1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was ist los bei SPUTNIK

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von RickyFM, 20. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RickyFM

    RickyFM Benutzer

    Hey Leutz ich hab gelesen das Jan Hahn von SPUTNIK zu NRJ Berlin wechselt, kann das jemand bestätigen?
    Wäre doch sowohl finanziell als auch karrieremässig nicht wirklich fördernd oder?!

    Und überhaupt weiss jemand warum Josy jetzt statt Kerstin in der MS sendet?
    Des weiteren macht Ben jetzt die DDC für Rob und einen neuen gibtz auch noch der da Alex Huth heisst oder so ähnlich.
    Vielleicht hat ja einer von euch nen Durchblick.

    Und immer noch aktuell ist VIVAradio eure Meinungen sind gefragt!?

    Danke ciao und Bye
    Rick 'da Quick
     
  2. Teaser

    Teaser Benutzer

    .....also Alex Huth ist nicht irgendjemand. SORRY. Der war seit ´93 bei NRJ Sachsen und ist eine echte Institution gewesen. Der war echt beliebt und ich fand ihn auch immer gut. Beim Relaunch von Energy mit viel Automation haben sie den einfach geext. Vielleicht war sein Gehalt auch einfach zu hoch. Ach übrigens auch Jan Hahn war mal bei o.g. Sender. Dort war er sogar PD. Soll aber nicht ganz freiwillig gegangen sein, sozusagen gegangen worden sein.
     
  3. DannyS

    DannyS Benutzer

    Zum Thema Jan Hahn.Man gehe auf www.Energy.de und klicke auf Berlin und suche dort die aktuellen Pressemitteilungen von NRJ Berlin !!!!!
     
  4. Galadriel

    Galadriel Benutzer

    Alex Huth soll ´93 bei NRJ Sachsen gewesen sein? Kann mich nicht erinnern
     
  5. DaNixChecka

    DaNixChecka Benutzer

    Vielleicht weil Du recht zeitig gegangen bist. Ich hab zeitgleich mit ihm Abi gemacht und kurz danach war er schon bei Energy zu hören.

    Und noch etwas: Alex Huth IST eine Institution.
     
  6. Teaser

    Teaser Benutzer

    .... SAG ICH DOCH
     
  7. ahu

    ahu Benutzer

    moin zusammen,
    werd mal versuchen, ein paar antworten zu geben. also erstmal zu meiner person: stimmt, ich war von 1994 bis 13.07.2001 (freitag der 13.;)) bei energy in leipzig. danke für die lorbeeren, aber ob ich ne institution war, kann wirklich nur jeder für sich selbst entscheiden. ehrlich gesagt ist mir das auch ziemlich wurscht, denn an erster stelle steht einfach der spaß am radio. und genau der war am ende bei energy weg, da die formatierung züge annahm, die das gesicht von energy entfremdeten und einfach nicht mehr meinen vorstellungen entsprachen. mein entschluß, mein heil bei sputnik zu suchen stand schon fest, der schritt war aber eigentlich erst für februar geplant, da ich noch in aller ruhe meine diplomarbeit schreiben wollte. nunja, an oben erwähnten freitag, dem 13. kam alles anders und eine große zahl energysten bekam den stuhl vor die tür gesetzt. da ich aber sieben jahre bei energy angestellt war, tat man mir mit meiner entlassung eigentlich einen gefallen, denn somit wurde eine abfindung fällig, die mir entgangen wäre, hätte ich, wie geplant, gekündigt. zwei wochen später war das ding mit sputnik geritzt und ich fühle mich jetzt dort sauwohl.
    zu jan hahn: es stimmt, auch jan war bei energy. dass er dort PD gewesen sein soll, ist absoluter quatsch. zu dieser zeit war markus käkenmeister PD und jan war moderator und musikredakteur. jetzt folgt er dem ruf des herrn krane und geht nach berlin zu energy, wofür man ihm nur alles gute wünschen kann. bei nrj berlin war ja die morning-show frei geworden, da die beiden protagonisten zu PSR nach leipzig wechseln.
    zu ben und den DDC: benjamin macht die DDC, weil ron zu mtv gegangen ist. zur zeit tingelt ben ausserdem mit der sputnik-propagandatour durch die lande.
    zu kerstin und josy: josy war kerstins urlaubsvertretung in der morningshow und funktionierte einfach gut mit jan. außerdem isses wohl für jeden mod, der mal MoSho gemacht hat, auch schön, wieder einen geregelten tagesablauf zu bekommen. kerstin sendet jetzt am vormittag mit matthias reitz und da die beiden seit jahren ein paar sind, ist das die beste variante, den tagesablauf auf einander abzustimmen.
    wie die morningshow nach jans weggang nach berlin aussehen wird, ist noch nicht spruchreif, wird aber bestimmt wieder fett werden.

    that's all 4 2day. C.U. L8r, ahu
     
  8. RickyFM

    RickyFM Benutzer

    Hey Alex dank dir für deine Ausführliche Mail.
    Jetzt sind fast alle Fragen die bei mir noch offen waren beantwortet.
    Was ich jetzt noch wissen will ist wahrscheinlich zu intern und deshalb nix für diesen Thread.

    So und jetzt wünsch ich dir weiter hin viel viel Spass bei Sputnik und das du es genau so lang dort aushältst wie z.B. Albrecht, Katja oder auch Jan.

    Also C U

    SPUTNIK - back to the music.

    Ricky
    NRJ
     
  9. Teaser

    Teaser Benutzer

    Hi Alex!!!

    Schön das Du dich zu Wort gemeldet hast.

    Das mit Jan Hahn war ein Irrtum von mir. SORRY! Nach Käkenmeister kam ja schon Heinker, und die Grütze wurde immer mieser. Aber genz freiwillig soll Jan aber trotzdem nicht gegangen sein. Aber dazu wirst Du sicher nicht´s sagen! ;)

    Das Du als Radioidealist (und das meine ich ernst) von NRJ weg wolltest kann ich gut nachvollziehen. Und das dein Weg nicht zu Jump, PSR oder der SLP geführt hat, zeigt mir noch mehr das Du mit Herz Radio machst. Aber bei Sputnik kommen doch auch immer mehr Formatzwänge, oder????. Aber der Weg von LE nach Potsdam zum einsig wahren Sender (.... FRITZ...) wäre nunmal schon ne ganzschöner Schritt. Aber vielleicht bist Du bei Sputnik auch wirklich zufrieden, ich gönne es dir. Schade nur für die Hörer in Sachsen!!

    Nice greetings D.
     
  10. ahu

    ahu Benutzer

    moin teaser und ricky,

    zur frage zu jan hahns energy-weggang:
    so wie ich die sache damals erlebt habe, glaube ich, es war seine entscheidung zu gehen. einige faktoren, die ihn zu diesem entschluss getrieben haben könnten aber sicherlich auch bei energy gesucht (und gefunden) werden. aber sei es wie es sei, aus heutiger sicht und mit einigem abstand betrachtet, war es eine goldrichtige entscheidung.
    zu fritz, radio 1 und sputnik:
    es ist nicht alles gold, was glänzt! das trifft fü jeden radiosender zu, denn jede (rundfunk)welle bewegt sich in einem (sender)meer. ich habe lange zeit immer, wenn ich in berlin und umgebung war, fritz gehört, schon allein deswegen, weil ein guter freund von mir dort arbeitet. jedoch weiß ich nicht so recht, ob man sich mit der zeit ein programm überhört, oder ob die programme früher oder später alle nachlassen. ich finde fritz und auch radio 1 aus potsdamm echt nicht mehr so phatt! ja, es stimmt, dass auch bei sputnik eine gewisse formatierung eingekehrt ist und nicht jede entscheidung bei allen mitarbeitern auf gegenliebe stößt, aber in der konsequenz bleibt es ein geiler sender, bei dem das arbeiten super spass macht! um es drastisch zu sagen: unter den blinden ist der einäugige könig! ;)

    grusz, ahu
     
  11. Porzz

    Porzz Benutzer

    Mit dem Claim raus aus der Platte, mit einem zweiten Claim rein in die Platte --

    nur "gewisse" Formatierungen ?

    Es gab Zeiten, da wurde man vom Wellenchef schon dafür gescholten, wenn man in jedem Break die Station-ID genannt hat.

    Immerhin gibts bei Sputnik keinen Controller mehr, dem man eine Stunde vor Sendungsbeginn ein fertiges Sendemanuskript zur Abnahme vorlegen muß und der die gesamte Sendung direkt hinter der Scheibe verfolgt, mit dem Finger an der Interkom-Anlage.

    Was hilft`s, wenn der Einäugige als König unter den Blinden über Farben spricht ?

    Ich vermute sogar, die Freiheit von Jan bei NRG Berlin wird größer sein als es sie für ihn bei Sputnik je war. Und das hat er sich verdient...
     
  12. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Hallo Porzz,

    welchen Controller bei Sputnik meinst Du denn? Den (weiblichen), der sich dem Vernehmen nach das sonntägliche Satiremagazin immer schon vorher zur Zensur hat vorlegen lassen und der beim Moderatorentraining für das erste Sputnik-Selbstfahrstudio im Waisenhausring auch schon mal mit seinem Grundnahrungsmittel (Süßwaren) nach Mods geworfen hat, die "den Mix vergeigt" hatten?
     
  13. Porzz

    Porzz Benutzer

    Welche Person gerade diese (in Schichten organisierte) Funktion ausfüllte, ist eigentlich nebensächlich.

    Die Funktion als solche war einfach pervers :

    eine feste Zensur-Schicht ("Controller" genannt), in einem öffentlich-rechtlichen Sender (!), nur wenige Jahre nach Ende einer Diktatur (!), die tatsächlich die Satire-Sendung zwei Tage vor Ausstrahlung (!) abhörte und im Tagesprogramm nach Gutdünken einem DJ einzelne Beiträge verbieten und ganze Formulierungen vorschreiben konnte ?

    Das ist Fakt, ob EINE der Controller beim Fahrenüben auch mit Schoko-Riegeln warf, dafür kann ich mich nicht verbürgen.

    Fest steht, daß extrem gute, aber eben nicht auf Kurs bringbare Mitarbeiter wie Frank Aischmann in diesem System nicht mehr live senden durften, nur ein Beispiel.

    Darauf einen Schokoriegel.
     
  14. hulk

    hulk Benutzer

    Man, erzählt Du einen Mist
     
  15. hulk

    hulk Benutzer

    Mann, erzählt Du ein Mist
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen