1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann sollte die Werbung laufen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Crazy Dale, 27. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Crazy Dale

    Crazy Dale Benutzer

    Hallo liebe Radiogemeinde,
    Radiowerbung, für den Hörer lässtig, für uns unverzichtbar. Jeder Radiosender hat eine andere Position an er die Werbung sendet. FFN z.B. immer vor den Nachrichten und um kurz vor halb genause wie Radio SAW. NDR 2 sendet ihre Werbung immer ca. 5 Minuten für der vollen (oder halben Stunde), spielt dann noch einen Titel, bei anderen Sender wiederrum irgendwann zwischendurch. Wann sollte eurer Meinung nach die Werbung plaziert werden???
     
  2. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Da jeder Sender in einer Konkurrenzsituation zu anderen steht, muss er die Beantwortung der Frage auch von der Positionierung der Werbung dort abhängig machen.
    Der Programmablauf Titel - teasende Moderation - Werbung - Infoblock1 - Nachrichten - Infoblock2 - Musik, wie ihn Antenne1 durchzieht, hat viel für sich, weil beide potentiellen Abschalter (Werbung + Nachrichten) durch eine für die meisten interessanten Information begleitet werden. Dadurch "erträgt" man die Werbung eben. Das Problem liegt am ehesten darin, dass während der Werbung bei der Konkurrenz meist Musik läuft und Hörer deshalb schnell dorthin zappen.
    Wer wie einige die Werbung hinter einen Infoblock (xx:30 Uhr Service etc. - Werbung) setzt, schickt die Hörer dagegen geradezu zur Konkurrenz, wenn das Teasen auf weitere Programmpunkte nicht sehr gelungen ist.
    Die sonst von einigen gewählte Version, Werbung "irgendwo zwischen zwei Titel zu setzen, ist ein bisschen unmotiviert. Diese Entscheidung macht mMn nur dann Sinn, wenn die Konkurrenz zu der Zeit entweder auch bei der Werbung ist oder sonst einen Abschaltfaktor sendet, so dass es sich für den Hörer nicht "lohnt" abzuschalten.
    Die Version Titel - Werbung - Titel - News - Service - Titel, wie radioNRW sie praktiziert, halte ich insofern für sinnvoll, als bei den meisten radioNRW-Konkurrenzsendern Werbung während des Titels vor den Nachrichten läuft. So zappt der Hörer von der WDR-Werbung weg - und landet bei NRW, Nachrichten + Service machen beide, also kann man bei NRW bleiben und bleiben und bleiben. Geschickte Positionierung anhand der Konkurrenzsituation.
    Ergo: DIE Position für Werbung gibt es nicht, aber verschiedene vertretbare.

    Allerdings widerstrebt mir ja der Grundgedanke hinter der Frage, auch wenn er realistisch ist: Wir haben Angst, dass der Hörer wegschaltet, weil wir so wenig liefern, dass der Hörer dafür nicht einmal die Webung erträgt.
    db
     
  3. RADIOWAHN

    RADIOWAHN Benutzer

    oder so :

    Wie wäre es denn mit Werbung - Verkehrsmeldung 1 - Werbung - Verkehrsmeldung 2 - Werbung- Verkehrsmeldung 3.............:D
     
  4. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    also das bei RTL RADIO (NEWS,Wetter,Werbung) ist ganz schlimm
    so wies WDR 2 ,WDR 4 oder auch hr 3 macht (also wie hier gesagt vor den News) ist etabliert und kann so bleiben!
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    RADIOWAHN folgend könnte man natürlich auch nach jeder Nachrichtenmeldung eine Werbung senden. Immer schön mit Werbungskennung und anschließendem Newsopener für die nächste News, damit es rechtlich sauber bleibt. Das hätte für Nachrichtenredakteure den Vorteil, PMs nicht mehr umformulieren zu müssen oder gar weiter zu recherchieren. Alles wäre rechtlich sauber und für's Ohr in einem tollen PR-Flow, wie wir ihn doch immer erzeugen wollen, damit dem Hörer das Blut aus dem Ohr fließt. Listen to the flow! :mad:
    So ist es, misto, N-W-Werbung, das ist der Killer. Ich könnte jetzt sagen, "tüpisch erteel", aber dann kommt unser erteel-Freund und müllt uns hier zu. Deshalb lass ich's bzw. verschlüssel ich's Hihi. :D:D:D
    db
     
  6. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Auch sehr nett: Fritz. Zwischen ..45 und ..15 soweit ich gehört habe keinerlei Werbung, dann aber gegen ..20 ein Werbeblock, ein, zwei Musiktitel, Nachrichten, Trailer und wieder Werbung. Insbesondere der Werbeblock nach den Nachrichten generiert bei mir einen derartigen Umschalteffekt, den ich sonst noch bei kaum einem Sender bemerkt habe. ("...und jetzt kommt Reklame!" - Klick!)
     
  7. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    DANKE wghztfrgnkflp, genau DAS meinte ich oben. Nach Infowort Werbung heißt, der Konkurrenz die Hörer auf dem silbernen Tablett zu liefern. :D:D:D
    db
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

    Werbende Radiofritzen

    Wer den Sender kennt, der kennt deren Werbejingle gut genug, um die Kinderstimme erst garnicht mit diesem ach so kreativen Spruch zu Wort kommen zu lassen.

    Besonders nett ist dort aber, wie Werbung von Promos umrahmt wird; erst die Langfassung, dann die Verbraucherinformationen, dann die Promo-Kurzfassung, von der Kinderstimme mit "und nicht vergessen" angesagt. Au ja, Kuß-UKW wird schon auf die Hörer warten...
     
  9. PowerAM

    PowerAM Benutzer

    Bei RTL war's doch mal üblich, nach den Nachrichten 'nen Werbeblock zu positionieren. Also noch vor Wetter und Verkehr. "Wetter und Verkehr gibt's gleich..."

    Zwar ein Grund zum Wegschalten, allerdings verpaßt man Wetter und Verkehr mit Sicherheit.

    Mich persönlich würden mehr kürzere Werbepausen (ein oder zwei Spots) weniger zum Wegschalten motivieren als wenn ich gleich zur Einstimmung mit dem 1:30-Kracher "Die Schlagerjuwelen der 40 Jahre" quasi zum Umschalten gezwungen werde. Erst recht dann, wenn ich mit Sicherheit noch 2 oder 3 Spots danach verabreicht bekomme. Anders gesehen gibt es kaum eine Möglichkeit, diese "überlangen" Spots schadenfrei zu positionieren.
     
  10. K 6

    K 6 Benutzer

    Wetter und Verkehr gleich?

    Ist die Masche nicht bei Sprung üblich?
     
  11. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    Entscheidend ist, dass die Werbung möglichst nicht auffällt. Und das tut sie je nach Sendegebiet nicht, wenn bei den anderen Sendern auch Wort (entweder Werbung oder News) läuft. Danach müssen sich die Sender richten.
    Schlimm ist es allerdings, wenn die Werbung so lang ist wie bei Antenne Südbaden (Freiburg). Die haben zweimal sechs min. Werbung in der Stunde. Eine Mitarbeiterin des Senders berichtet, dass die Werbestrecken manchmal sogar die sechs Minuten überschreiten, was gar nicht erlaubt ist!
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Jawoll, Recht und Ordnung in Deutschlands Radiowerbung! Das ist ein klarer Wettbewerbsnachteil für die Konkurrenz! So viel Werbung zu so günstigen Preisen, das schaffen die anderen nie! Da verdient Antenne Südbaden sich doch die goldene Nase!

    [size=0]...und serviert der Konkurrenz die Hörer auf dem Tablett. Wen also interessiert's? Sie machen sich damit doch selbst das Geschäft kaputt. Aber sagt es nicht weiter.[/size]
    db
     
  13. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    @db

    stimmt, die entwicklung der zahlen von Antenne Südbaden angeschaut mit etwas gesundem menschenverstand sagt alles.
     
  14. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    [size=1]Eben, viel Werbung zu günstigem Preis ist nur für den Werbenden gut, nicht für den Sender. Der braucht wenig Werbung zu Höchstpreisen. Ich könnte kotzen, wenn ich Chefs über eine Riesenmenge Werbung jubeln und sagen höre, jetzt stehe man endlich gut da, weil die Einnahmen endlich stimmten. Kurzfristig vielleicht, aber die Hörer verabschieden sich legionenweise. Weitsicht gibt's nicht nur beim Optiker.[/size]
    db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen