1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Shadow7, 23. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shadow7

    Shadow7 Benutzer

    Diese Frage beschäftigt mich schon seit einiger Zeit, ich hatte nur keine Zeit, sie hier zu stellen.
    Tja, warum ist das denn so? Gibt es denn keinen Bedarf auf bundesweiten Radioketten? Ich meine, es gibt in Deutschland hunderte von Lokalsendern, aber bisher hat sich (soweit ich weiß) keiner getraut, bundesweit zu senden. Oder stecken da vielleicht andere Gründe dahinter?
    Übrigens, über die Suchfunktion hab ich leider nix vernünftiges gefunden und im Internet find ich jetzt auch nichts, was mir meine Frage beantworten könnte.
     
  2. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Es gibt zwei bundesweit sendende Radios; Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur.
     
  3. TS2010

    TS2010 Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Der Grund ist ganz einfach: UKW-Frequenzen werden regional ausgeschrieben und nicht bundesweit, und weil die Frequenzen in jedem Bundesland knapp sind, ist es schwierig, eine bundesweite Radiokette aufzustellen.
     
  4. Mittelwelle

    Mittelwelle Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Medienrecht ist Landesrecht. Ein bundesweiter Sender müsste also in jedem Bundesland bei der zuständigen Landesmedienanstalt angemeldet und genehmigt werden. Das ist bei den begrenzten und heiß begehrten UKW-Frequenzen faktisch unmöglich.

    Es gibt Zusammenschlüsse ARD-länderübergreifend für einzelne Programme, gelegentlich auch länderübergreifende Programme von Lokalfunksendern.

    Darüber hinaus bieten Mittelwelle, Satellit und Internet die Möglichkeit, viele Radios bundesweit zu empfangen.
     
  5. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Geschichtlich liegt es vor allem daran, dass Deutschland den 2. Weltkrieg verloren hat. Den Alliierten war es wichtig, dass Deutschland dezentralisiert wird um möglichst wenig Macht zu konzentrieren. Daher auch die vielen länderspezifischen Besonderheiten. Die unterschiedlichen Rauchergesetze fallen mir da jetzt spontan ein.
    Jedenfalls hat sich durch dieses föderale System nichts bundesweites etablieren können aus den schon vor mir genannten Gründen. Ich finde es aber auch sehr Schade. Jetzt gibt es zwar die Bundesweite DAB Möglichkeit, aber wenn sich das durchsetzt, fress ich ne Wollmaus.
     
  6. hkunkelHU

    hkunkelHU Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Mir auch.
    Und Schulen und Kultur. Und bezogen auf das Thema die unterschiedlichen Handhabungen bei privatem Radio. In Bayern ist Lokalfunk und landesweites Radio privat erlaubt. In Hessen nicht. In Baden-Württemberg wird nach Bereichen abgestuft. In NRW gibt es Lokalfunk auf dem Papier, in Wahrheit aber landesweit mit wenigen Sendestunden vor Ort. Undsoweiter undsoweiter.
    Morgen rauche ich die letzte Kippe!
     
  7. muted

    muted Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Du siehst, Shadow7, es liegt nicht am trauen ;)
     
  8. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Ganz kurz zusammengefaßt: 1945 hatte Deutschland den Krieg verloren. Die zunächst drei Mächte, die daraufhin die Kontrolle übernahmen (USA, Großbritannien, UdSSR) hatten unterschiedliche Vorstellungen, wie ein neues, staatsfernes Rundfunksystem aussehen sollte. Die Briten wollten eine nationale Anstalt nach dem Vorbild der BBC, die Amerikaner Regionalsender. Die UdSSR hatte wieder ein zentral gelenktes Staatsradio im Sinn, das wurde in der DDR dann auch umgesetzt.

    In der BRD entstand der NWDR als Anstalt für die gesamte britische Zone (darum auch heute noch über mehrere Bundesländer), in der Amerikanischen Zone wurden Radio Stuttgart, Radio Frankfurt usw. gegründet bzw. deren Sendebetrieb wiederaufgenommen. Daraus entstanden dann SDR, SWR (Französische Zone), HR, BR usw.

    1990 hätte es dann wieder eine Chance zur Neuordnung gegeben, die aber v.a. deshalb nicht genutzt wurde, weil sich die mittlerweile etablierten Anstalten sicher gegen ihre Auflösung zur Wehr gesetzt haben. Man hätte bundesweit eine Frequenzneuordnung machen müssen. Für die wenigen bundesweiten Privaten stehen ja kaum noch Frequenzen zur Verfügung. Ist das so richtig zusammengefaßt?
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Es gibt noch mehr bundesweite Programme als die beiden Deutschlandradios. Es gibt nur keine bundesweit terrestrisch verbreiteten Programme. Und daran ist unser schöner Kirchturmföderalismus schuld.
     
  10. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    @Musicology: Deine Erklärung gefällt mir sehr viel besser als meine eigen, weil sie "richtiger" ist. :)

    Ja es gibt "bundesweite" Programme, die zumindest so lizensiert sind und überall mal auftauschen. Prominentestes Programm dürfte Klassik Radio sein. Aber das ist wirklich mehr ein Funzelflickenteppich als "bundesweit".

    Bzgl Bayern: In Bayern ist eigentlich NUR Lokalfunk erlaubt. Die ABY-Nummer war damals auch ne Lobbykiste.
    Wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe (aber das ist nicht fundiert) hatte ein Strauß-Sohn oder so seine Griffel dabei im Spiel. Aber wie gesagt: Kann auch Quatsch sein.

    Weiß es jemand genau?
     
  11. musicology

    musicology Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    In Bayern gibt es vom Gesetz her überhaupt keinen Privatfunk! Das habe ich auch erst kürzlich so gelernt, denn man hat (war zu faul?) in den 80ern die Bayerische Verfassung nicht geändert, warum auch immer. Stattdessen gibt es die BLM (ö/r, oder ist es die BLR?), die sozusagen den Sendebetrieb rechtlich abwickelt. Wie da jetzt ABY hineinpaßt, keine Ahnung ehrlich gesagt.

    Das ZDF gibt es ja auch nur, weil Adenauer einen "schwarzen" Staatsfunk wollte, die Privatsender gibt es nur, weil Kohl sich einer Verschwörung der ARD gegen seine Politik gegenübersah. Aber ich finde es gut, daß diese ganzen Hinterzimmermauscheleien jetzt so langsam ins Bewußtsein rücken. Ich glaube, die Menschen haben das langsam satt. Siehe aktuell die Wahl zum BLM-Präsidenten, wo sich eine Gegenkandidatin erdreistet hat, auch anzutreten.
     
  12. Wertham

    Wertham Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Die Bundesrepubkij ist ein Föderalstatt. Das bedeutet auch,daß politische Entscheidungen eben auch auf Länderebene getroffen werden und das hat zur folge,daß es Informationen gibt die den Hessen interessieren, die anderen Menschen nicht.

    Es sei allerdings auch auf den Deutschlandfunk und beutschlandradiokultur verwiesen, die beide bundesweit senden.
     
  13. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Ab 1. August gibt es erstmals ein bundesweites terrestrisches Ensemble im Modus DAB+, mit vier Sendern des Dradios (DLF, DKultur, DWissen, Dok&Deb) und bis zu 13 Privatradios. Zunächst ist es nur in den Ballungsgebieten hörbar, sukzessive soll ein fast bundesweiter Empfang ermöglicht werden.
     
  14. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    @Wertham: was willst du mit deinem ersten Absatz sagen?
    Und der 2te Absatz ist überflüssig. Das hatten wir schon.

    @Musicology: Die BLM ist einfach die Landesmedienanstalt. Also so wie LfM, LfK usw. Die BLR ist nur ein Syndicator.
     
  15. träumer

    träumer Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Davon mal ganz abgesehen, gibt es durchaus bundesweite Radios: RTL Radio sendet bundesweit im Kabel und Radio Paloma ist auch bundesweit zu empfangen. Schlecht sieht's nur beim terrestrischen Empfang aus. Aber soll ja künftig DAB Abhilfe schaffen.
     
  16. Becht

    Becht Gesperrter Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Warum folgt Deutschland nicht dem Beispiel England bzw. Norwegen?

    Das UKW-Band soll nach den Vorstellungen der norwegischen Regierung ab dann weiterhin von Lokalradios genutzt werden. Auch im Vereinigten Königreich soll das UKW-Band nach einem möglichen switchover weiterhin für die zahlreichen Lokalsender nutzbar bleiben. Regionale und bundesweite Programmangebote sollten via DAB+ folgen und die restlichen Frequenzen dann an Lokalradios vergeben werden, so könnten zum Beispiel in Köln rund sechs bis acht Lokalradios betrieben werden...
     
  17. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    So ist es im Prinzip doch angedacht. Die terrestrisch analog empfangbaren Hörfunkangebote in den jeweiligen Bundesländern sind doch - mit ausnahme von Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur - lokal angelegt. DAB+-Ensembles sollen National empfangbar sein. Es muß dann nur weiterhin parallel analog gesendet werden (was ich schwer hoffe, ein UKW-Empfang ab 50 dBµV Feldstärke klingt wesentlich besser als DAB+, sendet man mit 64 kBps).

    Auch heute könnten aus technischer schon weitaus mehr lokale Sender betrieben werden, ordnete man das Band neu und vermiede dabei Doppelversorgungen. Die politische und finanzielle Dimension wiegt allerdings bedeutend schwerer.
     
  18. empire1970

    empire1970 Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Das war wohl ein Plädoyer für bundeslandweiten Privatfunk. Hinter den hessischen Grenzen nimmt das Interesse an regionaler Berichterstattung eben ab. Aus seiner Sicht.

    Das ist ja das Urproblem eines deutschlandweiten Radiosenders. 8 Minuten Verkehrsstau am Stück, 4 Minuten Wetter für jede Region. Undsoweiter undsoweiter.
     
  19. Wertham

    Wertham Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    @ Cart


    Ohhhh entaschuldige bitte,daß ich mir nicht erst alle Antworten durchlese, bevor ich eine Amtwort tippe,wenn Du das immer machst, dann biste ja sehr vorbildlich (-:

    Überlege mal welche Staatsform die BRD hat. Wir haben 16 Bundesländer, von denen wir vielleicht das eine oder andere mal mit einem größenren fusionieren könnten. Aber dadurch haben wir auch 16 Landesparlamente in denen nicht unerhebliche Entscheidungen für das tägliche Leben eines jedes Menschen getroffen werden. Wenn es Hessen also die Umweltminsterin zurücktritt interessiert dies den Hessen, aber nicht den Menschen aus Bayern.

    Das macht es meiner Meinung nach schwer ein bundeseites Programm auszustrahlen.
     
  20. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    @Wertham: Da hast du schon Recht. Dafür kann ja dann der Hörer seinen lokalen/regionalen Sender hören.

    Aber die BBC sendet ihre Haupt-Programme über 3 verschiedene Länder (!) hinweg und hat super Quoten. Das zeigt also, dass lokaler Bezug nicht zwingend der Grund ist um das Radio einzuschalten.

    Außerdem funktioniert unser Fernsehen auch wunderbar National und hier und da gibts Regionalfenster oder gar nen kleinen Regionalsender.

    Kurz: Das halte ich für kein Argument GEGEN den bundesweiten Funk.
     
  21. AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Was man aber bei gerade einmal 18 Beiträgen durchaus erwarten könnte. Beitrag 19 enthält nämlich schon wieder nichts Neues.
     
  22. Wertham

    Wertham Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    @ Wenn Du von den kleinen Regionalfenster bei denb großen privaten Fernsehersender sprichst,dann weiß ich nicht,ob man dies als lokale Berichterstattung bezeichnen darf.

    Außerdem glaube ich,daß sich der WDR, NDR, MDR , RBB, HR Bayern Fernsehen und wie sie alle heißen zu recht beschweren würden,wenn man sie ls kleine Sender bezeichnet.
     
  23. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Glaubt mir, die bundesweiten Privatradios werden kommen, über welchen Weg auch immer. Seien es Networks, sei es über DAB+ et cetera. Und in ein paar Jahren wird man sich (sehr zu recht!!!) Gedanken machen, ob die Landesmedienanstalten noch zeitgemäss sind.
     
  24. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Radiocat, viele Privatradios sind schon jetzt "bundesweit" - nur dass sie unterschiedliche Namen tragen. Die O-Töne in den Nachrichten kommen auf mehreren Sendern (mir blieb immer der Name Thomas Thonfeld in Erinnerung), die Comedy ist die gleiche und die Gewinnspiele größtenteils auch. Bleibt nur noch die Frage, wann ein einzelner Sender dieser Art via UKW möglich ist. :D
     
  25. träumer

    träumer Benutzer

    AW: Warum gibt es in Deutschland keine bundesweiten Radios?

    Das ist aber kein bundesweites Radio! Das liegt dann doch eher an der Sparwut der Sender. :wall:
    Denn die kaufen sich ihre Nachrichten einfach ein - und zwar bei der BLR oder anderen Nachrichten-Anbietern...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen