1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist aus den verarschten Welle-Leuten geworden?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von KRAUTWURST, 19. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KRAUTWURST

    KRAUTWURST Benutzer

    Eine Frage in die Radio-Runde: Die Übernahme der Karlsruher Welle durch Hitradio RTL ist jetzt dreieinhalb Monate her. Mit welchem OnAir-Ergebnis wurde hier ausgiebig diskutiert. Darüber Schweigen wir besser. Es hieß doch, dass RTL in einem zweiten Schwung Anfang Oktober die arbeitslosen Welle-Leute nochmal wegen Übernahmen angehen wird. Um auf die menschliche Seite des Welle-RTL-Skandals zu kommen: ist das geschehen? Oder bleibt es bei der Lüge des Herrn F.. Wer weiss mehr? Wie geht es den Berliner Retorten-Funkern finanziell? Und noch was: Wo sind die Stimmen der Welle geblieben, die nicht zum Dilettanten-Radio auf dem Flughafen gegangen sind? Freue mich auf News... .
     
  2. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Hitradio RTl startet im neuen jahr mit regionalen News, neuem Hitradio RTL-Programm für das Sendegebiet und mit überarbeiteter Homepage.
    Zum Jahresbeginn 2003 soll einem das Radio-Hören wieder Spass machen...warten wir ab...der Countdown läuft...So hatte man es jedenfalls zugesagt.
     
  3. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    ...meint robbyugo, GF und Mehrheitsgesellschafter an der RTL-Monatelprogramm-für-das-NRW-GmbH. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> :cool:

    So einen Optimismus muß man erst mal haben.
    <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Ver&auml;rgert]" src="redface.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  4. KRAUTWURST

    KRAUTWURST Benutzer

    Man hat mich wohl falsch verstanden: Selbst wenn RTL ab Januar mit diesen Verprechungen ernst machen sollte (wer´s glaubt wird Frietsch), es geht um die menschliche (gibt`s die noch) Seite dieses miesen Geschäfts: erst die generelle Übernahme der Mitarbeiter verkündet (via KONTAKTER!), dann "Gespräche" mit allen angesagt (via Internet-Zeitung), dann auf Anfang Oktober vertröstet und jetzt ist MITTE NOVEMBER! Das ist so unmenschlich und abstoßend! Die LFK Ba-Wü. wurde getäuscht, Mitarbeiter ausgenockt.
    Nochmal zu Januar und dem tollen neuen RTL -Programm, das sich so vom derzeitigen Dreckhaufen unterscheiden soll: Gibt`s dann kein Voice-Tracking mehr aus Berlin? Werden dann Profis angestellt? Wird dann nicht mehr per Konserve aus Berlin pseudo-regionalisiert? Fragen über Fragen- und nur eine Antwort: Die nächste MA wird für die Flughafen-Amateure interessant. Aber das kennen sie ja vom erfolgreichen Vorgänger-Produkt Radio96: Nicht messbar. Genauso wenig messbar wie die menschlichen Abgründe der Geschichte!
     
  5. r@diot

    r@diot Benutzer

    Also zu RTL äußere ich mich nicht...ist mir zu primitiv. Das ist Radio auf die billigste Masche und kann nur funktionieren, wenn sich der Hörer verarschen lässt. Zugegeben sehr konsequentes Voice-Tracking. Die (Berliner) Mods halten sich auch streng daran immer wieder Pseudo-Lokalfloskeln und Ortsnamen einzubauen, aber wenn der Hörer nicht allzu doof ist entlarvt er diese primitive und peinliche Verarsche. JETZT HAB ICH MICH JA DOCH GEÄUSSERT... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
    Zu den WELLE-Leuten:
    - FrühModerator Daniel Simarro ist jetzt MorningMan bei Charivari 95,5 in München und wie ich von Kollegen dort gehört hab, hat er den Morgen wieder hörenswert gemacht (leider selbst noch nicht gehört)
    -FrühWetterFee Arlett Drexler hab ich schon selbst gehört, und zwar bei Antenne1 in der Früh (macht sich gut).
    -FrühNewsFrau Nina Bart ist glaub ich bei einem privaten im Osten
    -VormittagsModerator Stefan Polzer ist nach seinem Ausrutscher bei RTL (war ja peinlich) jetzt sehr gut bei SWR3 untergekommen (klingt auch rund, passt wohl).
    -Auch bei den Öffis (SWR1) ist AbendModerator Thomas Brockmann
    -Und der KSC-Reporter Rudi Schnauder arbeitet jetzt wohl für Regenbogen (hab ihn aber selbst dort noch nicht gehört...???). Von den anderen Mods und Reds (Wacker, Hahn, Dühr etc.) weiss ich bisher nix...ihr?

    der r@diot
     
  6. Steffi Irish

    Steffi Irish Benutzer

    ...Nina Barth ist bei Antenne Thüringen -
    Veit Berthold habe ich da auch mal in den News gehört (dpa Korri)
    Johannes Wagner ist bei RPR Eins gelandet...
     
  7. Zeitgeist

    Zeitgeist Benutzer

    Hallo, hier noch die Info zu Martin Wacker. Er ist nicht mehr beim Radio sondern in der Presseabteilung der Neuen Messe in Karlsruhe. Rudi Schnauder macht nur die KSC Berichte für Regenbogen, der 2. Sportmann Jörg Bock ist noch arbeitslos. Es gab übrigens bis jetzt -Anfang Dezember- keine Gespräche mit irgendwelchen weiteren Ex-Welle Mitarbeitern. Im Gegenteil ! Man hört, dass Ex-Welle Mitarbeiter aus dem Verkauf und aus der Dispo inzwischen nicht mehr bei RTL sind. <img border="0" title="" alt="[Ver&auml;rgert]" src="redface.gif" />
     
  8. r@diot

    r@diot Benutzer

    Wacker ist nicht mehr beim Radio? Der war doch aber ein spitzen Radio-Mann. Schade für die Hörer. Wenn es ein besserbezahlter Job ist (wohl anzunehmen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ), dann Glückwunsch.
    Ergänzung noch zu meinem obigen Posting:
    - Hab das mit den Ex-Welle-Mitarbeitern und jetzigen RTLern auch gehört. Aber, sind die gegangen oder gegangen worden?
    - Daniel Simarro´s Frühsendung in München hab ich inzwischen übers Internet auch gehört. Klingt sehr gut. Da darf man sich freuen in München.
    - Vielleicht kommen ja einige der Welle-Leute ohne Job jetzt bei Regenbogen oder RPR unter, da soll es jetzt ja Platz geben... <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    der r@diot
     
  9. stillstand

    stillstand Benutzer

    Ich glaube, die meisten Welle Leute haben irgendwie gestrichen die Schnauze voll vom Privatradio. Könnte doch sein?
     
  10. wolke

    wolke Benutzer

    Das klingt jetzt so, als seien es einige ehemalige Welle-Leute die untergekommen sind. Ein paar Namen, die hier gefallen sind, stimmen so aber nicht. Arlette Drexler ist nicht wirklich eine ehemalige Welle-Frau, die jetzt einen neuen Job hat. Denn sie hat die Welle unabhängig von dem ganzen Theater schon vorher verlassen. Sie war vor Antenne bei einem anderen Privaten. Und Veit Berthold hat auch nur ein Praktikum bei der dpa gemacht. Er studiert noch und ist bisher bei keinem anderen Sender untergekommen. Und damit reduziert sich die Zahl derjenigen, die einen neuen Job haben doch um einiges.
     
  11. meinewelle

    meinewelle Benutzer

    Tja fast 5 Monate ist es schon her alls der letzte welle ton im radioland verstummt ist.
    Vieles hat sich seit dieser Zeit in der Radiolandschaft BW´s verändert.
    Ich finde in der momentanen Radiolandschaft fehlt die Welle wie nei zuvor. Viele haben das leider erst später richtig bemerkt als die Welle off war. Warum fehlt die welle?
    Die welle hat sich mit ihrer Musik, den Moderatoren und dem Inhalt der Sendungen schon stark von dem heutigen Einheitsbrei der anderern Radios in der Region abgehoben. Außerdem waren die Hörer mit den Moderatoren und dem Rest des Teams sehr verbunden. Wir sind mit der welle groß geworden, Radio zum anfassen!!Die welle war wirklich von hier. Jetzt ist es in der Region ruhig geworden. zappen am Radio ist für die meisten normal geworden(oder lieber gleich ne CD?)
    über Hitradio rtl muß ich wohl nicht näher eingehen, Wenn der Hörer abwählen könnte hieße es mit Sicherheit morgen wieder
    DIE WELLE, die Kraft der Musik!!!
    Und der Tag wär wieder schön!!!
    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  12. Zeitgeist

    Zeitgeist Benutzer

    r@diot, bei den Welle Leute ist es angeblich so, die Dispo wurde wegen undiszipliniertem Verhalten gegenüber des Herrn F. entfernt und die beiden anderen sind freiwillig geflüchtet, sogar ohne Nachfolgejob wie man hört. Jetzt wäre noch der Verkehrsmän da und noch eine Außendienstmitarbei-terin, die jetzt als "alter Hase" die Kohle beischaffen muß, weil die anderen ja wohl neu im Geschäft sind.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen