1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WDR3 ab 01.09.2014 über DAB+ in NRW

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von adrian1982BO, 31. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    Ab morgen komplettiert WDR3 das WDR-Bouquet bei DAB+. Hier gibt es weitere Einzelheiten.
     
    westsound und Internetradiofan gefällt das.
  2. chapri

    chapri Benutzer

  3. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Jetzt schon? Donnerwetter! Mit welcher Bitrate?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  4. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    WDR 3 DAB+: 128 kbit/s, alle anderen WDR Programme 96 kbit/s (Ausnahmen: VERA 48 kbit/s, WDR Event 72 kbit/s)


    Somit senden jetzt alle UKW Programme der öffentlich-rechtlichen Radiosender im Digitalradio DAB+, wenn auch der Empfang noch mehr Lücken und weniger Overspill läßt als die jeweiligen 4 - 6 Hauptprogramme auf UKW.
     
  5. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Also alles nur etwas für Küche und Auto.
     
  6. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    DAB+ lässt sich nicht aufhalten. :thumpsup:

    Das scheint selbst der WDR inzwischen erkannt zu haben.
     
  7. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    hoffen wirs
     
  8. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    Fehlen aber noch die Regionalversionen von WDR 2 und die

    Pressemitteilung

    der WDR schaltet zum 01.01.2015 seine Programme auf UKW ab ;).
     
  9. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Klar doch. Wenn schon Zwangsbeglückung, dann auch richtig.

    Fehlt nur noch das Gesetz zur Entwicklung des neuen DAB-Volksempfängers VE301DAB+. Der Kaufpreis dafür wird uns zum gleichen Datum automatisch durch die GEZ vom Gehalt abgezogen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
    Inselkobi und westsound gefällt das.
  10. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich nehme mal an, über DAB+ ist NRW-weit das Kölner WDR 2-Fenster zu hören?!
     
  11. WellenreiterBN

    WellenreiterBN Benutzer

    Ja,in Berlin auch
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Dabei könnte es so einfach sein: Für jedes Gebiet einer Lokalversion von WDR 2 wird ein eigener Multiplex gestartet, in dem dann auch alle NRW-Lokalradios der betreffenden Region verbreitet werden.
    Ich meine vernommen zu haben, dass dieser Vorschlag sogar seitens des WDR radioNRW unterbreitet wurde, die aber nicht mitziehen wollten, da sie allein auf UKW setzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  13. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Einfach? Das klingt ja beim lesen schon kompliziert.

    Wer hat dieses DAB nur entwickelt? Wollte es nicht besser und zukunftsfähriger sein als bisherige Radiosysteme? Lokalradio: schwierig, Auseinanderschalten in Regionen: unmöglich, wirtschaftlich und technisch unabhängige Einzelsendeanlagen: nicht vorgesehen und teuer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  14. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    ...und dazu eine schlechtere Qualität als auf UKW. Aber Hauptsache, wir können demnächst Bayern 1 in Greetsiel hinterm Deich hören und kriegen noch ein paar Privatsender mehr. Welch ein Fortschritt.
     
  15. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    In Greetsiel kann man überhaupt gar keine deutschen DAB Programme empfangen. Und falls doch mal, gehört Bayern 1 bestimmt nicht dazu.
     
  16. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Ist es auch: Kein Rauschen und Kratzen und vor allem viel niedrigere Stromkosten.

    Das stimmt doch alles gar nicht!

    Natürlich ist Lokalfunk via DAB möglich und günstige Sendeanlagen wird es in absehbarer Zeit ebenfalls geben.
    Im kommenden Jahr beitet diese slowenische Firma einen ersten 50-Watt-Verstärker für 1200€ an: http://www.pcs-electronics.com/high-gain-amplifier-p-2292.html. Sicher wird dann bald auch ein Multiplexer hinzukommen.
    Deren UKW-Sender sind top: Keine Oberwellen, die würden sogar bei der BNetzA durchgehen.

    Wo liegt also das Problem?
    Warum wir DAB+ hier permanent schlecht geredet, obwohl die Vorteile auf der Hand liegen?
     
  17. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    ...so klar auf der Hand wie in dem alten Witz mit dem doppelseitig zu benutzenden Klopapier.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  18. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Wenn es so einfach ist, wieso sendet der Bayerische Rundfunk seine Regionalprogramme für 5 Regionen nicht wie auf UKW auf diese Regionen aufgeteilt, sondern braucht und blockiert dafür 5 bayernweiten Kanäle??
     
  19. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Am liebsten würden sie heute noch den UKW abschalten und dann darauf hoffen, dass irgendeine Bude in Slowenien in ein paar Jahren mal was entwickelt, das dessen simpelste Grundfunktionen nachbilden kann. Aber die Vorteile, sagen sie, die liegen klar auf der Hand.
     
  20. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Ohne DAB+ wird es in Deutschland keine Fortentwicklung des Rundfunks mehr geben.
    Auf UKW geht nichts mehr, mit Webradio lässt sich kein Geld verdienen und eine andere Technik als DAB+ ist nicht in Sicht.

    Ich war gestern in Köln und in Bonn: Selbst dort ist das UKW-Band komplett zugefunzelt.
    Die einzige freie Frequenz, die ich dort finden konnte, war die 93,7 MHz, sonst in dem DE1103 alle 100 kHz ein anderer Sender.
    Außerdem: Selbst wenn man ein oder zwei zusätzliche Programme über UKW-Sender mit niedriger Leistung starten würde, würde dadurch ganz sicher keine nennenswerte Vielfalt entstehen.
    Sorry, aber das ist Polemik!

    Von mir aus kann das analoge FM noch in 30 Jahren existieren, aber es müssen zusätzlich weitere digitale terrestrische Übertragungstechniken etabliert werden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  21. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    OK, WDR 3 ist jetzt mittels DAB+ empfangbar, das haben wir registriert. Thema geschlossen (wie man sieht, keinen Augenblick zu früh).
     
    Maschi, grün, westsound und 2 anderen gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen