1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist bei Radio Bremen 1 los?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Tonband, 29. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tonband

    Tonband Benutzer

    Der transparente Klang ist seit einigen Wochen "beim Teufel", leider. Was wurde dort verändert?
     
  2. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Was ist los bei Radio Bremen 1 ?

    Geht es um die Satellitenausstrahlung? Falls ja: Liest sich arg danach, als ob man meinte, dort jetzt dieselbe Optimodbrühe wie über UKW senden zu müssen.
     
  3. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Richtig geraten. Nach RB 4 ist jetzt auch RB 1 wieder mit der Processingkette auf Satellit.
     
  4. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Scheinen aber nicht allzuviele anspruchsvolle Satellitenhörer zu haben, wenn ich mir so anschaue, daß das bis jetzt niemand zur Kenntnis genommen hatte ...
     
  5. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Für die Kabeleinspeisung in einigen Kabelnetzen ist das allerdings von Vorteil...

    RB4 war im Hamburger Kabelnetz bis vor kurzem ohne Processing zu hören... starke Lautstärkeunterschiede, z.T. extrem dumpf... da ist mir die processte Version wesentlich lieber.

    Und das Processing von RB4 und RB1 ist zumindest ganz OK, wenn ich sie in Bremen mal über UKW gehört habe.

    Christoph
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Pops tönende Wunderwelt als Optimod-Brei ist eine Zumutung! Der Rest ist mir egal - wie die Programme von RB.
     
  7. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    super! auf diese nachricht habe ich gewartet; jetzt kann ich endlich bremen 1 in köln hören. vorher war das wegen diesen dauernden lautstärke- und qualitätsunterschieden im sound nicht möglich.

    GRAZIE bremen 1!!!
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Tom, es gibt Momente, da würde ich Leuten wie Dir liebend gerne mal so richtig eins in die Fresse hauen. Wegen Dir und Deinesgleichen klingt der Hörfunk so unerträglich scheiße in diesem Land! Kauft euch endlich nen billigen Behringer, dreht ihn auf Anschlag und hängt ihn hinter euren Tuner, aber lasst den Hörfunk sauber!
    Es ist auch ein Armutszeugnis für dieses Land, daß immer - IMMER - die unteren Zehntausend ihr Recht bekommen. Auch Menschen mit gesundem Hörvermögen und etwas Sinn für Ästhetik haben ein Recht auf Berücksichtigung in dieser Gesellschaft, die zunehmend nur noch das Primitive fördert. Zum Kotzen ist das, wirklich zum Kotzen.
     
  9. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Ruhig Blut - zuviel Adrenalin schadet der Gesundheit! ;)
    Mir geht´s ja mit den Open Airs genauso - klanglich selten ein Genuss.
    Manfred Mann und Birth Control in Butzbach waren da mal wieder eine (fast) perfekte Ausnahme. Ansonsten ist man mit den konservierten Mitschnitten - manchmal auch per Radio - besser bedient, obwohl das richtige Live-Erlebnis dann eher abhanden kommt.

    ISI
     
  10. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Naja, sorry, aber so würde ich das absolut nicht sehen. RB1 und auch RB4 klangen ohne Aufbereitung mitunter nur noch brr, weil niemand mehr richtig aussteuert bzw. das bei etlichen Titeln nicht mehr möglich ist. RB4 spielt Material, das als Pegelblock ankommt wie Songs, die Dynamik ohne Ende enthalten. Offensichtlich gab es Beschwerden und die völlig berechtigt. Auch mit Top-Ohren und Top-Stereoanlage nervt es, alle 3 Minuten am Regler drehen zu müssen, weil die wahrgenommene Lautstärke mal eben wieder massiv schwankt. Wie das bei RB 4 klang, habe ich mal angehängt.
     

    Anhänge:

  11. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    einspruch! das lied fängt leise an, würde das ja gerne noch 10 sec. länger hören, wetten es erreicht den gleichen pegel in der spitze wie der jingle vorweg?

    aber darum will ich gerade gar nicht streiten.

    per sat ist es absolut unnötig den ganzen optimod brei ins all zu blasen, ein ganz normaler begrenzer tut es auch! es geht doch beim rbb, jump, sputnik (...) auch..

    es ist eine schande, dass im selbsfahrer studio ausgesteuert wird als wenns fürs rote noch extra geld gibt... und es kann mir keiner erzählen, dass es nicht möglich ist, auch im selbsfahrbetrieb gut auszusteuern, dass geht!

    aber sogar die öff. rechtlichen legen kein wert mehr drauf, da wird auch ins rote gefahren bis der arzt, oder begrenzer, kommt.
     
  12. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Genau! 2-3 dB "Luft" zur Sicherheit merkt man kaum - ein Übersteuern dagegen schon. Leider sind viele CDs auf "Lautheit" produziert, damit man sie auch bloß nicht überhört - sozusagen leichtes Clipping als verkaufsförderndes Argument.
    Außerdem dürfte es auch kein Problem sein, die Musik mit optimalem Pegel auf der Festplatte zu speichern. Man kann die lauteste Stelle doch per Software ermitteln - wo ist also das wirkliche Problem? Etwa die Werbung, Teaser oder Gewinnspiele, die nicht überhört werden dürfen?
    Oder sind etwa schon so viele von Disco, Walkman oder iPod... geschädigt, dass die Masse (und mancher Mod?) es so haben will / muss? :rolleyes:

    ISI
     
  13. Tonband

    Tonband Benutzer

    Radio Bremen 1 gepowert

    zu b) Eine der leichtesten Übungen:
    Genau, schon beim "Grabben" der CD's auf den Server könnte man das ganze Stück entsprechend im Pegel automatisch optimal anpassen. Ist aber offensichtlich keine gewünschte Option bei den Sendern.

    zu a) Das Hauptproblem scheint die Erziehung der Hörer zum Quälsound zu sein: Beim UKW begann's dann hat es die CD-Produktion übernommen und nun müssen wir es auch im digitalen Rundfunk aushalten, daß von den 20 bit Dynamik nur noch 12 genutzt werden.

    VORSCHLAG: Beim Digitalradio ist es von der Wirkung doch völlig wurscht wo der Kompressor sitzt. Also warum nicht im Receiver wo sich jeder seinen Quälsound selbst komprimieren kann?

    AUSSTEUERUNG: Zum Problem der unterschiedlichen Lautstärke innerhalb der einer Sendung kann ich nur sagen: Das hat es in der alten Analogwelt auch schon gegeben. Aber dort gab es noch richtig intelligente, programmabhängig gesteuerte analoge Begrenzer. Hat doch funktioniert, oder?

    Das DILEMMA: In der Digitalwelt könnte man dieses Problem perfekter lösen, aber ... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


    Das gute alte (inzwischen "kaputtstrukturierte") DEUTSCHLANDRADIO hatte das jedenfalls m.E. ausreichend gut im Griff !
     
  14. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Radio Bremen 1 gepowert

    Man könnte es sogar nachträglich hinbekommen: die auf den Servern gespeicherten Audiofiles erlauben die Hinzufügung allerlei Flags und Parameter: Ramp-Zeiten, Titel- und Interpretenname, ... Warum dann auch nicht den eines "Fader-Levels", der beim Ausspielen von der Sendesoftware ausgelesen und in eine entsprechende Maximalposition des Motorfaders umgesetzt wird? Damit Huff & Herb mit "Feeling good" eben nicht bis auf 0 dB aufgerissen werden...
    Ich sehe dann schon die Kommentare hier: "beim Aufnehmen habe ich festgestellt, daß bei Programm xy einige Titel mehrere dB Peaklevel weniger haben als andere..."
    In dem Sinne, daß man glaubt, sie wären bereits so erzogen und verlangten es ausnahmslos so: ja.
    Genau! Ist aber eher illusorisch, denn die Leute wollen nicht an Knöpfen fummeln, sondern einfach unkompliziert ihren Sound.
    Ja: da saßen vor der Glasscheibe Sendefahrer oder Toningenieure mit entsprechneder Ausbildung, kannten idealerweise das Werk, das zur Aufführung kam, hatten Gespür für Tonregie und Ästhetik und handelten entsprechend. Und waren durchaus analog. :)
    Kostengünstiger... in diesem Sinne freilich auch perfekter ;)
     
  15. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Wird noch 2,8 dB mehr im Peak in den folgenden 30 Sekunden.
     
  16. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    das soundprocessing fördert es verstärkt zutage:
    das signal von bremen eins ist, vorsichtig ausgedrückt, merkwürdig. der moderator ist jetzt lauter, aber mitunter sehr dumpf. manche musiktitel sind (passagenweise) leicht verzerrt. da ist das swr 1- signal wesentlich sauberer.

    wieso kriegen die das nicht besser hin?
    geht doch bei bremen vier auch.
     
  17. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    Klar, es ist ja auch absichtlich verstümmelt.
    Weißt Du doch: weil sie extra Aufwand getrieben haben, damit es so klingt. Man will also nicht besser sein. Genaugenommen wäre das ein Grund, individuell wegen schwerer Produktmängel seine GEZ-Zahlung zu kürzen. Wobei: da bekämen manche Anstalten gar nichts mehr, weil sie nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich nur minderwertige Waren anbieten...
     
  18. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    "Genaugenommen wäre das ein Grund, individuell wegen schwerer Produktmängel seine GEZ-Zahlung zu kürzen. Wobei: da bekämen manche Anstalten gar nichts mehr, weil sie nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich nur minderwertige Waren anbieten..."
    :D :D :D

    eigentlich müssten hier abwechselnd lachende und weinende smileys hin...
     
  19. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Was ist bei Radio Bremen 1 los?

    @radiowaves

    da stimme ich dir auf jeden fall zu!

    zum bremen vier processing: das signal ist einfach nur hart durchkomprimiert, man kann das gar nicht mit dem processing von bremen 1 vergleichen.
    und mehr wie soße kommt da hinten auch nicht raus....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen