1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Keylaigh, 15. Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Keylaigh

    Keylaigh Benutzer

    Ich würde gerne mal ein paar Meinungen einholen, welche Privatsender eine gute Ausbildung, bzw. ein gutes Volontariat anbieten.
    Ich weiß natürlich, dass die Öffentlich-Rechtlichen den besten Ruf haben, aber für den Fall, dass ich da kein Volontariat bekomme, würde ich gerne wissen wo ich mich ansonsten noch bewerben könnte.
    Was den Ort des Volontariats angeht, bin ich vollkommen flexibel.

    Über hilfreiche, nicht zynische Antworten würde ich mich sehr freuen.
     
  2. Dennis King

    Dennis King Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Liebe(r) Kayleigh,

    die Antwort ist ganz einfach: "Keiner!"

    Liebe Grüsse,
    King
     
  3. schuhbi

    schuhbi Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Also ich würd dir auf jeden Fall den Bayerischen Rundfunk (v.A. Bayern3) empfehlen. Ich bin in einen Genuss eines einwöchigen Praktikums gekommen und finde es war einfach super !
    Das ist auch meine bisher einzige journalistische Erfahrung aber das war echt herausragend. Einzelheiten gebe ich hier nicht mehr bekannt.
     
  4. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Bayern 3 ist ja nun kein Privatsender.
    Herrn King möchte ich widersprechen. Die Ausbildung die ich bei einem großen Privatsender genossen habe, brachte mich näher an die Radio- und Lebenswirklichkeit heran als die der Kollegen aus öffentlich-rechtlichen Häusern.
     
  5. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Wenn privat, dann Bad Vilbel - bei FFH ist einiges drin für junge lernwillige Radiomacher.
     
  6. dvb-t

    dvb-t Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Es geht hier in doch aber um eine gute Ausbildung und eben gerade nicht um die Radio- und Lebenswirklichkeit, oder?
     
  7. Kacie

    Kacie Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Antenne Thüringen, FFH, FFN, Radio Hamburg - halt alle Großen, nur da kommt man auch nicht so einfach an ein Volo. Der Ansturm ist groß, die Voraussetzungen, die Du mitbringen musst auch!
    Mit Sicherheit bieten auch die kleinen NRW Lokalsender eine gute journl. Ausbildung. Oder die BLR in München.
     
  8. thenoob

    thenoob Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Hallo Keylaigh,
    ich mache gerade ein Volontariat bei ffn und bin sehr zufrieden. Wir dürfen sehr viel machen und werden sehr schnell ins kalte Wasser geworfen :) Von den letzten Volontären wurden zum Beispiel alle drei vom Sender übernommen, was auch ein sehr gutes Zeichen ist. Das wichtigste ist aber immer, dass Du dich im Team wohlfühlst - das tut es bei ffn absolut. Ansonsten habe ich gehört, dass ein Volontariat auch bei Radio NRW hoch angesehen ist. Bei den Lokalradios in NRW lernst Du sehr viel, da Du alles machen darfst - viel moderieren und auch Nachrichten präsentieren - allerdings empfehle ich, es zunächst bei einem Landesweiten Sender zu versuchen. Der Grund dafür ist ganz einfach: Die "kleinen" sind in NRW zwar bekannt, aber frag mal jemanden außerhalb von NRW, ob er Antenne Düsseldorf oder so kennt ;) ffn oder auch ffh usw. - sind einfach "Marken", die auch über ihre Grenzen hinaus bekannt sind. Wenn Du dort ein Volontariat abschließt, sind Deine Chancen auf einen guten Job nach dem Volontariat sehr hoch. Um dort aber unter zu kommen, solltest Du schon einen sehr guten Lebenslauf haben...
    Hmm, ansonsten sind die Lokalradios in NRW ein gutes Sprungbrett, um beim WDR zu landen. Eine Ausbildung beim WDR zu bekommen ist schwer, aber beim WDR weiß man auch, dass die Lokalradios gut ausbilden... weil Du dort so vieles machen darfst ;)
    Viel Erfolg bei Deiner Bewerbung und ich hoffe ich konnte ein wenig weiter helfen :O
     
  9. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Wie Kacie schon sagte: Je größer ein landesweiter Sender ist, desto besser sind Deine Chancen auf einen gut ausgearbeiteten Ausbildungsplan, in dem Du neben externen Seminaren auch im jeweiligen Haus eine Menge machen kannst. Andererseits arbeitest Du bei einem Lokalsender (v. a. außerhalb Nordrhein-Westfalens) sehr viel eigenverantwortlicher. Lokalfunk ist eine gute Schule, insbesondere dann, wenn Du noch von nichts eine Ahnung hast und Radio richtig kennen lernen willst. Dann geh zu einem der Stadtsender in RLP oder in Bayern. Drei Monate Praktikum zeigen Dir eine Menge. Das kannst Du im Übrigen beliebig oft und nahezu überall in Deutschland wiederholen, das schadet Dir auf keinen Fall.

    Für ein Volontariat empfehle ich dann aber tatsächlich eines der größeren Häuser. Die Regiocast-Sender sollen nicht verkehrt sein, über FFH hört man viel Gutes und bei Antenne Bayern ist es sicher auch nicht verkehrt.

    Allerdings hatte ich in der Vergangenheit oftmals das Gefühl, dass die Kollegen, die landesweit volontiert haben, auf eine bestimmte Aufgabe spezialisiert sind. Man ist entweder Moderator oder Redakteur oder Nachrichtenvogel oder oder oder. Aus dem Lokalfunk kommen Leute, die alles können. Einfach deswegen, weil man in einem so kleinen Team eben alles können muss, damit es keine Probleme gibt, wenn mal wer ausfällt oder rausfliegt.

    Hach, Lokalfunk, ich sollte ein Buch darüber schreiben. ;)
     
  10. Keylaigh

    Keylaigh Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Ganz vielen Dank für Eure Antworten, das hat mir schon mal sehr weitergeholfen.

    Habe letztes Jahr schon neun Monate Praktikum bei einem großen Privatsender und noch einen Monat Hospitanz bei einem Öffentlich-Rechtlichen gemacht. Also ein bisschen Erfahrung habe ich schon. :)

    Ja, genau das Problem habe ich nämlich auch bei dem Sender gesehen, bei dem ich mein Praktikum gemacht habe. Ich möchte gerne wohin, wo ich möglichst viel lerne. Erstens, weil mir bisher wirklich jeder Bereich, den ich in meinem Praktikum kennen gelernt habe sehr viel Spaß gemacht hat und zweitens weil ich mir noch nicht sicher bin, in welche Richtung ich gehen will, d.h. Unterhaltung oder Information. Wenn ich dann nach meinem Volo nur eine Sache wirklich kann schränkt mich das doch etwas ein ;)

    Ich kenne mich in NRW nicht so aus, kann mir da jemand bestimmte Lokalsender empfehlen?
    Und wie ist das mit Bayern, das wurde ja auch ein paar Mal genannt, habe ich da ohne bayerische Sprecheinfärbung eine Chance? Ich meine, auf der Antenne Bayern Seite mal gelesen zu haben, dass man eine bayerische Sprecheinfärbung haben sollte, wenn man sich da um ein Volo bewirbt. Sind die anderen Sender da auch so kritisch? (Oder wie der BR, der meine Bewerbung gar nicht erst angenommen hat, weil ich da noch kein Praktikum gemacht habe :mad:)

    Und kann mir jemand sagen, ob die Stellenanzeigen bei radioszene was "taugen"? ;)
     
  11. muted

    muted Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Eine bayerische Sprachfärbung ist vermutlich nicht gerade DAS Hauptargument. Höre Dir nur Antenne Bayern oder einige fränkische Lokalradios an. Man merkt dort deutlich, dass eher hochdeutsch klingende Stimmen zu hören sind. Einen konkreten Sender kann ich Dir leider nicht empfehlen. Ich habe bisher weder für Antenne Bayern noch für den BR gearbeitet.
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Tja, das hört man dann auch... :rolleyes:
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Keylaigh: So lang Du nicht gerade zu der "Kiiaache" und "Spooaaat"-Fraktion gehörst, kannst Du auch in Bayern Asyl finden. Generell bevorzugt man da schon eine süddeutsche Sprachfärbung. Leider ist dies in Baden-Württemberg gar nicht so. Da hört man alleweil Rheinländer oder Preussen...ja nur keinen schwäbisch-alemanischen Ton.

    Makeitso: Wo ist das Problem? Dass ein kleiner Lokalsender nicht das grosse Geld für Top-Mods hat, ist auch klar. Und irgendwo muss es einer ja mal lernen.
     
  14. maschenzaun

    maschenzaun Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Hey, Cat, es gab schon solche, die sowas in den Griff bekommen haben...was ja auch irgendwo ein wesentlicher Teil der Ausbildung ist, oder nicht?!

    Kann man eigtl. allgemein sagen, dass du zwar beim großen Sender mehr lernst, aber dafür im kleineren Haus danach mehr kannst? So war zumindest mal die Meinung, dass du zwar bei Antenne (als Beispiel) Seminare etc. besuchst, aber beim lokalen Konkurrent bekommst du dafür mehr mit aus den verschiedenen Bereichen des Radiomachens, wie Redaktion, Moderation und Nachrichten.
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Welche Privatsender bieten eine gute Ausbildung?

    Im kleineren Haus wirst Du schneller mehr machen dürfen. Das ist dann halt wie beim kleinen Handwerksbetrieb. Da musst Du auch gleich mitschaffen und wirst eben einerseits als billige Arbeitskraft gebraucht, lernst aber schnell per "learning by doing", machst natürlich auch Fehler, aus denen Du lernst und kannst relativ viel ausprobieren. Bei grossen Sendern ist es dann eben wie in großen Industriebetrieben. Da bist Du erstmal in der "Lehrlingswerkstatt" und wenn Du dann einigermassen professionell arbeitest, fallen die ersten Sachen fürs tatsächliche Programm ab. Hat sicher beides seine Vor- und Nachteile. Kommt auch auf den Typ an, würde ich sagen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen