1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Web Zwo Null

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von flowcast, 06. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    Moinsen,

    wie schaut das eigentlich aus mit den "Web-Standards" bei Webradios? Kann ein Webradio mit SEO erfolgreicher sein? Gibt es Gestaltungs- und Technik-Standards?

    Wenn man den Web-Hype mitverfolgt, scheinen Sachen wie Twitter, Delicious, StumbleUpon, Lifefeed, Lifestream etc. an Bedeutung zu gewinnen. Sind da nicht auch potentielle Hörer oder gar eine Community?

    Vielleicht hat jemand von openID gehört. Vielleicht geht die Entwicklung der Communities ja in diese Richtung.
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    [outing]

    HÄ? :confused:

    [/outing]

    Bevor ich jetzt jeden der Begriffe nachschaue (bin ich der einzige, der auf dem Schlauch steht?):
    Wäre es Dir möglich, die erwähnten Begriffe und Abkürzungen kurz für die Allgemeinheit verständlich zu erläutern?

    Fände ich nett von Dir. Vielen Dank im voraus.

    Gruß, Uli ;)
     
  3. santista

    santista Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Könnte er sicherlich, aber dann wäre sein Posting ja verständlich für normale Menschen. Ein iPost sozusagen, es wird mehr Wert aufs Design gelegt als auf die Funktionalität ;)

    Wer mal mit einer Software für SocialCommunitys rumspielen möchte kann sich ja mal an Boonex Dolphin versuchen. Damit wurden schon richtig gute Projekte geschaffen, es gibt auch einen deutschsprachige Community dafür etc... Aber ist halt die Frage ob ein Radio das bisher für seine 5 - 50 Hörer auf der Basis von Php-Kit so etwas wirklich benötigt.
     
  4. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    ;) Na die unteren sind Social Bookmark Tools und das andere sind RSS-Aggregatoren, manchmal mit API.

    SEO ist SEO.


    Die Frage ist berechtigt. Sicher nicht. Aber für den Rest ist das eine sehr brauchbare Lösung.

    An der Stelle muss man entscheiden: Html-Editor, PHPkit, Framework oder selber ran.
     
  5. lblbw

    lblbw Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Auch wenns länger dauert: selber ran!
     
  6. Die-Pingu

    Die-Pingu Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Hm, bin ich nun zu dumm? Sorry, aber ich versteh nur Bahnhof....Bin wohl nur ein normaler Mensch.

    Grüßle Pingu
     
  7. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Mit Sicherheit ist da eine Community. SEO ist erfolgreich und wird auch von den deutschen Größen erfolgreich praktiziert. Dass ein Großteil der hier Anwesenden von diesen Begriffen noch nie etwas gehört hat, verwundert nicht. Der Web 2.0 Trend ist an den meisten Radios vorbeigezogen und ich denke, diese werden erst dann nachziehen, wenn es jemand erfolgreich vormacht. Mal sehen wer das von den größeren Sendern als erstes schafft.
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Jetzt schauner aber ganz schön aus der Röhre. Gut dass diese noch gute Dienste in analogen AM und FM Sendern verrichten :). So und jetzt gehe ich "RADIO" machen *lol*
     
  9. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Dieser Web 2.0 Hype ist nunmal nur ein Hype.
    Die erfolgreichesten Seiten im Internet haben nichtmal einen Ansatz von "Web 2.0" (wobei es immer noch keine Definition gibt, was Web 2.0 überhaupt ist)
    Ich sehe die Zukunft nicht in interaktiven Multimediainhalten sondern in Inhalten, die von mobilen Endgeräten verarbeitet werden können. Die Verbreitung von mobilen Internet schreitet wesentlich schneller voran, wie dieser Web 2.0 Hype. Dass Deutschland dabei, wie üblich, hinterherhinkt, ist dabei ja nebensächlich.
     
  10. santista

    santista Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Das viele mit den Begriffen nichts anzufangen wissen, hat nur in zweiter Linie damit zu tun das die Radios nicht mit Web 2.0 in Berührung kommen. Wir sind hier nicht in einem Webmasterforum in dem diese Begriffe selbstverständlich bekannt sind (oder zumindest sein sollten). Deshalb auch die leise Kritik; anderswo mag es Sinn machen SEO zu schreiben, hier hätte es bei dem Wort "Suchmaschinenoptimierung" bei deutlich mehr Leuten *klick* gemacht.
     
  11. amateurfunker

    amateurfunker Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    YouTube? Flickr? Blogger? MySpace? StudiVZ/Facebook/XING/Social-Networking-Website-Deiner-Wahl-hier-einfügen?

    Natürlich, es ist nicht alles, was erfolgreich ist, unbedingt "Web 2.0". Aber das ist ein ganz großer und erfolgreicher Trend - den kann man doch eigentlich gar nicht übersehen!
     
  12. lblbw

    lblbw Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Ich frage mich gerade ernsthaft, wie eine Web2.0-Seite für ein Radio aussehen könnte.
     
  13. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Du hast keine einzige der erfolgreichsten Aufgezählt. Die Erfolgreichsten sind Google, Ebay (ok, die verstümmeln ihre Benutzerführung grad mit Ajax um die Bedienung zu erschweren), Chat.de

    Andererseit sind die aufgeführten Links nur ein kleiner Teil der eigentlich erklärten Ziele von Web 2.0
    Ebenso sind nur einzelne Teile aus dem Web 2.0 erfolgreich, 90% gibt es nur auf kleinen Spartenseiten, die kaum Besucher haben (weniger als 10.000 pro Tag)

    Erst, wenn die ersten Grid-Netzwerke inkl. einer fertigen API für den normalen Nutzer verfügbar ist. Und bis dahin werden noch ein paar Jahre vergehen, da diese Technik noch in den Kinderschuhen steckt.

    Es ist ein weiterverbreiteter Irrtum, das eine Seite "Web 2.0" ist, nur weil es einen Blog, ein Board oder Videos und Bilder gibt. Das gibts alles schon seit Jahren, nur hiess es damals anders. Allerdings zeigt dein Post, das es leicht ist, einen Hype zu schüren, indem man altbewährtem einfach einen neuen Namen gibt und es als "Revolution" verkauft.
     
  14. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    100% Zustimmung. Selbst das ach so tolle AJAX ist im Grunde ein alter Hut mit neuem Namen, sämtliche dafür benötigten Technologien existieren schon seit Jahren. Und einen wirklichen Mehrwert bringt es nur in wirklich ganz seltenen Situationen, die allermeisten Webanwendungen können auf solchen Schnickschnack gut verzichten.

    Was mich dann zum nächsten Thema bringt: Jedes Radio baut sich seine Seite so, wie es sie braucht. Ob mit Community, oder ohne, Foren, Blogs, Galerien, Chat und weiß der Teufel was sonst noch. Da kann man sicherlich in bestimmten Bereichen "Web 2.0" Technologien einsetzen, aber wird deshalb daraus gleich eine "Web 2.0 Seite" oder "Web 2.0 Anwendung"? Ich wage es zu bezweifeln.

    Was bleibt also noch von "Web 2.0"? Das "Design"? Knöpfe im "Aqua"- oder "Spiegel" Aussehen? Spiegeleffekte in der Kopfgrafik? Diese komischen "Preisetiketten", die überall "rumkleben"? Das hat mit Web 2.0 m.E. soviel zu tun, wie'n Fisch mit'm Fahrradfahren, nämlich gar nichts. Das ist pure Designmode, die in nur wenigen Monaten schon wieder völlig "out" sein wird...

    LG

    McCavity

    Ergänzung (völlig OT): Ich seh gerade, daß unser geflügeltes Pferd "4711" Beiträge geschrieben hat - das "riecht" doch förmlich nach Erwähnung :D
     
  15. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Ich kannte da mal jemanden, der ein Portalsystem von Hand programmiert haben wollte- völlig neues Rad. Mit News, User-Profiles usw. Ohne AJAX-Schnickschnack. Jedenfalls im Frontend :wow: Im Backend sollte es dann alles AJAX-basiert sein, sogar die Sendeplanung. Scroll hier, scroll da, wunderbar und so überflüssig wie [Wort nach Wahl einfügen].

    Man muss sich als Webradio zu Beginn, noch vor der Eröffnung, fragen was man will: Eine Community ala Flirt & Friends aufbauen? Reines Radio mit ein wenig Forum und Chat drumherum? Ein News-Portal? Leider verpassen diesen Gedanken die meisten Anfänger und versuchen etwas von Allem draus zu machen.. Von der Qualität dieser Dinger dann mal ganz abgesehen..
     
  16. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    anscheinend passt das Thema nicht hier ins Forum...
     
  17. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Liegt vielleicht daran, das Web 2.0 rein absolut gar nichts mit "Radio" zu tun hat. Hier ist nunmal immer noch kein Fachforum für Webtechniken im Allgemeinen, wozu aber dieser Thread zählt.

    Ich finde das Thema zwar interessant, aber in einem entsprechenden Fachforum (z.B. Selfhtml) würden sich mehr Leute daran beteiligen. Hier liegen die Kompetenzen einfach anders, was an der Zielgruppe dieses Boards liegt ;)
     
  18. nwd

    nwd Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Web 2.0 hat aber etwas mit Internet zu tun. Und wenn wir die meisten hier vertretenen Projekte betrachten, handelt es sich um Internetcommunies, nicht um reine Radios. Wäre dies so, könnte man das Forum auch schließen und in Radioszene Deutschland weiterdiskutieren. Das wäre in etwa so produktiv, wie das Thema "Webradio & Web 2.0" ins Selfhtml Forum auszulagern. Völlig schwachsinniger Vorschlag Pegasus.
    flowcasts Gedanken gehen in die richtige Richtung. Meine Meinung zum eigentlichen Thema stehen bereits in meinem 1. Post.
     
  19. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Ich möchte doch nur ein wenig sensibilisieren. Klar ist hier nicht das Zentrum. Doch gibt es eine große Schnittmenge. Und gerade was "Community" angeht, geht da noch was...

    Wie war das mit den News gleich nochmal? Wer schreibt die bei bekannten Webradios?... Nunja...

    Ich sage Mal so: wir werden uns nur so gut es geht wehren können, doch wird das ganze Thema immer selbstverständlicher.

    Ich denke dennoch mit dem (nahezu) linearen Radio lässt sich eine Community realisieren. Gell? Last FN und Aggregatoren ausgenommen.

    Auch wenn es direkt nichts damit zu tun hat, finde ich eine Seite ganz gelungen: http://www.residentadvisor.net Ich finde, da kann man sich z.B. orientieren was Gestaltung und Inhalt angeht.
     
  20. amateurfunker

    amateurfunker Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    @Pegasus: Es ist ja nicht streng definiert, was "Web 2.0" eigentlich ist. Ich halte mich deshalb einfach mal an die Definition von Wikipedia: "Hauptaspekt: Benutzer erstellen und bearbeiten Inhalte in quantitativ und qualitativ entscheidendem Maße selbst. Maßgebliche Inhalte werden nicht mehr nur zentralisiert von großen Medienunternehmen erstellt und über das Internet verbreitet, sondern auch von einer Vielzahl von Individuen, die sich mit Hilfe sozialer Software zusätzlich untereinander vernetzen [2]. Typische Beispiele hierfür sind Wikis, Blogs, Foto- und Videoportale (z. B. Flickr und YouTube), soziale Online-Netzwerke wie MySpace, Social-Bookmarking-Portale wie del.icio.us, aber auch die schon länger bekannten Tauschbörsen."

    Wenn wir mal auf die ersten 20 Plätze der Alexa Top 100 Websites für Deutschland schauen: YouTube auf Platz 3, Wikipedia auf Platz 6, Platz 7 StudiVZ und Platz 11 SchülerVZ, 14 geht an MySpace, Youporn auf 16, Blogger auf 18 und MyVideo Platz 19. Web 2.0 ist nicht allumfassend, die Grundprinzipien sind nicht neu, es verdrängt nicht alle klassischen Webinhalte - aber eine Revolution im Web ist vom Ausmaß her auf jeden Fall, ganz sicher!

    (Ja, ich weiß, dass die Alexa Topliste von der Realität noch ein gutes Stück entfernt ist, aber mir sind keine besseren Zahlen bekannt.)

    Google erschien mir eigentlich immer als nützliche Implementierung von AJAX, im Gegensatz zu dem ganzen unsinnigen Hype-Kram, den man sonst im Netz so findet. Google Maps zum Beispiel - super Tool, benutze ich regelmäßig, wäre ohne AJAX nur halb so komfortabel.
     
  21. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Ich stelle ernsthaft deine Kompetenz in Frage (nicht zum ersten Mal). Gott sei Dank brauch ich nicht so zu argumentieren wie du... ;)

    Web 2.0 - also User Generated Content - steht sehr wohl im Radio auf den vorderen Plätzen. ;)

    Wenn ich zitieren darf:

    Sputnik: "Ihr macht gute Bilder, Videos, Blogs oder eigene Musik? Dann ist mySPUTNIK mit dem SOUNDCHECK eure Plattform im Netz!"

    Energy: "Schick deine Bilder an 911@energy.de"

    usw...
     
  22. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Und du stellst meine Kompetenz in Frage? Ja ... ne .... is klar :rolleyes: Dieter Nuhr kennst du ja ....
     
  23. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Nö. Aber Nietzsche mit "Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde."
     
  24. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    Web 2.0 definiert sich denke ich aus der Blog-, Foren- und Interaktiv-Content-Landschaft. Soweit also kein Radio in Sicht. Web 2.0 wäre es, wenn jeder zu einem Programm durch das Hochladen von Tracks, Beiträgen etc. beitragen kann, wenn diese zeitnah und alle veröffentlicht würden.

    Solche Dinge wie "schickt Eure Fotos an ..." usw. gab es schon vor Jahren. Sogar in Printmedien. War das dann Print 2.0? :wow:
     
  25. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Web Zwo Null

    moin garfield,

    ich nehme einfach deine Denke und sehe sie als stellvertretend für die komplette Webradio-Landschaft. ;) Denn dann bin ich äußerst ausgeglichen ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen