach unsymmetrisch mit Mikropegel?

    Vielen Dank! Das hört sich schon mal nach einer Lösung an. Weist du für die aktive Schaltung näheres?
     
  4. cj

    cj Benutzer

    AW: Von Mikro symmetrisch nach unsymmetrisch mit Mikropegel?

    Prinzipiell reicht ein OP mit Verstärkungsfaktor 1.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen