1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer kennt noch "hr3 - Straße frei?"?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Ganztageshörer, 02. April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Und nein, das gehört nicht in die Radio-Nostalgieecke, weil das eine Fernsehsendung war. Warum wurde die eigentlich eingestellt? Ist doch eigentlich ein sinnvolles Programm für morgens ...
     
  2. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    Fällt mir irgendwie schwer, bei mit Radioprogramm unterlegten festinstallierten Autobahnkameras aus dem letzten Jahrzehnt nostalgisch zu werden bzw. ein Gefühl des Vermissens zu entwickeln.
     
  3. grün

    grün Benutzer

    Pop & Weck war auch mal zeitgleich in Fernsehen zu sehen und im Radio zu hören. Langweilig und überflüssig wie sonst noch was!
     
  4. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @grün:
    Sehe ich nicht so; dann wäre die "Space Night", für die die Zuschauer letztens kämpften, im BFS auch "langweilig und überflüssig".

     
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @grün:
    So eine ganze Sendung habe ich mir auch nicht angeschaut, aber zwischendurch mal reinzuschalten, und den Leuten bei der Arbeit zuzuschauen war schon ganz interessant.
     
  6. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Außerdem wird das SWR3-Grillfest mit Lafer dieses Jahr auch im TV übertragen. Also wieder Radio im Fernsehen.
     
  7. grün

    grün Benutzer

    Das ist ja auch o.k., da passiert ja auch was und man kann dem Lafer beim Zubereiten zuschauen, insofern schon interessant. Aber bei Pop & Weck TV wurden halt überwiegend nur irgendwelche Zettelchen in die Luft gehalten oder man sah irgendwie gelangweilte Moderatoren. Das meinte ich damit. Wenn während der Sendung "wirklich" was passiert, habe ich überhaupt nichts dagegen, diese auch im Fernsehen zu zeigen.
     
  8. Maschi

    Maschi Benutzer

    "Damals" gab es aber noch keine Webcams etc. und der Blick in die 90er-Jahre Studios war durchaus interessant, beim BR gab es das immer für 1 oder 2 Wochen im Oktober auch. Netter Zusatzaspekt bei letzteren: es durfte im Fernsehen keine Werbung gesendet werden und so überbrückte man die Blöcke mit Blicken hinter die Kulissen (Bayern 1) oder der Verkehrsmusik nonstop (B 3), jaja, das hatte schon was ;) Vom Aspekt des "über die Schulter gucken", dass das keine große TV-Unterhaltung war, ist klar. Aber was ist das heutzutage schon noch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. April 2014
  9. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Ach ja: Bei den Hitparaden von SWR1 und SWR4 gibt's ja auch während der ganzen Sendung einen Videolivestream - wie wäre es mit sowas im TV?
     
  10. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    "Pop & Weck-TV" fand ich im Gegensatz zu den Staukameras auch interessant. Gerade mit dem Fax als quasi noch einziges Kommunikationsmedium und dem Schriftgenerator, der heute von jedem Freewareprogramm übertroffen wird, hatte es etwas Besonderes. Außerdem sah man auch auf dem Weg tatsächlich zum ersten Mal die Gesichter zu den Stimmen und wie es überhaupt in einem Radiostudio aussieht. Internet war noch weit weg. Ganz sicher war es nicht dafür gedacht, sich drei Stunden vor die Glotze zu setzen.

    Das hat beim hr niemanden gestört. Wahrscheinlich weil sonst während des Testbilds auch die Werbung gelaufen wäre.
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  11. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Jetzt mal aus Interesse: Was war der Schriftgenerator?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen