1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Mischpult für Computer/Webradio?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Radio46, 23. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radio46

    Radio46 Benutzer

    Hallo liebe Radiofreunde!

    Wir haben ein Webradio für Berlin und Brandenburg.
    Um zu senden, verwenden wir den Winamp-Player mit Shoutcast und einen
    Jingleplayer. Desweiteren haben wir 2 Mikrofone und 2 Kopfhörer.

    Nun die Frage:

    Gibt es ein nicht zu teures Mischpult, das sich gut eignen lässt, um es an den Computer anzuschließen, sodass man vom Mischpult aus alles bedient oder wenigstens steuert? Es muss 2 Mikrofoneingänge und Kopfhöreranschlüsse haben.

    Für Euren Rat sind wir sehr dankbar!

    Schöne Grüße
    Radio46
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    F A Q LESEN DANKE
     
  3. Radio46

    Radio46 Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Wie bitte??

    Ich dachte, dass ich einen ordentlichen Ratschlag bekomme...
     
  4. quasimidi

    quasimidi Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Auch auf die Gefahr hin, mich selber zu disqualifizieren, teile ich mit, das ich in den FAQs zum Thema Webradio keinerlei Hinweise zu Hardware gefunden habe, nach denen hier gefragt wurde...

    Interessant wären Hinweise zu den digitalen Mischpults von Yamaha gewesen, die man via USB steuern, o.ä. .

    Wir nutzen z.b. ein altes SAMSON MPL 2242, welches analog, also mit den Fingern geregelt wird und speisen via LINE - In in den Rechner.

    Da wir aber nur vorproduziertes Senden und halt nicht Live, kann ich Dir da leider nicht weiterhelfen.

    Aber Ihr seid in den Sendungen bei den Worten einwenig übersteuert.
    Das kommt aber noch... denke ich...

    Gruss aus Neukölln
    Michael
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Das sind themen, die schon hundert mal durchgekaut werden. Sei es in den FAQs oder in den Foren. Also was spricht gegen das ordentliche Benutzen der Suchfunktion. Denn kaum macht man's richtig - schon funktioniert's!
     
  6. Teddy

    Teddy Benutzer

  7. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Mir wäre ebenfalls neu, dass in den FAQ durchgekaut wird, welches Low-Budget-Mischpult sich für Broadcast-Zwecke eignet. Da nützt auch ein Link auf Thoman wenig, oder soll er nach und nach jedes Pult ausprobieren, mittels 30-Tage-Money-Back-Service? :wow:

    Radio46, teile mir per PN doch bitte mal Deine Telefonnummer mit und wann man Dich an den Wochenenden am besten telefonisch erreichen kann. Das Thema ist für 1.000 Zeichen (existiert dieses Limit überhaupt noch?) zu komplex.
     
  8. Stereo-Fabi

    Stereo-Fabi Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Ich hätte da an soetwas gedacht: Edirol UR- 80 (Soweit ich sehen konnte, hat dieses Gerät auch zwei Eingänge für Mikros.)
    Vielleicht wäre aber auch dieses Gerät okay: Behringer BCF 2000
    Tut mir Leid wenn ich dir nicht helfen konnte. Ich kenne mich auf diesem Gebiet nicht so gut aus.
    Greets vom SF
     
  9. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Und was soll er damit per MIDI steuern? :confused: Das wäre ja so, als würde ich mir eine Glühbirne auf den Tisch legen und mich wundern, weshalb sie nicht leuchtet wenn ich den Lichtschalter betätige.

    Wieviel dürfte es denn kosten?
     
  10. Radio46

    Radio46 Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    maximal 150,- €
     
  11. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Vier Mono- und vier Stereo-Eingänge sehe ich als Mindestvoraussetzung für ein geeignetes Mischpult an. Die Fader sollten leichtgängig und einen Reglerweg von 100 mm aufweisen, idealerweise noch über einen Startkontakt verfügen, für Fernstart, Rotlichtsteuerung, Abschaltung der Studio-Lautsprecher. Da (halbwegs brauchbare) VCAs in der Preisklasse unmöglich sind, würde ich nicht auf Billigfader setzen, sondern auf Alps setzen. Doch selbst damit ist Dein Budget weit überschritten, denn alleine die Fader würden sich auf ca. 190 Euro belaufen.

    Wenn Du nicht mehr Geld investieren kannst, dann bleiben nur die üblichen DJ-Pulte aus dem Elektronik-Discounter. Über die Audioqualität und die Verarbeitung sage ich besser nichts, auch nichts über deren typischen Komponenten. Selbst ohne Kristallkugel werde ich Dir jedoch sagen können, dass Du mit so einem Mischpult nicht glücklich werden wirst. Die Euphorie wird bald durch Frust abgelöst werden und Dich zu der Erkenntnis bringen, dass es doch besser gewesen wäre noch eine Weile lang Geld für etwas Ordentliches zu sparen.
     
  12. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Im Prinzip richtig, aber das hilft ihm momentan nicht weiter - da würde ich lieber doch auf ein "Billiggerät" setzen - es gibt auch da durchaus "brauchbare" Sachen - und dann evtl. auf was "richtiges" sparen... bei der "Senderfluktuation" in diesem Bereich könnte sonst eine teure Investition, wenn man dann nach 3-6 Monaten wieder aufhören muß, fatal sein. Dann lieber ne Nummer kleiner anfangen und wenn sich das ganze dann etabliert hat und wächst, ist auch wieder ein wenig was angespart für das bessere Mischpult...

    Was nie verkehrt ist, wäre mal bei ebay zu schauen, da gibts manchmal auch noch gute Geräte zu annehmbaren Preisen - allerdings ist das so ne Sache für sich... man weiß nie, was das gute Gerät schon durchgemacht hat... aber wie heissts so schön - no risk no fun....

    Gruß,
    Croydon
     
  13. TLM103

    TLM103 Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    viele kleine webradios verwenden das Behringer DX 1000, ist zwar ein dj-mischpult mit nem haufen schnickschnack aber es taugt und die mikrofonzüge klingen auch ordentlich solange man den xlr input fürs mikrofon nimmt.
    wird bei behringer seit kurzem zwar nicht mehr hergestellt, ist aber auf ebay noch sehr oft zu haben. hatte das pult auch lange im einsatz und kann nichts schlechtes darüber sagen :)

    gruss
    t.
     
  14. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    In der FAQ ist von "Suchfunktion" die Rede. Ich selber habe bereits mehrere Beiträge um THema Mischpulte geschrieben, da ich mich ebenfalls mal nach Semi-Profi-Werkzeugen umgeschaut habe. Darauf wird der Verweis auf die FAQ sicher bezogen sein.

    Zum Beispiel wären Dir folgender Beitrag aufgefallen:

    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=9981&highlight=mischpult+webradio

    Davon ab, wäre das sicher eher ein Thread für die Studio- und Sendertechnik, Lowbudgetbereich. Auch hier könnte man fündig werden, wenn man mal "Mischpult" und "Low budget" mischt. Oder "Mischpult" und "Webradio" o.Ä.

    Es existieren wirklich schon hilfreiche Beiträge dazu.. Massig! Augen auf!

    SdFH
     
  15. Radio46

    Radio46 Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Hallo,

    also ich schwanke jetzt zwischen

    1) e-mix MP1200
    2) Behringer BCD-2000

    Welches ist besser geeinet und warum?
    Wie muss ich damit umgehen, wenn ich über Shoutcast Input sende?

    Danke
    Radio46
     
  16. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    @Radio46:
    Habe mir auch die beiden Dinger angeschaut. Genauer gesagt habe ich fast 2 Wochen im Internet nach der optimalen Lösung gesucht und eigentlich nicht gefunden. Besser gefällt mir das e-mix MP1200, was aber auch teurer ist, aber z.B. Jingle-Tasten hat.

    Dann habe ich aber die e-mix Software, die man ja gratis bekommen kann, ausprobiert. Damit kann man eigentlich alles testen - über die normale Soundkarte. Allerdings fand ich total störend, dass die eigene Stimme im Kopfhörer nur sehr verzögert zu hören ist. Und das wird sich lt. Hersteller auch nicht ändern. Erst evtl. mit der übernächsten Softwareversion, sagt der e-mix-Support. Naja.

    Beide Geräte haben mir persönlich auch zu wenig LINE-Eingänge. Das e-mix hat zwar LINE-IN und MIC, aber (1) nur einer davon kann genutzt werden.

    Ich werden mir jetzt ein analoges Mischpult besorgen, habe das VMX 1000 von Behringer im Visier, und werden die e-mix Software auf dem PC installieren. Ob ich damit glücklich werde kann ich erst in einer Woche sagen...
     
  17. Wilson

    Wilson Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Ganz ehrlich?

    Ich halte von beiden Pulten gar nichts. Das e-mix MP1200, so praktisch es auch aussehen mag, so ist es eher ein Spielzeug für den Hobby-DJ.

    Ich würde, wenns denn was Billiges sein soll, eher mal bei Behringer in der UB Serie gucken (hier zum Beispiel). Dazu einen handelsüblichen Rechner mit (meinetwegen, weil kostensparend) stinknormaler Soundkarte und mAirlist (erstens kostenlos, zweitens kann es die drei Ports einer normalen Soundkarte als Ausgänge benutzen).

    Hat den Vorteil, dass das Pult Phantomspannung hat (damit Großmembranen funktionieren), die Soundqualität in Ordnung ist und mAirlist gleich die Jinglecart mitbringt.

    Und Du bist (exclusive Rechner, den ich mal als vorhanden voraussetze) mit 159 Laschen plus Porto dabei.

    Gruß
    Wilson
     
  18. .Dotted

    .Dotted Benutzer

    Mischpult für Webradio?

    Hallo liebe Radiomacher!

    Ich habe für ein Webradio folgendes vor:

    Ich m,öchte meinen älteren PC als Musikarchiv benutzen. Dafür brauche ich zunähcts ein Programmm das sozusagen einfach nur 2 CD Player simuliert (ähnlich wie bei SAM) wo man aber auch jedem Player eine Sounkarte als Output zuweisen kann. Das Programm sollte wirklich nicht viel mehr können nur halt noch das durchsuchen der Datenbank. Frage: Gibt es sowas?

    Dann meine zweite Frage: Könnt ihr mir ein Mischpult empfeheln, das 3 Stereo eingänge hat (2xPC + 1 Reserve für CD, MP3 Player etc) und zusätlich noch 2 Monoeingänge (Mic)? Außerdem sollte es 2 (besser 3) getrennt Regelbare Outputs haben (1x StreamPC + Kopfhörer)

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

    Bis dann
     
  19. cevou

    cevou Benutzer

    AW: Mischpult für Webradio?

    Software: mAirList
    Pult: Behringer DX1000
     
  20. .Dotted

    .Dotted Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Kann ich mit dem was anfangen?
     
  21. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Das ist eher ein Studio/Musikerpult.

    Ich denke, für deine Zwecke ist ein Discomixer besser geeignet. Würde davon abraten und was anderes suchen.
     
  22. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Mischpult wäre z.B. das MX660 von Vivanco oder das MPX48 von IMG ausreichend - letzteres hat allerdings nur einen Mikro-Kanal.

    Software - wurde schon genannt, ansonsten könnte ich noch MP3Tunes vorschlagen, falls es das noch gibt - war seinerzeit (vor 2 Jahren) Shareware für 10 Euro und konnte schon so einiges, was die "großen" Programme auch können...

    Gruß,
    Croydon
     
  23. moon

    moon Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Hallo,

    ich bin gerade dabei mir mein Equipment für den Sendebetrieb zusammen zu stellen. Die Software habe ich bereits, ich nutze DRS2006, ein günstiges Großmembran Mikrofon (t.bone SC450) für den Anfang, habe ich günstiger bei eBay erstanden. Nun benötige ich jedoch noch ein Mischpult. Ich bin mir nicht sicher welches Mischpult ich nehmen soll, bzw. welche Funktionen es haben sollte. Durch das Mitlesen hier im Forum z.B. habe ich erfahren das dass behringer DX-1000 ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis hat, jedoch würde ich gerne auch einderes nutzen welches evtl. sogar etwas mehr kostet aber solider ist. Ich beschreibe mal wie ich das Mischpult einsetzten möchte.

    Ich hatte mir es so gedacht: Den PC (auf dem Sie Radiosoftware DRS2006 läuft) über die 1. Soundkarte an den Mixer anschließen. Das Musiksignal jedoch über die Software faden, also am Mixer nix verstellen, sondern den Kanal auf lassen. Das Mikrofon an den Mixer ran und über das Mischpult steuern. Das Mastersignal dann wieder über die 2. Soundkarte in den PC zurück schicken. Einen CD-Player ebenfalls an das Mischpult anschließen um auch CDs direkt abspielen zu können. Einen Stereo-Kanal als Reserve wäre wohl auch nicht schlecht, aber nicht zwingend erforderlich

    Ist oben genannte Lösung sinnvoll oder habe ich da einen Denkfehler drin, bzw. geht es einfacher oder besser? Was für Möglichkeiten (Funktionen/Ausstattungsumfang) sollte ein Mischpult für meine zwecke also mitbringen, evtl. sogar konkrete Vorschläge für Modelle? Ich hatte mir von Yamaha mal das MG 12/4 FX angesehen, wäre das was? Wenn nicht warum?

    Ich bedanke mich jetzt schon mal für Tipps und Vorschläge.
    Gruß
    moon
     
  24. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    Ist im Prinzip vom Ansatz her schon ok so, und ich denke das Behringer dafür auch eine gute Basis... kommt halt drauf an, was man später draus machen will...

    Gruß,
    Croydon
     
  25. Phoenixradio

    Phoenixradio Benutzer

    AW: Welches Mischpult für Computer/Webradio?

    also genau die gleiche mischung von Mikro und Mischer schwebt mir auch vor ... ich denke, da es hier ja doch sehr viele nutzen ist das wohl auch was gutes *g*

    aber auch ich lese gerne weitere vorschläge
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen