1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Studio Rebstock, 24. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Die Antwort auf diese Frage vorab: Weil es keine Auflage ist.

    Man nehme Geld in die Hand, bezahle die Lizenzkosten an GEMA und GVL, schaffe die technischen Voraussetzungen und streame fröhlich drauflos.

    Das ist ein Radio, dessen Verbreitungsweg das Internet ist.
    Die GVL nennt so etwas charmant "Webcaster" (im Gegensatz zum "Broadcaster").

    Niemand sonst kümmert sich um dieses Internetradio.
    Während aber die Broadcaster ihre Sendungen aufzeichnen und archivieren müssen, darf der Webcaster den größten Müll ohne Aufzeichnungs- und Archivierungspflicht ähnlich weit verbreiten.
    Das ist der Moment, wo ich mit einem fetten [​IMG] allein da stehe.

    Ja ja, jetzt kommt gleich wieder der Aufschrei "da wird zu viel reguliert" etc..
    Aber: Die Webcaster, die Internetradios, unterliegen mit ihren zwei Vertragspartnern GEMA und GVL ja auch schon Lizenzierungsbedingungen.
    Die Aufzeichnungspflicht könnte genausogut eine davon sein.

    Insgeheim habe ich die (sehr leise) Hoffnung, dass ein Radiobetreiber, der sein Programm aufzeichnen und aufbewahren muss, sich vielleicht etwas mehr Gedanken über Ablauf und Inhalte macht.

    Wer über UKW sendet, muss aufzeichnen, wer im Internet u.U. mehr Menschen erreicht, nicht?
    Dieses Privileg möge man mir bitte mal erklären.

    Rätselnde Grüße, Uli
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Das werden wohl nur GEMA und GVL schlußendlich begründen können - meine Vermutung lautet jedoch: es hat sich bisher niemand darum Gedanken gemacht. Ich weiß nicht, wieviel Umsätze bei GEMA/GVL mit Webradio gemacht werden und wie sich das in Bezug auf UKW vergleichen läßt - es gibt ja auch keine MA für's Internet (oder täusche ich mich da?). Mein Verdacht ist: Webradios dienen als willkommene Einnahmequelle, sind aber nicht so wichtig, daß man zuviel Energie darauf verwenden muß. Ich würde mutmaßen, daß die GEMA und GVL schon vornherein davon ausgehen, daß die allermeisten Webradingens nach spätestens ein paar Monaten wieder eingehen und aufgrund dieser hohen Fluktuation der Aufwand nicht lohnen würde - aber wie gesagt: alles wilder Spekulatius.

    Die Idee an sich fände ich übrigens sogar ganz pfiffig, weil eigentlich leicht umzusetzen: Vertragsänderung für bestehende Radios, neue bekommen die Klausel automatisch mit rein, jedes Radio muß seinen Stream aufzeichnen und für einen Zeitraum X vorhalten, geprüft wird Stichprobenartig, bei Verstößen gibt's saftige Vertragsstrafen... das würde sicher so manchem Webradingens den Hals brechen.

    LG

    McCavity
     
  3. TunnelBase

    TunnelBase Gesperrter Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Ich mein, auch wenn ich wahrscheinlich mit meiner Meinung allein bin, es sollte aufgezeichnet werden, zumal es dann wahrscheinlich nicht soviele "sinnlose" Webradios gibt und geben wird.

    Ich persönlich zeichne das Radio grundsätzlich mit, schon allein um mich selbst zu kontrollieren und auch mein Team, etc.

    Allerdings lösche ich diese Mitschnitte (24h) nach 7 Tagen wieder.


    Lg,
    Markus
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Ich enttäusche dich ja nur ungerne, aber dann wären wir schon zu dritt, denn ich fände das sehr gut. McCs letzter Absatz stimmt in den Kanon ein.

    Allerdings stimme ich nicht zu, dass Internetradios ein bedeutender finanzieller Faktor für die Rechtevertreter sind. Ein zu hoher administrativer Aufwand steht dem entgegen.

    Gruß, Uli
     
  5. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Das hatte ich auch nicht ausdrücken wollen, mit "Willkommene Einnahmequelle" meinte ich eher eine Haltung nach dem Motto "Wir nehmen das Geld gerne, auch, wenn es nicht viel ist, deshalb kümmern uns dann aber nicht übermäßig darum" - was durch den damit verbundenden administrativen Aufwand sogar begründbar wäre.

    LG

    McCavity
     
  6. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Dann hätten wir doch nun schon wieder etwas andere Probleme, oder etwa nicht?

    Ich mein, was ist nun, wenn "Ich" nun hingeh, und nehme 7x24 h auf ...
    Wie wird klar, welcher Tag ist usw?

    Also könnte man diese dinge doch auch manipulieren ... oder etwa nicht?

    Ich bin der Meinung, zu viel Kontrolle bringt auch nichts, man sollte es auch nicht übertreiben, zumal nicht jeder Webradiobetreiber diese Investitionen usw. allein stemmen kann.
    Man muss hier auch etwas an den "privaten Gedanken" denken.
    Ich halte davon ehrlich gesagt nichts.

    Ich bin der Meinung, man müsste immer noch etwas auf den Verstand der Menschen hoffen... Wir haben schon Bürokratie genug... Wenn ihr wisst wie ich meine ...
    Letztenendes könnte man auch Serverseitig solche Lösungen betreiben, alles klar... jedoch wie gesagt, ich bin der Meinung, dass dies auch nicht viel abschrecken würde...
    Außer eventuell illagale Radios (Rechts/Linksextremistisch) oder ähnlichen... jedoch werden die wohl kaum ne GEMA / GVL Anmeldung haben werden...
     
  7. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Ich halte davon überhaupt nichts.

    1. Die GEMA / GVL will für jeden Dreck Gebühren einziehen, das ist ja auch ihre Aufgabe und wird durch die Radios auch erfüllt

    aber, und da sind wir beim

    2. geht's die GEMA und auch die GVL einen Scheissdreck an WIE die Radios ihr Programm gestalten... und sollte es noch so grottig sein.

    Ich bin auf beiden Seiten, ich bin Radiomacher, ich bin Musiker, ich bin Komponist ..... aber bitte lasst den Leuten doch ihre Kreativität. Herr Schäuble und Co. haben aus den Bürgern hier ja schon wahre Kontrollfreaks gemacht - finde ich sehr bedenklich.


    Falls ich aber die Frage falsch verstanden haben sollte, und Rebstock meinte eine "weitere" Kontrollstelle die die "Webcaster" observiert - hat die Stasi nicht noch ein paar Kapazitäten frei?
     
  8. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Das deckt sich ja mit meiner Aussage ;)
    Stimme dem vollends zu!:eek:
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Nun, wenn man das an GEMA / GVL koppelt, würde das die "wir spielen nur freie Musik"-Radios oder reine Talkradios nicht erfassen, das stimmt.

    Die Auflage kann auch von jemand anderem kommen.

    Warum brauchen Fahrzeuge Kennzeichen?
    Wieso muss ich mich, wenn ich ganz privat eine Wohnung gefunden habe und der Briefträger mich kennt, trotzdem bei der Stadt anmelden?
    Warum muss ich, wenn ich mir eine Prepaid-Karte kaufe, trotzdem meine Adressdaten vorlegen?
    Undsoweiter undsofort.

    Leute, ihr dürft euren Müll (oder was auch immer) ja verbreiten. Wer gedrucktes veröffentlicht, das kann man nachlesen. Selbst mit Internetseiten geht das. Aber beim gesendeten Wort / Musik (es geht um "gesendet", sprich: man bedient sich eines Mediums), da kann man sich fröhlich aus der Verantwortung stehlen?
    Na gut, dann lasst auch UKW vom Haken.

    Gruß, Uli
     
  10. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Ich bin nun schon vom 4. Webradio weg, weil ich merken durfte dass es von Idioten geführt wurde - wenn diese auch noch kontrolliert würden .... na dann Prost Mahlzeit.. meine Steuergelder kann ich selbst gut gebrauchen :)

    Ich bin gegen jegliche Kontrolle im Webradiobereich.
     
  11. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    *lach* .... Merke, wie stark die dunkle Seite der Macht ist .....
    Werde Betreiber! :wow:

    'schulligung :D
     
  12. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Ob das Studio Rebstock heute Abend mal wieder den *wichtig* Modus oder den *Aggressionsmodus* oder gar ned *Konfrontationsmodus* angeschaltet hat ...

    Meine Güte :)

    Auch dann

    ´schulligung :)
     
  13. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Wie wäre es denn, wenn HIER in Webradio Breich nur noch aktive Webradio - Betreiber und aktive Moderatoren schreiben dürfen?
    Das wäre ja mal was!
     
  14. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Mario, du schwenkst auf die gleiche Linie ein wie die, die sich bei den Vorstellungen zu Unrecht kritisiert fühlen. Die wollen nämlich auch nur von Betreibern kritisiert werden.

    Ich bin überrascht, dass du ähnlich argumentierst.

    Willkommen bei der Diskussionsplattform der Radioszene.

    Gruß, Uli
     
  15. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Und was soll der Sinn davon sein?
    Was erhoffst du dir davon?
    Ein geschlossenes System? Was ist der Nutzen davon? Dass 40 Prozent der Benutzer wieder "weg" wären?
    Weniger Besucher, das gewisse "Eigenes Süppchen kochen" oder wie auch immer?

    Ich seh darin absolut keinen Sinn...
     
  16. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Es geht hier ja noch nicht einmal um tatsächliche Kontrolle der Webradios... mit der Einführung einer Aufzeichnungspflicht (von welcher Seite auch immer, GEMA/GVL eignen sich hier halt deshalb, weil der hoffnungsfrohe Webradingensbetreiberaspirant mit denen sowieso Veträge abschließen muß) könnte ja immer noch jedes Webradio prinzipiell jeden Schrott senden - aber im Verdachtsfall gäbe es halt ein Instrument und wenn das Risiko, "erwischt" zu werden (zum Beispiel beim Senden von Eselmusik) höher wäre, könnte das zumindest eine gewisse regulierende Wirkung haben. Theoretisch könnten die ja auch im Verdachtsfall den Stream selber aufzeichnen, *ohne* daß der Betreiber das merkt...

    In einer Gesellschaft muß es Regeln geben. Zu viele davon sind hinderlich, zu wenig fördern Anarchie - sicherlich überspitzt ausgedrückt, aber im Grunde ist es tatsächlich so einfach. Ich bin auch ein Gegener übermäßiger Kontrolle und Regulierung, aber diesen speziellen Fall würde ich zumindest als sinnvoll erachten. Das ist aber nur die *Theorie* eines solchen Ansatzes, macht man den Praxistest, ergibt sich ein anderes Bild:

    Zum Beispiel bei der Frage der technischen Zumutbarkeit... bei 128kBit/s erzeugt ein Strom ca. 60MB Daten pro Stunde, auf den Tab bezogen also ungefähr 1,44GB. Forderte man hier eine Vorhaltungszeit von einem Jahr, würde der Betreiber mindestens 525,6GB Speicherplatz brauchen, nur um diese Forderung zu erfüllen - hier müßte man mit reduzierter Qualität speichern, ansonsten halte ich das trotz sinkender Festplattenpreise (noch) für utopisch.

    Ein weiterer Knackpunkt wäre die Datensicherheit. Festplatten können nunmal auch ausfallen, soll dem Betreiber dann auferlegt werden, Backups zu machen? Den Mitschnitt mindestens auf RAID1 zu sichern? Bänder? Da kämen wir dann in einen Bereich, in dem der 08/15-Möchtegern-Webradingens-Selbstdarsteller doch vermutlich hoffnungslos überfordert wäre.

    Im UKW gehe ich davon aus, daß allein durch die teuren Lizenzen sichergestellt werden kann, daß jemand, der in dem Band agieren möchte, dafür Sorge trägt, daß solche Forderungen erfüllt werden können. Im Webradiobereich würde ich ein solches Unterfangen eher scheitern sehen.

    LG

    McCavity
     
  17. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Die Dings-Vorsteller wollen eigentlich gar nicht kritisiert, sondern nur gelobt werden.

    Mein Eintrag war völlig übertrieben, was er auch sein sollte.
    Denk mal darüber nach!
     
  18. TunnelBase

    TunnelBase Gesperrter Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Wenn es danach gehen würde, dann könnte man alles manipulieren, das wäre aber dann Betrug und man mache sich strafbar.

    Ich werde ab heute es so regeln, dass es aufgenommen wird (nach wie vor), jedoch nur die Livesendungen der Moderatoren / DJs, denn auf meinem Server läuft ein Script, welches alle Tracks aufzeichnet (Songhistory), diese in einer CSV Datei auf dem Server ablegt (nach Datum), damit ich somit eine Songhistory für die üblichen Tracks habe (ok, einschließlich die, die vom Moderator gesendet werden, aber das kann man ja am sc_server_title ersehen).

    Programmiertechnisch ist es sehr simpel gelöst, auf meinem Server läuft eine Aufnahmeprogramm welches aktiviert wird, wenn !=sc_server_titel... usw., sprich alles andere außer Playliste (AutoDJ).

    Lg,
    Markus
     
  19. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Denke dann aber auch daran (falls nicht sowieso schon geschehen), Deine Moderatoren auf diesen Umstand hinzuweisen und von ihnen eine Einverständniserklärung einzufordern und ihnen, wenn sie sich nicht einverstanden erklären, zu verbieten, den Stream zu benutzen. Das Datenschutzgesetz in Deutschland ist sehr streng, eventuell wäre es angeraten, hier noch um echten Rechtsbeistand zu ersuchen (i.e. sich von einem Anwalt beraten zu lassen), damit Du nicht selber in die Schußlinie gerätst.

    LG

    McCavity
     
  20. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Nichts gegen eine juristisch fundierte Absicherung, aber es handelt sich doch um einen öffentlich zu hörenden Stream.
    Einverständnis zur Aufzeichnung?

    Wo liegt mein Denkfehler?

    Gruß, Uli
     
  21. TunnelBase

    TunnelBase Gesperrter Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Das ist Voraussetzung. Lieber eine Einverständniserklärung zuviel, als irgendwann nen Anwaltsschreiben... wobei ich auch über die Worte von Uli überlege, bzw. überlegt habe. Aber lieber etwas schriftliches zu haus, als irgendwann was schriftliches vom Anwalt.
     
  22. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Denkfehler sehe ich keinen, aber es *könnte* (wie gesagt, ich bin Rechtslaie) einen Unterschied machen, ob ich den Musik zum Zwecke meiner Erbauung aufzeichne (sprich: die Musik daraus hören will) oder ob ich ihn zum Zwecke der Beweissicherung (oder Entlastung) speichern will. Deshalb ist mir ebenfalls lieber, eine Einverständniserklärung zuviel zu haben, als irgendwann dann mal blöd dazustehen...

    LG

    McCavity
     
  23. Tobi2k7

    Tobi2k7 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Genau das ist der Punkt des Vertrages.
    ist doch im normalen Geschäftsleben auch so: So viele Bescheinigungen usw haben wie nur möglich ...
    Je mehr: Desto besser ...

    In dem Fall trifft das wohl vollends zu!:eek::):cool:
     
  24. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Uli.... : Der Denkfehler ist "Internetradio = UKW (MW,KW,Sat)-Radio". Bisher wurde es u.a. bei Veranstaltungsfunks mit zur Auflage gemacht, und zwar von der jeweiligen Landesmedienanstalt. Und der Grund war bei weitem nicht die Musik, sondern das gesprochene Wort (Aufruf zur Agitation, verbotene Werbung und dergleichen). Hat weniger was mit Gema oder GVL zu tun.
    Auf die Idee, das auf streams auszuweiten, kamen die LfM/LPR/BLM (oder wie sie alle heissen) noch nicht, weil sie im Internet nichts lizensieren. Kann ja auf Grund der neuen sich abzeichnenden Rechtslage noch kommen.
    Verkehrt fände ich es nicht (womit wir dann dreieinhalb Mannen wären...) - aaaaber wo und wie soll der Datenmüll denn abgespeichert,aufbewahrt werden ? Wer kann wie nahtlos solche Datenmengen aufzeichnen ? Beim Gedanken an 24kbs-mp3-files fällt mir schon mindestens ein Ohr ab.
     
  25. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum gibt es keine Aufzeichnungspflicht für Internetradios?

    Man könnte ja noch 11.25kHz 8bit Mono verwenden... (hier bitte Übel-Lächeli vorstellen ;)) ja, ich geh mich ja schon selber schlagen :wall: :D

    LG

    McCavity
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen