1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von burnex, 27. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. burnex

    burnex Benutzer

    Moin Moin!
    ich will mir eine Sprecherkabine bauen. Der "Raum" sieht wie folgt aus: Breite ca. 80 cm, Länge ca.1,40m, Höhe 2,50m. Um genau zu sein handelt es sich um einen Wandschrank, der sich in der Ecke meines zimmers befindet. Daher sind zwei der Wände gemauert, die anderen beiden sind vermutlich betoniert. Im Raum selber gibt es keinerlei Störgeräusche (PC/Straßenlärm etc.). Eine Schalldämpfung ist also nicht nötig. Die Akkustik aber läßt zu wünschen übrig. Ich habe bisher den Raum an den meisten Stellen mit Schaumstoff von Obi (glatt, keine Noppen) ausgekleidet, da es ohne Schaumstoff einen leichten Hall gab, der bei Aufnahmen nachklingt. Jetzt, da der Schaumstoff drin ist, ist der Klang allerdings zu dumpf.

    Als Mitkrofon benutze ich ein USB Mikrofon der Marke "Blue", ich denke das die Tonqualität die es liefert okay ist, glaube deshalb das irgendetwas an der Akkustik des Raumes verändert werden muß. Ich produziere Professionelle Beiträge, also kein Hobby-Internetradio oder Bürgerfunk etc., ich muß also gute Qualität liefern.

    Kann mir jemand helfen?
    Über Tipps würde ich mich sehr freuen!!
     
  2. ARI Pieps

    ARI Pieps Benutzer

    AW: Sprecherkabine

    Der "Raum"...Um genau zu sein handelt es sich um einen Wandschrank...Eine Schalldämpfung ist also nicht nötig..den Raum an den meisten Stellen mit Schaumstoff von Obi (glatt, keine Noppen) ausgekleidet...Als Mitkrofon benutze ich ein USB Mikrofon der Marke "Blue
    <<<>>>
    Ich produziere Professionelle Beiträge, also kein Hobby-Internetradio oder Bürgerfunk etc.


    Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber glaubst du nicht da widerspricht sich etwas ?? :(
     
  3. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Sprecherkabine

    Kein Problem, Kritik ist gerne willkommen! Welche Vorrichtungen sind denn nötig um professionell Radiobeiträge produzieren zu können? Ich habe kaum Ahnung, fange gerade erst an, Würde mich also freuen, zu erfahren, was man alles braucht, bzw. was nötig/möglich ist und was nicht.
     
  4. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Sprecherkabine

    Bitte nie wieder "Akustik" mit Doppel-k schreiben...
     
  5. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Warum so unfreundlich?!
     
  6. Ludwig

    Ludwig Benutzer

  7. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    .....haha, thx
     
  8. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Ich fürchte, es wird nicht möglich sein, den Wandschrank akustisch so auszubauen, dass er als Sprecherkabine funktioniert. Warum möchtest Du denn unbedingt in den Schrank? Weil Dir mal jemand gesagt hat, dass Sprecherkabinen klein und eng sind? Komm raus aus dem Schrank und kümmere Dich um die Akustik des ganzen Raumes, davon hast Du mehr. Sehr aufwändig muss das nicht sein. Kann man auch abnehmbar gestalten, damit man den Raum auch noch anderweitig nutzen kann. Ein guter Link mit einigen guten Links wurde ja schon gepostet. Übrigens: Nicht jeder Schaumstoff hat die erwünschten absorbierenden Eigenschaften. Kannst auch mal unter dem Stichwort "Basotect" googeln. Bei den meisten Akustik-Schaumstoffen, unter welchem Namen auch immer sie vertrieben werden, handelt es sich um Basotect von BASF. Und nicht übertreiben, sonst wird es wieder zu dumpf. Die Kunst besteht darin, an den Raumbegrenzungsflächen reflektierende und absorbierende Flächen abwechselnd zu haben.

    Und denke dran: Mit porösen Absorbern kriegt man immer nur die mittleren und hohen Frequenzen in den Griff, für den tiefen Bereich braucht man Plattenschwinger, aber das musst Du selbst mal hören, inwiefern Dein Raum zum "Dröhnen" neigt. Bei sehr massiven Wänden und Decken ist das Risiko sehr groß.

    Matthias
     
  9. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Danke!, sehr nett!
    Denke auch, das der Wandschrank nicht unbedingt als Sprecherkabine herhalten muß. Ein bekannter von mir versteckt sich zum Aufnehmen hinter einem Schaumstoffvorhang im Kohlenkeller- Kein Witz, und immerhin produziert er für den WDR. Da meine Wohnung zur Tür hin ruhig ist,wäre das sicherlich auch ein mögliche Lösung.
    Noch eine Frage: Habe das USB Mikrofon gerade beim Music-Store gekauft, spiele aber mit dem Gedanken, es gegen ein "normales" Mikrofon zu tauschen, dieses an einen Mischpult anzuschliessen und dann vorerst mit MD aufzunehmen- Später dann mit DAT Recorder. Welches Mikrofon bis ca. 250 Euro könnt ihr mir empfehlen? muß es Batteriebetrieben sein?
    Danke, Burnex
     
  10. divy

    divy Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Studio-Projects C1, das muss so um die 100 Euro kosten. Am geeignetetsten ist da wohl der Vorverstärker des gleichen Herstellers, VBT-1. Mit dieser Kombi bist Du bei rund 330 Euro.

    Wieso wollt Ihr alle vorher in einen Rekorder, statt gleich in den Computer?
     
  11. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Da sind wir jetzt wieder bei der Frage aller Fragen. Hast Du zufällig den Thread "Sprecher benötigt technischen Rat" gelesen? Wenn Du technisch hochwertige Beiträge produzieren möchtest, kommst Du mit 250 EUR nicht sehr weit. Welche Geräte besitzt Du denn schon? Speziell: Was für einen Recorder? Und verfügt der über eine Phantomspeisung? Den DAT-Recorder kannst Du übrigens von Deiner Wunschliste streichen, das Format stirbt wirklich aus. Schon jetzt sind Flash-Karten-Recorder im Design eines DAT-Recorders der aktuelle Stand. Vorteil: Billiger und wartungsfrei.

    Ich vermute mal, dass die meisten Leute nicht über einen Rechner verfügen, der keine Geräusche von sich gibt. Schon eine Festplatte ist deutlich zu hören, selbst wenn der Computer keinen Lüfter hat. Auch das Laufwerk eines DAT-Recorders ist zu hören. Bedenke, dass hier immer Leute anfragen, die keine Möglichkeit der räumlichen Trennung von Aufnahme- und Technikraum haben. Wobei ja schon oft der Vorschlag gemacht wurde, ein Mikrofon- und ein Kopfhörerkabel z.B. durch einen Flur von einem Raum zum anderen zu ziehen, da sind ja der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

    Matthias
     
  12. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Danke Danke!
    Also, ich besitze ein Mischpult(Marke ?) und einen Sharp MD-MT 20 Recorder! Ich denke mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als mir ein Sennheiser MD 421 zu kaufen, das ans Mischpult anzuschliessen und mich damit für´s erste zufrieden zu geben. Kollegen von mir produzieren auf die gleiche Art, dann muß es bei mir eben auch so klappen. Zumindest hab ich mit dem Sennheiser Mikro, ein Gerät, auf das man aufbauen kann. Was ist eine Phantomspeisung'???
     
  13. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Mit Verlaub: Die Behauptung ...



    .. zu produzieren und gleichzeitig nicht zu wissen, was eine Phantomspeisung ist, hat in etwa soviel Gehalt wie ein Mettbrötchen vom letzten Freitag.

    Ansonsten: Nutze die Suchfunktion.
     
  14. divy

    divy Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen


    Sorry, das SP C1 kostet 220 euro, der VBT-1 120.
     
  15. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Hallo!
    ich war soeben beim Music-Store in Köln. Nach einiger Beratung und der Schilderung meiner Situation hat mir der zuständige Mitarbeiter den Podcaster von Rhode empfohlen. Mic mit Vorverstärker usw. hielt der Herr für unnötig. Das Ding ist ebenfalls ein USB Mic, unter anderem geschaffen für Mobile Reportereinsätze mit Laptop, z.B. kurzes Kollegengespräch aufnehmen und dann verschicken. Ich hab das Mikro angeschlossen, und es ist wirklich einwandfrei, daß der Raum (der Wandschrank) keine hervorragende Akkustik hat, hört man absolut nicht.
    Aber: es nimmt nur Mono auf, hat jemand zufölligerweise eine Ahnung wie man Adobe Audition so einstellt, daß es daraus eine Stereo Spur (also Mono-Record) macht?
     
  16. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    ... hab schon die Lösung gefunden!!!
     
  17. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Spätestens der zuständige Techniker bei Deinem Auftraggeber wird Dir das Gegenteil beweisen. Übrigens: Du wurdest doch schon mal darauf hingewiesen, dass man "Akustik" nicht mit Doppel-K schreibt. Warum tust Du es dann trotzdem weiterhin? Manchmal wünsche ich mir, dass es eine Verpflichtung für Hörfunk- und Fernsehleute gäbe, zuerst ein paar Jahre bei einer Zeitung zu arbeiten.

    Matthias
     
  18. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    ...Das wird sich zeigen. Sobald ich mit Adobe Audition vertrauter bin, werde ich hier Beiträge produzieren- und die Reaktionen meiner Redaktion abwarten. Ich werde darüber berichten. Vielen Dank für die Tips Pianist und auch an alle anderen. Ich meld mich mal wieder!



    >>>Da muß ich echt drüber lachen!
     
  19. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Das Lachen wird dir spätestens vergehen, wenn du dich mit ähnlich fehlerbehaftetem Sprachgebrauch innerhalb deiner "professionellen Beiträge" blamiert hast. Ich würde jedenfalls keine Beiträge von jemandem ankaufen, der mir z.B. in einer eMail von den "akkustischen" Eigenschaften seines Wandschranks erzählt.
     
  20. divy

    divy Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Vergiss doch diese Music-Store Empfehlungen, die wollen Dir das verkaufen, was sie führen. Das Mic sieht aus wie ein US-Privatradio-Ding und so hört es sich auch an. In einer der letzten Cuts ging es um Rhode, die haben bessere Mikros für den europäischen Geschmack. Aber dieses Modell ist nicht zu empfehlen. Das wird auch unserem WDR nicht gefallen.

    Audition fragt Dich vor der Aufnahme, ob Du mono oder stereo aufnehmen möchtest.
     
  21. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Hallo! hast du es selber getestet? Oder woher weißt du darüber Bescheid?

    Danke für die Adobe Audition Info!

    Beim MusicStore hab ich von mir aus nach teureren Lösungen gefragt- trotzdem haben die mir das mic empfohlen. Welchen Fachhandel gibt es ansonsten, neben Music Store?
     
  22. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    http://www.thomann.de/ mit sehr freundlichen Leuten am Telefon, allerdings wollen die auch nur verkaufen ;)

    Gruß
     
  23. burnex

    burnex Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Hallo,
    @divy:

    Erstmal Danke für die Beratung!

    Was ist europäischer Geschmack?

    Richtet sich der WDR wirklich danach, ob der Sound "europäisch" oder "amerikanisch" ist?
    Bist du für den WDR tätig, oder woher weißt du das?

    Du hattest in dem vorherigen Beitrag vorgeschlagen ein SP C-1 plus passenden Vorverstärker zu kaufen: Eine Kombination, die ich mir auch leisten könnte. Gewährleistet das aber auch wirklich einen ausreichend guten Sound? Und kann ich das einfach so an einen PC anschließen?

    Sorry, falls die Fragerei auf den Sack geht, als Rookie hat man aber keine andere Wahl.
     
  24. divy

    divy Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Ich habe Dir eien PN geschickt, burnex.

    Ok, ok, ich ziehe die Definition "europäischer Sound" zurück. Es klingt halt wie bei der BRL. Den CUT-Bericht hättest Du dir auch selbst raussuchen können. Recherche gehört doch eigentlich zum Job. Dort heißt es zum Rhode-Broadcast:

    "Die Stimme wirkt knackig, präsent und voll. Der Klang ist hell und fest und unterscheidet sich deutlich von den anderen Røde-Mikros. Bei gleichem Pegel glaubt man, das Signal des Broadcasters sei lauter und dynamisch verdichtet. Das Broadcaster klingt "aus dem Stand" kommerziell. Es ist der typische Sprechersound von Privatsendern und Popradio."

    Der gesamte Text

    Diese Verdichtung eigentlich nicht erwünscht. Es gibt zudem in diesem Forum einen thread zu diesem Mikro.

    Die Kombi SP C1 + VTB-1 ist in dieser Preisgruppe spitze. Ja, damit kannst Du in den Computer, vorausgesetzt, Du hast wenigstens eine SoundKARTE, nein, keinen Soundchip, die klingen gruselig.
     
  25. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    AW: Wandschrank zur Sprecherkabine umbauen

    Also der beste Grund, dieses Mikrofon nicht zu benutzen, weil es offensichtlich ein klangliches Eigenleben führt und nicht die Realität abbildet. Man kann ja hinterher mit einem Mikrofonsignal alles Mögliche anstellen, aber zumindest am Anfang der Kette sollte doch ein wertfreier Wandler stehen.

    Matthias
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen