1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von Felix K., 24. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Felix K.

    Felix K. Benutzer

    Hallo,

    ich suche (primär für Webradio und Choraufnahmen) ein neues Mischpult. Momentan besitze ich das Behringer UB1622FX-Pro, was mit vier Mono- und vier Stereoeingängen leider etwas zu klein ist.

    Ich benötige demnach mindestens folgende Ausstattung:
    - 5-8 Mikrofoneingänge, idealerweise mit kanalweise schaltbarer Phantomspeisung (4-6x Chor, 1-2x Solist)
    - 4-5 Stereoeingänge (1x mAirlist Player A-B, 1x mAirlist Cartwall, 1-2x Turntables, 1-2x CD-Player)

    Weiterhin sollte das Pult mindestens zwei unabhängig Schaltbare Ausgänge besitzen, um PC und Monitore getrennt anfahren zu können. Ein AUX-Ausgang wäre weiterhin nicht schlecht, um ein Telefon anschließen zu können.

    Ganz wichtig ausserdem: nach Möglichkeit kein Behringer-Plut, die haben mich leider in der letzen Zeit enttäuscht (Fader zu kurz, schwergängig, keine saubere Kanalabschaltung und -trennung)

    Ich wäre erfreut, wenn ich ein paar Tipps von euch bekommen könnte, was ich da kaufen kann (Preislimit liegt vorraussichtlich ab April bei ca. 600 EUR) - oder kalkuliere ich da irgendwas falsch (Anzahl der Kanäle o. ä.)?
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Hallo Felix,

    schau dir mal das Yamaha MG 166C an.

    8 Mikrofonwege, Phantomspeisung, genügend AUX-Wege.
    Nur bei den Stereos wird es ein wenig eng. 4 sind garantiert.
    Den fünften bekommst du entweder über den "2TR in" (Drehpoti, kein Fader!) oder einen Aux Return hin.
    Getrenntes Monitoring / Master ist möglich.

    Allerdings hast du auch hier "nur" kurze Fader: 60 mm.
    Hat mir aber noch nie Probleme bereitet.

    Gruß, Uli
     
  3. Felix K.

    Felix K. Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Ja, das schaut doch schonmal ganz nett aus :)

    Ich denke mal, ein Drehpoti sollte Für Jingles ausreichen :)

    Das sollte auch reichen. Problem beim Behringer ist nur, dass die Fader recht schwergängig sind im vergleich zu anderen Pulten, die ich bisher gesehen habe.
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Rückfrage eines Kollegen neulich (Austausch unter Yamaha-Kollegen): Ihm war aufgefallen, dass einige Fader leichter gehen als andere - ob sie ausleiern würden?

    Antwort: Jein. Oft benutzte Kanalzüge gehen leichter als selten benutzte.
    Funktionseinschränkungen konnte ich aber noch keine feststellen.
    Also immer schön alle Fader gleich intensiv nutzen. :cool: Könnte dir anfangs etwas schwergängig vorkommen, aber das gibt sich sehr schnell.
     
  5. Felix K.

    Felix K. Benutzer

  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Meine Begeisterung für Omnischr*** hält sich stark in Grenzen.

    Es schrieb der Ex-Mobil-DJ, der sich mit Kollegen ausgetauscht hat und von ihren Erfahrungen profitiert hat.
     
  7. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Würd ich dir auch eher von abraten!

    Machen zwar auf den ersten Blick nen guten Eindruck aber du ärgerst dich nach kurzer Zeit wenn das Equipment dann Schrott iss :(

    Ich erinnere mich da nur an meine Ex-Plattenspieler von dieser Marke:
    klassischer Nachbau der 1210er von Technics. Nach wenigen Monaten normaler Nutzung hatten die Teile extremste Gleichlaufschwankungen!!! Der Teller hat einfach mal wild beschleunigt zwischendrin!

    Also von daher trau ich da selbst Behringer-Pulten noch mehr zu ;):D
     
  8. AlexS

    AlexS Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Wie wäre es mit dem Allen&Heath ZED-14?

    Lange Fader
    6x Mic/Line
    4x Stereo-Line
    2x Aux Pre-Fader
    2x Aux Post-Fader
    separater, regelbarer Ausgang für Monitor
    integriertes USB-Interface (vom Pult direkt in den Rechner oder umgedreht aus dem Rechner auf einen Stereokanal)

    Grüße,
    Alex
     
  9. Schorschrnlt

    Schorschrnlt Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    wie wäre es mit Allan&Heath WZ3 20S

    [​IMG]

    llen & Heath MixWizard WZ3 20S


    Features:

    * Eingänge: 4x Mikrofon XLR-/Line Klinke, 8x Stereo Line Klinke/Cinch
    * Inserts für Monokanäle und Master
    * 4-Band EQ
    * 2x semiparametrische Mitten
    * AUX-Sends: 2+4 pre
    * 2 Stereo Returns
    * Main-Mix-Out/*sym.: XLR/*Klinke
    * Weitere Main-Out: 2x Stereobus, Monobus
    * PFL/*AFL/*SOLO-Bus
    * Kanal On/*Kanal-Mute
    * Mit 48V Phantomspannung
    * Schwenkbares Anschlussfeld
    * Dual-Stereokanäle Klinke/*Cinch
    * 2 Gain-Regler
    * Internes Netzteil
    * Maße: 483 x 192 x 530 mm
    * Gewicht: 10 kg

    Gruß David
     
  10. Timolito

    Timolito Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Hallo Uli :wow:
    __________________

    So, jetzt aber erstmal
    Hallo Felix,

    Ich persönlich würde mich auch Ulis Meinung anschließen, das Yamaha währ' bestimmt keine schlechte Wahl! Ich bin mit der Verarbeitung seeehr zufrieden und nun bin ich auch davon überzeugt, das den oft beutzten Kanalzügen nichts passiert :D

    LG
    Timo
     
  11. Felix K.

    Felix K. Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    passt irgendwie nicht ganz zu
    (Thomann 1566 EUR :)

    ---

    Der ZED-14 klingt auch ganz nett, wobei mir persönlich das Yamaha-Modell mehr zusagt.
     
  12. Sven76LDK

    Sven76LDK Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Das Yamaha dürfte Dich glücklich machen... Meine Erfahrung: Preis/Leistung: Unschlagbar!
    Ich habe hier im Schrank auch noch ein Yamaha-Pult liegen (MG-12/4).
    Für (fast) nichts würde ich mich davon trennen, obwohl ich mittlerweile zu Gunsten der langen Fader und der Anzahl der Stereo-Kanäle auf nen Soundcraft ES (10xLine-in, davon alternativ 2xPhono) umgestiegen bin...

    LG
    Sven
     
  13. naumi

    naumi Benutzer

    AW: Welches Mischpult? (Viele Stereoeingänge)

    Wenn du allerdings 600€ ausgeben "willst" könntest du auch direkt hierzu greifen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen