1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann springt Euer NOTBAND an?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von SmallFM, 14. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SmallFM

    SmallFM Benutzer

    Diese ARD-Meldung will ich mal zum Anlass nehmen, um mehr über die "Notbänder" in den einzelnen Funkhäusern zu erfahren.

    Nach wieviel Minuten Sendeloch springt denn bei Euch im Sender das Notband an? Und gleich noch eine zweite Frage hinterher: Gibt es noch Sender, bei denen das Notband auch wirklich noch ein "Band" ist?
     
  2. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Im NRW-Forum wurde ja vor ein paar Tagen auch etwas in der Richtung angemerkt. Ich hatte die WDR-Panne auch gehört und schätze, daß so 10 Sekunden vergangen sein dürften. Ob es sich wirklich um ein Band handelt, weiß ich auch nicht, jedoch hat WDR-Moderator Roger Handt auch in jüngerer Vergangenheit schon mal davon gesprochen und nannte es ebenfalls so, als er LP-Titel mit besonders langen Pausen auflegte und die Aktivierung des Bandes befürchtete. Frag doch mal bei den Hotlines der Sender.

    Guess:)
     
  3. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    In der Regel springt ein Notband nach 20 sek. "relativer" Ruhe an. Schwellwert ist meistens -20 db, hab aber auch schon Sender gesehen, die bei -30 db einstellen. darunter wird es etwas kritisch. Klassiksender sollten übrigens auf den Einsatz verzichten, hört sich seltsam an.
    Ich kann mich aber auch erinnern, das Pink Floyd "Whish you where here" voll ausgespielt auch sehr problematisch ist.
     
  4. schwerkraft

    schwerkraft Benutzer

    Also das "Inforadio" vom RBB hat jedenfalls kein solches Band. Da sind nachts schonmal fünf Minuten Stille zu hören, gefolgt von nochmal fünf Minuten mit deren schlimmer Füllmusik. Danach faselt dann ein verstörter "Moderator" irgendwas von technischen Schwieigkeiten als wäre auch nur ein Hörer übrig...
    Aber was soll´s - neuerdings unterbrechen die ja auch 2:30-Beiträge mitten im Satz um "Achtung Autofahrer" darauf hinzuweisen, dass irgendwo "Gegenstände" auf der Fahrbahn liegen. *wargh*
     
  5. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Viel wichtiger:

    WO habt Ihr die Notbänder ? Innerhalb Eures Senders, oder im Sendeturm ?

    Letzteres empfiehlt sich wohl, ersteres wird offensichtlich bei einigen Sendern gemacht (s. Stromausfall am Speersort => Radio Hamburg, Oldie 95).

    Christoph
     
  6. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    In der Schweiz haben manche Sender ihr Notband am Sendeturm. Das geht relativ einfach, weil viele hier ihre Sender selbst betreuen und man die Installtion eines solchen Gerätes sich nicht von der Telekom vergolden lassen muss.
    Manche können auch das Gerät vom Studio aus antriggern, sobald Chaoten ins Studio eindringen.
     
  7. muted

    muted Benutzer

    Bei uns ist die Havarie ein MD-Player (mit 80min Bestückt), der nach 15sec einsetzt und im funkhaus selber (technikrack wo auch der optimod drin ist).

    bietet die telekom in DE es überhaupt an, die notband-anlage mit auf dem funkturm zu installieren??
     
  8. Multinorm

    Multinorm Benutzer

    Bei uns ist das Notband auch im Technikraum eingebaut.

    Und das Wort "Notband" nimmt man bei uns wörtlich,
    es besteht nämlich aus ner Videokassette 240min Laufzeit.

    GRANDIOS!
    :D
     
  9. muted

    muted Benutzer

    klasse, videotape! ;) beim bürgerfunk mit praktikanten an der technik müsste die kassette spätestens nach 3 monaten abgenudelt sein ;)
     
  10. RADIOWAHN

    RADIOWAHN Benutzer

    Notband habe ich auch

    Ich für meinen Teil habe das Notband ( in meinem Fall CD)
    immer in meiner Tasche ( Pink Floyd The division bell) und es startet spätestens beim Verlassen des Sendestudios ( natürlich gerne auch schon 12:33 früher)
    ---> möge man mir diesen womöglich unqualifizierten Ausbruch verzeihen......
     
  11. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Wir brauchen kein Notband. 25 Sekunden nach dem Ausfall schlägt knallhart ein anderes Programm zu und moduliert unseren Sender bis weit über alle denkbaren (und erlaubten) Hubgrenzen, ohne daß wir dagegen etwas tun könnten. Das geht nun schon seit über einem Jahr so, ohne daß irgendwer eingreift. Offenbar gilt auch da: bloß keine schlafenden Hunde wecken...
     
  12. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Ah, auch so Spezis, die den Audiowächter hinter den Optimod packen, im Falle der fällt aus.... Sprache macht ja pur so richtig schön Hub... Prima..
     
  13. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Nee, die Umschaltung (die so auch planmäßig zur Mantelübernahme genutzt wird) erfolgt völlig außer Haus, so daß wir für alles, was nicht aus unserem dBmax kommt, keine Verantwortung haben. Leider, möchte ich sagen. Kabel Deutschland und T-Systems scheinen sich den schwarzen Peter gegenseitig zuzuschieben. Bin da gerade hinterher...
     
  14. karsten korn

    karsten korn Benutzer

    Kannst Du das mal einem Laien erklären?
     
  15. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @ karsten korn

    Wir teilen uns die Frequenz mit einem anderen Programm, das über Sat zugeführt wird und nicht durch unseren Technikraum läuft. Die Umschaltung erfolgt bei T-Systems, wenn auf unserer Modulationsleitung 25 Sekunden kein Pegel kommt. Und ebenjenes andere Programm hat affig Pegel (etwa 6 dB zuviel sinds) und moduliert den Sender bis ich-weiß-nicht-wohin. So heftig, daß es aus den ZF-Filtern in schmalbandigeren UKW-Tunern läuft und starke Verzerrungen hervorruft. Erstaunlich, wie lange sich das durchhalten läßt, ohne daß es Ärger gibt.
     
  16. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    [bietet die telekom in DE es überhaupt an, die notband-anlage mit auf dem funkturm zu installieren?? [/B][/QUOTE]


    Soweit ich weiß, geht es auf dem Sendeturm selber nicht. an kann aber in den Leitzungszentralen der Länder ein Band/CD/Was auch immer "abstellen", das bei einer kompletten Havarie entsprechend eingeschaltet wird.

    An sonnsten steht das Notband sicherlich im Geräteraum. Videobänder bieten sich in der Tat sehr an, man bekommt bis zu 8 Stunden Musik drauf. Allerdings gibt es da auch 2 Nachteile:
    - es dauert, ein neues Notband zu machen
    - keine Werbung

    Letzteres ist im Havariefall mitlerweile möglich zu umgehen. Zwar mit einem Rechner, aber es geht halt als Eskalationsstufe.

    Modwächter 1 teilt Not-Rechner, bei dem die daten lokal gespiegelt wurden, mit, das keine mod mehr da ist, rechner springt an. Wenn rechner nicht anspringt (warum auch immer) geht Stufe 2 --> Notband an.

    So rettet man seine Werbung über einen was auch immer Defekt.
     
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Wenn dann der CD-Player (oder die Festplatte?) hakt, wie ich es mal im unmoderierten Nachtprogramm eines baden-württembergischen Lokalsenders erlebt habe, nützt das auch nichts.
    Dann springt kein Notband an, und die ganze Nacht gibts nur einen Dauerton!
     
  18. Ata

    Ata Benutzer

    Große Not!

    Habe heute ca. zehn Minuten Radio gezappt und wieder nur NOTBÄNDER gehört. Die Frage ist doch, wann nimmt die mal wieder einer raus:confused:
     
  19. muted

    muted Benutzer

    @ata: du meinst: du hast eine automationssoftware gehört? :D :D :D
     
  20. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    notband zu früh

    ich lese hier so oft, dass "notbänder" nach einigen sekunden zuschlagen.
    und wenn der mod am abend mit durchfall auf dem klo ist? der kommt dann 10 sek. zu spät zurück und hat "not" laufen.

    nee nee. das ist ME zu schnell. bei uns springt das erst nach 10 minuten an, denn das gerät steht bei der teleschrott und unser techniker muss extra hinfahren um es wieder abzuschalten :p

    wenn nacht der automat ausfällt, schalten die 2000 hörer eben um und irgendwann läuft die CD - was solls?! nachts ist auch die werbung überschaubar...

    tagsüber nach 10 sekunden bei uns das notband wäre eine katastrophe!
     
  21. muted

    muted Benutzer

    @StReutlinger: Aus deinen Ausführungen schließe ich, dass ihr ein Amateursender seid, der mehr oder weniger häufiger Technikpannen hat. Aber woran messt ihr dann eure 2000 Hörer in der Nacht? Meinst Du dann schalten die Hörer eher ein, weil endlich mal wer (PC) die Blenden korrekt fährt? ;)
     
  22. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    Re: notband zu früh

    @StReutlinger :
    nee nee. das ist ME zu schnell. bei uns springt das erst nach 10 minuten an, denn das gerät steht bei der teleschrott und unser techniker muss extra hinfahren um es wieder abzuschalten :p
    _______________________
    Dann ist was komplett falsch installiert. Ein Notband geht nach Modulationszuführung auch wieder aus, sonst is es ja kompletter blödsinn. Soll wie ein Schalter funktionieren:
    20 sek. (oder wie auch immer, nur keine 10 Minuten!!!) keine Mod. bzw. unter einem Schwellwert: Notband an. 3 sek. Mod. über Schwellwert: Notband aus!
     
  23. muted

    muted Benutzer

    @PasWayer: Exakt so sollte's sein, und so isses auch!
     
  24. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    [FONT=courier new]bin ich der tech. leiter - besprecht das mit dem...

    ausserdem hatt wir die letzten 6 jahre keinen ausfall - soviel zum thema professionell...

    wenn ihr ausfälle habt solltet ihr euren techniker kanten ihr looser.

    [/FONT]
     
  25. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    sorry - falsch geklickt
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen