1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

was ist geworden aus:

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von new_rom, 26. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. new_rom

    new_rom Benutzer

    weiß jemand was aus folgenden Moderatoren geworden ist:

    Freddy Dreamer
    Burkard Rausch (Nik Kershaw Intro)
    Monika Dietl ??
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

  3. new_rom

    new_rom Benutzer

    kann man Radio Bremen irgendwie über Sat empfangen? Sieht nicht so aus?
     
  4. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Funkhaus Europa wird vom WDR hochgeschossen: Astra 1C, 11.009 GHz V, ADR 6.12 MHz, analog auf dem gleichen Transponder, 7.38 / 7.56 MHz - hinter Phoenix.
    Radio EINS hinter dem ORB, sorry, RBB Brandenburg-TV als ADR, 11.656 GHz V, 6.30 MHz.
    Und den Kollegen Joachim Deicke, der mit Burghard Rausch unbedingt in einem Atemzug genannt werden muß, den gibts auf Funkhaus Europa, beim Deutschlandradio Berlin, auf Bremen 1 (Pops tönende Wunderwelt) und hier: http://www.popwelt.de .
     
  5. new_rom

    new_rom Benutzer

    Radio Eins empfange ich über UKW!

    Bin nur daran interessiert mal wieder Burgard Rausch zu hören. Hab ihn das letzte Mal bei SFB2 gehört, oder war es RIAS ?

    Laut Homepage sendet er:

    " seit dem Herbst 2001 Moderator bei "Mondo Cannibale" beim Funkhaus Europa (RB/WDR) und bei "Rock Nach 10" beim NodwestRadio (RB/NDR)"

    Weißt Du wann? Und was ist Nordwestradio?

    btw: sendet RadioEins nicht auch neben ADR in DVB Norm?
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Radio Eins empfange ich über UKW!
    Versuchs mal über ADR - da klingt er wesentlich besser, weil nicht durch die Optimod-Quetsche geschoben.

    Hab ihn das letzte Mal bei SFB2 gehört, oder war es RIAS ?
    Keine Ahnung. SFB hatte ich nie drin außer einmal während einer Überreichweite, in die ich dann auch prompt in meiner Funktion als "Überreichweitenhörer" von radio 4U auf damals 102.6 ein Telefonat mit Wolfgang Kraesze zum Thema "Wie überlebt ihr diese unerträgliche Sommerhitze" führte.
    Burghard Rausch hat bis 2001 bei Radio EINS nachts moderiert. Auf der Homepage steht auch Moderator ab 1990 beim "Jugendradio DT 64" (später "MDR-Sputnik") des wöchentlichen Musik-Magazins "Rock It". Und daran kann ich mich nicht erinnern, aus meiner Erinnerung stieg er erst im Januar 1992 bei DT64 ein, als das Programm viele gute Leute Richtung ORB verloren hatte und man teils hilflos, teils erfolgreich versuchte, die Lücken zu stopfen. Rausch spielte im Frühjahr 92 AFAIR immer wieder "Love's sweet exile" von den Manic Street Preachers. Irgendwann 1993 war dann mit seinem Gastspiel wieder Schluß.

    Weißt Du wann?
    Erst, wenn ich gesucht habe. Und das kannst Du auch selbst mal machen ;)

    Und was ist Nordwestradio?
    Ich bitte Dich - such doch mal, wenn Du das Programm nicht kennen solltest. Selbst hier in Radioszene ging es AFAIR öfter um das NW-Radio, einer Produktion von Radio Bremen (aus Bremen 2 hervorgegangen), in der eigentlich auch etwas vom NDR drin sein soll. Und wenn Du auf B. Rauschs Webseite mal oben bei "Radio" das Menü aufklappst, findest Du...

    sendet RadioEins nicht auch neben ADR in DVB Norm?
    Nein, sendet es nicht. Leider, denn sonst wäre es bundesweit
    im Kabel verfügbar. Fritz ist auf DVB dabei.

    Aber sag mal (nicht böse gemeint) - willst Du uns verklapsen? Fast alles, was hier abgehandelt wird, kann man locker bei www.google.de oder www.lyngsat.com herausfinden. NordwestRadio funkt in DVB auf 11.836 GHz H, SR 27500, APID 3801 und auf ADR 11.494 GHz H, 8.10 MHz.
     
  7. new_rom

    new_rom Benutzer

    Ja, inzwischen hatte ich auch alles gefunden. Kam nur mit der Menüführung bei Radio Bremen nicht klar....

    Hab leider kein ADR.

    Radio4U war auf 102,6? Kann mich garnicht erinnern. Aber ich glaub, die sendeten mal zeitgleich auf 98.2 und 102.6 ?


    Wie gesagt, ich kenne B. Rausch noch aus dem Radio vor 1990.


    Lyngsat kenne ich schon seit 1996....Damals SatcoDX.







    "uBoot" hat mal geschrieben:

    Ein Optimod ist ein Gerät, das das Mischpultsignal verändert, z.B. lauter macht oder phatter klingen lässt bevor es auf den Sender geht.

    was bitte ist phatter
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

    Schluß war jedenfalls erst nach der Umbenennung, denn ich kann mich noch an den Jingle erinnern, aus dem die bösen Worte ganz einfach rausgeschnitten worden waren. Aber wann fing er an? Keine Ahnung...
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    1.) Vor der Installierung von Fritz betrieb der ORB ein Programmfenster namens Rockradio B. Bis Juni 1992 übernahm Rockradio B als Mantel DT64, dann jedoch wurde auf Radio 4U umgestellt, da ja schließlich die "Priorität SFB zu beachten" war (ansonsten hätte sich ab 01.07.1992 die Situation ergeben, daß DT64 stundenweise über UKW in Berlin und Brandenburg sowie rund um die Uhr über Wilsdruff 1044 kHz gelaufen wäre). Als dann Radio 4U eingestellt wurde mußte der ORB irgendwie eine 24-Stundenversorgung realisieren, bis eben schließlich Fritz als kooperiertes Programm ins Leben gerufen wurde.

    Auf diese Weise ergab sich dann in der Tat ein zunächst zeitweiser und schließlich ständiger Parallelbetrieb von 98,2 und 102,6 MHz in Berlin, der letztlich dazu führte, daß die erstgenannte Frequenz von der MABB einkassiert wurde. Wegen dieser Erfahrungswerte vermutet das K6 auch, daß 106,8 MHz nicht mehr lange eine RBB-Frequenz sein wird.


    2.) Jaaa, Satco-DX. Das waren noch Zeiten!


    3.) Optimod ist eine Marke der Firma Orban für Dynamikkompressoren, wobei an der Stelle auch der Erzrivale Omnia zu nennen wäre. Dynamikkompression heißt, die Dynamik, also den Lautstärkeumfang, von Tonsignalen einzuengen. Dadurch ergibt sich eine größere Lautheit. Allerdings läßt man es oft nicht bei der Kompression bewenden und arbeitet zusätzlich mit Stereobasisverbreiterung, bewußter Verfärbung des Klanges u.dgl. mehr. Die Ergebnisse finden die modernen, mit der Zeit gehenden, flexibel auf die Anforderungen des Marktes reagierenden Kollegen eben ph@t, während den Ewiggestrigen, den Miesmachern und Dauernörglern, das, was da angequollen kommt, die Schuhe auszieht. Für die letztgenannte Fraktion gibt es übrigens die Erzeugnisse der Berliner Firma Jünger, die in ihrem Internetauftritt z.B. ausführt, warum ihre Geräte nicht als Multibandkompressoren aufgebaut sind.


    In der nächsten Ausgabe der Fernseh-Urania...
     
  10. Kuwe

    Kuwe Benutzer

    Und zu Monika Dietl hat niemand was zu sagen?
     
  11. new_rom

    new_rom Benutzer

    ja, was ist mit Moni D.??

    Gibt es einen Sender in Berlin, der nicht die Dynamik einengt??
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen