1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von lurchi, 18. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lurchi

    lurchi Benutzer

    Hi!
    Ich bin mal wieder am gruebeln, was fuer eine Radiostation denn wohl das am besten geeignete Streaming-Format für den Webstream ist!

    mp3 waere wohl am betriebssystem-unabhaengigsten - ich denke aber, dass ich im Vergleich zu WMA mehr Bandbreite (zum Hoerer) brauche, um eine aehnliche Qualitaet hinzubekommen, oder? Aber WMA braucht einen Windows-Streaming-Server ...

    Ogg ist wohl noch nicht ausreichend verbreitet - RealMedia in meinen Augen unrealistisch teuer.

    Wie sind Eure Erfahrungen?
     
  2. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Meiner persönlichen Meinung nach wäre mp3 am besten geeignet. Dennoch bieten die meisten mir bekannten Radiostationen überwiegend RealAudio und Windows Media an. Da sich das PodCast-Angebot von Radiostationen kontinuierlich ausweitet, spricht dies IMHO übrigens ebenfalls für mp3. Weshalb PodCast in einem anderen Format servieren als den Live-Stream?

    Eine weitere Rolle spielen Hardware-Player. Dort wird primär ebenfalls auf mp3 gesetzt, übrigens ohne mp3PRO-Unterstützung. Mir ist jedenfalls kein HW-Stream-Player bekannt, der mp3PRO unterstützt. Windows Media verstehen einige, RealAudio hingegen wieder nicht.

    Die Bandbreite des Servers und der entstehende Traffic ist für ein terrestrisches Radio wohl kaum ein Problem. Die Anzahl der maximal gleichzeitigen Hörer lässt sich begrenzen. Ebenso haben terrestrische Programme per Internet-Stream nicht Tausende von Zuhörern.
     
  3. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Na, Vorsicht. Bei Radio Eins (RBB) sind ausgelastete Serverkapazitäten doch ein permanentes Ärgernis. Und wenn man das Problem damit lösen will, Interessenten ggf. einfach auszusperren, kann man den Stream eigentlich auch gleich steckenlassen.
     
  4. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Zitat aus der FAQ von RadioEins (RBB):
    "Die Kapazitäten des rbb Audio-Servers sind begrenzt. Es ist also durchaus möglich, dass sämtliche "Leitungen" belegt sind."

    Ein limitierter Stream und ausgelastete Serverkapazitäten sprechen wohl nicht gerade für ein durchdachtes Streaming-Konzept, gell?

    Prinzipiell stimme ich Dir ja zu. Eine landesweite Radiostation wird es aber wohl kaum in den Ruin treiben, wenn eine ausreichende Anzahl an Streaming-Server betreiben. Man muss ja nun sicherlich nicht davon ausgehen, dass alle Hörer des Programms plötzlich ihre Radiogeräte ausschalten und das Internet neu entdecken. ;)
     
  5. seventeen

    seventeen Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Also mp3 hat wirklich den Vorteil, dass man alle erreicht. Es bietet sich mp3pro an, dass mit 32kbps/mono klanglich okay geht.

    ogg vorbis hört sich mit 72 kbps/stereo schon nach mp3 128 kbps/stereo an.

    Da empfiehlt es sich dann, den Hörern mit einem Browser-Player als Applet bei Bedarf den Stream zu ermöglichen. Das frisst aber je nach Computer erst mal an Ressourcen.

    Beispiele :

    bermudafunk

    Campusradio aus Dijon in ogg 72 kbps/stereo

    Der Applet-Player selbst :

    http://www.jcraft.com/jorbis/player/JOrbisPlayer.php

    Als Hörer gefällt mir MP3/OGG von der Playerauswahl und Unkompliziertheit bisher am besten.
     
  6. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Da es unter Linux u.ä. immer noch keine MP3Pro unterstützung gibt (ausser per Wine, was IMO nicht wirklich ne alternative ist), halte ich MP3Pro nicht für das geeignetste.
    Wenn der Server entsprechende Ressourcen hat, halte ich eine Kombination aus MP3Pro und OGG-Vorbis, kodiert on-the-fly mit Streamtranscoder am idealsten.

    Ich glaube, das es "das" Streamungformat (noch) nicht gibt, da nicht jedes für alle Plattformen erhältlich/nutzbar/verbreitet ist.

    Und es gibt nen HW-Player für MP3Pro: http://www.mp3prozone.com/products.htm
    Hab ich aber auch nur zufällig beim Suchen gefunden. Wie gut das Ding ist, kann ich nicht sagen, aber es besteht hoffnung, das dieser Codec in naher Zukunft auch in anderre HW-Player integriert wird.
     
  7. bobbe

    bobbe Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Wieso erwähnt denn niemand AAC+ ?
     
  8. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Weil AAC+ meines Wissens bislang nur mit Winamp abspielbar ist? (lasse mich gerne eines besseren belehren) Gibt es denn bei AAC+ auch schon Möglichkeiten, dieses unter Linux abzuspielen?

    Für Ogg Vorbis gäbe es im Übrigen noch einen sehr leicht zu installierenden DirectShow-Filter mit dem sich Ogg-Streams dann auch ohne Mucken in einen eingebetteten Windows-Media-Player abspielen ließen. (zugegeben, etwas Zusätzliches installieren zu müssen, wird schon wieder diverse Hörer abschrecken)
     
  9. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Es gibt zumindest einen AAC-Codec für Linux. Allerdings hab ich auf die Schnelle keine Info gefunden, ob es zwischen AAC und AAC+ nen Unterschied gibt (hab diesen Codec noch nie verwendet). Wenn ja, dann ist AAC+ auf Linux (noch) nicht verfügbar.
     
  10. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Okay, aber ich meinte nicht den Ghettoblaster. Sofern er nicht über einen Leitungsausgang verfügt, will man doch wohl niemanden zumuten, damit ein Radioprogramm zu hören. So schlecht kann Internetradio nun auch wieder nicht sein. ;)
     
  11. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Wenn du was portables willst, dürfte die einfachste Lösung ein PDA mit WindowsCE sein, auf den du Winamp installierst und nen Kopfhörer anschliesst. Im bereich von Hotspots ist dann per WLan auch Zugang zum Internet möglich :)
     
  12. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Nein Du, ich dahte an etwas, dass es mir erlaubt Streams über meine hemische HiFi-Anlage zu hören. Mobil bevorzuge ich - nun fällt mir der Name nicht ein - diesen Player, mit dem man auf Nokia-Handys per UMTS/GPRS-Flatrate zuhören kann.

    AAC(+) und Ogg scheinen mir noch nicht weit verbreitet genug zu sein, um der großen Masse dieses Format vorzusetzen. Um die Formatvielfalt zu erhöhen gerne, aber exklusiv auf diese Formate zu setzen, halte ich für derzeit noch nicht durchdacht.
     
  13. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    In dem Fall wirst du im einen Barebone o.ä. nicht drum rumkommen. Der Vorteil, du hast einen kompletten PC und kannst dementsprechend alles damit machen ;)

    Das Problem ist momentan, das es noch keine Ein-Chip-Lösung für MP3 pro gibt, so wie der VT1001 für MP3. Somit müsste die Dekodirung per Software erfolgen, was zumindest nen ARM7 oder ARM9 vorraussetzt. Die Kosten belaufen sich pro Gerät dann auf ca. 200-300€ (zumindest in Kleinserie) alleine an Material.

    Für MP3 einen Empfänger zu bauen, kostet hingegen nur ca. 30-50€. Somit hat auch kaum jemand interesse, ein entsprechendes Projekt zu starten. Nichtmal im Selbstbaubereich istr mir sowas bekannt, im gegensatz zu sehr vielen MP3-Projekten.

    Aber jetzt bin ich vom Thema weg, also genug mit der Fachsimpelei ;)
     
  14. lurchi

    lurchi Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Also koennte man als erstes Fazit sagen:
    mp3 ist am vielseitigsten, braucht aber ggf. eine hoehere Bandbreite
    (sowohl auf Server - was ja weniger Problem sein sollte, als auch bei Hoerer)
    - man sollte daher auch einen "kleinen" Stream fuer ISDN-User aufsetzen.
    Welche Raten wuerdet Ihr fuer den normalen und welche fuer den ISDN-Stream vorschlagen?
    Ausgangspunkt nach wie vor: terrestrisches Radio das Web-Stream als ERGAENZUNG anbietet
     
  15. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Für Moden darf es maximal 32kBaud sein, evtl. bei guter Leitung und gutem Modem etwas mehr
    ISDN 56kBaud (64kBaud gehen wegen dem Overhead nicht)
    DSL mindestens 96kBaud besser 128 kBaud

    Das ergibt, das 32kBit/s und 128kBit/s eine gute Kombination sein sollte.

    Und die verfügbare Bandbreite des Servers kann schon ein Problem werden. Falls der zusätzliche Traffic zusätzlich Geld kostet, ist es ein Problem, ein zweites, wenn die Hörer mehr werden und dann die Bandbreite nicht mehr reicht. Dann ist bei höherer Bitrate logischerweise schneller ein zweiter Server fällig. Und grad bei terrestrischen Radios können die Hörerzahlen auf dem Stream in die tausende gehen. Als Beispiel nemm ich mal Rock-Antenne und Antenne Bayern (bei den anderen dürfte es ähnlich sein)
     
  16. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Wäre ich der Entscheidungsträger würde ich drei mp3-Streams anbieten. 128 kbit/s reines mp3 für Hörer mit DSL, sowie 48 kbit/s mp3PRO für ISDN- und 24 kbit/s mp3PRO für Modem-Benutzer. Alle höherwertigen Raten halte ich fürs Hören per ISDN und Modem für zu gewagt. Schwankungen der Verbindungsqualität seitens des Hörers sollte man ebenso einkalkulieren, wie die Tatsache, dass der Hörer ggf. noch am Chat teilnimmt oder über die Website des Senders surft.

    Da es die ideale Bitrate für ISDN und Modem nicht gibt, hilft im Zweifelsfall nur probieren. Ich halte die von mir genannten Raten aber für praxistauglich. Es sitzt eben in den seltesten Fällen jemand vor dem PC, hört das Nebenbeimedium Radio und unternimmt sonst nichts im Internet. ;)
     
  17. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Also wir haben bei uns 5 Raten im Einsatz

    128kBit/s MP3 für DSL Use
    96 kBit/s OGG für MP3-Hasser ;)
    56 kBit/s MP3PRO für ISDN User
    32 kBit/s MP3PRO für Modemler
    18 kBit/s MP3PRO für Akustik-Koppler-Nutzer (oder auch GRPS)

    und noch nen internen 320 kBit/s Stream für die Kabelkopfstations- und Senderzuführung.
     
  18. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Eine Vorbildfunktion, wie ich finde. ;)
     
  19. lurchi

    lurchi Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Puh! Ganz schoener Rechenaufwand!
    Ihr nehmt wahrscheinlich den 320er und rechnet dann runter auf die andern Formate, oder?
     
  20. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Nee geht alles einzeln raus, kein Transcoding. MPEG Instanzierungen sind nämlich was ekelhaftes. Da kommt nur noch Verona Feldbusch-Sound "Blubb" raus.
     
  21. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Dann ist diese Config aber nichts für den 08/15-WebradioDJ. Denn ein Upstream jeseits der 256kBit dürfte noch kein standard sein.
    Aber das dürfte so ziemlich das Optimum darstellen, was man erreichen kann.
     
  22. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    Das ist alles was mp3 als Bitrate zulässt. Danach gibt es nur noch 1.5 MBit/s Linar PCM.
     
  23. lurchi

    lurchi Benutzer

    AW: Welches Streamformat für Web-Stream einer Radiostation?

    WOW! Ich haette jetzt gedacht ihr nehmt den besten und rechnet dann runter! Waere ja auch bandbreiten-sparender! Und mal ehrlich - die meisten Streaming-Server langweilen sich ja eh ... CPU-maessig gesehen!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen