1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was macht Roland Koch?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Mannis Fan, 25. Mai 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Ich glaube, soviel ist klar: Er kündigt nicht seinen Rücktritt an, ohne genau zu wissen, was er ab August machen wird.
    Ich eröffne mal das virtuelle Wettbüro:

    Energiekonzern
    Öffentlich Rechtlicher Rundfunk
    Bankensektor
    Berater- Consultants-Branche
     
  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Er macht erst mal ein paar Monate Urlaub, er kann es sich garantiert auch leisten. Laut eigenen schwammigen Aussagen will er wieder als Jurist tätig sein, vielleicht tatsächlich in einem Bereich wie von Mannis Fan vorgeschlagen. Warten wir mal ab, wobei mir der Herr Minister nicht sehr sympathisch ist.
     
  3. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Irgendwas mit Nukleartechnik oder Tierversuchen, oder er wird Anwalt für eine bestimmte Klientel, die öfters Anwälte braucht, oder er wird ZDF-Intendant, oder Pressesprecher von Opel oder der Deutschen Bank. Und lässt sich dann schmerzlich vermissen in der Politik.

    Aber mal was anderes: Sehe ich das richtig, dass die ARD heute keinen Brennpunkt gesendet hat? Im Gegensatz zu Ballacks Sprunggelenk, das seinen Brennpunkt bekam.
     
  4. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Wer weiß, was da hinter den Kulissen der Macht so abgeht? Ob er das wohl freiwillig gemacht hat, oder ob da ein Anruf aus Berlin kam?

    Da scheint ein CDU interner Machtkampf eine Rolle zu spielen. Merkel wird ihn mit irgendetwas unter Druck gesetzt haben, zumal er ja auch an ihrer Position schon zu rütteln versucht hatte. Ich vermute, dass er etwas auf dem Kerbholz hat, was noch nicht bekannt ist, aber bald bekannt werden könnte. Er hat zu hoch gepokert und Merkel wird ihm nach seinen jüngsten Attacken klargemacht haben, dass er nicht nach Berlin geholt wird.

    Der hat bestimmt noch einige Leichen im Keller und möglicherweise auch Überbleibsel irgendwelcher dubiosen Vermächtnisse.

    Ich könnte mir daher vorstellen, dass er sich zunächst mal der Sanierung seines Kellers widmet.
     
  5. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Nun ja, eins steht erstmal fest: Er macht sich (vom) Acker, Mann ! ;)
     
  6. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Vielleicht hatte ja doch jemand ein Einsehen mit den Zuschauern und uns den Herrn Theisen erspart und hat das Land mit Fritz Wepper unterhalten. Danke ARD, gut so!!:D

    (dafür wurden die Zuschauer im hr-Fernsehen gequält mit nicht funktionierenden Schalten und Tonsignalen....):wall:
     
  7. hkunkelHU

    hkunkelHU Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    War Theissen nicht gestern im Stadtgespräch zu sehen? Die vorgesehene Sendung "Große Sünden, null Reformen" wurde eigens gekippt. Obwohl sie vom Untertitel auch gepasst hätte?
     
  8. Ablauscher

    Ablauscher Benutzer

  9. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Was macht Roland Koch?

    Nun, durch die Blume.... er sagte heute sowas wie "Der Spendenskandal" (Die transportablen Koffer mit den angeblichen Vermächtnissen verstorbener CDU-nahen jüdischen Mitbürgern) sei zu Amtsantritt sowas die die Packung Nitroglyzerin gewesen, die man ihm die Hände gedrückt hatte: Ohne Bedienungsanleitung. Es ist ja auch irgendwie an ihm haften geblieben und dass er vorher von nichts wusste, will man allgemein nicht so recht glauben... (ah sehe gerade, es wird auch in der FAZ zitiert. Ich hatte es in der Hessenschau gehört)
    Zusammenfassend kann man eigentlich sagen, daß er wirklich die Sc hnauze von der Politik voll hat und da keine (weitere) Zukunft mehr sieht. Weiter "nach oben" geht es nicht: Schäuble bleibt trotz angeschlagender Gesundheit, eine Herausforderung von Angela Merkel als nächster Bundeskanzlerkandidat ist in weiter Ferne (und da ist die hauseigene Schutzmacht von Angie davor...), und ein weiterer Wahlgang in Hessen wird wohl wieder eine sehr sehr knappe Geschichte....
    Also was in der Wirtschaft übernehmen und anpacken, solange man halbwegs "jung" ist. Und den Stab mitten in der Legislaturperiode abzugeben ist schon der richtige Weg. Übrigens wirkt Koch aus der Ferne recht "arrogant" und unsympathisch (das weiß er auch). In einem persönlichen Gespräch ist er durchaus liebenswürdig und auch offen für andere Gedanken und Diskussionen. Was nicht darüber hinwegtäuschen soll, daß er ein Machtmensch ist. Und als solcher sieht er keine weitere Perspektive in der Politik. Oder er tritt zu der Linken über ... (:D).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen