1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Weltjugendtagsradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mehr-privatradio, 18. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    Von 8.August bis zum 21.August sendet das Weltjugendtagsradio über die 100.7 in Köln und über DAB in NRW und für die anderen auf Astra. Es werden Live Auftritte von Kardinal Meisner, den Papst und anderen Personen gesendet.

    Die Programmübersicht gibt es hier

    Was ist euere Meinung zum Weltjugendtagsradio? Ist das nicht eine gute Alternative für eine kurze Zeit in NRW?

    Ich bin gehöre nicht zu dieser Relgionsgemeinschaft finde aber den Sender echt angenehm. Vieleicht findet sich der ein oder anderer Nachwuchsmoderator.

    Hier gibt es mehr Informationen.
    http://www.das-weltjugendtagsradio.de/
     
  2. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

  3. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    "über die 100.7 in Köln "
    "auf der 88.7 heißt es WDR5-Das Weltjugendtagsradio"

    was erzählst du denn da für einen Mist ???

    die Frequenzen lauten 101,7 und 87,6 !!

    man sollte sich wenigstens die Links ankucken die man postet, da stehts nämlich auch so drin:rolleyes::wall:
     
  4. sp

    sp Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Und ARD und ZDF senden wieder mal das Gleiche. Dabei wollte man das doch unterlassen - wegen Gebührenverschwendung.
     
  5. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Ich verstehe es überhaubt nicht warum die ARD soviel Personal in den Jugendtag investiert, das ist doch nur ein katholisches Treffen und daher nicht für alle Bürger Deutschlands interessant. Die ARD und der WDR machen draus so ein großes Spektakel als ob morgen der Weltuntergang ist und man müsste unbedingt schnell noch alle Zuhörer informieren. Kann man mit den Gebühren nicht etwas sinnvolleres veranstallten?
     
  6. Radiotroll

    Radiotroll Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Dieses katholische Treffen ist aber ein Treffen von jugendlichen Gläubigen aus aller Welt. Daher hat es durchaus ein großes journalistisches Interesse verdient.
    Was allerdings gestern in Köln abging, hat für mich nix mit Verehrung eines kirchlichen Oberhaupts zu tun, sondern mehr mit einem Karnevalsumzug.

    Radiotroll
     
  7. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Gut erkannt, Radiotroll!
    Die Jugend der Welt kam nach Köln um mit dem Popstar Ratze zu feten. Wer ernsthaft glaubt, dass es da um Glauben geht/ging, sollte mal die Augen aufmachen...
     
  8. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Genau, bei dem nebenbei der derzeit wohl bekannteste Mensch der Welt mitmacht...
     
  9. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio


    Damit hast du recht Radiotroll und warum sollte man einen christlichen Kranveal im Radio übertragen. Das einzige gute am Sender ist die Musik und Moderatoren die alles machen dürfen was Ihnen grade auf dem Herzen liegt.

    Wenn Bush der mächtigeste Mann in Deutschland ist und eine Rede hält wird ja dafür auch kein extra Radiosender eingerichtet.


    Ich glaube das es kaum einen interessiert aber die Medien werben dafür fleißig.
     
  10. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Brei diesem "Weljugendtag" fühle ich mich verdammt an die Pfingstreffen der FDJ erinnert, v. a. was die Medienpräsenz angeht. Warum 2 große deutsche Fernsehsender (ARD und ZDF) am Wochenende gleichzeitig übertragen müssen ist mir ein Rätsel.

    Naja kein Wessi hat jeh behgriffen, warum einstmals dem Erich nebst ZK zugejubelt wurde. So tu ich mich halt schwer mit dem Papa... :p
     
  11. idontneedaname

    idontneedaname Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    die gleichzeitige übertragung ist jedenfalls GEZ-gebühren-sparender als ein normales Programm zu senden.
     
  12. razziaman

    razziaman Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Mn sollte nicht vergessen, dass der Karneval ja auch seine Ursprünge im kölschen Katholizismus hat.
    Soweit mir bekannt ist, steckt hinter dem Weltjugendtagsradio 87,6 der WDR. Hinter dem Weltjugendtagsradio 101,7 steckt jedoch das Bildungswerk des Erzbistums Kölns, welches auch gleichzeitig Träger des "domradios" ist. Über weite Tagesstrecken läuft also über diese Frequenz das "domradio" mit dem WJT-Programm. Für kurze Zeit hat man also die langersehnte UKW-Frequenz...
     
  13. Radiotroll

    Radiotroll Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Da fühl ich mich aber falsch verstanden, mehrprivatradio, denn ein extra Sender für den WJT finde ich voll in Ordnung, meine Kritik bezog sich allein auf die Fahrt des Papstes zum erzbischöflichen Haus am Abend. Da hatte ich etwas Bauchschmerzen und die Assoziation zum Karneval.

    Radiotroll
     
  14. mehr-privatradio

    mehr-privatradio Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Einer wäre ja noch fast in Ordnung aber das sind gleich zwei.
     
  15. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Ja, ein privater und ein Öfi-gleichmäßige Verteilung :D
     
  16. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    "Soweit mir bekannt ist, steckt hinter dem Weltjugendtagsradio 87,6 der WDR"

    da sich der Sender WDR 5 WeltjugendtagsRadio nennt ja
     
  17. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Eigentlich sollte es doch möglich sein diese Frequenz für Domradio dauerhaft zu nutzten. Auch wenn es ggf. Störungen mit benachbarten Programmen geben könnte.Zumindest die Stadt Köln könnte aber versorgt werden und ein Zugewinn zur Programmvielfalt ist es auch. Jedenfalls würde ich lieber Domradio auf der 101,7 hören als eines der Deutschlandradios. Mich würde dennoch interessieren, was für eine Lizenz Domradio beantragt hat. Ich tippe mal auf eine Lizenz für ein Veranstaltungsradio.
    Das der WDR nun auch ein eigenes WJT-Radio macht, beruht meiner Meinung nach auf dem uralten Konkurrenzdenken zwischen offentlich rechtlichen und privatfinanzierten Sendern. Im Grunde hätte man das WJT Radio auch auf WDR 5 oder auf ner anderen WDR Welle machen können.

    Ja, das kommt mir irgendwie bekannt vor. Eine ähnliche Begründung bescherte uns die sechste WDR Hörfunkwelle Funkhaus Europa. :wall: Anfangs sagte man auch das das auf der 103,3 kein eigener Sender, sondern nur ein Zusatzangebot von WDR 5 sei. Mal sehen wenn die 101,7 dauerhaft an Domradio geht, ob da nicht auf der 87,6 ein weiterer Ableger von WDR 5 entsteht. :D
     
  18. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    das Programm hieß ja früher auch WDR 5 Funkhaus Europa

    zur 87,6 - die soll angeblich an Eins Live gehen, Funkhaus Europa dadrauf wäre aber sinnvoller, wie auch immer, die Frequenz dient doch nur dazu HR3 zu stören

    man nimmt sich halt was man kriegen kann:rolleyes:
     
  19. Funkbude

    Funkbude Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Die 87,6 nutzte Einslive schon vorher für ein "Zusatzangebot" ,sofern es dies in letzter Zeit überhaupt noch gab. :D
     
  20. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    das war nur ne Testschleife mit einer schlichten WDR-Ansage
     
  21. razziaman

    razziaman Benutzer

    AW: Weltjugendtagsradio

    Die 101,7 lief offiziell als Veranstaltungsradio. Deswegen wurde die Frequenz auch über einige Tagesstrecken gesplittet und von einer Weltjugendtagsredaktion bedient. Über weite Teile des Tages wurde dann als "Mantelprogramm" domradio aufgeschaltet.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen