1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Rechtsform für Webradio?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von jojo2301, 05. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jojo2301

    jojo2301 Benutzer

    Hallo zusammen,

    wir planen derzeit ein Webradioprojekt, was Ende August online gehen soll. Diesbezüglich eine Frage: Ist es problemlos möglich, als GBR oder Einzelperson auf Sendung zu gehen? Wie groß ist die Gefahr, daß man persönlich in Haftung genommen wird? Gibt es Besonderheiten, die man beachten sollte?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Thorsten
     
  2. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Du brauchst generell mal gar keine Rechtsform, wenn du das Radio nicht kommerziell betreibst.
    Persönlich haften wirst du in jeder Rechtsform, die keine eigene juristische Person ist (z.B. GmbH oder AG, da ist die Regelung anders).

    Als erstes musst du dir überlegen, welchen Umfang dein Projekt haben soll, danach kannst du erst entscheiden, ob du ewine Firma gründen willst/kannst und welche Rechtsform die haben soll. Pauschal ist sowas nicht zu beantworten.
     
  3. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Zur Gesellschaftsform informierst Du Dich am Besten zunächst hier: Wikipedia

    Ich empfehle ein Gespräch mit einem Steuerberater oder einer Steuerberaterin. Da ich aus Deiner Nähe komme, kann ich Dir gern meine Steuerberaterin empfehlen, die sich mit dem Thema bereits auskennt. Auf Wunsch per privater Nachricht.

    Benennst Du auf Deiner Webseite einen Verantworlichen im Sinne des Presserechts, so ist dieser - genau - verantwortlich im Sinne des Presserechts. :D

    Siehe Presserecht, Verantwortung für Inhalte (Wikipedia)

    Der Betreiber der Webseite/ des Internetradios ist für die Anmeldung des "Senders" bei GEMA und GVL verantwortlich. Verstößt er hiergegen, kann und wird er haftbar gemacht werden.

    Klar, dass Du Dich an geltendes Recht halten musst.

    So darfst Du keine Titel spielen, für die Du keine Sendeerlaubnis hast, bzw. keine GEMA/GVL-Abgaben entrichtest. Als Sendeerlaubnis gilt in Deutschland bei kommerziellen Veröffentlichungen der Labelcode auf dem Tonträger.

    Ausgenommen: sog. GEMA-freie Musik.

    Wichtig: Auslandsimporte ohne Labelcode dürfen generell nicht im deutschen Webradio ausgestrahlt werden. Es sei denn, Du hast eine schriftliche Genehmigung der (= aller) Rechteinhaber.

    Und was von vielen vergessen wird: Mit dem Kauf von Musiktiteln auch von legalen Downloadplattformen wie iTunes, erwirbst Du ausdrücklich nicht die Senderechte! Quelle: Herr Zombik, GVL

    Noch Fragen :confused:
     
  4. ForenKaefer

    ForenKaefer Gesperrter Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Für Auskünfte über juristische Fragen erkundige dich bitte bei deinem Anwalt. Es ist strafbar, öffentlich juristische Auskünfte zu erteilen ohne entsprechende Fachausbildung.
     
  5. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Falsch - es ist nur strafbar, anwaltliche Tätigkeiten (also fundierte rechtliche Auskünfte zu spezifischen Fragen) ohne entsprechende Ausbildung auszuüben.

    Ich kann Dir aber jederzeit im Rahmen meiner persönlichen Meinung mein persönliches Rechtsempfinden nahebringen denn das ist durch das Grundgesetz gedeckt...

    Gruß,
    Croydon
     
  6. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Damit hättest du dich jetzt Strafbar gemacht, da du eine juristische Aussage getroffen hast.
    Haben wir ein Glück, das es Dummfug ist, was du schreibst ;)
     
  7. radiotime

    radiotime Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Es sei denn er genoss eine Fachausbildung ...
     
  8. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    In diesem Fall sollte er aber den Beruf wechseln, wenn er, trotz Ausbildung, die Rechtslage nicht kennt :D:D:D

    EOT
     
  9. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Welche Rechtsform für Webradio?

    Eine Rechtsform ist nicht nötig oder sinnvoll für ein Webradio, allerdings ist eine Vereinsgründung eine sinnvolle Sache, da man etwaige Sponosrings/Spenden steuerrechtlich geltend machen kann.
    MfG
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen