1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was für ein Mischpult ist das?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Flugsaurier, 22. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    Ich muss jetzt mal dumm fragen, aber was für ein Mischpult ist denn das hier? Würde mich freuen, wenn jemand mir dazu etwas erzählen könnte.

    Danke!

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Mischpult?

    Sieht nach einem Soundcraft aus. Was ist das für ein Studio? Ich tippe auf einen bayerischen Lokalsender. Kommt das hin?
     
  3. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Nö Gelb, das steht bei Macromedia in München mehr dazu kann ich Dir sagen wenn ich meine Weiterbildung dort mache, dann werde ich sicherlich auch mal ein Blick dort hineinwerfen dürfen.

    Gruß
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Na ja, aber hatte ich mit Bayern doch nicht so unrecht. Ich war mir doch ziemlich sicher, links ein Zillenbiller-Programm erkannt zu haben.

    Um das Pult genauer definieren zu können, wären Detailaufnahmen vonnöten. Davon ab, bleibe ich bei meiner Einschätzung: ein klappriges Soundcraft, das erfahrungsgemäß weder Sound noch Craft liefert.
     
  5. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Gelb mal nichts für ungut, aber erkläre mir bitte den Unterschied zwischen einem Soundcraft und anderen Mischpulten ... vorzugsweise eines was Du toll findest.

    Warum Du das machen sollst ist einfach erklärt, ich würde gerne die Sichtweise verstehen. Wie Du ja weißt, bin ich in Sachen Technik nicht so gut drauf wie einige hier und deswegen erbitte ich mir dies.

    Ich für meinen Teil kann Dir die Erklärung für eine Ausfahrt in einem Golf Cabrio und einer Ausfahrt im Porsche geben (Siehe ein anderes Thema!). Der Unterschied definiert sich im günstigstem Falle im Anschaffungspreis, denn ich möchte behaupten, das ein Golf ebenso verarbeitet ist wie ein Porsche. Im Porsche ist man nicht unbedingt schneller am Ziel, auch wenn man höhere Geschwindigkeiten erreichen kann, insofern es sich um Serienfahrzeuge handelt, denn es kommt hier nicht nur auf die Fahrweise des Fahrers an, sondern auch auf dessen Geschick im Umgang mit dem Fahrzeug.

    Du siehst ich könnte es Dir sehr lange erörtern, nun bitte ich Dich mir das mit den Mischpulten mal zu erklären, erkläre mir bitte 2 Radiomischpulte im Vergleich ... da kann doch net so viel Unterschied sein, oder?

    Gruß
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Ein Vergleich aufzustellen, halte ich für schwierig. Vieles ist auch Geschmackssache. Der eine fährt Opel, der andere Toyota. Beide Autos kosten in etwa dasselbe, mit beiden Autos kann man fahren. Beim einen muß man den Blinkerhebel nach hinten drücken, um das Fernlicht einzuschalten, beim anderen muß man ziehen.

    Ich beschränke mich daher mal auf die Schilderung meiner Erfahrungen mit Soundcraft-Pulten.

    Grundsätzlich halte ich Soundcraft-Pulte für schlecht gebaut. Die Dinger sind oft klapprig und haben minderwertige Bauteile. Hinzu kommen so kosmetische Sachen, wie z. B. die PFL-Tasten direkt neben dem Regler. Wenn man den Regler festhält, weil man ihn beispielsweise als nächsten hochziehen muß, passiert es leicht, daß man mit dem Daumen auf die PFL-Taste kommt und ist dann erstmal irritiert, weil man sich plötzlich gar nicht mehr oder nur noch auf einem Kanal im Kopfhörer hat. Einige Reglerzüge der Soundcraft-Pulte haben auch direkt neben dem Regler eine Schraube, die einen beim Fahren auch wahnsinnig machen kann. Dann blättert mit der Zeit auch die Lackierung schnell ab, die Pulte werden unansehnlich und häßlich (noch häßlicher, als sie sowieso schon sind). Man sieht das auch auf Deinem Bild: die Regler in der Mitte sehen ziemlich mitgenommen aus.
    Mein persönlicher Hauptgrund gegen ein Soundcraft ist aber vor allem die mangelhafte Verarbeitung.

    Es gibt durchaus sehr gute Analogpulte aus England: die alten Sonifex-Pulte zum Beispiel. Sehr geil war das "Sovereign" (auch hier, hier oder hier), das leider nicht mehr gebaut wird. Wenn man Augen und Ohren ein bißchen aufhält, findet man vielleicht noch eins. Die Teile sind richtig schön und haben einen Holzrahmen. Man könnte sich ein solches Pult ohne weiteres ins Wohnzimmer stellen. Das Nachfolgemodell S2 kommt vom optischen her nicht mal ansatzweise daran.

    Für einen kleinen Schnittplatz, der nur als solcher genutzt wird, mag ein Soundcraft vielleicht noch gehen. Für alles, was darüber hinausgeht, würde ich persönlich in aller Deutlichkeit von einem Soundcraft abraten. Aber es gibt Leute, die sich so ein Teil hinstellen - jeder, wie er's braucht. Und wie schon gesagt: vieles ist auch ganz einfach Geschmackssache.
     
  7. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    Ich werd' hier bald zum Drachentöter .....

    Mit dieser Einstellung könntest Du theoretisch eigentlich auch mit einem Behringer anfangen. Du schreibst ja selber, dass Du in Sachen Technik nicht so gut drauf bist. Du erbittest Dir zwar immer wieder Hilfe hier - dagegen ist im Grunde ja auch nichts zu sagen -, aber eins kann Dir keiner hier vermitteln: Deine eigene Erfahrung.

    Mein Tipp: Fang doch einfach mal an und steiger' Dich dann.
    Natürlich sollte man möglichst gut einsteigen und nicht doppelt kaufen, aber anfangen muss man irgendwann immer mal. Es gibt hier mehr als genug Mitleser und -schreiber, die sind mit einer deutlich kleineren Ausstattung schon längst am Senden, während Du noch fröhlich theoretisierst.

    Sieh' mal, ich habe hier zwar ein Mischpult, aber keins, was man als Radiopult bezeichnen kann. Aber ich sende - und das gar nicht mal soooo schlecht. Klar, besser geht immer. Irgendwann habe ich genug Budget und Platz, um die nächste Ausbaustufe in Angriff zu nehmen.
    Das beste Radiopult nützt nichts, wenn der Selbstfahrer dahinter nichts taugt.

    Manchmal könnte man den Eindruck von Dir gewinnen, dass Du nur immer wieder nach Pulten und pipapo fragst und Infos sammelst, ohne den ernsthaften Willen zur produktiven Umsetzung zu haben. Wie gesagt, nur so ein Eindruck von mir.
    Ich baue doch auch keine Modelleisenbahn, indem ich den Schattenbahnhof errichte, bevor meine beiden Hauptstrecken nicht in Betrieb sind.
    Fang' doch erst mal an zu fahren.

    Zurück zum Zitat: Warum erkundigst Du Dich immer wieder nach Porsche-Modellen, wenn Du doch - nach eigenem Bekunden - eigentlich einen Golf willst?
    Dein Interesse in allen Ehren, aber dieses theoretische Hin und Her wird auf Dauer drollig (tr....?). :mad:

    Gruß, Uli
     
  8. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Ach Uli, ich habe doch schon lange angefangen, mir geht es doch nur darum zu erfahren was und warum, sprich die kleinen details, die das Etwas ausmachen können.

    Gekauft habe ich ein Behringer MX 8000 mit Meterbridge, für Recordingzwecke, sowie zum Mastern. Über Sinn und Unsinn des Mischpultes möchte ich nicht diskutieren, denn ich benutze es ja nicht zum senden!

    Zum Radio machen habe ich mir ein D&R 700er Serie gekauft, es verfügt über 10 Stereozüge und 3 Miczüge. Sicherlich ist es gebraucht, sicherlich ist es an manchen Stellen pflegebedürftig ... sprich Bastlerware, aber das wußte ich und so werde ich mir daraus mein Sendepult bauen und mich auch gerne belächeln lassen, denn ich hätte mir ja ein Studer oder ein Eela oder sonst was kaufen können. Jedoch bin ich hier der Meinung gewesen, das wenn ich basteln muss, auch gleich in die Materie etwas einsteigen kann, denn auch Sachverstand sollte etwas dazu gehören.

    Warum ich der Theorie halber immer wieder frage, ist doch schnell erklärt, ich bin gewillt mehr zu lernen, jedoch habe ich so manchmal das Gefühl, das genau dies hier nicht so erwünscht ist!

    Meine Oma sagte mal, das es keine dummen Fragen gibt, sondern nur dumme Antworten und ein Mensch der frägt zeigt Interesse. Hier haben wir aber etwas Probleme mit dem Frage-Antwort-Verhalten. Ich bin ja wirklich ein Mensch der hier ließt und der sich auch versucht einzubringen, aber wenn man was fragt, dann möchte man doch auch eine Antwort haben und auch eine Begründung ... manchmal ausführlicher usw.

    Von daher lieber Uli, wie Du siehst habe ich bereits begonnen, sollte meine frage zu dumm gewesen sein ... sorry, aber ich habe schon meine Gründe warum ich frage und mache dir bitte keine Sorgen, auch wenn meine Wahl des Mischpuldes vielleicht nicht ganz so gut in deinen Augen war ... ich weiß nicht was ich tu :D ... von daher ist es also zu entschuldigen.

    @ Gelb danke Dir Deiner Ausführungen, die ich verstanden habe und die mir einleuchtend ist und auch verständlich!

    Zum Porsche ein kurzes Wort ... der hat den Zündschlüssel links und das ist nicht nur unhandlich sondern auch mehr als gewöhnungsbedürftig, von daher würde ich Dir von einem Porsche abraten und im Sinne des Einkaufes von Radiozubehör ebenfalls, denn man bekommt nichts verstaut. Machs wie der Bohlen, der hat beim Ferrari die Sachen gut verpackt bekommen und Sound wie auch Image des Ferraris, Verarbeitung etc. ist deutlich besser!

    Gruß
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Gratuliere. Wann und wo kann ich Dich mal live als Mod erleben?
    Wenn Du es nicht öffentlich posten willst, gerne auch als PN.

    Gruß, Uli
     
  10. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Soundcraft Pulte haben sicher ihre Macken. So ist es schon passiert das man den Kopfhörer direkt in die Konsole steckt und sich die Ausgangskassette in Rauch auflöst.
    Andererseits, ich kenne Installationen die laufen jetzt schon einiger Zeit, haben zwar ihre Macken, aber es geht. Sie sind natürlich total überholt in der heutigen Zeit, ausgesattet mit Penny and Giles Fadern läufts aber gebrauchbar. Es kommt also drauf an, wie man mit den Kisten umgeht. Ich kenne auch Installationen da brummt und knackt es wohl fürchterlich in den Kisten... It's time for DHD! :)
     
  11. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Kommt Zeit kommt Rat! Ich werde das Projekt schon noch vorstellen, wenn alles in Sack und Tüten ist (01.06.2007) gilt und da ich die Schnauze immer über Designs und Konzepte aufreiße stelle ich mich auch hier der Kritik, genau im Bereich des Designs und des Konzeptes.

    Bis mein Studio steht wird es noch etwas dauern, denn ich musste auch erstmal den Raum zum Senden tauglich machen ... eine Basis schaffen. Du bemerkst ich treffe zwar komische Entscheidungen aber ich versuche dabei mir etwas zu denken.

    Zum Mischpult von D&R gesagt ... es ist der Hammer wie stabil es ist, aber ums löten komme ich nicht herum, da schon einiges gelitten hat.

    Gruß
     
  12. Matthias

    Matthias Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Hier ist die Antwort auf die ursprüngliche Frage: Es dürfte sich bei diesem Mischpult mit größter Wahrscheinlichkeit um eine Eela-Konsole der S130er-Serie handeln.
    http://www.eela-audio.com/S130.html

    Gruß
    Matthias
     
  13. Wilson

    Wilson Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Danke, Matthias, Danke!

    Endlich zurück beim Thema und auch noch mit Ergebnis. Na Ihr Leute, kein Grund mehr zum Streiten und nun? :wow:

    Gruß
    Wilson
     
  14. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Keiner hat gestritten, oder siehste das so Willson? Ist aber interessant, das aus dem Soundcraft nun ein Eela geworden ist, nun würde ich ja noch fragen wollen, wer so eines schon mal bedient hat, aber ich glaube mich zu errinnern, das Radiowaves da schon mal etwas ausführlicher wurde und so werde ich heute Abend mal wieder die Suche etwas quälen ;)

    @ Matthias danke für den Hinweis!

    Gruß
     
  15. MB-100

    MB-100 Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Hi!

    Das mit dem "time for DHD" würde ich nicht so verallgemeinern.
    Das DHD RM-2200D kann in Sachen "lumpert" mit jedem Soundcraft oder Behringer Pult locker mithalten.

    Gruß!

    MB-100
     
  16. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Jo, hast recht, ist ein Eela, anscheinend ein neueres Modell. Ich kenne nur die alten mit P&G-Reglern und runden zweifarbigen Tasten. Die waren relativ robust. Im alten Studio von RBB Radio Eins hat so eins rumgestanden.
    Was ich oben in bezug auf die Soundcrafts gesagt habe, gilt natürlich nach wie vor. Und die unglücklich plazierte PFL(?)-Taste an dem abgebildeten Eela macht's auch nicht besser.
     
  17. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Das gute, alte S 130, vonwegen neu.:D
     
  18. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Seltsam dann aber, daß es einem auf der von Matthias verlinkten Seite direkt ins Auge springt, das andere Modell, das ich in Erinnerung hatte (eingesetzt etwa Mitte der 90er) jedoch keiner Erwähnung wert zu sein scheint.
     
  19. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Soundcraft...ja, wir haben da so ne Gurke von Pult im Prdouktionsstudio, die war binnen einem Jahr schon zweimal in Reparatur...spricht nicht gerade dafür. Klapprig ist da auch mein Eindruck.
     
  20. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    So rein Interesse halber, was muss ein Interessierter für so ein Pult hinblättern? Nicht das jemand denkt ich kauf mir so eines, denn ich bin mit meinem D&R eigentlich zufrieden, aber ich fände es interessant zu wissen.

    Danke!

    Gruß
     
  21. McRadioMat

    McRadioMat Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    Mit einem Schmunzeln im Gesicht stelle ich fest, dass (bezogen auf das im Ausgangs-Posting dargestellte Foto) man Studio-Installationen von der Münchner Firma MTM-Marko immer auf den ersten Blick erkennt. ;)

    Ja Gelb, Du hast recht, die haben so manchen bayerischen Lokalsender ausgestattet. Was hab ich da nicht alles gesehen. Vieles hab ich sogar fotografiert, weil ich die Art und Weise der Umsetzung einfach wahnsinnig skurril fand.

    Dort oben auf dem Bild ist übrigens beidseitig das Zillenbillder-System zu sehen. Genau in dieser Anordnung läuft der OnAir-Playout bei einigen Bayern-Lokalen. Auf der einen Seite die Zillenbiller-Cartwall auf der anderen der sog. AudioPlan.32. Erkennbar an den Bildschirmen und Preh-Tastaturen.

    Gruß,
    McRadioMat
     
  22. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Was für ein Mischpult ist das?

    @ Gelb
    Glaub mir, das S 130 ist nichts Neues. Wie Du schon schriebest, Mitte der neunziger Jahre, solange gibt es das schon. Aus der Zeit habe ich auch noch Prospektmaterial zu dem Teil und es sah schon damals genau so aus. Bei Radio Eins gab es meines Wissens nur S 440 und S 340, aber kein S 130. Vielleicht war es ja ein S 120, sowas hab ich beim damaligen ORB schon gesehen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen