1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Format C:, 18. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Format C:

    Format C: Benutzer

    Guten Morgen!
    Zwei Landtagswahlen im Osten - Spannung in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin. Wer hat die Ergebnisse und Analysen im Radio verfolgt, wie waren Eure Eindrücke über die Wahlberichterstattung?

    Gruß,
    FC
     
  2. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Sehr, sehr gut.
     
  3. sp

    sp Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Die Ostseewelle stellt in Kürze eine zweite Wahl ins Internet. Die "Miss Landtag" wird gesucht, sprich: die schönste Frau im Schweriner Landtag.

    (Die NPD ist von der Wahl übrigens ausgeschlossen: Die hat nur 5 Männer.)
     
  4. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Es folgen die Wahl der Miss Ernte und der Miss Management.:D
     
  5. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Und Miss Verständnis.

    Ja, und die Berichterstattung in anderen Bundesländern?

    FC
     
  6. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Schon überzeugend, dass der NDR die hohen NPD-Sympathien bei Erstwählern missbilligt, aber die eigene Jugendwelle N-JOY keine politische Sondersendung zur Wahl bringt...
     
  7. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Kein Wunder, die Hamburger werden sich geärgert haben dass sie nicht zur Wahlkampfparty der Schweriner NPD durften :D
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Was ist daran komisch, Robert? NJOY hat mal wieder versagt. Thats all. Ich würde mich übrigens an deiner Stelle für meine NPD wählenden Landsleute schämen. Es gibt also nichts, was an dem Wahlergebnis irgendwie zu karrikieren wäre.
     
  9. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Niemand muß sich für das schämen, was andere zusammenwählen. Solche vermeintlich moralischen, in Wirklichkeit aber nur arrogant-besserwisserischen Äußerungen verschaffen den Rechtsextremen nur noch mehr Zulauf.
     
  10. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Jump hatte, zumindest um halb 8, ein "Jump Extra" mit Frau Schinz im Programm. Da hab ich mal kurz gestaunt.
     
  11. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Warum soll ich mich für das Wahlverhalten anderer Leute schämen? Hatte ich da irgendeinen Einfluss drauf?

    Hier im Dorf haben laut Zeitung immerhin 23 Personen die NPD gewählt und das obwohl Nordwestmecklenburg eine Punk-Hochburg ist!

    Vielleicht sollte sich eher die Politik mal Gedanken machen was da nicht stimmt und woran das liegen könnte. Ich war wie gesagt nicht zur Wahl.
     
  12. DerABV

    DerABV Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Nicht zu vergessen die Wahl im universitären Umfeld: die Miss Bildung.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Was ist denn bitte arrogant-besserwisserisch daran, sich dafür zu schämen, dass man seine Landsleute nicht davon überzeugen konnte, eben nicht die NPD zu wählen?

    Das was Robert da macht, sich über Nazis beschweren, dummes Zeug über Politik labern und dann noch nicht mal zur Wahl gehen, DAS ist arrogant und besserwisserisch und zeugt leider auch davon, dass die allgemeinen Vorurteile gegenüber den Meck-Pommschen "Fischköppen" nicht so ganz unbegründet sind, sehr zum Leidwesen derer, die da oben tatsächlich was verändern wollen.
     
  14. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Warum nicht?

    FC
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Ja! Durch deine und anderer Nicht-Wahl darf sich die NPD über nicht unbeträchtliche Mittel aus dem Steuer-Säckel freuen, um ihr Unwesen zu treiben und Schulhof-CDs zu verteilen, den Holocaust zu verleugnen und Tagungszentren zu kaufen!
    Aber es war anscheinend wichtiger, das digitale MTV-Paket quer zu schauen.
     
  16. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Daran nichts. Aber an der Auforderung an andere, sich gefälligst zu schämen. Auf noch höherem Roß kann man wohl kaum sitzen.
     
  17. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Wo habe ich mich denn konkret über die "Nazis" aufgeregt? Alle Beiträge aus dem Nachrichten-auf-Jugendwellen-Thread bezogen sich allgemein auf die Politik der deutschen Parteien. Aus dem Grund war ich nicht wählen weil ich mich mit keiner identifizieren kann. Und wenn man sich die Wahlbeteiligung und die genaue Zusammensetzung der Wählerstimmen in der heutigen SVZ mal ansieht war ich scheinbar nicht der einzige.
     
  18. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Zunächst musst du dich mit keiner der Parteien identifizieren, um sie zu wählen. Wenn du das tun würdest, könntest du auch gleich in eine solche eintreten. Und dann würde ich vielleicht doch die Partei wählen, die meine Meinung noch am ehesten vertreten würde.
    Und wenn du dir die Wahlbeteiligung ansiehst und denkst: Mensch - ich und fast 40 % aller Wahlberechtigten haben nicht gewählt! Wahnsinn - dann hab ich es ja richtig gemacht! - Dann ist dir und vielleicht vielen anderen nicht zu helfen!

    Nicht-Wählen-Gehen zeigt Protest - zeugt aber von wenig Demokratieverständnis. Denn daraus kann sich niemand was ziehen, außer die Rechten!

    robert: DU hast Schuld daran, dass die Nazis im Landtag sitzen und DEINE Steuergelder in den Arsch gepumpt bekommen. DU bist Schuld daran, wenn sie mit diesem Geld vielleicht in deinem Dorf einen alten Gasthof kaufen, um darin ihre Veranstaltungen abzuhalten!
    Du und die anderen 40 % Nichtwähler sowie die 7% NPD-Wähler!
    Dessen solltest DU dir und jeder andere, der es dir gleich getan hat, bewusst sein!
     
  19. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    ...und das rechtfertigt, dass Du nicht zur Wahl gegangen bist? Im Übrigen hast Du die Wahl damit beeinflusst. Denn die NPDler gehen leider alle wählen. Jede demokratische Stimme zählt, aber offensichtlich haben unverständlicherweise viele gedacht wie Du...:wall:
     
  20. sp

    sp Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Der gescholtene Robert tut mir ja etwas leid, aber Japke & Opa Kurt haben am Samstag vor der Wahl auch einen Jugendlichen, den sie eigentlich nur zum 18. Geburtstag gratulieren wollten, "zurechtgewiesen". Denn er hatte gesagt, nicht zur Wahl zu gehen, weil es nix bringe. Schlussendlich wurde dann noch sein Vater in die Leitung geholt und man hat ihm mal ne ordentliche Gehirnwäsche verpasst. Nach der Behandlung versprach er, wählen zu gehen!
     
  21. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Fakt ist, dass die rechtsradikalen Rattenfänger von der NPD an der 5%-Klausel gescheitert wären, wenn die Wahlbeteiligung erheblich höher gewesen wäre. Wenn SPD, Grüne, Linkspartei, CDU und FDP hätten alle ihre Klientel mobilisieren können, wäre das Thema "Radikale im Landtag" nicht auf der Tagesordnung.
    Nicht wählen gehen ist falsch. Ich habe hier letzte Woche bei uns in Niedersachsen (Kommunalwahlen) auch mit dem Gedanken gespielt, habe mich aber überzeugen lassen, dass Nichtwählen nur dem Nazi-Pack hilft.
     
  22. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Nimms nicht persönlich, aber das muß ausgerechnet einer sagen, der hier nur zu gern, bewußt oder unbewußt, den Oberlehrer spielt. :wall:

    Und im übrigen bleibe ich dabei: Die 40 % Nichtwähler plus Robert sollten sich schämen dafür, dass sie noch immer nicht begriffen haben, wie man verhindern kann, dass Parteien wie die NPD in einen Landtag kommen.

    Im übrigen konnte man bis vor wenigen Minuten live auf Phoenix mitverfolgen, was die braune Soße so zu ihrem Wahlergebnis zu sagen hatte... :wall:
     
  23. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Hoffentlich hast Du Dich für Deine Mitbrandenburger vor 2 Jahren auch geschämt, als sie ein weiters Mal die DVU in Euren Landtag schickten..

    Wer im Glashaus sitzt...

    PS: Habe übrigens auch mehrfach in der Vergangenheit in Erwägung gezogen, nicht wählen zu gehen, mich bisher aber immer noch durchgerungen.
    Und nochwas: Prinzipiell bekommen die Parteien Kohle nach den für sie abgegebenen Stimmen. D. h., die m.-v. NPD bekommt nicht einen Cent mehr oder weniger, ob Robert nun wählen gegangen wäre oder nicht.
     
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Du wirst lachen, aber das habe ich, insbesondere wenn man nur einen Landstrich weiter eine tiefbraue Hochburg hat.
     
  25. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin - wie war die Berichterstattung?

    Und was hast Du erreicht damit?

    Ich werde einen Teufel tun und mich für diese Leute schämen. Irgendwie verstehe ich sie sogar. Auch wenn ich die NPD aus vielerlei Gründen hasse...

    Nichtwählen hilft den Nazis (nichtmal mehr der PDS wie man sieht), wählen hilft den etablierten Parteien (Wahlkampfkostenerstattung). Beides passt mir nicht...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen