1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was erwartet ihr eigentlich von Internetradios?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von JunkFM, 17. November 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Mich verwundert schon sehr, welche Messlatte hier manchmal angelegt wird und wie schnell etwas in Grund und Boden kritisiert wird.

    Es gibt eigentlich nicht einmal für UKW-Radios feste Regeln, wie etwas zu klingen hat, wie Moderationen auszusehen haben, wie Verpackungen gemacht sein müssen, welches Auftreten eine Station zutage legen muss, usw.
    Es gibt lediglich einiges, das sich etabliert und als erfolgsversprechend erwiesen hat und das nehmen nun alle wie ein Regelwerk an. Letztlich zählt aber nur der Erfolg. Egal, wie dieser erzielt wird!

    So, und um damit zurück zum Internetradio zu kehren: Was kennzeichnet den Erfolg eines Internetradios?

    Richtig, das lässt sich gar nicht so eindeutig beantworten, da dies jeder für sich selbst definieren kann. In den wenigsten Fällen geht es hier nämlich um den finanziellen Profit.

    Mach Internetradio ist mit seinen 20-30 Hörern glücklich, weil es die "richtigen" Hörer sind, andere brauchen große Hörerzahlen egal mit welchen Mitteln, damit sie sich bestätigt fühlen. Und anderen wiederum sind die Hörer ziemlich egal, hauptsache die Moderatoren haben ihren Spaß.

    Das ist alles legitim!

    Es ist auch erlaubt, dass manches aus vielerlei Hinsicht grottenschlecht ist!
    Es gibt keinen Grund dann darüber zu lästern, ausser dass Lästern nunmal Spaß macht. Aber wenn für den Betreiber eines scheinbar "grottenschlechten" Angebots trotzdem etwas dabei ist, und sei es einfach nur die Freude am Erstellen und dem Betrieb eines Internetradios, so ist doch eigentlich die Funktion schon erfüllt!

    In erster Linie ist Internetradio immer Selbstbefriedigung.

    Drum fehlt mir auch ehrlich wirklich etwas, seit ich vor 5 Jahren komplett damit aufgehört habe... ;)

    (Aber in der heutigen Internetradioszene fühle ich mich einfach nicht mehr richtig aufgehoben...)
     
  2. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Wer etwas macht, damit er zufrieden ist, soll er es für sich behalten und nicht in einem Forum wie diesem hier publizieren, meiner Meinung nach :)
     
  3. sFM-SinuS

    sFM-SinuS Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Ich find das jeder der ein Internetradio betreibt seine eigene Messlatte hat was er erreichen möchte !!!

    Jedoch denke ich das keiner ein Radio nur aus Spass und langerweile betreibt !
    Da die kosten die solch ein Projekt mit sich bringen nicht gerade gering sind ,
    was hier sicherlich keinem ein Geheimniss ist .....
     
  4. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Das ist ausgesprochener Blödsinn ;) Sorry, aber dann dürfte ja keiner in die Öffentlichkeit gehen, weil sicherlich bist Du mit Deinem Sender hochzufrieden, aber mir gefällt er z.B. nicht (wie gesagt Beispiel) nun vertrete ich Deine Meinung und frage mich, was Du hier möchtest - also das kann es ja nicht sein.

    Ich bin jetzt seit einiger Zeit hier und stelle immer wieder fest, das hier grundlos geblastert wird, man erwartet hier den Treff der Profis, ist aber die einzige Anlaufstelle für Radios im allgemeinen, man könnte hier viel lernen, wenn man nicht ständig zusammengeblastert wird. Ehrlichgesagt muss man hier ganz schön kämpfen um gegen die Profilneurosen so mancher User hier überhaupt bestehen zu können.

    Ist aber nur meine Meinung und die ist wie die von jedem hier sehr subjektiv!

    Gruß
     
  5. seekwhencer

    seekwhencer Gesperrter Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Kennt jemand den Unterschied zwischen Film und Video?

    Film sind 24 Bilder pro Sekunde, viel Bewegungsunschärfe, höher Farbraum und breit. Video besteht aus 50 Halbbildern mit weniger Bewegungsunschärfe und geringerem Farbraum und ist im 4:3 Format.

    Beides sind "bewegte Bilder".

    Was ist besser?

    Ich erwarte von einem Internetradio das gleiche wie von einem Funk-Sender. Diese haben jedoch eine ganz andere Geschichte und entwickelten sich z.T. über Jahrzehnte. Oder ist hier ein Internetradiosender mit zehnjährigem Jubiläum hinter sich?

    Darum müssen wir uns "abgeben" mit einem andern Level. Doch wie nah man diesem Level kommt, das zeigt z.B. Raute, Shouted usw... Denn doch schon sehr nah.

    Die Sache entwickelt sich ständig. Nächstes Jahr kommt die besagte Umstellung bei der GVL und von Preis-Modellen und alternativen Abrechnungsverfahren ganz zu schweigen.

    Ich erwarte von einem InternetRadio, dass es z.B. soetwas standhält. Das es immer aktiv ist und sich den "Gepflogenheiten" annimmt. In den USA gab es eine Welle an Radio-Schließungen, weil eben Gesetze und damit Tarife kamen, die viele nicht aushielten. Siehe Radio42 aus Deutschland.

    Also hilft nicht jedes Engagement, wenn das Geld vergessen wird.

    Es sei denn: man betreibt es als ausgeprägtes Hobby und finanziert es selbst. Dann muss aber finanzieller Background da sein - oder sehr viel Verzicht auf andere Dinge ;)

    Du solltes auch beobachtet haben, dass das Radio sich immer neue Wege gesucht hat. Ob DAB, Satellit, Kabel oder Internet - es will anscheinend nicht auf UKW bleiben... Doch die Sache ist durchwachsener... Durch den Rückkanal: Internet, kann der Hörer plötzlich aktiv werden. Es ist mit weniger technischem Aufwand möglich, überhaupt selbst zu "senden".

    D.h. die Menge an "Versuchen" steigt. Was davon übrigbleibt, werden wir sehen. Kennt jemand auch wieder eingegangene Radiosender?

    seek
     
  6. Makkus

    Makkus Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Naja....

    Wenn ich mich durch so manch Link- und Topliste klicke, schießen mir so manches Mal Gedanken wie "Oh weia, die geben aber auch jedem Kuchenteig eine Lizenz" durch den Kopf.

    Ne, mal ganz ehrlich. Da kommt man auf Seiten, auf denen eigentlich eine Informations-Seite vorgeschaltet werden müsste. So nach dem Motto : "Betreten Sie unsere Seite nicht, wenn Sie an Epilepsie leiden". Man wird erschlagen von blinkenden, drehenden, blitzenden Gif-Animationen, Deppenapostrophen, wo man hinschaut (Link's, DJ's, Bilder's), am Microfon ist DJ Knuddelstern, und außer einem "Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa das war DasundDas und Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa jetzt kommt DasundDas" in einer grottenschlechten Qualität (Lidl-Headset, 3,99 vom Wühltisch) kommt da nicht viel rüber.

    Das Ganze dann am Besten noch in 32 kbp/s, 22 khz, Mono.

    Ich sitz dann immer so vor meinem Rechner, schaue etwas ungläubig, und frage mich: WER hört sich sowas an?

    Diese "Sender" sind dann immer der Grund dafür, daß die Webradioszene nicht so wirklich ernst genommen wird.

    Glücklicherweise gibt es inzwischen aber auch immer mehr Sender, die zeigen, wie man es richtig macht. Ich hoffe, die Zahl der organisierten, konzeptionierten und qualitativ hochwertigen Sender, wird auch weiter steigen. Und vielleicht wird man dann irgendwann in der Zukunft als Webradio auch mal ernst genommen. :)

    Just my 2 Cents.

    Gruß
    Makkus
     
  7. Toffi

    Toffi Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich...

    Makkus sagt es! Genau so sieht es aus. Bevor wir über das Erfolgsrezept der unterschiedlichen Radios reden, sollten wir uns vielleicht erstmal Gedanken machen "Wer" überhaupt dazu zählt. Das Problem ist nämlich nicht, dass viele Internetradios keinen Erfolg haben, oder nicht wissen "Wie", sondern, dass sie dem Begriff "Radio" in ihrer Bezeichnung nicht gerecht werden.

    Makkus Beispiel trifft es da eigentlich sehr genau. Und genau diese "angelbichen" Radios" sind es auch, die hier stark kritisiert werden - zurecht!
    Wenn ich mich hier als Radio vorstelle, dann muss ich auch schon ein Radio vorweisen - und keinen Hobby-Dudelfunker, der meint: Ins Mikro blubbern und ein paar Lieder dazwischen sei schon "Radio"!

    Ich bezeichne mich doch auch nicht als Bäcker, nur weil ich morgens meine Lidl-Brötchen selber in den Backofen schieb!
     
  8. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Was erwartet ihr eigentlich von Internetradios?


    Da hast Du mich gänzlich falsch verstanden :)
    Ich habe nicht gemeint, dass jemand, der ganz am Anfang steht und ein Projekt vorstellen möchte, damit er Tips und Tricks lernt, wie man das ganze vielleicht besser gestalten könnte, nicht willkommen ist oder dergleichen.
    Es geht mir nur darum, dass wen sich jemand auf die Position stellt:
    "Ich mach das ganze nur so aus Spaß für meine guten Freunde"
    dass er dies dann auch dabei belassen sollte, es seinen guten Freunden zu zeigen und nicht ein Thema aufmachen soll:
    "Megaradio Supertoll sucht noch DJ`´'s für Chatvideoonline-Show's"
    um dann bei der ersten Kritik zu sagen:
    "Was erwartet ihr? Ich mach das doch nur so aus Langeweile"
    und sich dann noch zu wundern, dass keine Begeisterungsstürme auf diese Begründung kommen.

    Ich bin immer sehr offen für neue Projekte, solange der oder diejenigen, die hahinter stecken, es auch wenigstens ein bißchen ernst nehmen und sich bemühen.

    Hoffe, nun beser verstanden zu werden ;)

    Gruß

    PS.: Thema wurde aber schon oft genug angesprochen und einen ganz ähnlichen Thread gibt es doch bereits, also ist der Thread hier eh gleich zu :)
     
  9. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen