1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von WAZmann, 26. Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Vielleicht eine doofe Frage: gibt es irgendwo im Netz eine Software oder Applikation, mit der man eine Webseite testen kann, ob sie für die neueren Handys auch wirklich brauchbar auf dem kleinen Display dargestellt wird ? Die Frage kam auf, als ich im neuen DLF-Heft gelesen hatte, dass der DLF nun auch diese Art der Webnutzung unterstützt.
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Die Frage ist so einfach leider nicht zu beantworten. Mobile Geräte haben im Vergleich zu einem "Vollbrowser" immer Einschränkungen: CPU-Leistung, Auflösung, Farbanzahl, usw. Eine Norm gibt es da nicht, so daß es hier noch wesentlich schwieriger ist, eine Aussage zu treffen, ob eine gegebene Seite "richtig" angezeigt wird, als bei der Auswahl an Browsern für Schreibtischgeräte. Viele Hersteller bieten Entwicklern "Simulatoren" ihrer Mobilgeräte an, mit denen man solche Tests durchführen kann, ohne das Gerät besitzen zu müssen. Sinnvoll wäre hier, sich zu informieren, welche die zur Zeit beliebtesten Modelle sind (oder, wenn bestimmte Modelle geprüft werden sollen, auch diese) und in Erfahrung zu bringen, ob für diese Simulatoren erhältlich sind.

    LG

    McCavity
     
  3. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Hallo


    Du willst damit doch nicht etwa indirekt andeuten, daß man wieder in die Steinzeit zurückkehren soll und den Seitenquelltext für einen bestimmten Browser bzw. Handy/PDA schreiben soll? Wenn ich an die überall eingebauten HTLM-Krücken für den Netscape 4.x denke, damit dieses "Ding" ("Browser" will ich es nicht nennen) die Anzeige nicht zerhaute, krieg ich heute noch eine Krise. Die Browserhersteller sollen sich an die Standards halten - fertig. Aber natürlich muß die Website entsprechend angepasst werden, damit Handhelds etwas damit anfangen können.


    @WAZmann: Ich denke, du solltest erstmal hier anfangen dich einzulesen.

    http://aktuell.de.selfhtml.org/artikel/css/mobile-endgeraete/

    Auf Tools die im normalen Browser funktionieren, wie den Opera Mini Simulator, stößt du dann spätestens über Google.

    Ich getraue mir kaum, dir "viel Spaß bei der Lektüre" zu wünschen. ;)


    Grüßle Zwerg#8
     
  4. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Mein lieber Zwerg#8,

    auf einen solchen Satz reagiere ich leicht gereizt.

    Weshalb?
    Ganz einfach:
    Natuerlich gebe ich dir in dem Punkt Recht, dass du sagst, dass die Hersteller sich an die Standarts halten sollen, aber was ist mit einigen Browsern, die nicht mehr weiterentwickelt werden, oder die nicht updatefaehig sind aufgrund des Betriebssystems?

    Der Hintergrund:
    Ich selbst nutze Windows 2000 auf einem PC und habe zwei Browser in Verwendung.
    1. Netscape 7.1
    2. Internet Explorer 6.0.2800.1106
    Beide sind sind auf diesem Betriebssystem NICHT updatefaehig!
    Und ehrlich gesagt moechte ich mir auch extra um mir die eine oder andere Website ansehen zu koennen Windows XP, Vista oder Window 7 kaufen muessen. - Dazu natuerlich auch noch einen neuen PC, denn der schon leicht altersschwache ist natuerlich nicht faehig eines der genannten Betriebssysteme (außer mit eventuell einigen Problemen noch Windows XP) zu meistern.

    Die Website-Programmierer sollen sich doch bitte an die bisher gegebenen Standarts halten und eine Website so scripten, dass auch die aelteren Modelle sie verarbeiten koennen!
     
  5. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Das hat er doch überhaupt nicht gesagt, sieh noch mal genau hin. Von der Art zu stehen war nie die Rede:

     
  6. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Bitte?
    Was moechtest du mir sagen?
     
  7. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Also wenn ich jetzt mit Handy ins Internet gehen würde, würde ich die Grafiken Minimal machen wegen der Ladezeit und wegen den Gebühren, die werden ja unterschiedlich berechnet (Bei einen nach Zeit, bei den anderen nach KB/MB/GB)

    Mal ein paar Beispiele:
    http://wap.ebay.de/
    http://mobil.freenet.de
    http://wap.wetter.com/

    Kannst ja deine Seite so machen wie in den 3 Beispielen (Also z.B. von der Breite her). Zum Testen einfach mal mit dem Handy die Seite selber besuchen :p

    Ich bin Website-Programmierer, aber ich halte mich wenig an den "alten" Standarts, weil vllt. mal 1 % (Wenn nicht sogar noch weniger) mit irgendwelchen alten Browsern unterwegs sind. Wer den Webalizer hat bzw. Usage, der kann da einfach mal nachgucken mit welchen Browsern die Mehrheit seine Internetseite besucht.

    Via Screenshots kann man seine Seite testen: http://browsershots.org/. Browser auswählen und schon geht's los, und nach 2 Minuten max. erhälst du die ersten Scrrenshots.
     
  8. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Absolut nicht. Aber "mobiles" Netz ist (immer noch) etwas völlig anderes als das mehr-oder-weniger-Standard-HTML. Und hier liegt die Schwierigkeit schon in der Physik der Geräte, nicht erst im Browser. Zwei Geräte, die denselben Browser verwenden (einfach mal als Beispiel: Symbian-Basis, einmal "normales" Handy und einmal "Smartphone" mit größerem Display) kann schon völlig unterschiedliche Resultate erzeugen. Hier macht es noch weniger Sinn, alle befriedigen zu wollen, daher meine Empfehlung, sich die derzeit gängigen Standards vorzuknöpfen und ggf. noch darüber hinaus Geräte mit in Betracht ziehen, die in der Benutzerschaft tatsächlich verwendet werden.

    "Design" ist zusammen mit dem Stichwort "mobil" bis jetzt noch Utopie - wichtiger wäre es, die Seiten da so zu gestalten, daß sie den Einschränkungen des Mediums Rechnung tragen, also in erster Linie funktionell sind - und hier gilt noch stärker als bei "richtigem" HTML: weniger ist mehr.

    LG

    McCavity
     
  9. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Und genau da liegt der Denkfehler!
    Denn:
    Wusstest du, dass der meistgenutzte Browser weltweit noch immer der Internet Explorer 6 ist?
    Nein?
    Na, dann solltest du vielleicht mal nicht nur auf die eigenen webalizer-Logs schauen, denn es sind sogar noch mehr als genug Menschen mit Windows 98, etc. "untergwegs". - Und versuch hier mal den IE 7 oder dgl. zu installieren .. :rolleyes:
     
  10. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Also zum größten Teil hab ich HTML-Attribute mit CSS benutzt, die müssten auch schon im IE6 vorhanden sein, in sofern müsste alles korrekt angezeigt werden. Der IE7 ist der meistbenutzte, siehe www.browser-statistik.de, wobei Firefox auch nicht ohne ist, ich persönlich benutze Firefox. Wollte grad noch ne Grafik von mein Webalizer hochladen, aber Sinnlos für diese Diskussion, da ich für meine private HP nicht soooo viele Besucher habe, zudem alles nur Mozilla-Besucher sind.
     
  11. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Die Saetze
    duerften dir jedoch nicht entgangen sein wenn du die Seite richtig betrachtet hast.
     
  12. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Ich nehme mal an du meinst "die Seite" in Sinne von "dieser Thread": Nö, wo steht bitte dieser Kommentar? Hast du vllt. das Thema verwechselt? Oder ich hab Tomaten auf den Augen und meine Suchfunktion lügt.
     
  13. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Jetzt mal der Reihe nach...

    Ich hatte ja den Einführungstext auf der SelfHTML-Site verlinkt. Dort sind die Probleme benannt, die auf eine Website zukommen, wenn mit einem Handheld darauf zugegriffen wird. Und sicherheitshalber nochmal: Hier geht es um Sites, die speziell eine Versioin für Handhelds vorhalten, nicht um die Website vom Kleintierzüchterverein.

    Klartext: Wenn der Browser auf meinem Handy nicht mit CSS umgehen kann, lutscht er halt den Server aus, der Traffic geht vollkommen unnötig hoch und der Seitenaufbau dauert. Das ist Mist und evt. teuer. Damit das nicht passiert, fängt erneut der Betreiber einer Website an, Krücken (in diesem Fall mit PHP) einzubauen. Auch das ist Mist und nicht Sinn der Sache, denn genau das hatten wir schon vor über 10 Jahren zu Netscape 4.x Zeiten. Damals war es aber schlimmer...

    Und damit sind wir bei den Standards (nicht Standarts). Die Browserbuden sollen ihre Hausaufgaben machen, denn dann müßte man nicht so sehr rumzaubern und SelfHTML wäre auch nur halb so "dick".


    McCavity hat selbstverständlich recht - "Design" sollte man im Sinne der Nutzer ganz weit zurückdrängen. Aufgrund der Vielzahl an Geräten, geht das sowieso in die digitale Hose. Wer unterwegs surft, will schnell Informationen in Form von Text und kleinen (leichten) Bildern, keine aufwändige Flashanimation.


    Grüßle Zwerg#8
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen ?

    Sodele, und jetzt zu dir... ;)

    "Gute" Websites erkennst du oft an den "Valid HTML" bzw. "Valid CSS" Grafiken vom W3C, denn diese Webmaster haben sich viel Mühe gegeben und können es auch nicht mehr hören, wenn jemand sagt: "Deine Seite wird bei mir nicht richtig angezeigt". Klartext: Wenns Scheiße aussieht, liegts am Browser.

    Deine beiden schon leicht antiken Browser sollten aber in der Regel mit "normalen" Websites klarkommen. Bei Flashsites könnte es kritisch werden.

    Und darüber freut sich jeder Webmaster:
     
  15. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Aehm ja, natuerlich Standards.
    Ich hatte wohl, wie du im weiteren Verlauf deines Postings ebenfalls bereits die ganzen Animationen, Gif-Arts, Animationen, etc. im Kopf. ;)
    Dazu am besten noch jede Menge Javascripts, und so weiter.

    Ganz im Gegenteil, mit Flashsites haben beide weniger Probleme, jedoch mit manch, wie o.g. Javascript schon.
    Und ohne das ist leider auf den meisten Websites inzwischen fast kein weiterkommen mehr.
    Zum Thema "leicht antik" kann ich nur folgendes sagen:
    Versuche dir Windows 2000 zu installieren, installiere dir den aktuellsten Browser darauf den du bekommst - und gib mir bescheid welcher das ist.
    Wenn's ein aktuellerer ist als die o.g. Glueckwunsch!

    Außer noch einer "leicht antiken" Firefox-Version ist da nichts zu holen!



    Christi@n?
    Drei Menschen, die die Website nicht kannten, haben rund 2 Minuten dafuer benoetigt, die oben zitierten Saetze zu finden.
    Tipp: Sie stehen auf der zweiten Seite. Also sprich, ganz oben bei der Aufgliederung der einzelnen Browserversionen.
     
  16. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Verzeihung der Herr, aber ich habe auf die Grafik auf dessen Seite geguckt, aber kannst du ja nicht riechen. Außerdem: Rund 2 Minuten, glaub ich nicht, zumal du weder betont hast das es sich um eine externe Webseite handelt, und das es sich nicht um die Startseite handelt, sondern um "irgendeine" Seite, die gar nicht mal in Erwähnung gezogen wurde. Als Tip: "Die Seite" kann sehr vielseitig zu verstehen sein.

    Edit: Es ging mir um deine Aussage "Wusstest du, dass der meistgenutzte Browser weltweit noch immer der Internet Explorer 6 ist", bei der ich dir klar machen wollte, das es der IE7 ist, der am meisten benutzt wird. der IE6 wird häufig an Arbeitsplätzen verwendet, das ist richtig, aber dabei geht es um die Anteile(!), nicht um die Gesamtstatistik.

    Aber um nochmal zum Thema zurückzukommen, hab oben erwähnt "Minimale Grafiken". Ich kenn mich da nicht so auß, aber werden auch Animierte Bilder (Speziell Gif's) auf Handys abgespielt? Ich hab kein Internetfähiges Handy :(
     
  17. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Das ist ein großes, aber nicht mein Problem. Wer als Webmaster Javascript zur Navigation einsetzt, muß halt damit leben, daß viele Leute schon auf der Hauptseite "hängenbleiben". Ich bin dann ganz schnell weg - und komme so bald auch nicht wieder. So einfach ist das.

    Wir hatten das Thema hier im Forum sicher schon einmal(?). Jeder vernünftige Admin eines Firmennetzwerks filtert aktiven Content aus dem Quelltext einer angesurften Webseite einfach raus, um das Risiko für sein (!) Netzwerk zu minimieren. Was dann im Browser ankommt, funktioniert sicher nicht mehr - richtet aber auch keinen Schaden an. Fertig.

    Nun kann sich jeder Anbieter einer Website (meinetwegen eine Firma die Geschäfte machen will) überlegen, ob es ratsam ist, die eigene Website mittels Flash, Java, Javascript, Active-X auf "Hochglanz" zu polieren, oder ob es nicht auch ein paar Nummern kleiner geht. Das ist ja das Problem: Viele Firmen wollen, daß die Homepage wie der gedruckte Hochglanzprospekt daherkommt. Das funktioniert meist nur auf dem Vorführ-Laptop des Spezis von der Webdesignerbude, nicht im richtigen Leben...



    Es gab mal eine Website im Dunstkreis einer deutschen Webmaster/Webdesign-Newsgroup, auf der die aktuelle Verbreitung von Java, Javascript und Flash gemessen und dargestellt wurde. Diese Site suche ich gerade, hab sie aber noch nicht wiedergefunden. Kennt die jemand? Der Name der Domain leitet sich aus dem Namen der Newsgroup ab. Also so ähnlich wie adac.de, darc.de...


    Zwergi
     
  18. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Na bitte! Ein Elefantengedächnis zahlt sich halt aus...

    Hier sind die Statistiken:
    http://darw.de


    Und als Nachschlag gleich noch:
    http://www.bestviewed.de/


    Grüßle Zwerg#8
     
  19. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Nun wird es zwar wirklich OT, aber okay.
    Solltest du dir mal die Statistik der Herkunftslaender der "Mitmacher" dieser Website angesehen haben, so wirst du festgestellt haben, dass diese Umfrage so realitaetsfern wie nur was ist.

    Die Gruende dafuer:
    1. 99% aller "Mitmacher" sind Hobbybastler;
    2. User mit ersten Gehversuchen, Hobbyversuchen, usw. (Funpic-Domains, etc.);
    3. Clans, Familysites, Internetpraesenzen von und fuer Jugendliche (14-17/19)
    4. 99,9% aus Deutschland

    Dass die o.g. Gruppe in den meisten Faellen nicht gerade praedestiniert dafuer ist, Websites zu basteln, steht wohl außer Frage (abgesehen von dem Herkunftsland).


    Davon abgesehen (an Zwerg#8 gerichtet):
    Wie schoen, Zwerg#8, du hast mir soeben das, wovon ich die ganze Zeit schreibe, in die Hand gegeben:
    Best Viewed with / Optimiert für ... Browser

    Es gibt unter bestimmten Zielgruppen (und das wohl nicht umsonst) eine eiserne Regel:
    Never touch a running System!
    Warum ist das wohl so?

    Das ist ganz einfach erklaert:
    Meistens ist der Schaden, den man hinterlaesst groeßer als der Nutzen, den man aus den Aenderungen die man vornimmt, zieht.

    Und natuerlich waere das das einzig sinnvolle die Seite zu verlassen und nicht wieder zu betreten. Es seidenn man benoetigt sie, aus welchen Gruenden auch immer.
     
  20. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Dann nenn mir eine Quelle, wo das nicht der Fall ist. Eben hab ich nach einer anderen Quelle gegooglt (über 85% benutzen es^^), welche besagt, das der IE6 der gängigste ist. Zugegeben, meine Aussage, das IE7 der gängigste ist, kam von der o.g. Quelle, aber auch bei dieser Quelle http://www.webhits.de/deutsch/index.shtml?webstats.html steht unten kleingedruckt "Diese Daten wurden unter 9900 Web-Hits-Abonnenten" ermittelt. Soll heißen, das niemand genau sagen kann, welcher Browser am gängigsten ist, aus dem bleib ich bei meiner Aussage "ich halte mich wenig an den "alten" Standards, weil vllt. mal 1 % (Wenn nicht sogar noch weniger) mit irgendwelchen alten Browsern unterwegs sind". Und mit "alten Standards" meine ich allgemein ältere Browser-Modelle, also noch unter IE6.

    Man man man, langsam wird mir das Thema Monoton. Ich baue gerade (wieder mal) an meiner eigenen Webseite, das reicht mir :)
     
  21. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Nicht doch, jetzt wirds doch erst spannend. Na ja, wie soll ich es diplomatisch ausdrücken...


    Wenigstens

    www.dradio.de/mobil2

    lässt sich durch Überschreiben des DOCTYPE während der Prüfung als gültiges HTML interpretieren. Ansonsten hat der Webmaster von dradio etwas zu tun. (Und bitte nicht die Warnungen beim CSS-Check vergessen.)
     
  22. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Na siehst du.
    Selbst Google (von wieviel Mio. unterschiedlichen Usern pro Tag genutzt?), sagt, dass der IE6 der gaengigste Browser weltweit ist.

    Deine Suche kann ich, wie bereits in einem anderen Thread und auch weiter oben im hier im Thread, nicht nachvollziehen, denn:

    Browserstatiktiken - webmystar (erste Seite Google)
    cgi.xwolf.de | Realm of CGI: Statstik der Browserzugriffe der Domain (zweite Seite Google)
    Browserstatistik Uni-Bonn (zweite Seite Google (hier nicht die untere Grafik uebersehen!))
    Paradigital.ch - Browser-Statistik

    Du duerftest also selbst sehen, dass, je nachdem wo man hinschaut, man generell unterschiedliche Ergebnisse findet.
    Der eine besucht die Website eher, der andere hat vielleicht ein "Faible" fuer die andere Website. Aus diesem Grund muss es wohl auch sein, dass in manchen Statistiken der IE 7 hier gerade mal halb so hoch positioniert ist wie der IE6.
    Das sollte dir aber ebenso auch sagen, dass nicht der Benutzer sich dem "Programmierer" (was im Noob-Denke waere), sondern der Programmierer dem Benutzer anzupassen hat.

    Doch, wenn dich harte Fakten nicht ueberzeugen koennen, und du darauf beharrst, bitte, nicht mein Problem. - Aber reichlich armseelig, wie ich finde!
     
  23. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Hallo ihr zwei kleinen Streithähne! ;)


    Ich weiß ja nicht, was Christi@n im Allgemeinen so zusammenschreibt, wenn er eine Website bastelt. Im Normalfall (und das meinte ich oben mit einer "normalen" Website) reicht die erlaubte Syntax von "HTML 4.01 Transitional" und CSS Level 1.0" (das ist Standard seit 1999) auch heute noch völlig aus. Damit "erschlägt" man auch Browser wie IE5.5/6 oder Netscape 7, die dann eine Seite ohne großartige Zauberei (fast) identisch anzeigen. Ein alter Opera - früher "Musterschüler" bei der Umsetzung des CSS-Standards - hat damit auch keine Probleme. Modernere Browser sowieso nicht.

    Wenn aber jemand noch heute mit Netscape 4.x im Net unterwegs ist, dann hat das nix mehr mit "Never touch a running system" zu tun. Es gab früher™ reichlich Admins, die - fast militant - gegen den IE waren und daher dieses "Netscape-Ding" als Standardbrowser im Netzwerk installiert haben...

    Dieses "Ding" kann aber absolut kein CSS (dafür aber die Eigenerfindung "Layer" - Cool!) und darum "zerfällt" eine mittels CSS Level 1.0 (nochmal: Standard seit 1999) formatierte Seite einfach in ihre "HTML-Bestandteile". Das sieht natürlich nicht toll aus. Praktisch nimmt dieses "Ding" die im "Ding" hinterlegten Standardvorgaben für verschiedene Tags zur Darstellung, also schwarze Schrift auf grauem Hintergrund, Links sind blau. Viel mehr passiert da nicht.

    Ich selbst habe mir erst ab 2003 getraut eine Website konsequent mittels CSS Level 1.0 zu formatieren, denn irgendwann ist Schluß mit Lustig. Und bitte beachten: Es geht nur um die globale und damit platzsparende Formatierung mittels CSS. Aber wenn ein Browser CSS nicht versteht, fällt das Layout natürlich komplett zusammen, die Website ist aber trotzdem noch bedienbar! Spaß macht das natürlich nicht.


    Grüße CSS-Zwerg
     
  24. Christi@n

    Christi@n Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Da hab ich erst angefangen so richtig mit HTML anzufangen :( CSS hab ich erst später angewendet, als ich gemerkt habe, das ganz symple HTML-Codes nicht funktionieren (bzw. nicht an der position stehen, wo sie stehen sollen), das fängt schon bei einer harmlosen Tabelle an.

    Früher:
    Heute:
    Gut ok, man kann sich jetzt drüber Streiten wie mans richtig angehen kann, aber ich mache es lieber so, weil ich damit bis jetzt immer das richtige Resultat (in unterschiedlichen Browsern) gesehen habe. Natürlich kann man diesen "Style" extern über eine CSS-Datei verlagern, aber weil ich schnell den Überblick verliere dadurch, mache ich das erst zum Schluss, wenn alles fertig ist.

    Bitte? Wenn du meinst dass das "harte Fakten" sind. Armseelig finde ich es eher Quellen zu vertrauen, die nur ein bestimmten Kreis von Leuten im Netz zusammenfasst, jedoch nicht die gesamte Masse im Netz. Eigentlich warst du doch derjenige, der mir das klar gemacht hat.
     
  25. dea

    dea Benutzer

    AW: Webseiten auf Handytauglichkeit prüfen?

    Dann mach' es doch einfach wie Juhtjup:

    [​IMG]

    Programmier' einfach, was du willst und sage den Leuten, dass sie einfach Pech haben, wenn irgendetwas nicht angezeigt wird. <ironie = "true">Sollen die doch bitteschön selbst dafür sorgen, dass die Seiten so angezeigt werden, wie der Künstler sich das dachte.</ironie>

    Dumm nur, dass viele keinen Schimmer vom Downloaden/Installieren/Updaten haben und/oder dies gar nicht dürfen. Unter anderem auch aus diesen Gründen sind nämlich noch viele alte Browser unterwegs. Der Zwerg hat vollkommen Recht: So einfach wie möglich, ohne komplizierte, resourcenlastige Scripts o. progressive Techniken kommen die meisten Websites am besten daher. Die größten Inkompatibilitäten stecken fast immer in albernen Gimmicks.

    Und noch eins: Da aus Sicherheitsgründen zunehmend Codefilter in den Browsern stecken, die aktive Inhalte außen vor lassen, ist die korrekte Funktion einiger Seiten schon heute massiv eingeschränkt (siehe NoScript für FF oder CrazyBrowser). Auch ein Grund, seine Seiten besser easy zu erstellen, um den Benutzern ständige Warnmeldungen und das Erstellen von Ausnahmeregeln in Filtern zu ersparen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen