1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was macht Antenne Bayern so stark?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Michel, 07. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michel

    Michel Benutzer

    Hallo,

    mich würde mal interessieren, was Antenne Bayern so stark macht, dass sie Deutschlands Privatsender Nr.1 sind???

    Grüssle
    Michel
     
  2. Rik De Lisle

    Rik De Lisle Benutzer

    Was die Antenne ,unter anderem ,stark macht ist der PD "Offi". Ein echter profi und nett oben drauf. Das musste erstmal bringen.

    rik
     
  3. jojo

    jojo Benutzer

    was antenne bayern so stark macht ist das ganz gute programm und die fehlende(in bayern halt nicht zugelassene) konkurrenz.
    wenn sie LANDESWEIT ausser bayern 3 noch nen anderen mitbewerber hätten sähe es vielleicht anders aus. aber länder wie nrw und bayern lassen keine weiteren sender mehr zu(aus politischem interesse) und deswegen wird sich für antenne oder auch für EINS LIVE auch nix ändern-was diese sender natürlich freut!!!!!
     
  4. Wurzel

    Wurzel Benutzer

    Nach außen ist Antenne Bayern in der Tat stark. Aber was man intern so hört, ist alles andere als cool. Kein Wunder, dass gerade zur Zeit so viele Leute abwandern. Jörg Opitz ist inzwischen PD bei Arabella, Achim Wendler bei Bayern 5, Frank Januschke geht, Olivia Powell ebenso, und sogar große Namen wie Dirk Rohrbach und Georg Diedenhofen sind abgewandert. Trotz nettem PD scheint der Ton bei der Antenne ein recht harter zu sein... Aber hauptsache die Quote stimmt!

    [Dieser Beitrag wurde von Wurzel am 08.04.2001 editiert.]
     
  5. benno

    benno Benutzer

    Weil im Gegensatz zu vielen anderen Sendern
    die Infrastruktur bei dem Sender stimmt.
    Ausserdem scheissen sie sich nicht in den Frack, wenn sie mal Kohle ins Programm stecken z.B. für Comedy,Stationvoice, Jingles
    etc. und nicht unbedingt in dämliche Gewinnspiele. Ausserdem haben Sie sich über die Jahre eine Kompetenz in allen Bereichen vor allem in den Nachrichten erarbeitet, was vielen anderen Sendern fehlt.
    Sie haben einen Vorteil sie "menscheln" und die Dj´s sind keine Liner-Card Ableser und kompetent. Ein Lehmann, Leikermoser, KMH, oder Parrisius würden sich so eine gequirlte Kacke auch nicht bieten lassen.
    Zudem machen Sie auch gute Aktionen wie Dance on Snow, Beach - Clubbing und Antenne Bayern hilft ist mittlerweile auch legendär. Sie haben einfach den Human Touch den viele Konserven Sender nicht haben.

    [Dieser Beitrag wurde von benno am 08.04.2001 editiert.]
     
  6. Michel

    Michel Benutzer

    hi AlterAmi,

    wer ist denn PD "Offi" und wann ist der bei Antenne Bayern zu hören???
    Davon will ich mich mal selbst überzeugen, wie gut der ist...!!!

    Grüssle
    Michel
     
  7. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    PD"Offi" hält immer um kurz vor Mitternacht eine Ansprache an die Hörer, bevor die bayerische Nationalhymne gespielt wird.
     
  8. nico

    nico Benutzer

    Außerdem kocht "Offi" auch nur mit Wasser. er ist nett, ja, aber nicht so eine Persönlichkeit am Mikro wie z.B. Lehmann [​IMG]
    Und es stimmt auch, wenn man in Bayern Konkurrenz zu lassen würde, dann...???
    Ist aber nicht zu beweisen, leider.Die Antenne ist Marktführer und wird es wohl noch lange bleiben. Das mit dem internen rauhen Ton stimmt auch, aber sie werden immer wieder Neue finden, weil alle geil drauf sind bei der Antenne senden zu dürfen.Wer ist nicht gerne bei der Nr.1!? [​IMG]Da nimmt man, zumindest einige Zeit, auch einiges in Kauf.
     
  9. Saperalot

    Saperalot Benutzer

    Was mich an diesem Thema am meisten beeindruckt ist der alte Ami, der schon am heiligen Sonntag hier im Forum um 7.56 Uhr seine Postings setzt... Damit bist Du definitiv gestern nicht der Palmesel unter den Radioprofis...

    Wir Langschläfer verneigen uns in Demut.

    Saperalot
     
  10. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Warum Antenne Bayern so erfolgreich ist?
    Die geheime Formel heißt: "Weißbier im Radio". Läßt sich nur leider nicht importieren (vgl. Radio Rpn in Niederösterreich).

    Um etwas konkreter zu werden, analysieren wir doch mal den Aircheck, der jetzt unter der Radioszene Rubrik "Jingles" abgelegt ist.
    Übergabe Lehmann um kurz vor 9:00:
    http://212.227.137.190/radioszene/antenne_lehmann.ram
    Gruss in die Szene,
    J.B.
     
  11. Rik De Lisle

    Rik De Lisle Benutzer

    Danke Saperalot !

    Ich habe 15 jahre lang die Morning Show bei verschiedene sender moderiert. Einmal "Morning Man" immer Morning Man. Mein buro ist ab 5 uhr 7 tage in der woche besetz. Also wenn es um radio geht : twenty-four seven !

    Rik
     
  12. Berliner

    Berliner Benutzer

    Was macht denn Offi anders, als seine Vorgänger, die den Sender auf die Spur gebracht haben?
    Eigentlich braucht der doch nur den Kurs zu halten.
    Antenne Bayern ist so geil, weil es da mal einen Mr. Haas gab, der eine geile Vorarbeit geleistet hat.

    Und Rik, zu Dir ist sicherlich auch ein Offi nett....Aber ich habe ich schon andere Dinge über ihn gehört.
    Ich könnte aus dem Stand 15 Menschen aufzählen, die ihn regelrecht hassen.
     
  13. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    OK, erfolgreiche Menschen KÖNNEN nicht nur Freunde haben. Wie auch immer: der Aircheck, den JB hier verlinkt hat, sagt doch schon viel aus. Da soll sich jeder seine eigene Meinung bilden. Meine ist: denen fehlt die Konkurrenz!
     
  14. Rik De Lisle

    Rik De Lisle Benutzer

    Hi Berliner!

    Keine frage das Mike eine unglaublische vorarbeit geleistet hat. Auch in eine zeitraum wo jeder am anfang sagte, " das kannste in D-land nicht machen" " D-land ist nicht den USA" usw.

    Aber nummer eins zu bleiben ist auch eine super leistung.Und was du was? Die reise nach oben zu nummer eins macht wesentlich mehr spass als nummer eins zu halten. Det sind zwee paar schuhe alter!

    Alles gute,

    Rik
     
  15. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    Vielleicht ist die Antenne auch deswegen so weit oben, weil sie kapiert haben, dass die ganze Claim-Scheisse die Hörer langsam nervt? Ich mein nichts gegen Claims, aber in jeder Mod zu hören "Die Superhits..." blafasel, ihr wisst was ich meine, ist nicht gerade das Gelbe vom Ei auf die Dauer.
    Man sollte den Sender selbst nicht zum Inhalt des Programms machen. Ein gewisses Maß an Claiming ist ja in Ordnung, aber viele übertreiben es einfach maßlos. Ich denke das ist Geschmackssache.
    Vielleicht ist die Antenne auch erfolgreich, weil sie gewisse Talkformate integriert haben? Ich denke da vor allem an Stefan Parrisius. Die Antenne ist eben unterhaltsam, aber auch kompetent und die Moderatoren sind nah am Hörer. Ich glaube das ist es.

    Konni
     
  16. Wurzel

    Wurzel Benutzer

    Wie lustig, gerade der Mangel an Claims wird bei der Antenne nicht als Stärke gesehen. Deswegen werden in der nächsten Zeit verschiedene ausprobiert.
     
  17. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    woher die info? ich kann mir kaum vorstellen dass die antenne jetzt einen auf straight durchformatiert macht mit slogans etc.

    konni
     
  18. oecher

    oecher Benutzer

    Als ehemaliger,
    der das Programm weiter interessiert verfolgt, muss ich JB in soweit widersprechen als es durchaus möglich ist die Erfolgsfaktoren von ABY in einen anderen Markt zu übertragen, allerdings ist rpn ein denkbar schlechtes Beispiel. Begründung hier hat die gute Sabine Neu beim Sendestart sehr viel Credits verspielt, wie und was würde hier zu weit führen. Dann hat der Kollege Wolfgang Bichele versucht Martin Blank eine Musik zu verkaufen die er persönlich schon immer gern gehört hätte ;) es wurde nie konsequent relauncht mit neuem Sendernamen und ordentlichem Programm und last but not least die On Air Mannschaft kannst du nicht mit ABY vergleichen, das waren Dilletanten. Außerdem gibt es Aby in Österreich breits heißt da allerding Ö3 denn das Programm von Ö3 ist die konsequente Weiterentwicklung des Formates das Mike Haas bei Aby geformt hat, mit ehemaligen Mitarbeitern der Antenne Andi Gall ( Technik) Markus Kahn ( Produktion) Gerd Zimmer Musik und Wortberatung usw.
    Aber zurück zum Claim was macht ABY so erfolgreich, wer sich eine Übergabe von Stefan Lehman anhört wird nicht dahintersteigen Stefan ist Bayern, aber das Programm hat sehr viel mehr zu bieten ist 24 Std am Tag unterhaltsam und informativ und nicht nur während der MoShow. Die On air Personalities wureden bereits angesprochen und die Musik stimmt. Es gibt Positining allerdings variabler als die bei anderen zu hören ist. Es wird permanent am Sound und an der Verpackung gearbeitet und man holt sich externe Hilfe wenn nötig.
    Im Grunde das kleine ein mal eins des Radioformats perfekt umgesetzt. Zu Rik es ist sicher schwierig die Nummer eins zu halten, allerdings ist hier auch auf landesweiter Ebene nicht viel passiert um die Aby anzugreifen der BR hat nicht oder falsch reagiert auf die Herausforderung Antenne Bayern. Auf Lokalebene sieht das naturgemäß anders aus.

    Der Oecher
     
  19. MUHKUH

    MUHKUH Benutzer

    Ihr Lieben !
    ABY ist in meinen Augen nicht aus der üblichen Sicht des Formatradios zu beleuchten. Hier gelten wie schon von meinen Vorschreibern genannte und sehr besodere Regeln ( wie so oft in unserem Frei"staat")
    Das Thema der Konkurenz spielt hier eine ebnsogroße Rolle , wie die Menschen, die Ihr Radio irgendwann auf "Ihren" Sender einstellen.......
    Und an diesem besonderen Verhältnis können auch wilde Lokalgrößen aus Ulm oder München nicht wirklich etwas ändern....

    Ohne weitere Wertung hinterläßt Euch die Muhkuh diese Zeilen
    ( Ja, das große Aha-Erlebnis bleibt aus)
     
  20. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    Hi!
    Es wurde B3 als Konkurrent angepsrochen. Hört euch mal bitte dieses "Programm" an. Was die da machen ist nicht nur lahm, sondern klingt absolut unprofessionell: Cross-Fades bei Liedern die Cold enden, und auch noch mitten in der Hook, Musikbetthandling etc. Also mir gefällt das überhaupt nicht, deswegen bezeichne ich den BR nicht wirklich als Konkurrenz für ABY, was ja auch bestimmt wieder in ner Woche bei den Lokalrundfunktagen gezeigt wird. Aber wer weiss.... jeder hat nen anderen Geschmack beim Radio hören (und auch beim Radiomachen)

    Gruss
    Konni
     
  21. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Aber nichts desto trotz hat Bayern 3 an Abend einige gute Musiksendungen.
    Die Musikauswahl ist dort insgesamt, im Gegensatz z.B. zu SWR3 geradezu erfrischend.
    Antenne Bayern hat den Nachteil, daß dort die Titel "gepitcht" also schneller gespielt werden. Das wäre z.B. noch ein Punkt, wo etwas verbessrt werden könnte.
     
  22. Radioholiker

    Radioholiker Benutzer

    Eigentlich ist das Thema ganz einfach. Es gibt weite Regionen Bayerns wo Antenne Bayern schlicht die einzige Alternative ist. Beispielsweise in der gar nicht so dünn besiedelten Operpfalz hat man den BR, Antenne Bayern und einen seltsamen BLR-Schlagersender namens Ramasuri. Dann ist fertig!
    Dort verteilen sich die Anteile halt auf
    30% B1; 20% Ramasuri (das dürfte so ungefähr den Anteil der über 40jährigen in der Region ausmachen....)
    10% B3 und 40% Antenne.

    Das B3 höchstens noch 2. Liga spielt ist hinreichend diskutiert worden. Was bleibt dann noch außer Ant. BY übrig? Nichts!

    Wenn ich nur vier Masenprogramme empfange (wovon eines in der Sendeleistung schwächelt und eines in Programm), dann sollte ich als Sender mindestens auch 25% schaffen.

    Außerdem verfolgt die Antenne eine in Deutschland seltsame Philosphie: Sie strengen sich an!
     
  23. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    an Radiocat: nunja, abends hat B3 tatsächlich einen Vorteil und der heisst Matthias Matuschik. Der Mann ist einfach klasse. Leider sendet er immernoch zu selten.

    gruss
    Konni
     
  24. oecher

    oecher Benutzer

    Nun Freunde des Radios,

    hier haben wir doch ein paar nette Erklärungen lesen können was den Erfolg von Antenne Bayern ausmacht.
    JA Strategie heißt das Zauberwort, Mike haas hatte nie vor in den, 2 1/2, Großstädten Bayerns zu punkten ;) Bayern ist nunmal ein Flächenstaat und die Masse lebt auf dem flachen Land. Aber das ist ja auch was ein Radiomacher erkennen muß er muß sozusagen den Markt lesen, wissen wo Defizite in der Versorgung bzw. Bedarf für ein eigenständiges Format ist, er muß die Lücke im Markt finden die groß genug ist sein Programm wirtschaftlich zu betreiben. Und hier liegt die Leistúng der ABY Macher.
    Übrigens wie schon gesagt ist B3 keien ernsthafte Konkurrenz weil hier die Ressourcen falsch genutzt werden (Politik)und zum Kollegen Matuczik, der Arme wurde auf den Abend verbannt weil er bei B3 zu anarchisch ist er hat vergessen das es hier mehr um Taktik denn um Leistung geht. Und by the way seine Musikauswahl während der Tagessendungen war schon EIGEN ;)

    Der Oecher
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen